Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DARPA Software-Overclocker(in)
        Zitat von DarkWing13

        Tatsache ist, das die Herstell-Kosten für Hardware immer weiter sinkt, allein schon durch den Shrink wird die Ausbeute pro Wafer immer größer.
        Das ist ein Trugschluss. Bei einer kleineren Node erhöht sich die Transitorenzahl/mm². Pro Preisklasse (=Flächenklasse) steigt somit die Leistung = technischer Fortschritt. Allerdings stehen die Wafer- und Binning Yields auf nem anderen Blatt. Bei den aktuellen FF Nodes sind diese angeblich immer noch unterdurchschnittlich. Dazu kommt, dass die absoluten Prozesskosten mit jeder Node höher werden.

        Gewisse IHVs schaffen es dennoch, die Kosten geschickt durchzureichen.
      • Von DarkWing13 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von major_tom403
        na das ist ja nur die halbe Wahrheit
        Kann meine These mangels Verkaufszahlen nicht unterstützen, aber so weit werde ich vermutlich nicht wegliegen wenn ich sage dass: 1989 die Jahresabsatzzahlen der PC Sparten heute vermutlich im Monat erreicht werden. Bei Klein- und Kleinstserien sind die Stückkosten naturgemäß (viel) höher und je mehr davon produziert und verkauft wird, niedriger wird der Wert um den ROI zu erreichen.
        Selbstverständlich haben sich Inflation / Währungsumstellung etc auch verändert, aber einfach zu sagen: hat damals auch schon so viel gekostet ist halt auch nur die halbe Wahrheit.


        Eher pro Tag oder Stunde...

        Diese Preisvergleiche funktionieren bei Technikprodukten nur bedingt, da sonst jede CPU umgerechnet auf die Transistoranzahl heute Millionen oder Milliarden kosten müsste, was dann gelinde gesagt absurd wäre, und eher die Vorhersagen der "Weisen" aus den 1950'er und 1960'er Jahren recht geben würden, die damals noch meinten, ein Computer pro Land würde in Zukunft völlig ausreichen...

        Tatsache ist, das die Herstell-Kosten für Hardware immer weiter sinkt, allein schon durch den Shrink wird die Ausbeute pro Wafer immer größer.
        Dies wurde in der Vergangenheit zumindest leistungsmäßig weiter gegeben (deutlich mehr Leistung zu gleichem Preis).
        Inzwischen gerät das Ganze bei Nvidia (und anderen), nicht zuletzt wegen fehlender Konkurrenz, aber etwas aus dem Ruder...

        So long,...
      • Von Meroveus Software-Overclocker(in)
        Da bleibt halt abzuwarten, was die "Architekturverbesserung" bringt. Erwartungen habe ich keine, aber hoffe das beste .
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        12 Teraflops auf AMD Seite werden leider nie TitanX Pascal Niveau entsprechen, eine RX480 mit 1300 Mhz hat auch 6 Teraflops und sollte, auf dem Papier, fast auf GTX1070 Niveau sein, ist jedoch weit davon entfernt.
        Da müsste Vega effizienzmäßig deutlich zulegen.

        Halte ich aber leider nicht für allzu wahrscheinlich.
      • Von Boarder1312 Software-Overclocker(in)
        Und das alles für 600€
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207868
Nvidia Pascal
Geforce GTX 1080 Ti: Erster Leak zeigt nur GDDR5-Speicher
Auf der Bilderplattform imgur.com wurde eine Übersicht veröffentlicht, welche die angeblichen Spezifikationen der Geforce GTX 1080 Ti zeigen soll. Neben zwei weiteren deaktivierten SMs gegenüber der Titan X werde auch nur GDDR5- statt GDDR5X-Speicher eingesetzt. Wirklich glaubwürdig erscheint der Leak jedoch nicht.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Pascal-Hardware-261713/News/Geforce-GTX-1080-Ti-Leak-Spezifikationen-1207868/
15.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/_Titan-Titan-Tian-pcgh_b2teaser_169.jpg
nvidia,gpu,nvidia pascal,grafikkarte,geforce
news