Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Seppinator
        Meine persönliche Bescheidene Meinung ist: Windows 8 ist genial.....für Mobile touch Geräte.
        Auf meinem Nokia gefällt es mir sehr gut.
        Aber heye! Was mach ich mit meinem Wohnzimmer? 4k super hd ohne touch...
        Mal im ernst. Ich bin doch nicht Inspector Gadget mit 3 Meter langen armen.
        Ich hab keine Lust auf meinem scheiß teuren riesen Fernseher mit den Fingern rum zu wurschteln.

        Mobilität ist gut, entspannt zu Hause ist besser. Gegen meine kleine Enermax Aurora Micro ist jeder "touch" auf der Couch (Mal abgesehen der von meiner Frau) heillos unterlegen. Computer sind schon lange mobil aber immer noch nicht Wohnzimmerfähig.
        Extrem schwache Vorstellung von Mikrosoft und im Home Bereich ein Rückschritt gegenüber 7 um Welten.

        Endlich wieder direkt sound? wer braucht das denn heute noch? Ist ja beinahe so als ob jemand mal behauptet hätte aus der Blechbüchse kommt Musik...Da musst eh mit USB ran und nem High End DA Wandler.
      • Von lordwoodo Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Ronaldiabolo

        Wenn die Leute mal aufhören würden, ihre Zeit mit Erbsen zählen zu verschwenden und sich etwas mit dem neuen Betriebssystem auseinander setzen, würden sie schnell bemerken, was für ein Sahnebonbon MS da entwickelt hat, wer braucht schon den antiquierten Startbutton??? Window-Taste drücken und alles steht wunderbar sortiert wie in jedem Smartphone zur Auswahl, damit sollte inzwischen doch jeder vertraut sein... irgend ein Programm suchen, einfach die ersten Buchstaben mitten ins Bild tippen und schon werden alle Programme mit entsprechendem Anfangsbuchstaben aufgelistet, ALT+F4 bei geöffnetem Desktop drücken, alle Fenster werden der Reihe nach geschlossen und es werden Optionen zum Herunterfahren, Neustart etc. angeboten. Auch ohne Touchscreen äußerst komfortabel und, und, und...

        Also, wo ist das Problem außer der fehlenden Fähigkeit, sich auf Neuerungen einzulassen und mit ein bisschen Flexibilität an diese anzupassen.

        Also das ist jetzt nur meine Meinung, aber nach der verpasst jeder etwas, der sich Windows 8 verweigert


        Genau da leigt das Problem. Die Neuerungen! Nur was alt ist ist gut .

        Klar es rennt nicht jede Software problemlos, aber ich habs auf einer Uraltkiste(Q6600) alles passt und läuft ohne Probleme.

        Den einzigen Kritikpunkt den ich feststellen konnte ist die lästige umschalterei zwischen Startbild und Desktop.

        Ich meine damit, wenn ich zb. den Browser im APP Mode benütze - und danach den Explorer oder Taskmanger öffne bin ich erst wieder im Desktop.
        Im Prinzip ist es mir egal auf welcher Oberfläche ich arbeite. Nur dann will ich dabei bleiben.
        Und wenn man den Startbildschirm mal anständig sortiert hat ist es nur noch ein Spass darauf zu arbeiten.

        Man sollt halt nicht immer beim ersten Problem sofort lautstark rufen : so ein Sch**s!
        lieber nicht kaufen und bei XP bleiben
        lg
      • Von marquee1 Gesperrt
        Zitat von DaStash
        Nach meinen Recherchen kann ich das nicht bestätigen. Laut metrostorescanner ist der Wachstum ziemlich konstant und gut und mittlerweile erhältn man knapp 80.000 apps.

        Danke für den Hinweis auf Metroscanner. Ich hatte folgende Infos gefunden: App-Stillstand bei Windows 8 - News Hartware.net
        Zitat
        Während Anfangs im Windows Store immer mehr Apps für das Betriebssystem Windows 8 erschienen sind, brechen Veröffentlichungs- und Wachstumsraten mittlerweile ein. Aktuell kann der Windows Store kaum Wachstum verzeichnen, was dafür spricht, dass Entwickler weniger Gefallen an der Plattform finden, als Microsoft sich erhofft hat. Dabei wären neue Apps für Windows 8 besonders wichtig, gerade um den Sprung ins Tablet-Segment zu schaffen. Anfangs veröffentlichten die Entwickler ca. 500 Apps pro Tag. Mittlerweile sind es nur noch 5000 Stück pro Monat.

        und im Zusammenhang damit: Über 65.000 Apps im Windows Store | dailyWapps
        Zitat
        Im April hat der Windows Store auf Monatsbasis den bisher stärksten Zuwachs an Apps zu verzeichnen. Von etwa 52.000 Apps im März, ist die Gesamtzahl auf über 65.000 angestiegen.

