Online-Abo
Games World
  • Crucial MX100 mit 512 GB und 256 GB im Test: Die Ablöse der M500 ist da

    Mit der MX100 startet Crucial eine neue SSD-Serie, welche die Rolle der beliebten M500 übernehmen soll: Eine durchaus performante SSD zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis. Da die M500 in den letzten Monaten sehr begehrt war, gilt es hier, große Fußstapfen zu füllen. Wir testen, ob die MX100 dazu in der Lage ist.

    Die M500 von Crucial gehört schon seit Monaten zu jenen SSDs, welche den Preiskampf am stärksten anheizen. Zwar schafft das Modell keine Spitzenleistungen (mehr), bietet aber dennoch eine sehr gute Performance für den Preis und gehört trotz seiner Eigenschaft als Marken-Laufwerk seit Langem mehr oder weniger immer zu den günstigsten SSDs auf dem Markt – egal welche Kapazitätsklasse. Das geht sogar soweit, dass selbst dedizierte Hersteller von Billig-SSDs kaum mit den Preisen der M500 konkurrieren können, mit dem Effekt, dass die Crucial M500 mit 240 GB seit Monaten den PCGH-Preisvergleich als meistgesuchtes Produkt dominiert. Dieser Preiskampf Crucials wurde bis vor etwa drei Monaten als indirekte Ankündigung eines möglichen Nachfolgers interpretiert, welcher einen Abverkauf notwendig machen soll. Ein Nachfolger kam tatsächlich, beim Release der M550 stellte Crucial jedoch klar, dass die M500 keineswegs eingestellt, sondern weiterhin vor allem den preisbewussten Kunden ansprechen soll.

    Wenige Monate später verschwindet sie nun doch, die M500. Unangekündigt und schneller als erwartet hat Crucial einen direkten Nachfolger vorgestellt: Die MX100. In diesem Test überprüfen wir, ob Sie der M500 nachtrauern müssen oder ob es sich bei der MX100 um einen würdigen Nachfolger des Preis-Leistungs-König der letzten Monate handelt.

    Die Eigenschaften der MX100 im Detail

          

    Crucial MX100 mit 512 GB und 256 GB im Test: Die Ablöse der M500 ist da (8)Crucial MX100 mit 512 GB und 256 GB im Test: Die Ablöse der M500 ist da (8)Quelle: PCGHDie MX100 erscheint mit drei verschiedenen Kapazitäten: 512 GB, 256 GB und 128 GB. Crucial hält also am verkleinerten Overprovisioning fest, das der Hersteller mit der M550 erstmals nutzte. Das Überschreiten der Prestige-Marke von einem 1 TB bleibt vorerst der M550 vorbehalten. Auch abseits des knapperen Overprovisioning-Speicher erbt die SSD viele Eigenschaften von der M550: Beide SSDs nutzen den aktuellen Marvell-Controller 88SS9189, die Firmware scheint gemäß Namen ("MU01") ebenfalls identisch zu sein. Die beiden größeren Modelle, welche wir hier einem Test unterziehen, sind mit 512 MiB LPDDR2 ausgestattet. Die Garantiezeit liegt weiterhin bei drei Jahren, jedoch ist eine garantierte Mindestschreibleistung von 72 TB dazugekommen. Das ergibt eine Datenmenge von etwa 65 GB am Tag.

    Crucial MX100 mit 512 GB und 256 GB im Test: Die Ablöse der M500 ist da (1)Crucial MX100 mit 512 GB und 256 GB im Test: Die Ablöse der M500 ist da (1)Quelle: PCGHDie wahre Neuerung ist jedoch der Flash-Speicher. Bisher nutzte Micron, das zusammen mit Intel ein Joint Venture für die Speicherherstellerung betreibt, gängiges 20-nm-Flash. Zumindest bei den beiden größeren Modellen der MX100 nutzt Micron nun Speicher aus der 16-nm-Fertigung. Der Grund für diesen Umstieg liegt weniger darin, die SSD zu beschleunigen. Langfristig erhofft sich Micron wohl eine günstigere Herstellung der Speicherchips. Positive Eigenschaften wie die tendenzielle Verringerung des Energiehungers werden dabei dankend mitgenommen. Obwohl feiner gefertigter Speicher meist mit einer (theoretischen) Verringerung der Lebenszeit einhergeht, setzt Crucial die MTBF von 1,2 Millionen Stunden (M500) auf 1,5 Millionen Stunden hoch.

