Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von pizzazz Freizeitschrauber(in)
        Zitat von pizzazz
        "dashalb sind steam & co auch nur auf meinem spiele-pc installiert und sonst nirgens"

        Zitat von borni


        dann machst du nur da Win10 drauf und sonst nirgens

        selbstverständlich.
        das löst das problem (spätestens in ein paar jahren, wenn es für win<10 keine treiber mehr gibt) auf den anderen rechnern aber nicht und deshalb ist die kritik an win 10 immernoch zutreffend
        linux und apple sind eben keine alternative zu windows, solange dort die programme, die man nutzen möchte, nicht laufen
      • Von KonterSchock Volt-Modder(in)
        Windows 10 ist der Grund warum ich in Zukunft auf Apple umsteige, Spiele werden weiterhin auf Windows 7 oder 8.1 laufen, der Support geht noch über 5 Jahre bei Windows 7, bei 8.1 sogar noch länger, von daher sehe ich da keine großen Probleme, wen expirance von Haus aus dx12 mitbringt und amd auch, dann wäre das sogar noch geiler für Leute die nicht auf 10 steigen wollen.

        naja nur blöd das die Leute jeden Mist mit machen, heut zu Tage brauchen man nur den Desktop Design ändern, und die Leute freuen sich, und bilden sich ein es wäre was viel besseres, als das was vorher schon da war, naiv! Die Birnen sind abgeschaltet.
      • Von Gast20150401
        Zitat von Decrypter
        Du mußt das einfach so sehen:
        Ich schenke dir mein Betriebssystem (also Windows 10) und du überläßt mir im Gegenzug dafür alle deine persönlichen Daten. Ist doch ein fairer Deal !

        Und dann gibt es da noch die diejenigen, die Windows 10 aufgrund der Hardwarefessel nicht geschenkt haben möchten und dann im Gegenzug noch so großzügig sind, für ihre Daten zu bezahlen.

        Ganz ehrlich: Ich war geneigt, Windows 10 eine Chance zu geben. Aber nachdem nun immer mehr Schweinereien (und genau das sind diese Machenschaften von MS für mich), hat sich das mit Windows 10 erledigt.
        Windows 7 ist in diesem Punkt zwar auch nicht der heilige Gral. Aber auf jeden Fall immer noch angenehmer, als dieses verwanzte Windows 10. Man könnte dieses OS ja fast schon Stasi 10.0 nennen.
        In 2 Jahren läuft ja der Support für Vista aus. Dann kommt auf den anderen Rechner auf jeden Fall ein Linux OS und nicht diese Schnüffel und Bevormundungssoftware namens Windows 10.
        Schenken tut einem keiner was....schon gar nicht MS. .....Das kostenlose Upgrade holen die sich schon finanziell längerfristig wieder rein.
        Würde mich wundern,wenn da nicht längerfristigeine Verkaufstaktik hintersteckt.....
        Kaufen kann man so ein OS auch nicht...man bezahlt laut AGB nur für die Benutzung und das darf man auch nur,wenn man sich an Microsofts Bedingungen hält.
        Dieses "Datenversenden" und die "Zwangupdates" wie oben im Bericht beschrieben.....meiner Meinung nach muß man die Möglichkeit haben es komplett abzuschalten oder so zu konfigurieren,wie man es selbst möchte.
        Schließlich hat man teuer für das OS und die Hardware (PC) bezahlt um es nutzen zu können...also sollte MS auch so flexibel sein das in Ordnung zu bringen,das der User sich sicher fühlt. (Schließlich machen se ja Werbung mit den Worten"zum Schutz ihrer Privatsphäre.......bla bla)

        Und bei den gesendeten Daten an MS....naja,wer weiß ob das nicht krimminelle schon längst Möglichkeiten gefunden haben die abzufangen (oder mit Vieren,Malware etc.) an die eigene Adresse zu leiten. Brauchen sich ja nur ins Windowsprogramm zum Datensammeln und senden einklinken. Denke da kommt mit Sicherheit noch was hinterher.

