Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Das musst du die Wettbewerbshüter fragen. Im Tablet-Markt ließe sich schon wesentlich eher mit einem Monopol argumentieren. Habe aber noch nicht gehört, dass da jemand gegegen Google oder Apple geklagt hätte.
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Apple hat rund 8% Anteil am Notebookmarkt, Google taucht afaik nicht mal in den Statistiken auf. M$ kommt umgekehrt auf 90% und bei Desktop-PCs noch mehr. Letzteres IST eine marktbeherrschende Stellung, die man missbrauchen kann. Ersteres garantiert nicht.

        Aber was ist bei Smartphones und Tablets von Google oder Apple anders? Die beiden teilen sich den Markt zum größten Teil alleine. Warum werden diese Geräte anders behandelt als PCs?
      • Von FrozenLayer Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Apple hat rund 8% Anteil am Notebookmarkt, Google taucht afaik nicht mal in den Statistiken auf. M$ kommt umgekehrt auf 90% und bei Desktop-PCs noch mehr. Letzteres IST eine marktbeherrschende Stellung, die man missbrauchen kann. Ersteres garantiert nicht.
        Na, mal sehen wann der Browserauswahlbildschirm bei Android kommt. ;D
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Apple hat rund 8% Anteil am Notebookmarkt, Google taucht afaik nicht mal in den Statistiken auf. M$ kommt umgekehrt auf 90% und bei Desktop-PCs noch mehr. Letzteres IST eine marktbeherrschende Stellung, die man missbrauchen kann. Ersteres garantiert nicht.
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Das mit den Browsern bei Windows habe ich eh noch nie verstanden. So gut wie jedes OS bringt einen vorinstallierten Browser mit. Sei es Safari auf Mac oder Chrome auf Google-Betriebssystemen. Beide haben gerade in Hinblick auf die Verbreitung mobiler Devices genau so eine, wenn nicht gar inzwischen sogar deutlich höhere, Reichweite als Windows. Warum ist es also Google und Apple weiterhin erlaubt, den eigenen Browser vor zu installieren, Microsoft aber nicht?

        Sollte das kostenlose Windows tatsächlich kommen, wäre dies sicher für viele ein Anreiz, es zumindest mal auszuprobieren. Allerdings frage ich mich, was sich MS da für Einnahmen durch Werbung erhofft. Zumindest in Deutschland sind alternative Browser seit jeher schon sehr stark, so dass wahrscheinlich nicht wenige schnell nicht mehr mit einem Bing-IE surfen würden.
        Also gehe ich davon aus, dass die Werbung wohl auch anderweitig auf dem Desktop erscheint. Ich bin mal gespannt, wie penetrant diese Ad-Ware dann ist, falls sie kommt, oder ob sie sich einfach entfernen lässt und man somit für lau ein "sauberes" Windows erhält.

        Ok, auch beim normalen Windows 8 bindet man sich inzwischen ja schon beinahe zwingend per Account an MS, zumindest hier haben sie also eh schon mit Google gleichgezogen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1112222
Windows 8
Windows 8.1 mit Bing: Kostengünstige Alternative zu Chrome OS & Co. für OEM-Partner?
Windows 8.1 mit Bing war diese Woche ein heißes Thema. Nun gibt es neue Informationen aus einem Leak. So soll Microsoft Windows 8.1 mit Bing und Internet Explorer als Standard-Anwendungen zu geringen Lizenzkosten an Komplettsystemanbieter weitergeben, die es auf Low-Budget-Geräten einsetzen können.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-8-Software-237450/News/Windows-81-Bing-Kostenguenstige-Alternative-OEM-Partner-1112222/
06.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/Metro-pcgh.jpg
microsoft,windows 8
news