Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Schinken PC-Selbstbauer(in)
        Vielleicht statt ,, kein Durchhaltevermögen'' auch einfach nur: Eine schlechte Erfahrung gemacht? 20 Minuten sollten durchaus zum reinschnuppern reichen. Dass man Linux nutzen kann, wenn man sich mehr damit beschäftigt, steht ja nicht zur Debatte. Nur der Aufwand des Umstiegs.
      • Von Trefoil80 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von mks1970
        Ich hab Linux Mint wirklich vor 3 Tagen mal getestet. Sieht ja hübsch aus. Aber da ich es nicht geschafft habe, auch nach 20 Minuten, eine Verbindung zu meinem WLAN herzustellen (entweder hat er das Gerät nicht richtig erkannt oder er steuert es falsch an) hab ich voll genervt den USB Stick gezogen und wieder Win 10 gebootet. Das erkannte alles und läuft direkt rund und stabil. Kurz: Danke für den Ausflug ins Linux Lager. Viel Spaß damit aber vielleicht bin ich als alter Windows Nutzer (seit 3.1 dabei) einfach nicht mehr in der Lage umzudenken.
        Was war das für'n Stick? Wenn der nicht von Linux "per default" erkannt wird, muss der schon exotisch sein. Ein Stick mit verfügbaren Linux-Treibern kostet wirklich nicht die Welt.
        Nur, weil ein so ein Mist-Stick Probleme macht, war's das mit Linux für Dich? Also doch eher Rubrik "kein Durchhaltevermögen" bei Dir...

        Außerdem testet man Linux nicht mal eben "20 Minuten"...

        Bin auch seit Windows 3.1 dabei. Aber nur, weil ich 20 Jahre Windows benutzt habe, heißt es nicht, dass Microsoft immer noch ein vertrauenswürdiger Softwareanbieter ist, ich deren aktuelle Produktphilisophie grenzenlos gutheiße und auch die nächsten 20 Jahre Windows einsetze...
      • Von Xagi PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von JonnyFaust
        Vllt nicht passend zum Thema, aber vllt weiß jemand von euch die Antwort: mein Windows 8.1 Schlüssel läuft aktuell auf 3 Rechnern. Auf einem habe ich das Windows 10 update schon vorgenommen. Kann es sein dass es auf meinen anderen beiden nicht funktioniert? Hab aktuell noch keine Zeit es zu testen
        Nutz du son Family Pack? Ich meine gelesen zu haben das du dann nur eine WIN10 Lizenz bekommst.

        mfg
        Xagi
      • Von Bandicoot BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von ebastler
        Also, mein Win10 installiet ohne meine ausdrückliche Erlaubnis kein einziges Update...
        Trotz Internetverbindung.
        Du darfst nicht immer nur von Dir ausgehen, mal an alle Denken, mich fragt meine W10 auch , doch nicht jeder Windows Nutzer hat das Wissen, Lust oder die Quelle dieser Erkenntnis, dies so Einzustellen, bestimmte Updates deinstallieren, Reg hacks oder Mods ...
        Letztendlich fehlt einfach nur eine Gute Alternative (nix gegen LINUX...) deshalb ist man etwas gezungen wenn man Neuerungen wie DX12.... will, früher oder Später auf W10 zu setzen.
        Die meisten sind froh das ihr PC einfach geht, egal welches OS. Update faul sind die meisten trotzdem.
        Und die, die es beeinflussen können machen eh was sie wollen.
        Ein Vorteil gibts aber, wir haben jetzt 3 brauchbare Windows Versionen zur Auswahl mit Support bis mind. 2020, da ist für alle was dabei. Das gabs glaube noch nie
      • Von mks1970
        Zitat von Trefoil80
        An alle "Linux-Überleger":

        Ich kann nur dazu raten, es mal auszuprobieren. Zuerst Linux Mint 17.2 Cinnamon als Live-USB-Stick (zum Reinschnuppern), dann als Dual-Boot-System.
        Wenn man dann noch ein wenig Durchhaltevermögen zeigt und nicht gleich aufgibt, falls etwas nicht sofort auf Anhieb klappt, muss man Windows nur noch erstaunlich selten booten.
        Bei mir nur noch für BF4. Alles andere unter Mint.
        Ich hab Linux Mint wirklich vor 3 Tagen mal getestet. Sieht ja hübsch aus. Aber da ich es nicht geschafft habe, auch nach 20 Minuten, eine Verbindung zu meinem WLAN herzustellen (entweder hat er das Gerät nicht richtig erkannt oder er steuert es falsch an) hab ich voll genervt den USB Stick gezogen und wieder Win 10 gebootet. Das erkannte alles und läuft direkt rund und stabil. Kurz: Danke für den Ausflug ins Linux Lager. Viel Spaß damit aber vielleicht bin ich als alter Windows Nutzer (seit 3.1 dabei) einfach nicht mehr in der Lage umzudenken.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1169869
Windows 10
Windows 10: Für Updateverweigerer endet der Support nach 12 Monaten
Support für Windows 10 gibt es bekanntlich bis einschließlich 2025 im Extended Support. Das gilt aber laut Heise.de nur für jene, die auch die angebotenen Updates installieren. Wer ein Updateverweigerer ist, der bekommt schon nach 12 Monaten keinen Support mehr.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Fuer-Updateverweigerer-endet-der-Support-nach-12-Monaten-1169869/
01.09.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/Windows_10_Hintergrund_Wallpaper_2-pcgh_b2teaser_169.png
news