Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: 2,5 Konsolengenerationen im Hardware-Vergleich [Update]
    Quelle: Sony

    PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: 2,5 Konsolengenerationen im Hardware-Vergleich [Update]

    Sony bietet ab November die Playstation 4 Pro an, die gegenüber der PS4 Slim sowie der normalen PS4 mit einer leistungsstärkeren APU aufwartet. Während die Polaris-basierte GPU mehr als doppelt so schnell wird, sollen die acht Jaguar-CPU-Kerne gut 30 Prozent schneller takten. Hinzu kommt schnellerer GDDR5-Speicher. PC Games Hardware hat die verfügbaren Spezifikationen tabellarisch zusammengefasst.

    Anmerkung: Wir haben den Teil um die GPU der PS4 Pro und die Tabelle aktualisiert.

    Sony hat die Playstation 4 Pro und die Playstation 4 Slim offiziell angekündigt. Während die PS4 Slim abgesehen vom Die-Shrink technisch mit dem CUH-1200-Modell der normalen PS4 identisch ist, wird die Hardware in der PS4 Pro deutlich aufgemotzt. Spätestens weil AMDs Entwicklungsabteilung noch nicht weit genug ist, um Zen-basierte CPUs mit einer GPU innerhalb einer APU zu vereinen, setzt Sony auf alte, aber höher getaktete Jaguar-Kerne und aktualisiert lediglich die Grafikeinheit. Ganz offiziell gibt es noch keine genauen Taktraten für die APU in der PS4 Pro, die Leaks der letzten Monate wirken allerdings authentisch und werden von durchaus echt aussehenden Präsentationsfolien untermauert.

     PS4 ProPS4 SlimPlaystation 4 (CUH-1000)Xbox One
    Grafikeinheit    
    ArchitekturAMD GCN Gen 4+AMD GCN Gen 2+AMD GCN Gen 2+AMD GCN Gen 2+
    Shader-/SIMD-/Textureinheiten2.304/36/1441.152/18/721.152/18/72768/12/48
    Rasterendstufen (ROPs)32323216
    maximaler GPU-Takt (Megahertz)911800800853
    SP-Rechenleistung (TFLOPs)4,1981,8431,8431,31
    Prozessor    
    ArchitekturAMD JaguarAMD JaguarAMD JaguarAMD Jaguar
    Kernanzahl2 × 42 × 42 × 42 × 4
    maximaler CPU-Takt (Gigahertz)2,11,61,61,75
    Fertigungsprozess16 nm16 nm28 nm28 nm
    Die-Size??348 mm²363 mm²
    Speicher    
    Typ8 GiByte GDDR58 GiByte GDDR58 GiByte GDDR58 GiByte DDR3 + 32 MiByte ESRAM
    Frequenz (Megahertz)3.4002.7502.7501.067 + 853
    Interface (parallele Bit)256256256256 + 1.024
    Datentransferrate (GB/s)21817617668,3 + 218
    Festplatte    
    TypHDD (5.400 RPM)HDD (5.400 RPM)HDD (5.400 RPM)HDD (5.400 RPM)
    Insgesamte Kapazität1 TByte500 GByte500 GByte500 GByte
    Verfügbare Kapazitätetwa 900 GByteetwa 400 GByteetwa 400 GByteetwa 400 GByte
    Wechselerlaubterlaubterlaubtnicht erlaubt, Garantieverlust
    Leistungsaufnahme (Watt)    
    Idle70?8069 (56 ohne Kinect)
    Spiel157Max. 165155124 (103 ohne Kinect)
    Blu-ray80?9778
    Lautstärke (Sone/Dezibel, 0,5m)    
    Idle0,3?0,5/240,6/25
    Spiel2,8?2,1/370,6/25
    Bluray1,1?0,9/281,0/28
    Sonstiges    
    Anschlüsse3 × USB 3.0, 1 × AUX, Optic Out, HDMI 2.02 × USB 3.0, 1 × AUX, HDMI 1.42 × USB 3.0, 1 × AUX, Optic Out, HDMI 1.43 × USB 3.0, 1 × AUX, Optic Out, HDMI 1.4
    KonnektivitätGbit-Ethernet, WLAN 802.11 b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 (LE)Gbit-Ethernet, WLAN 802.11 b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 (LE)Gbit-Ethernet, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 2.1 + EDRGbit-Ethernet, WLAN 802.11 b/g/n
    Ausmaße (mm, B×H×T)295 × 55 × 327265 × 39 × 288305 × 53 × 275333 × 79 × 274

    PS4 Pro: Die neue Polaris-basierte GPU (Update)

