Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von OberstFleischer PC-Selbstbauer(in)
        Als erstes mit DoNotSpy10 die nervigen Teile deaktivieren !!!
        Manche AV-Programme bringen eine Virenmeldung. Die ist aber falsch.
        Das 2. Tool von Destroy Windows 10 Spying - Info und Download ausführen.

        In jedem Falle sendet Windows 10 folgende Informationen weiter:

        Standort sowie Standortverlauf
        Sprachdaten die Sprachweise und Sprachbefehle enthalten
        Nutzungstatistiken zu verwendeten Apps und Dienste
        BitLocker-Wiederherstellungsschlüssel landet in OneDrive
        Browser und Suchverlauf
        Kurzmitteilungen und E-Mails

        das hört dann auf...

        denn dadurch wird dann das "Telefonieren", unter anderem mit:
        vortex.data.microsoft.com
        vortex-win.data.microsoft.com
        telecommand.telemetry.microsoft.com
        telecommand.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        oca.telemetry.microsoft.com
        oca.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        sqm.telemetry.microsoft.com
        sqm.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        watson.telemetry.microsoft.com
        watson.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        redir.metaservices.microsoft.com
        choice.microsoft.com
        choice.microsoft.com.nsatc.net
        df.telemetry.microsoft.com
        reports.wes.df.telemetry.microsoft.com
        wes.df.telemetry.microsoft.com
        services.wes.df.telemetry.microsoft.com
        sqm.df.telemetry.microsoft.com
        telemetry.microsoft.com
        watson.ppe.telemetry.microsoft.com
        telemetry.appex.bing.net
        telemetry.urs.microsoft.com
        telemetry.appex.bing.net:443
        settings-sandbox.data.microsoft.com
        vortex-sandbox.data.microsoft.com
        survey.watson.microsoft.com
        watson.live.com
        watson.microsoft.com
        statsfe2.ws.microsoft.com
        corpext.msitadfs.glbdns2.microsoft.com
        compatexchange.cloudapp.net
        cs1.wpc.v0cdn.net
        a-0001.a-msedge.net
        statsfe2.update.microsoft.com.akadns.net
        sls.update.microsoft.com.akadns.net
        fe2.update.microsoft.com.akadns.net
        diagnostics.support.microsoft.com
        corp.sts.microsoft.com
        statsfe1.ws.microsoft.com
        pre.footprintpredict.com
        i1.services.social.microsoft.com
        i1.services.social.microsoft.com.nsatc.net
        feedback.windows.com
        feedback.microsoft-hohm.com
        feedback.search.microsoft.com
        rad.msn.com
        preview.msn.com
        ad.doubleclick.net
        ads.msn.com
        ads1.msads.net
        ads1.msn.com
        a.ads1.msn.com
        a.ads2.msn.com
        adnexus.net
        adnxs.com
        aidps.atdmt.com
        apps.skype.com
        az361816.vo.msecnd.net
        az512334.vo.msecnd.net
        a.rad.msn.com
        a.ads2.msads.net
        ac3.msn.com
        aka-cdn-ns.adtech.de
        b.rad.msn.com
        b.ads2.msads.net
        b.ads1.msn.com
        bs.serving-sys.com
        c.msn.com
        cdn.atdmt.com
        cds26.ams9.msecn.net
        c.atdmt.com
        db3aqu.atdmt.com
        ec.atdmt.com
        flex.msn.com
        g.msn.com
        h2.msn.com
        h1.msn.com
        live.rads.msn.com
        msntest.serving-sys.com
        m.adnxs.com
        m.hotmail.com
        preview.msn.com
        pricelist.skype.com
        rad.msn.com
        rad.live.com
        secure.flashtalking.com
        static.2mdn.net
        s.gateway.messenger.live.com
        secure.adnxs.com
        sO.2mdn.net
        ui.skype.com
        [url]www.msftncsi.com[/url]
        msftncsi.com
        view.atdmt.com

        unterbunden.
        Oder mit 127.0.0.1 vor jeden Verweis, eigenhändig in die Host-Datei eintragen.

