Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von hodenbussard PCGH-Community-Veteran(in)
        Dauernd,Win10,Hardwaregebunden,Spionagetool......mal ganz ehrlich,warum installiert Ihr den Scheiß dann.
        Wenn man auf sowas keinen Bock hat sollte man es doch bleiben lassen *geht Ihr nen bierchen mit wen trinken den Ihr zum kotzen findet.?*
        MS wirds wie Apple halten,Du nutz mein Betriebssystem,also akzeptiere meine Bedienungen,lernt es endlich
        ...und für die Leutz die wegen ich muss Titel A unbedingt zocken kommen,ohne Kompromisse kommt man im Leben nicht weit,ich zock lieber ein paar Games weniger als wenn ich wenn meine Daten wen Just for Fun überlass.
      • Von Dimoneon Schraubenverwechsler(in)
        Wenn auch die OEM-Verisonen nicht hardwaregebunden sind, dann hole ich mir jetzt noch 2 OEM-Keys von Win7, dann sollte Dual-Boot kein Problem sein. Aber eigentlich sollten doch nur die Retail-Versionen nicht hardwaregebunden sein, oder liege ich falsch?

        "Rechtlich wird das sicher entgegen der EULAs ausgelegt werden. Ob und wenn wann da ein Hahn nach kräht ist wieder eine andere Sache.

        In Logfiles würde es wenn aber klar sein, umbooten withi minutes...so schnell installiert keiner ein OS neu etc."

        Dann ist das von der Redaktion beschriebene Vorgehen (Option 1) eigentlich auch nicht möglich, da ich ja auch kurzzeitig einen Dualboot durchführe und die Lizenz deswegen gespert werden könnte?
      • Von Straycatsfan Software-Overclocker(in)
        Zu 2 und 3:

        Ich denke doch dass Du dann parallel, also zeitgleich beide OS nutzt, auch wenn Du das durch DualBoot versuchst "schönzureden".

        Rechtlich wird das sicher entgegen der EULAs ausgelegt werden. Ob und wenn wann da ein Hahn nach kräht ist wieder eine andere Sache.

        In Logfiles würde es wenn aber klar sein, umbooten withi minutes...so schnell installiert keiner ein OS neu etc.

        Und nur eines davon nutzen zu dürfen heißt gemeinhin nur eins installiert zu haben.
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Dimoneon
        Nochmal kurz und knackig für mein Verständniss:

        1.Ich habe eine Retail Win 7 Version, diese ist nach dem Uprade auf Win10 nicht hardwaregebunden und ich kann sie im Grunde genommen sogar für einen anderen Pc verwenden, richtig?
        2. Wenn ich nach Option 1 Win10 installiere, kann ich weiterhin wie gewohnt meine bisherige Win7-Installation benutzen?
        3. Kann ich, wenn ich die Option 1 des Artikels verfolge, Win10 installiert lassen und beides abwechselnd benutzen, also benutzen, sprich: Einmal Win10 booten, herunterfahren, Win7 booten, herunterfahren? Würde erst gerne Win10 testen, als mich direkt draufzustürzen.
        4. Lohnt es sich noch, OEM-Lizenzen von Win7 zu kaufen oder sind diese hardwaregebunden?
        1.) Ja
        4.) Ja und Nein.

        MfG
      • Von Dimoneon Schraubenverwechsler(in)
        Nochmal kurz und knackig für mein Verständniss:

        1.Ich habe eine Retail Win 7 Version, diese ist nach dem Uprade auf Win10 nicht hardwaregebunden und ich kann sie im Grunde genommen sogar für einen anderen Pc verwenden, richtig?
        2. Wenn ich nach Option 1 Win10 installiere, kann ich weiterhin wie gewohnt meine bisherige Win7-Installation benutzen?
        3. Kann ich, wenn ich die Option 1 des Artikels verfolge, Win10 installiert lassen und beides abwechselnd benutzen, also benutzen, sprich: Einmal Win10 booten, herunterfahren, Win7 booten, herunterfahren? Würde erst gerne Win10 testen, als mich direkt draufzustürzen.
        4. Lohnt es sich noch, OEM-Lizenzen von Win7 zu kaufen oder sind diese hardwaregebunden?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202009
Windows 10
Kein Bock auf Windows-10-Upgrade? Trotzdem Zugriff sichern, solange man kann [Erinnerung]
Viele Anwender wollen nicht auf Windows 10 upgraden, weil ihnen manche Dinge missfallen. Das ist ihr gutes Recht, aber der Support für Windows 7/8 wird ein Ende nehmen und dann wird man irgendwann wechseln müssen. Wer später nicht bezahlen will, sollte jetzt ein Pseudo-Upgrade durchführen und sich zumindest schon einmal die Lizenz sichern.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/Specials/Upgrade-kostenlos-sichern-1202009/
28.07.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Windows-10-pcgh_b2teaser_169.PNG
specials