          

    PS4 Pro: Die APUPS4 Pro: Die APUQuelle: youtube.comLead-Architect Mark Cerny hat bestätigt, dass die Grafikeinheit in der PS4 Pro auf Polaris, also GCN Gen 4, basiert. Das Design mit 36 Compute Units (2.304 Shader) wurde von Polaris 10 (Radeon RX 480, RX 470) in die APU integriert, darüber hinaus aber mit neuen Funktionen erweitert. Neben einer Spiegelung der Shader-Engines plus Front- und Back-End wurde der Takt von 800 auf 911 MHz erhöht. Am weiterhin 256 Bit breiten Speicher-Interface hängen acht 8-Gbit-GDDR5-Chips, die mit 3.400 MHz eine Übertragungsrate von 211 GB/s erreichen. Während die theoretische Rechenleistung der PS4 Pro gegenüber der PS4 (Slim) um den Faktor 2,27 steigt, steht nur eine um rund 24 Prozent erhöhte Bandbreite zur Verfügung. Der GDDR5-Speicherpool bleibt zwar 8 GiByte groß, dank eines zusätzlichen GiBytes DDR4-RAM stehen für Spiele nun aber 6 statt 5,5 GiByte zur Verfügung.

    Im Gegensatz zu den Polaris-GPUs können die Rechenwerke in der PS4-Pro-Grafikeinheit FP16-Operationen in halber Genauigkeit durchführen, also zwei statt einer FP32-Operation. Reicht die halbe Genauigkeit aus, können bestimmte Aufgaben doppelt so schnell ausgeführt werden - dafür braucht es explizite Optimierungen im Code. Darüber hinaus wurde ein neuer Work Distributor integriert, der sogenannte Patches für die Dreiecksberechnung auf verschiedene Compute Units verteilen und damit die Auslastung stark verbessern kann. Zu guter Letzt steckt in der GPU ein ID-Buffer, der für das Checkerboard-Rendering relevante Geometrie- und Z-Daten in 4K-Auflösung bereithält. Während erstere beiden Verbesserungen mit Vega im Desktop-Bereich eingeführt werden sollen, dürfte der ID-Buffer wegen der Patentrechte Sony-exklusiv bleiben.

    Durch den vergleichsweise langsamen Speicher und den neuen Features lässt sich schlecht abzeichnen, wie groß der Leistungsgewinn der PS4 Pro in der Praxis ausfallen wird. Durch Änderungen am Front-End beispielsweise können die Compute Units besser ausgelastet werden. Das Hardware-Culling soll vor allem bei Tessellation und MSAA-Kantenglättung Vorteile bringen. Die aktualisierte Speicherkompression kann Bandbreite sparen.

    Im Bestfall kann die zusätzliche Hardware-Leistung mehr als eins zu eins auf die Straße gebracht werden. Im schlechtesten Fall limitieren Speicherbandbreite oder -kapazität - Entwickler müssen sich dann Kniffe ausdenken, die Limitierungen zu umgehen. Bloß von einer "mehr als doppelt so starken GPU" auszugehen, sollte man nicht. Aktuelle PS4-Pro-Titel lassen noch Raum für Optimierungen, beispielsweise durch die FP16-Unterstützung.

    PS4 Pro: Die alte, übertaktete CPU

          

    CPU-seitig steht Zen noch nicht für den Einsatz in einer Semi-Custom-APU zur Verfügung. Daher setzt Sony weiterhin auf ursprünglich für Tablets und Ultrabooks gedachte Katzen-Kerne in Form von Jaguar. Der nicht weiter genannte FinFET-Prozess wird dazu genutzt, die CPU-Taktraten zu erhöhen - angeblich von 1,6 auf immerhin 2,1 GHz. Das entspräche einem Plus von 31,25 Prozent gegenüber der PS4 (Slim).

    Die zusätzliche CPU-Leistung kann unter anderem dazu genutzt werden, das Level of Detail zu erhöhen, also Objekte auf größere Entfernungen rendern zu lassen. Denkbar wären auch eine klügere KI oder mehr NPCs - eben alles, was die CPU stärker beansprucht.

    PS4 Pro: Aktualisierte Konnektivität

          

    Beim Hardware-Upgrade nutzt Sony gleich die Gelegenheit, WLAN nun auch im ac-Standard zu unterstützen. Bluetooth funkt jetzt im 4.0-Standard, optional im Low-Energy-Modus. Für Ultra-HD-Fernseher wird HDMI 2.0 erforderlich, der einen HDCP-2.2-Kopierschutz mit sich bringt. Die Ausmaße wachsen etwas an, was einem stärkeren Netzteil und einer vermutlich aufwendigeren Kühllösung geschuldet ist.