        Liebe Redaktion der PCGH, bindet das in euren Artikel ein. Erst dann ist es "komplett"

        Jedenfalls muss man nicht mal in der Regestry, oder an der Hostsdatei etwas verändern. Das alles erledigen beide Tools hervorragend.
        Man könnte natürlich im Router zusätzlich noch eine "Blacklist" mit den DNS-Einträgen anlegen...
      • Von LordVoldemoord Gesperrt
        Du hast recht.
        Beide Programme ausgeführt und W10 ist spürbar schneller.
        Keine kurzen Hänger mehr, jihaa.
        DANKE FLEISCHI
      • Von OberstFleischer PC-Selbstbauer(in)
        DESWEGEN IST ES AUCH ZUSÄTZLICH IM ROUTER BLOCKIERT.
        Klar weiss das keiner, was Fenster10 noch alles in Petto hat...ausser die Internen von Microdoof.
        Ey, mach es oder lass es, so einfach.
        Zitat von OberstFleischer
        Um das "telefonieren" auf die diversen Server von Microdoof zu blockieren einfach unter
        C:\Windows\System32\Drivers\etc
        die Datei "Hosts" mit dem Editor öffnen und folgendes hinzufügen:

        127.0.0.1 choice.microsoft.com
        127.0.0.1 Choice.microsoft.com.nstac.net
        127.0.0.1 Df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Oca.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Oca.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        127.0.0.1 Redir.metaservices.microsoft.com
        127.0.0.1 Reports.wes.df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Services.wes.df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Settings-sandbox.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Sqm.df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Sqm.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Sqm.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        127.0.0.1 Telecommand.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Telecommand.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        127.0.0.1 Telemetry.appex.bing.net
        127.0.0.1 Telemetry.appex.bing.net:443
        127.0.0.1 Telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Telemetry.urs.microsoft.com
        127.0.0.1 Vortex-sandbox.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Vortex-win.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Vortex.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Watson.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Watson.telemetry.microsoft.com.nsatc.net

        wer Probleme damit hat, hier eine Anleitung !!!
        Auch sehr brauchbare Hilfe !!!!
        zusätzlich in eine "Blacklist" im Router eingetragen... Doppelt hält besser...

        zusätzlich mit dem Programm DoNotSpy10 alles deaktivieren und Windows10 erstarkt in ungeanter schnelligkeit.

        Überhaupt läuft dieser Datenstrom unter dem Begriff "Telemetry", also das ständige Versenden von allem was man auf dem Computer tut. W10 ist eigentlich ein Terminal, das ständig Servern Daten liefert.

        Aber es geht weiter. Was von der Kamera und dem Mikrofon an Bild und Ton aufgefangen wird, wird zuerst auf dem PC gespeichert und landet auch bei den Spionen in Redmond. Wenn man eine Telefonnummer eintippt, wird diese an die Wolke übermittelt. Auch wenn man sich einen Film anschaut oder Musik anhört, weiss Big Brother alles. Wenn man den PC für mehr als 15 Minuten nicht benutzt, schaufelt W10 die Masse dieser Daten zu den Servern von Mikrosaft.

        Auch wenn man die "Privacy Settings" maximal einstellt und ausschöpft, verhindert es nicht die Aufzeichnung und Lieferung von vielen Privatdaten an die Server. W10 schickt zum Beispiel in regelmässigen Abständen Daten an einen Server mit Namen ssw.live.com, der mutmasslich für OneDrive und andere Dienste verwendet wird, auch wenn man OneDrive abgeschaltet hat. Welche Daten dabei gesendet werden ist nicht klar.

        Der Hammer für mich ist aber, auch wenn man HTTP und HTTPS Proxys konfiguriert und verwendet, geht einiges an Datenverkehr daran vorbei. W10 macht Anfragen an ein content delivery network, dass den Proxy umgeht. Wie das denn und warum? Dann, man würde erwarten, wenn man die Websuche und die Spracherkennung abschaltet, dann darf es gar keine Zugriff aufs Internet geben. Es passiert aber und in den Daten ist sogar die Maschinen-ID enthalten.

