Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von chischko F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von AndreasDerSinclair
        Hab mal eine relative crassy Idee, bei Externer WaKü, wenn man nun 5 bis 7 Meter tief in erde ein relativ großen Ausgleichsbehälter buddeln wuerde,mit ein Volumen von 100 bis 250 Liter Denteliertes Wasser, in der Tiefe herrschen 7 bis max. 14 Grad je nach Jahreszeit und dann eine niedrig Energie Umwälzpumpe die haben 3 Watt (30 bis max. 45 Kwh im Jahr je nach Dauerbetrieb oder nicht) installiert wär es doch ober geniale WaKü. Gleiches könnte man auch mit erreichen, wenn man ein sehr langen Wasserschlauch (2 x 50 M) verbudelt der Tiefe oder auch in ein Brunnen reingleiten lässt…Wenn nun die Umwälzpumpe 5000 Liter Umwälzt in der Stunde, da wär doch sehr hohe Kühlung und ausreichend Fett GPU CPU RAM drin..
        Schade dass man auch nicht eine Art Umspülung der Wasserleitung Stadtwerke realisieren könnte. Also deren Hauptleitung ist nur 6 Meter weit weg. Das Wasser ist da in Herbst Winter um 6 bis 8 Grad und im Sommer auch unter 10 Grad… xD
        Also Hauptwasserleitung 2 Wasseruhren eine zur Wohnung ist vorhanden und zurück in Hauptleitung brauchte man wieder eine 2 Uhr mit eine Umwälzpumpe zurück zur Hauptleitung
        Hm ich spreche mal mit meinen Stadtwerken, ob das gehen würde xD
        Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll diese Absurdität als solche zu entlarven:
        - Großer Tank in der Erde: Viel Spaß wenn mal was das Wasser anfängt zu stinken bzw. sich was darin einnistet in Form von Bakterien etc. ... So nen großes Loch zu buddeln um WAS damit zu gewinnen? Radis einsparen? Glaub das Loch und der große Tank kosten ETWAS mehr!^^
        - 5000L/h durch nen 16/10er Schlauch presse... oder durch die feinen Strukturen der Kühlkörper
        - Umspülung: Klar geht das! Lass einfach deinen Wasserhahn im Gegenstromprinzip laufen und fertig. Teuer aber effektiv... nicht effizient aber effektiv
        - Diese Gedanke mit den 2 Wasseruhren etc. ... Ne dem würdige ich keinen Kommentar!
      • Von AndreasDerSinclair Schraubenverwechsler(in)
        Hab mal eine relative crassy Idee, bei Externer WaKü, wenn man nun 5 bis 7 Meter tief in erde ein relativ großen Ausgleichsbehälter buddeln wuerde,mit ein Volumen von 100 bis 250 Liter Denteliertes Wasser, in der Tiefe herrschen 7 bis max. 14 Grad je nach Jahreszeit und dann eine niedrig Energie Umwälzpumpe die haben 3 Watt (30 bis max. 45 Kwh im Jahr je nach Dauerbetrieb oder nicht) installiert wär es doch ober geniale WaKü. Gleiches könnte man auch mit erreichen, wenn man ein sehr langen Wasserschlauch (2 x 50 M) verbudelt der Tiefe oder auch in ein Brunnen reingleiten lässt…Wenn nun die Umwälzpumpe 5000 Liter Umwälzt in der Stunde, da wär doch sehr hohe Kühlung und ausreichend Fett GPU CPU RAM drin..
        Schade dass man auch nicht eine Art Umspülung der Wasserleitung Stadtwerke realisieren könnte. Also deren Hauptleitung ist nur 6 Meter weit weg. Das Wasser ist da in Herbst Winter um 6 bis 8 Grad und im Sommer auch unter 10 Grad… xD
        Also Hauptwasserleitung 2 Wasseruhren eine zur Wohnung ist vorhanden und zurück in Hauptleitung brauchte man wieder eine 2 Uhr mit eine Umwälzpumpe zurück zur Hauptleitung
        Hm ich spreche mal mit meinen Stadtwerken, ob das gehen würde xD
      • Von Lios Nudin Software-Overclocker(in)
        Zitat von Chimera
        Mal ne Frage, falls da jemand schon ne "Ahnung" hat: im Vid sieht man ja so schöne Blasen steigen, das erinnert mich an... nen Whirlpool. Ich frag mich gerade, ob man nicht ein blubbern von den Blasen hören wird (erinnert doch stark an meine alte Lavalampe in den 90er, die blubberte auch so toll). Leider an ner Messe kaum rauszuhören, dank dem ganzen Lärm drumherum, aber in ner stillen Wohnung...
        Das leise Eingießen des Wassers hört man trotz der Umgebungsgeräusche ...

        Raijintek Shows Pumpless AIO Water Cooling Solution @ Computex 2016 - YouTube

        ... es gibt allerdings keine Blubbergeräusche:

        Raijintek Shows Pumpless AIO Water Cooling Solution @ Computex 2016 - YouTube

        --> deutlicher Fortschritt gegenüber bisherigen AiO-Waküs und auch leiser als eine D5, Eheim 1046 und LaingDDC.
      • Von Narbennarr BIOS-Overclocker(in)
        in einer normalen Wakü, AiO hört man ja jedes Bläschen...
      • Von chischko F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Chimera
        Mal ne Frage, falls da jemand schon ne "Ahnung" hat: im Vid sieht man ja so schöne Blasen steigen, das erinnert mich an... nen Whirlpool. Ich frag mich gerade, ob man nicht ein blubbern von den Blasen hören wird (erinnert doch stark an meine alte Lavalampe in den 90er, die blubberte auch so toll). Leider an ner Messe kaum rauszuhören, dank dem ganzen Lärm drumherum, aber in ner stillen Wohnung...
        "Ahnung" hab ich nich aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das vergleichsweise nervig und wahrnehmbar sein wird.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197801
Wasserkühlung
AiO-"Wasserkühlung" ohne Pumpe: Raijintek baut Wakü wie eine Heatpipe auf
Auf der Computex hat Raijintek eine Komplett-"Wasserkühlung" gezeigt, die ohne eine Pumpe auskommt. Stattdessen soll die Kühlflüssigkeit nach dem Prinzip einer Heatpipe im Kreislauf zirkulieren, bloß dass der Hersteller mit flexiblen Schläuchen statt starren Rohren arbeitet. Im kommenden September soll die Lösung auf den Markt gebracht werden.
http://www.pcgameshardware.de/Wasserkuehlung-Hardware-217994/News/AiO-ohne-Pumpe-Raijintek-1197801/
08.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Raijintek-AiO-Wakue-ohne-Pumpe-1-pcgh_b2teaser_169.jpg
news