    Crucial hält dabei das mit der M550 eingeführte Konzept bei, bei dem auch kleine Kapazitäten auf möglichst viele Chips verteilt wird. So sind sowohl auf der 512-GB-Version als auch auf der 256-GB-Version je 16 Speicherbausteine verlötet. Viele Speicherbausteine lassen sich einfacher auf die einzelnen Controller-Lanes verteilen. Der Vorteil: Die Geschwindigkeitseinbrüche der kleineren SSDs einer Serie werden so begrenzt.

    05:28
    SSD einbauen und einrichten: So konfigurieren Sie ihren PC richtig für eine SSD
     Crucial MX100Crucial M550Crucial M500
    ZielgruppeMainstreamPremiumMainstream
    NAND-Technologie16/20nm 128Gb MLC20nm 64Gb/128Gb MLC20nm 128Gb MLC
    ControllerMarvell 88SS9189Marvell 88SS9189Marvell 88SS9187
    SchnittstelleSATA 6Gbps (SATA III)SATA 6Gbps (SATA III)SATA 6Gbps (SATA III)
    Typen/Kapazitäten   
    2.5 Zoll128/256/512 GB128/256/512/1024 GB120/240/480/960 GB
    Preis (2,5 Zoll)62/86/173 Euro (Straße)86/146/291/458 Euro (UVP)56/90/183/374 Euro (UVP)

    Die Leistung der MX100

          

    Auch wenn Crucial die MX100 sehr wahrscheinlich unter dem Gesichtspunkt der langfristig günstigeren Produktion einführt, gibt es dennoch messbare Performance-Vorteile für die MX100. Bei der 512-GB-Version steigt die IOPS-Leistung gegenüber der M500 mit 480 GB um etwa 3.000 4K Random Writes pro Sekunde. Die sequenzielle Lesegeschwindigkeit legt minimal um 10 MB /s zu (sowohl im Atto Disk Benchmark wie auch im AS-SS-Benchmark). Beim Schreiben sind die Leistungssprünge größer: Die MX100 schreibt etwa 40 bis 60 MB/s schneller als die ähnlich große M500.

    Noch deutlicher werden die Vorteile des Generationenwechsels, wenn wir die MX100 mit 256 GB betrachten. Die M500 mit 240 GB liest zwar sehr flott, weist aber mit eine recht ausgeprägte Schwäche beim Schreiben auf. Laut unseren Messungen ist bei der M500 bei rund 285 MB/s Schluss (Atto Disk Benchmark), AS-SSD bestimmt 272 MB/s als Maximale Schreibgeschwindigkeit. Mit der MX100 256 GB verbessern sich diese Marken auf 346 beziehungsweise 329 MB/s, beide Male ein Leistungsanstieg um rund 20 Prozent. Die Version mit 256 GB profitiert also deutlich mehr vom Update, als es bei der 512-GB-Variante der Fall ist. Die IOPS springen von 67.000 auf 78.000. Nachfolgend haben wir die Benchmarks grafisch für Sie aufbereitet:

    Benchmarks

          
    Benchmark per Mausklick auswählen
    copy2-pcgh
    Benchmark per Mausklick auswählen
    asssd write-pcgh
    Benchmark per Mausklick auswählen
    atto r-pcgh
    Benchmark per Mausklick auswählen
    asssd 4k64-pcgh