        Scheinbar trägt das aufgelegte Prämienprogramm für neue Apps reichlich Früchte.

        Für Windows Phone scheint es so auszusehen: News - Windows Phone 8 - Windows Phone Store zhlt 145.000 Apps, wchst nur langsam auf notebookjournal.de.
        Zitat
        Die Wachstumskurve des App-Angebots für Microsofts Mobil-Plattform Windows Phone flachte offenbar in den letzten Monaten ab. Im Zuge der Vorstellung von Nokias neuem Smartphone Lumia 928 nannte Microsoft neue App-Zahlen, wonach der Windows Phone Store aktuell rund 145.000 Applikationen zählt. Im Oktober 2012 hatte Microsoft das Erreichen von 120.000 Apps bekannt gegeben, womit seither nur rund 25.000 neue Programme hinzugekommen sind.

        Bei dem Windows Phone Store hat man anscheinend kein Prämienprogramm aufgelegt. Dementsprechend sind die Zahlen während man bei Windows 8 anscheinend ein Prämienprogramm aufgelegt hatte. Dies hat zu einem sprunghaften Anstieg der Zahl geführt. Inhalt des Prämienprogramms war meines Wissens 100 (EUR/USD) für jede eingereichte und veröffentlichte App zu zahlen. Wenn also das Entwickeln für Windows 8 unter normalen Bedingungen anscheinend nicht so interessant ist, 100,- pro App sind es mit Sicherheit.
        Man kann nun natürlich fragen warum Microsoft so ein Programm auflegt wenn das Wachstum im Store so toll ist und die Developer so zufrieden.
        In Developerkreisen hört man das Gegenteil von Zufriedenheit: Geringe Downloadanzahlen, wenige App-Verkäufe noch weniger In-App-Käufe. Finanzierung durch Werbeeinblendungen: Marginal.
        Ich denke Microsoft wird bald beim nächsten großen Kritikpunkt Zugeständnisse machen müssen um die Developer zu halten: Im Moment müssen diese sich für Windows Phone und Windows 8 Store registrieren und eine jährliche Gebühr zahlen. Verdient ein Developer mit seinen Apps Nichts, wird er sich die Gebühr zukünftig schenken.

        Zitat von DaStash
        Warum sollte man auf Grund der angeblichen Nachteile in der userbility dann ausgerechnet zu OS/X bzw. Linux wechseln?

        Einige Leute in meinem Bekanntenkreis haben zu Apple gewechselt und sind sehr zufrieden. Verstehe ich zwar auch nicht aber diese Leute scheint es zu geben.

        Zitat von DaStash
        Mit dem neuen update werden sicherlich viele Lizensen die jetzt noch ruhen aktiviert. Darüber hinaus werden ja auch sukkzessive neue Laptops etc. gekauft. Das wird die Verbreitung auch ankurbeln. Man darf ja auch eines nicht vergessen, im Gegensatz zum Win7 releasse, ist der Absatz im PC/Laptop Markt um knapp 30% eingebrochen und das schon vor Win8 release.

        Das wird man abwarten müssen. Das was ich von Windows 8.1 gehört habe scheint auf jeden Fall Verbesserungen mit sich zu bringen.
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von marquee1
        Mittel- bis langfristig ist das sicher relevant für den Erfolg. Werden die verkauften Lizenzen nicht genutzt, liegen sie als fertige Computer bei den Herstellern. In der Folge bestellen die Hersteller bei Microsoft weniger Lizenzen.
        Ja das stimmt, wenn man davon ausgeht das die meisten Lizensen von Händlenr mit Absatzproblemen gekauft wurden. Ich denke aber ein großer Teil sind Privatnutzer, welche die Aktionspreise mitegenommen haben. Viele davon müssen jedoch noch nicht upgraden da aktuelle Hardware und Software.
        Zitat

        Überdies bedeutet eine geringe Nutzung, dass der Windows Store nicht erfolgreich sein kann. Das bedeutet, dass niemand Apps für Windows 8 schreiben will. Ohne Apps sind aber die insbesondere die Tablet-System und Windows RT gefährdet weil die Apps hauptsächlich dort zur Anwendung kommen dürften (Windows RT kann ja überhaupt nur über Apps bedient werden). Wenn man sich anschaut wie sich das Wachstum des Windows Stores inzwischen verlangsamt hat, dann scheint man nun genau in dieser Phase zu stecken.
        Nach meinen Recherchen kann ich das nicht bestätigen. Laut metrostorescanner ist der Wachstum ziemlich konstant und gut und mittlerweile erhältn man knapp 80.000 apps.
        Zitat