        Frage: Wer von euch benutzt Cortana und dieses fucking OneDrive überhaupt?
        UND WIE IMMER, IST DIE PCGH-ANLEITUNG MEHR ALS DÜRFTIG...
      • Von keinnick Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von OberstFleischer
        Um das "telefonieren" auf die diversen Server von Microdoof zu blockieren einfach unter
        C:\Windows\System32\Drivers\etc
        die Datei "Hosts" mit dem Editor öffnen und folgendes hinzufügen:
        Nur weiß keiner ob das wirksam ist. Windows ist ja nicht "verpflichtet" die Daten aus der Hosts-Datei zu berücksichtigen und Ausnahmen können bereits direkt im BS enthalten sein oder zukünftig verteilt werden.
      • Von OberstFleischer PC-Selbstbauer(in)
        Um das "telefonieren" auf die diversen Server von Microdoof zu blockieren einfach unter
        C:\Windows\System32\Drivers\etc
        die Datei "Hosts" mit dem Editor öffnen und folgendes hinzufügen:

        127.0.0.1 choice.microsoft.com
        127.0.0.1 Choice.microsoft.com.nstac.net
        127.0.0.1 Df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Oca.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Oca.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        127.0.0.1 Redir.metaservices.microsoft.com
        127.0.0.1 Reports.wes.df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Services.wes.df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Settings-sandbox.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Sqm.df.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Sqm.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Sqm.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        127.0.0.1 Telecommand.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Telecommand.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
        127.0.0.1 Telemetry.appex.bing.net
        127.0.0.1 Telemetry.appex.bing.net:443
        127.0.0.1 Telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Telemetry.urs.microsoft.com
        127.0.0.1 Vortex-sandbox.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Vortex-win.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Vortex.data.microsoft.com
        127.0.0.1 Watson.telemetry.microsoft.com
        127.0.0.1 Watson.telemetry.microsoft.com.nsatc.net

        wer Probleme damit hat, hier eine Anleitung !!!
        Auch sehr brauchbare Hilfe !!!!
        zusätzlich in eine "Blacklist" im Router eingetragen... Doppelt hält besser...

        zusätzlich mit dem Programm DoNotSpy10 alles deaktivieren und Windows10 erstarkt in ungeanter schnelligkeit.

        Überhaupt läuft dieser Datenstrom unter dem Begriff "Telemetry", also das ständige Versenden von allem was man auf dem Computer tut. W10 ist eigentlich ein Terminal, das ständig Servern Daten liefert.

        Aber es geht weiter. Was von der Kamera und dem Mikrofon an Bild und Ton aufgefangen wird, wird zuerst auf dem PC gespeichert und landet auch bei den Spionen in Redmond. Wenn man eine Telefonnummer eintippt, wird diese an die Wolke übermittelt. Auch wenn man sich einen Film anschaut oder Musik anhört, weiss Big Brother alles. Wenn man den PC für mehr als 15 Minuten nicht benutzt, schaufelt W10 die Masse dieser Daten zu den Servern von Mikrosaft.

        Auch wenn man die "Privacy Settings" maximal einstellt und ausschöpft, verhindert es nicht die Aufzeichnung und Lieferung von vielen Privatdaten an die Server. W10 schickt zum Beispiel in regelmässigen Abständen Daten an einen Server mit Namen ssw.live.com, der mutmasslich für OneDrive und andere Dienste verwendet wird, auch wenn man OneDrive abgeschaltet hat. Welche Daten dabei gesendet werden ist nicht klar.

        Der Hammer für mich ist aber, auch wenn man HTTP und HTTPS Proxys konfiguriert und verwendet, geht einiges an Datenverkehr daran vorbei. W10 macht Anfragen an ein content delivery network, dass den Proxy umgeht. Wie das denn und warum? Dann, man würde erwarten, wenn man die Websuche und die Spracherkennung abschaltet, dann darf es gar keine Zugriff aufs Internet geben. Es passiert aber und in den Daten ist sogar die Maschinen-ID enthalten.

        Frage: Wer von euch benutzt Cortana und dieses fucking OneDrive überhaupt?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1166372
Windows 10
Telemetrie-Datenübertragungen in Windows 10 Home und Pro komplett deaktivieren - Anleitung
Die Telemetrie-Daten, die Microsoft von einem PC mit Windows 10 abruft, lassen sich mit der Home- und Pro-Edition nicht ohne Weiteres deaktivieren. Nichtsdestotrotz kann man entsprechende Einstellungen vornehmen, indem man sich in den Registry-Dateien ein wenig durchklickt. PC Games Hardware erklärt, wie es funktioniert.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/Tipps/Home-Pro-Telemetrie-Datenuebertragungen-deaktivieren-1166372/
31.07.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/07/Windows_10_Telemetrie_5-pcgh_b2teaser_169.png
windows 10,datenschutz,microsoft
tipps