    Fazit: Das Bessere ist des Guten Feind

          

    Müssen wir der M500 also nachtrauern? Hierzu gibt es von uns ein klares Nein: Die MX100 ist der M500 in allen Leistungskriterien überlegen, auch wenn der Vorsprung manchmal nicht ganz so deutlich ausfällt. Aber nicht nur die Leistung ist besser: Nachdem wir bei der M550 die Abwesenheit von Zubehör bemängelten, legt Crucial der MX100 nun Acronis True Image bei. Da der Straßenpreis der MX100 im Vergleich zur M500 gleich bleibt, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der MX100 sogar ein Tick besser. Insgesamt erhält der Kunde also eine gute SSD für sein Geld.

    Testtabelle

          
    Produktinfo/-nameMX100 (512 GB)MX100 (256 GB)
    ModellbezeichnungCT512MX100SSD1CT256MX100SSD1
    Hersteller/WebseiteCrucial, crucial.comCrucial, crucial.com
    PCGH-Preisvergleichwww.pcgh.de/preis/1122682www.pcgh.de/preis/1122681
    Preis/Preis-Leistungs-VerhältnisCa. € 170,-/sehr gutCa. € 85,-/Sehr gut
    Preis pro Gbyte€ 0,36/GiByte€ 0,36/GiByte
    MTBF*/Haltbarkeit1.500.000 Stunden/72 TByte1.500.000 Stunden/72 TByte
    Firmware TestmusterMU01MU01
    SSD-ControllerMarvell 88SS9189Marvell 88SS9189
    Flash-Chips16 x Micron 256-GBit-MLC (16 nm)16 x Micron 128-GBit-MLC (16 nm)
    DRAM-Cache512 MiByte LPDDR2512 MiByte LPDDR2
    Ausstattung (20 %)2,412,41
    Formatierte Kapazität (GiByte)476,94 GiByte238,47 GiByte
    Herstellergarantie3 Jahre3 Jahre
    Zubehör/BesonderheitenAdapterrahmen auf 9,5 mm, MigrationssoftwareAdapterrahmen auf 9,5 mm, Migrationssoftware
    Eigenschaften (20 %)1,861,87
    SchnittstelleSATA 6 GBit/sSATA 6 GBit/s
    NAND-TypMLCMLC
    Trim-Unterstützung (Garbage Collection)JaJa
    Bauhöhe7 mm7 mm
    Leistungsaufnahme Leerlauf/Schreiben0,3/4,7 Watt0,4/3,9 Watt
    Leistung (60 %)1,862,11
    Endnote1,972,13
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    SSD-"Festplatten": Funktionsweise, Fachbegriffe und Eigenschaften erklärt
  • Stellenmarkt

    Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
    Von Scorpio78
    Mal schauen was die kann,...
    Von patriotwarrior
    man lässt es nicht soweit kommen! schau dir mal auf youtube videos an wie man das einstellt, dass die date,n die man…
    Von Ob4ru|3r
    Die 512er ist rein vom Preis her schon mehr als interessant: 173 Öcken für ein halbes TB an (recht schneller) SSD sind…
    Von Norisk699
    Danke für den Tipp. Für mich sind besonders die Verbrauchswerte beim Lesen relevant. Wie oft schreibt man schon auf…
    Von Vhailor
    Wie kommst du darauf? Herstellerangaben MX100 512GB = 550/500 MB lesen/schreiben
      • Von Scorpio78 Software-Overclocker(in)
        Mal schauen was die kann,...
      • Von patriotwarrior Komplett-PC-Aufrüster(in)
        man lässt es nicht soweit kommen! schau dir mal auf youtube videos an wie man das einstellt, dass die date,n die man nicht braucht direkt gelöscht werden und nicht überschrieben werden . YOUTUBE: ssd einbauen und einrichten
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Die 512er ist rein vom Preis her schon mehr als interessant: 173 Öcken für ein halbes TB an (recht schneller) SSD sind schon mehr als nice. Kann mich noch erinnern vor etwa zwei Jahren mich noch darüber greut habe mit um die 160 Euro pro Stück 'n Schnäppchen geschossen zu haben für 3x 256er Samsung 830.