        Ja und es kann noch weitere Auswirkungen haben: Wird es nicht genutzt, gewöhnen sich die Leute nicht an die Kacheln, d.h. sie werden weiter mit Windows Phone/Xbox und sogar Windows Phone fremdeln und möglicherweise mit dem gesamten Microsoft Ökosystem, inklusive Skype und Skydrive, denn es wird ja alles auf die Kacheloptik umgestellt.
        Ein weiterer Aspekt der Nichtnutzung ist, dass der Kunde ja dann wahrscheinlich ein Alternativprodukt nutzt. Das kann Windows 7 sein aber vielleicht wechselt der Kunde ja dann in ein komplett anderes Ökosystem und wendet sich Apple/Google/Linux zu. Wenn die Kunden sich dann aber erst einmal in einem Ökosystem eingerichtet haben und ihre Apps und ihre Musik gekauft und bei einem Anbieter haben, dann ist es viel viel schwieriger und teuerer sie wieder zurück zu holen. Und selbst für die Verkäufe an Firmen ist die Nutzung wichtig, denn wenn der Bring-Your-Own-Device Trend anhält, dann entscheidet in vielen Fällen der Mitarbeiter welches System er nutzt und nicht mehr die Firma. Fühlt sich der Nutzer aber auf einem Apple-Gerät wohler ist es eine verlorene (Firmen-)Lizenz für Microsoft.
        Die Nutzung ist also ein sehr wichtiger, sehr sehr wichtiger Punkt für Microsoft. Vielleicht ist das mit ein Grund, warum sie anfangen auf das Feedback zu hören.

        Warum sollte man auf Grund der angeblichen Nachteile in der userbility dann ausgerechnet zu OS/X bzw. Linux wechseln?
        Mit dem neuen update werden sicherlich viele Lizensen die jetzt noch ruhen aktiviert. Darüber hinaus werden ja auch sukkzessive neue Laptops etc. gekauft. Das wird die Verbreitung auch ankurbeln. Man darf ja auch eines nicht vergessen, im Gegensatz zum Win7 releasse, ist der Absatz im PC/Laptop Markt um knapp 30% eingebrochen und das schon vor Win8 release.

        MfG
      • Von Löschzwerg BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Ronaldiabolo
        Ehrlich Leute, ich kann dieses ganze Rumgemecker über Windows 8 absolut nicht nachvollziehen. Es läuft einwandfrei und pfeilschnell. Beispielsweise mache ich viel mit Audiobearbeitung und habe mir für diesen Zweck extra auf einer zweiten SSD Windows 7 parallel zu Windows 8 installiert, wobei ich auf dieser Partition nur einige Software zur Audiobearbeitung installiert habe, kein Internet und keine Ressourcen fressende Software und alle laut Support störenden Geräte im Gerätemanager entweder deaktiviert oder komplett entfernt und nur mit viel Mühe bekam ich mein High-End Audio-Interface mit akzeptablen Latenzen zum laufen, ein nicht unbekanntes Problem bei der Musik-Produktion.

        Und rein zufällig probierte ich mal, mein Audio-Interface bei Windows 8 zu installieren und siehe da, trotz unzähligen installierten Programmen von Office- über Grafikbearbeitungssoftware, zig Games und weiß der Teufel was ich da sonst noch alles drauf installiert habe läuft mein Interface auf niedrigst möglicher Latenz in höchster Qualität-Einstellung absolut stabil und störungsfrei, eine Tatsache die ich im Leben nicht erwartet hätte, wer sich mit dieser Materie schon auseinander gesetzt hat wird verstehen wovon ich rede. Mein Entschluss steht jedenfalls fest, auch auf den Musik Produktions Teil meines PC´s kommt bei nächster Gelegenheit Windows 8 drauf und gut.


        Audio lasse ich noch als einen der wenigen Pluspunkt zählen, entschuldigt aber dennoch nicht den brachialen Umbruch beim Bedienkonzept. Daher waiting for 8.1.

        Ich wäre ja froh wenn MS noch mehr auf solche Kernel Details achten würde.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1069494
Windows 8
Windows 8: Bekannter Windows-Experte erneuert Kritik an Microsoft
Der Microsoft-Manager Frank X. Shaw hat für seine Kritik an der journalistischen Berichterstattung rund um Windows 8 postwendend eine Gegenkritik erhalten. Bei seinen Ausführungen soll er die echten Schwächen von Windows 8 und die früheren Kundenwünsche unter den Tisch fallen gelassen haben.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-8-Software-237450/News/Windows-8-Microsoft-Kritik-81-Blue-1069494/
13.05.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/windows_8_xbox_live.jpg
windows 8,microsoft
news