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    00:33
    PS4 Pro: Trailer zeigt Design der neuen PlayStation 4
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    PS4 Pro und PS4 Slim: Preis, Release und technische Eckdaten [Update]
      • Von Schinken PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Cohen
        Nur weil es sich nicht um "eine naturwissenschaftlich definierte, absolute Tatsache" handelt, müssen verschiedene Standpunkte nicht automatisch "eher gleichwertig" sein. Schon mal die Begriffe "herrschende Meinung" oder "vorherrschende Meinung" gehört?

        Konsolengenerationen, -revisionen und -modelle sind etablierte Begriffe und bedeuten nicht alle das Gleiche, so dass man sich einen der Begriffe einfach herauspicken könnte, auch wenn man einen der anderen meint. Jeder kann sich natürlich auch eigene Definitionen zurechtbasteln und sogar eigene Worte dafür erfinden... fördert allerdings nicht gerade die Kommunikation untereinander.

        Zitat von Cohen
        Du offensichtlich, wenn du im vollen Verteidigungsmodus gegen die kleinste (und berechtigte) Kritik an der Artikelüberschrift vorgehst.
        Ich offensichtlich... was? Mein Schlussatz war ,,Who cares?''. Meinst du mich kümmerts offensichtlich oder stehe ich auf dem Schlauch? Den Verteidigungsmodus kannst du stecken lassen, ich fands nur kleinkariert auf so schwammigen Begriffen rumzureiten.
        ,,Konsolengenerationen, -revisionen und -modelle'' mögen nämlich ,,etabliert'' sein, aber eben nicht ,,definiert.'' Das machen die verschiedenen Hersteller und PR-Partner je nach Kampagne ein wenig anders. Eine ,,vorherrschende Meinung'' kann ich da nicht erkennen. Frag 10 Fachleute und du kriegst 10 leicht abweichende, Antworten. Vielleicht bist du und dein Umfeld sich nur einig und du hast deshalb den Eindruck einer vorherrschenden Meinung?

        Auf jeden Fall nix für Ungut, das Thema ist nun wirklich nicht wichtig genug um mich aufzuregen oder dir sonstwie ,,böse'' zu sein. Nimms also ruhig locker, ich betreibe Diskussionen, keine Angriffe .
      • Von Cohen Kabelverknoter(in)
        Zitat von Schinken
        PS4= (eine Generation) + PS-Pro (eine Generation) + PS4-Slim( 1/2 Generation)= 2,5.

        Du kannst das gerne anders definieren, aber da es sich hier nicht um eine naturwissentschaftlich definierte, absolute Tatsache handelt sind verschiedene Standpunkte hierzu eher gleichwertig.
        Nur weil es sich nicht um "eine naturwissenschaftlich definierte, absolute Tatsache" handelt, müssen verschiedene Standpunkte nicht automatisch "eher gleichwertig" sein. Schon mal die Begriffe "herrschende Meinung" oder "vorherrschende Meinung" gehört?

        Konsolengenerationen, -revisionen und -modelle sind etablierte Begriffe und bedeuten nicht alle das Gleiche, so dass man sich einen der Begriffe einfach herauspicken könnte, auch wenn man einen der anderen meint. Jeder kann sich natürlich auch eigene Definitionen zurechtbasteln und sogar eigene Worte dafür erfinden... fördert allerdings nicht gerade die Kommunikation untereinander.

        Zitat von Schinken
        Davon abgesehen ist es sch...ssegal. Und wenn ich nun sage: ,,Ja, von der PS3 gab es 4 Generationen!'', was wäre daran so schlimm? Du (und jeder) können das gern anders sehen. Welchen Unterschied machts?
        Setzt sich in den Köpfen eine schrecklich falsche Vorstellung von Konsolengenerationen fest? Werden wir vor Verwirrung nicht mehr spielen, kaufen ,lesen können? Droht gar der Untergang der Zockerwelt?

        Die verschiedenen Zählweisen der ,,Generationen'' beruhen sehr viel mehr auf Marketingüberlegungen als auf technischen, also: Who cares?

        Du offensichtlich, wenn du im vollen Verteidigungsmodus gegen die kleinste (und berechtigte) Kritik an der Artikelüberschrift vorgehst.
      • Von Schinken PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von lurchie
        Ist eigentlich noch keinem der Fehler im Headliner aufgefallen?

        stehen tut da "PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: 2,5 Konsolengenerationen im Hardware-Vergleich"

        eigentlich müsste dort aber stehen "PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: 1,5 Konsolengenerationen im Hardware-Vergleich". oder "PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: alle PS4 Revisionen im Hardware-Vergleich"

        Die PS4 und die PS4 Slim sind ein und die selbe Konsole, es ist lediglich eine neue Revision mit SOC Shrink. Lediglich die Pro ist in gewisser weise eine neue Konsolengeneration, da sie auch mehr Leistung besitzt.