        Zitat von Killermarkus81


        Ich betone das ich so sehr, weil das natürlich noch keine allgemeine Aussage erlaubt, aber auch sonst hört man sehr wenig von Ausfällen.
        Meine erste 128 Gig die ich 2008 für knapp 300 € gekauft habe, dient immer noch als Systemplatte bei einem Freund (!!!) und macht überhaupt keine zicken.
        Perfomancetechnisch ist mir im Alltag zu meinen zwei Samsungs kein Unterschied aufgefallen...

        Keine Sorge, mit "normalem" Betrieb kriegst du keine neuere SSD innerhalb von 5 Jahren kaputt. Als Systemplatte dürfte die eigentlich deine anderen Komponenten überleben.
      • Von Norisk699 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von PCGH_Reinhard
        Die Verbrauchswerte finden sich in der Testtabelle. Beim Schreiben weist die MX100 leicht erhöhte Verbrauchswerte auf (4 Watt und höher). Die Werte bei Lesen sind mit 2,9 Watt absolut im üblichen Rahmen. Wenn du eine sparsame SSD für Notebooks suchst, kann ich die Q-Series von Toshiba empfehlen. Kein Spitzenleister, aber sehr sparsam.

        Danke für den Tipp.
        Für mich sind besonders die Verbrauchswerte beim Lesen relevant. Wie oft schreibt man schon auf die Platte...äh...SSD...

        Konnte beim umrüsten von 08/15 HDD auf SSD damals bei meinem "Subnotebook" über ne halbe Stunde Akkulaufzeit rauskitzeln. Und noch besser sah es bei der Geräuschkulisse aus. Gegen "0 Geräusch" sieht selbst eine leise Platte schlecht aus...

        @Lichterflug: Klar... die Antwort hätte ich mir auch selbst geben können. Die Menschheit ist halt einfach blöd, lässt sich aber von besagtem Unternehmen dennoch ständig vorgaukeln dass sie es nicht wären

        Wahrscheinlich ist es sogar Absicht dass in speziell preisgünstige Laptops keine SSD reinkommt um die für den DAU-Nutzer "langsamer" erscheinen zu lassen. Und dann stellt der Mediamarktverkäufer einen 1.200 € Laptop mit SSD hin und zeigt "wie schnell Windows läuft" auf dem Super-Laptop (dabei ist es zu 90% nur die SSD und nicht die Mehrleistung...). LOL... so live gesehen in einem Mediamarkt (keine Sorge, ich habe mir nur schnell ne DVD dort gekauft und keine Hardware *g*)
      • Von Vhailor Software-Overclocker(in)
        Zitat von Lichterflug

        MX100 read/write 300MB/s vs. Samsung EVO read/write 500MB/s

        512GB kosten 170€, die Samsung-512 dagegen 30€ mehr für rund 70% Mehrleistung.

        Wie kommst du darauf? Herstellerangaben MX100 512GB = 550/500 MB lesen/schreiben
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1125930
SSD
Crucial MX100 mit 512 GB und 256 GB im Test: Die Ablöse der M500 ist da
Mit der MX100 startet Crucial eine neue SSD-Serie, welche die Rolle der beliebten M500 übernehmen soll: Eine durchaus performante SSD zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis. Da die M500 in den letzten Monaten sehr begehrt war, gilt es hier, große Fußstapfen zu füllen. Wir testen, ob die MX100 dazu in der Lage ist.
http://www.pcgameshardware.de/SSD-Hardware-255552/Tests/Crucial-MX100-Test-256GB-512GB-1125930/
20.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/Crucial_MX100_01-pcgh_b2teaser_169.jpg
tests