Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Roterfred PC-Selbstbauer(in)
        Braucht eh kein Mensch
      • Von Casurin Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Festplatte
        Selbst bei der genannten Qualität käme man niemals auf 300 MB für ein Lied. ~50 MB halte ich da von FLAC-Dateien ausgehend für realistischer, kommt aber auch auf die Länge des Songs an und mit welcher Kompressionsstufe der Song enkodiert wurde. Quelle: Ein 3-minütiges klassisches Musikstück 24 Bit, 192 kHz, 1300k aus meiner Musikbibliothek ist etwa 50 MB groß.

        192kHz/24bit/Stereo is ungefähr 1 MByte/sekunde unkomprimiert - also ~4:20 wären dann 300 MB.



        Zitat von Festplatte
        Die meisten haben halt kein Equipment mit dem das hörbar ist. Selbst mit meinen HD 650 an einem Schiit-Stack höre ich selten einen Unterschied zwischen meinen 24 Bit, 48 kHz, 900k FLACs und einer guten 16 Bit, 48 kHz, 320k MP3.


        MP3, auch auf den höchsten einstellung, verändert den sound leicht, aber dafür eben eine sehr gute kompression.
        Mit lossless reicht CD vollkommen aus. 24bit - verbraucht etwas mehr speicher, bringt aber beim reinem anhören absolut nichts. Falls man aber was anderes damit macht (weiterverarbeiten) dann klar.
        Aber da die meisten eh keinen eigenen sound-raum und auch kein söndteures Equipment haben, und der unterschied slebst dann minimal ist - mp3 gogogo
      • Von EmoJack Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von rum
        Ich komm bei mir mit der kompl. Musiksammlung (die echt teuer war!!) auf > 2 TB. Das ist aber schon viel!!!??(oder?)
        Wie kann man denn bitte schön 300!!!MB!!! pro Song verbraten? Wie schlecht muss das denn programmiert sein? O-M-G !!!


        Also ich bin seit 2006 Napster Kunde (die alte, ordentliche Flatrate mit Downloads, nicht das dämliche gestreame), und da hat sich zwar auch einiges angesammelt... aber 2TB?! Das ist dann aber schon alles lossless oder? Wie viele Songs sind das denn?
      • Von Kondar Software-Overclocker(in)
        Das Problem ist ja auch nicht nur Spotify sondern ua. auch die Browser.
        gab mal ein Bericht das das automatische Zwischenspeichern bei FF & Co. auch endliche GB verschlingt.

        Kann aber nicht verstehen warum streamen ~100 mal mehr Leistung braucht.
      • Von hellm Freizeitschrauber(in)
        Manchmal ist es auch einfach ein knapp bemessener Arbeitsspeicher. 16GB sind natürlich ideal, und ich glaub da gab es auch mal einen Test vor einiger Zeit (also nicht erst gestern) der Vorteile bei 16GB gg. 8GB feststellte. Hängt auch mit Windows zusammen, wenn da evtl was nicht optimal ist. Bei 16GB kann man sich halt auch den virtuellen Speicher sparen. Übrigens erst auf 16MB festlegen, dann löschen, sonst bleibt ne dicke Datei auf der SSD..

        Aber ob das für 1/3 mehr Schreibvorgänge verantwortlich ist, ich weiß es nicht. Ich glaube eine SSD mit Sandforce Controller sollte eigentlich komprimieren, also weniger schreiben als andere? Aber warum dann kaum gelesen wird.. wenn du Windows drauf hast, also wird ja wirklich dauernd gelesen, die Game-Daten auch mehr als einmal.

        Also bei mir bringt HIPM+DIPM einiges und man es hat keinerlei Auswirkungen. Einfach mal ausprobieren, oder sein lassen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1212940
Spotify
Spotify: Extreme Schreibbelastung als Gefahr für SSDs [Update]
Zahlreichen Nutzerberichten zufolge sorgt der beliebte Musikdienst Spotify in der Desktop-Version unter Windows für eine ungewöhnlich hohe Schreibbelastung, wodurch schnell ein Datenaufkommen im Terabyte-Bereich entsteht, das vor allem auch für die Lebensdauer von SSDs abträglich sein kann. Der Betreiber ist zwar informiert, eine funktionierende Lösung von offizieller Seite gibt es aber derzeit nicht.
http://www.pcgameshardware.de/Spotify-Thema-239361/News/Extreme-Schreibbelastung-Gefahr-fuer-SSDs-1212940/
10.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/Spotify_box02_b2teaser_169.jpg
spotify,streaming
news