        Konsolengenerationen beschreiben eine neue Konsole so wie der Sprung von PS auf PS2, oder Xbox zur Xbox360. Sie werden ja nicht anhand der Revisionen gezählt die im laufe einer Konsolengeneration erscheinen. Sonst gäbe es ja von der PS3 4 Konsolengenerationen (Fat,normal,slim,ultraslim).
        PS4= (eine Generation) + PS-Pro (eine Generation) + PS4-Slim( 1/2 Generation)= 2,5.

        Du kannst das gerne anders definieren, aber da es sich hier nicht um eine naturwissentschaftlich definierte, absolute Tatsache handelt sind verschiedene Standpunkte hierzu eher gleichwertig.

        Davon abgesehen ist es sch...ssegal. Und wenn ich nun sage: ,,Ja, von der PS3 gab es 4 Generationen!'', was wäre daran so schlimm? Du (und jeder) können das gern anders sehen. Welchen Unterschied machts?
        Setzt sich in den Köpfen eine schrecklich falsche Vorstellung von Konsolengenerationen fest? Werden wir vor Verwirrung nicht mehr spielen, kaufen ,lesen können? Droht gar der Untergang der Zockerwelt?

        Die verschiedenen Zählweisen der ,,Generationen'' beruhen sehr viel mehr auf Marketingüberlegungen als auf technischen, also: Who cares?
      • Von lurchie Komplett-PC-Käufer(in)
        Ist eigentlich noch keinem der Fehler im Headliner aufgefallen?

        stehen tut da "PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: 2,5 Konsolengenerationen im Hardware-Vergleich"

        eigentlich müsste dort aber stehen "PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: 1,5 Konsolengenerationen im Hardware-Vergleich". oder "PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: alle PS4 Revisionen im Hardware-Vergleich"

        Die PS4 und die PS4 Slim sind ein und die selbe Konsole, es ist lediglich eine neue Revision mit SOC Shrink. Lediglich die Pro ist in gewisser weise eine neue Konsolengeneration, da sie auch mehr Leistung besitzt.

        Konsolengenerationen beschreiben eine neue Konsole so wie der Sprung von PS auf PS2, oder Xbox zur Xbox360. Sie werden ja nicht anhand der Revisionen gezählt die im laufe einer Konsolengeneration erscheinen. Sonst gäbe es ja von der PS3 4 Konsolengenerationen (Fat,normal,slim,ultraslim).
      • Von AltissimaRatio Freizeitschrauber(in)
        Zitat von saarlandurpils
        Ist bekannt ob sie mal endlich SATA III unterstützen damit ein SSD upgrade sinvoll ist?
        Die Pro unterstützt SATA III -> PS4 Pro: Erste Konsole mit echtem SATA 3

        PS4 Pro - Das ultimative FAQ (Update) - Der deutschsprachige PlayStation Blog

        edit:

        Zitat von Ripcord
        Was auch interessant ist:

        Die 8GB GDDR5 in der PS4 Pro sind jetzt so schnell wie der 32MB ESRAM der ONE.
        Das dachte ich auch schon. Ist aber auch angemessen - hat sie doch 85% der Rechenleistung von 2 Xboxen noch obendrauf bekommen auf die 1,8 der OG PS4..
        (ja ich hab das ausgerechnet )
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207177
Playstation 4 (PS4) Pro
PS4 Pro vs. PS4 Slim vs. PS4: 2,5 Konsolengenerationen im Hardware-Vergleich [Update]
Sony bietet ab November die Playstation 4 Pro an, die gegenüber der PS4 Slim sowie der normalen PS4 mit einer leistungsstärkeren APU aufwartet. Während die Polaris-basierte GPU mehr als doppelt so schnell wird, sollen die acht Jaguar-CPU-Kerne gut 30 Prozent schneller takten. Hinzu kommt schnellerer GDDR5-Speicher. PC Games Hardware hat die verfügbaren Spezifikationen tabellarisch zusammengefasst.
http://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-PS4-Pro-Konsolen-264565/Specials/PS4-Slim-vs-PS4-Vergleich-1207177/
08.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/PS4-Pro-3-pcgh_b2teaser_169.jpg
sony,ps4 playstation 4
specials