Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Gast20141208
        Die Gewinnmarge beim iPhone liegt bei ca. 40%.
        Quelle: Gerichtsverfahren zwischen Apple und Samsung, wo es um ca. 1 Milliarde ging;

        So, wenn Entwicklungs-, Verkaufs- und Sonstwaskosten nichts mit dem Preis zu tun haben, frage ich mich schon, was mit den restlichen ca. 60% ist.
        Materialkosten sind das ja nicht, aber egal.
      • Von JimSim3 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Quat
        iPhone hält hier doch nur als Pseudonym für alle iOS-Geräte her.
        In sofern, "journalistsch über den Daumen baldowert" ja! Nur löst das nicht euren Streit, weil ich einfach nur alles in einen Top werfe.
        Ohne iOS-Device kein Erfolg bei iTunes und AppStore, ohne iOS kein iOS-Device, ja und ohne iTunes und AppStore nicht dieser Erfolg beim "iPhone".
        Versucht ihr nicht beide, etwas auseinander zu dividieren, was zusammen gehört.
        Jedes einzeln ist nichts ohne die beiden Anderen.

        Das hab ich eigentlich auch versucht dar zu stellen... Ich glaub Cook hat das auch so verstanden... Das Geschäftsmodell von Apple ist es nun mal eine Plattform bereit zu stellen. Nen Strich zwischen Hardware und Software zu ziehen fällt da extrem schwer.

        Zitat von Nailgun

        Es war in den letzten Jahren immer wieder zu lesen, dass das iPhone für einen Großteil des Gewinns von Apple verantwortlich ist und jetzt willst du mir erzählen, dass sie mit einem OS, das nur beigegeben wird und den Prozenten, die App-Entwickler abdrücken die meiste Kohle machen?
        Ok...
        Nein, das sag ich nicht. Ich sage, das Apple auch ohne Probleme das iPhone zu den Produktionskosten verkaufen könnte und ihr Geschäftsmodell immer noch genug Gewinn abwerfen würde. Die Preise sind nur so hoch, weil sie immer so hoch waren, mittlerweile quasi Teil des Apple-"Exklusiv"-Image sind und der Kunde sich nicht beschwert. Klar, nimmt man den Gewinn da gerne mit... Würde ich genauso machen, wäre ja doof wenn man das nicht durchziehen würde... Und der Gewinn ist eben dank üppiger Margen eklatant hoch... (Um mal wieder den Bogen auf das Thema zu kriegen... ) Die Entwicklungs-, Verkaufs- oder Sonstwaskosten haben nichts mit dem Preis des iPhones zu tun:
        Denn wenn Apple mehr als ~20Mrd. € Gewinn im Jahr mit dem iPhone macht (also mehr als mit iTunes / App Store, wie du sagst) dann muss die Marge ja ziemlich knackig sein.
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        iPhone hält hier doch nur als Pseudonym für alle iOS-Geräte her.
        In sofern, "journalistsch über den Daumen baldowert" ja! Nur löst das nicht euren Streit, weil ich einfach nur alles in einen Top werfe.
        Ohne iOS-Device kein Erfolg bei iTunes und AppStore, ohne iOS kein iOS-Device, ja und ohne iTunes und AppStore nicht dieser Erfolg beim "iPhone".
        Versucht ihr nicht beide, etwas auseinander zu dividieren, was zusammen gehört.
        Jedes einzeln ist nichts ohne die beiden Anderen.
      • Von Gast20141208
        Zitat von "JimSim3;6823446"
        Ernsthaft? Das ziehst du aus meiner Aussage? Ich dachte ich hätte die Rolle des "Geschäftsmodells" eindeutig betont, wenn man untersucht wie und wo ein Unternehmen ihr Gewinn her holt... Abgesehen davon willst du nicht ernsthaft dein tolles an eine beschränkte Anzahl an Hardware angepasstes iOS mit dem Moloch Windows vergleichen, oder? Microsoft eilt zur Rettung von Apple... Mal wieder. Aber ja, natürlich dürfte die Marge bei Windows auch relativ hoch sein... Hast du dich noch nie gefragt wie Bill Gates so reich geworden ist?
        Weil er seine Seele verkauft hat?

        Es war in den letzten Jahren immer wieder zu lesen, dass das iPhone für einen Großteil des Gewinns von Apple verantwortlich ist und jetzt willst du mir erzählen, dass sie mit einem OS, das nur beigegeben wird und den Prozenten, die App-Entwickler abdrücken die meiste Kohle machen?
        Ok...
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von "JimSim3;6823288"
        Das ist ja keine Neuentwicklung sondern "einfach" eine Weiterentwicklung


        Gerade iOS 8 ist mehr als nur eine Weiterentwicklung

        Nichtsdestoweniger bleibe ich bei meiner Meinung: Da bei Apple Software und Hardware eng verzahnt sind und Apple beides in Eigenregie entwickelt zählt auch beides zu den Kosten eines iPhones.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1137178
iPhone 6 Plus
iPhone 6 (Plus): Detail-Infos zum A8-SoC und zur hohen Gewinnmarge
Der neue A8-Prozessor, der im iPhone 6 und iPhone 6 Plus arbeitet, wurde inzwischen bereits genauer analysiert und dabei festgestellt, dass der SoC bei TSMC produziert wird und, wie in manchen Gerüchten vermutet, der Auftragshersteller das 20-Nanometer-Verfahren verwendet. Die Herstellung der Smartphones soll Apple maximal nur 263 US-Dollar kosten.
http://www.pcgameshardware.de/iPhone-6-Plus-Smartphone-259505/News/Infos-A8-SoC-hohe-Gewinnmarge-Apple-1137178/
26.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/Apple_iPhone_6_1-pcgh_20140910150123_20140916174433_b2teaser_169.jpg
iphone 6,apple
news