Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von IiIHectorIiI Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Incredible Alk
        ...

        Und es würde auch diejenigen treffen die es völlig unwissentlich getan haben - die meisten Kunden des PC-Fritzen glauben wahrscheinlich noch dass sie eine legale Software besitzen denn "schließlich hab ich ja bezahlt".

        ...

        Ich glaube da kann man aber vielen Kunden keinen Vorwurf machen. Die wenigsten kennen sich mit der Materie aus und so einfach sind die unterschiedlichen Lizenssysteme auch nicht zu durchschauen. Insbesondere, wenn man noch die Sonderfälle OEM, system builder und student Versionen betrachtet. Windows 7 und vor allem 8 hat sich m. M. nach auch deswegen gut verkauft, weil es relativ günstig angeboten wurde. Die Leute sind schon bereit zu bezahlen, die Frage ist halt wieviel.
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von ruyven_macaran
        M$ lebt davon, dass die Leute lieber ein illegales Windows denn Linux nutzen...
        So schauts aus. Dazu kommt das es potentielle Kunden sind - wer heute noch kopiert kauft vielleicht sein nächstes OS. Nicht vergessen sollte man zudem, das die Betriebssysteme von M$ zu einem nicht gerade kleinen Teil ihre Marktanteile durch "Schwarzkopierer" überhaupt erst bekommen haben. Am Beispiel hier, von PC-Fritz, sieht man ja wie tollerant M$ ist. Es wird lediglich der gewerbsmäßige Handel "bekämpft", nicht der einzelne Nutzer.

        Im Gegenteil, ich glaube es war Win7 (oder Vista?), wo M$ jedem "Schwarzkopierer", dessen Windows beim Update-Check als Kopie erkannt wurde, das Angebot machte Windows zu einem besonders günstigen Vorzugspreis zu erwerben. Nicht wenige Besitzer gekaufter Versionen installierten sich damals xtra eine "Schwarzkopie" nur um das Angebot von M$ zu erhalten.
      • Von Decrypter Freizeitschrauber(in)
        Im bekannten Aktionshaus bekommt man die Windows Lizenzen (also Windows 7 Professional 64 bit) teilweise sogar noch günstiger als bei PC Fritz. Und das sind auch nichts anderes als OEM Versionen vom bekannten PC Herstellern, wie sie auch von PC Fritz angeboten werden. Nur wohl mit dem Unterschied, das bei den Versionen von PC Fritz wohl die COA mit dem Product Key gefälscht sind. Ansonsten unterscheiden sich die Versionen überhaupt nicht, auch optisch nicht. Und vom Preis her (39,90€ liegen die betroffenen Windows 7 Lizenzen im normalen Rahmen, wie sie auch überall anders für OEM Lizenzen gleicher Version verlangt werden. Es gab von dem Anbieter aber auch mal zeitliche begrenzt Windows 7 Professional 64 bit für verdammt günstige 19.90€, was vielleicht ein Fingerzeig hätte sein können, das hier evtl. was nicht stimmt.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Dr Bakterius
        MS kann ja immer noch sagen das bei so einem Preis etwas nicht stimmen kann und spätestens nach dem 1. Bekannt werden müssen die Alarmglocken eigentlich klingeln

        Für Laien heutzutage kaum noch beurteilbar. Solange nicht allgemein festgelegt wird, dass Softwareimporte verboten sind (vergl. Keyhändler) muss man auch nicht Betrug ausgehen, nur weil der Preis mal niedriger ist. Ich weiß nicht, wie es heute ist, aber iirc hat M$ zur Jahrtausendwende mal Preise um die 3$ in Indien und Russland genommen, weil sonst eh nur kopiert worden wäre. Für 40€ wird es sicherlich irgendwo auf der Welt legale Windows-Lizenzen geben. (Volumenlizenzen sowieso)
      • Von Racoon1211 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        MS kann ja immer noch sagen das bei so einem Preis etwas nicht stimmen kann und spätestens nach dem 1. Bekannt werden müssen die Alarmglocken eigentlich klingeln

        Was stimmt denn an dem Preis nicht?

        Für diesen Preis werden sogenannte "System-Builder"-Versionen verkauft. Das sind Windowslizenzen und Datenträger, die eigentlich für Computergeschäfte gedacht sind die für ihre Kunden einen neuen PC mit Windows verkaufen und sie dann beilegen.
        Diese Versionen unterscheiden sich funktionell in keinster Weise von den "normalen" Versionen - ausser das Microsoft für diese Versionen keinen Kundendienst anbietet.
        - Wann hast du den MS-Kundendienst (vor allem als Privatmensch) das letzte Mal un Anspruch genommen?
        Ich jedenfalls noch nie (und ich benutze Windows seit Win 95). Updates und Service Packs gibts ohne Einschränkung.
        Microsoft sieht es zwar nicht gerne, dass diese Versionen verkauft werden (da sie weniger Geld einnehmen) - aber in Deutschland dürfen diese Lizenzen vollkommen legal verkauft werden. Wer die Windows Versionen in den hübschen Verpackungen kauft (und da DEUTLICH) mehr zahlt ist selber schuld.

        Übrigens, es ist VÖLLIG legal sich WIndows aus dem Internet herunter zu laden (da gibt es sogar z.B. mit easytopia eine offizielle Seite von MS) - solange bei diesem Download keine Lizenzen (also Keys) beiliegen und der Anbieter die images kostenlos anbietet.

        Bei PC Fritz geht es - soweit ich es verstehe - eben nur darum, das sie scheinbar gefäkschte Lizenzen verkauft haben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1117103
Windows 7
Microsoft gegen PC Fritz: Erste Verhaftungen und weiteres belastendes Beweismaterial
Die Staatsanwaltschaft Halle und das Zollfahndungsamt Dresden haben drei Hauptverantwortliche des Onlineshops PC Fritz verhaftet, deren Namen aktuell noch unbekannt verbleiben. Zugrunde liegen Haftbefehle, die wegen einer möglichen Wiederholungsgefahr erteilt wurden. Bei den Hausdurchsuchungen wurde zugleich Beweismaterial sichergestellt, das den Händler weiter belastet.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-7-Software-216454/News/Microsoft-gegen-PC-Fritz-Verhaftungen-1117103/
10.04.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/04/PCFritz_Webseite-pcgh_b2teaser_169.png
microsoft,windows 7
news