        Ja,Windows 7 ist auch nicht perfekt...aber man hat doch mehr möglichkeiten selbst zu entscheiden....und die Möglichkeiten sind auch vorhanden.(Datensenden,Updates etc.)
        Zumal Win7 ausgereift ist und sehr stabiel läuft. Also ich für meinen Teil,werde wohl noch lange bei Win7 bleiben...denn meiner Meinung nach ist Win 10 noch lange nicht fertig.......eigentlich noch eine Beta.(das erste SP1kommt schon gerade für Win10 mit neuen Funktionen)
        Schauen wir mal,ob etwas zur Privatsphäre der User verbessert wurde........man wird sehen.......denn...man liest ja mitlerweile mehr als genug negatives über Win10 in öffentlichen Berichten/Dokus/Internetseiten.

        Ich gönne jedem seinen Spaß an Windows 10....aber sorry, für mich ist Windows 10 unter solchen Bedingungen wie sie jetzt noch sind, keine Option.

        Hier mal ein Auszug eines Berichtes einer Sicherheitsfirma(pxc coding).:

        Microsoft hat mit Windows 10 zahlreiche „Diagnosefeatures“ eingeführt. Diese Dienste helfen
        Microsoft, Daten über das Nutzungsverhalten der Anwender zu sammeln und dadurch einen besseren Service anbieten zu können. Andererseits stellt das Sammeln
        und Teilen von Nutzungsdaten mit einer der größten Technologiefirmen der Welt ein enormes Sicherheitsrisiko dar. Einige Dienste können sogar Tastatur-, Spracheingaben
        und jegliche andere Nutzeraktionen aufzeichnen. Andere teilen beispielsweise die verwendeten WLAN Zugangsdaten oder verbinden den Computer
        ungefragt mit Netzwerken, deren Zugangsdaten von Kontakten geteilt werden.

        Also ich weiß nicht so recht, ich fühl mich bei dem Gedanken nicht gerade wohl
      • Von Decrypter Freizeitschrauber(in)
        Zitat von FortuneHunter


        Aber ja, es ist natürlich vollkommen egal welche Daten übertragen werden ... Microsoft will ja nur unser Bestes ... Schwungvollen Handel mit unseren Daten machen.
        Dafür schenken sie uns ja auch die tolle Software for free.

        Warum fühle ich mich grade an ein Hölzernes Pferd erinnert?
        Du mußt das einfach so sehen:
        Ich schenke dir mein Betriebssystem (also Windows 10) und du überläßt mir im Gegenzug dafür alle deine persönlichen Daten. Ist doch ein fairer Deal !

        Und dann gibt es da noch die diejenigen, die Windows 10 aufgrund der Hardwarefessel nicht geschenkt haben möchten und dann im Gegenzug noch so großzügig sind, für ihre Daten zu bezahlen.

        Ganz ehrlich: Ich war geneigt, Windows 10 eine Chance zu geben. Aber nachdem nun immer mehr Schweinereien (und genau das sind diese Machenschaften von MS für mich), hat sich das mit Windows 10 erledigt.
        Windows 7 ist in diesem Punkt zwar auch nicht der heilige Gral. Aber auf jeden Fall immer noch angenehmer, als dieses verwanzte Windows 10. Man könnte dieses OS ja fast schon Stasi 10.0 nennen.
        In 2 Jahren läuft ja der Support für Vista aus. Dann kommt auf den anderen Rechner auf jeden Fall ein Linux OS und nicht diese Schnüffel und Bevormundungssoftware namens Windows 10.
      • Von Gast20150401
        Zitat von Quat
        in der Insider kann man deinstallieren.
        Also zumindest wird es angeboten. Ob es funktioniert hab ich jetzt nicht probiert.
        Wäre mal interresant zu wissen,weil es wäre für die Windows 10 Besitzer nicht gerade schön, wenn se auf ein ReparaturPatch warten müßten und sich solange mit Bluescreens oder anderes rumärgern müßten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1167374
Windows 10
Windows 10: Home-Version auch mit Zwangs-Updates für Apps
Unter Windows 10 lassen sich Updates nur verschieben, wenn auf dem Rechner die Pro- oder Enterprise-Version des Betriebssystems installiert ist. Das günstigere Windows 10 Home bietet diese Möglichkeit nicht und installiert daher alle neuen Updates automatisch, ohne das der Nutzer dies verhindern kann. Wie sich nun herausstellt, gilt das auch für Apps, die aktualisiert werden.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Home-Version-auch-mit-Zwangs-Updates-fuer-Apps-1167374/
08.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/07/windows10aufmacher-pc-games_b2teaser_169.jpg
windows 10,microsoft
news