Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DKK007 Moderator
        Ne 950m hätte es schon sein sollen. Zumal die ja durch Optimus auch keinen Einfluss auf die Akkulaufzeit hat.
      • Von Temjin951 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Noctua
        Naja, dann hätte man es wohl nicht mehr so dünn bauen können. Statt der 930m hätte man aber auch nur auf die iGPU setzen sollen, aber da hätte man den Preis vermutlich nicht so hoch ansetzen können.


        Genau das ist meines Erachtens ein Punkt, klar in dem Gerät steckt sicher viel Entwicklungsaufwand, aber bei so einem Preis hätte man doch etwas potenteres verbauen können und hätte es sicher vernünftig kühlen können, wo wäre das Problem gewesen eine runtergetaktet 950M zu verbauen? Naja das können uns wohl nur Manager/Ingenieure beantworten...

        Zitat von Mephisto_xD
        Oder du nimmst einfach ein vernünftiges und halbwegs potentes "normales" Notebook und verzichtest auf die Stifteingabe. Ich habe vor eineinhalb Jahren auch mit mir gerungen ob es ein Surface Pro 2 oder ein normales Notebook wird und habe mich zum Glück für letzteres entschieden. Durch den Verzicht auf Stifteingabe habe ich mir damals einen potenten Vierkerner, 16GB RAM, eine 860m und eine 500Gb SSD zum gleichen Preis geholt. Natürlich alles nur zum Studieren....

        Und mitgeschrieben habe ich irgendwann auch nicht mehr, von daher glaube ich die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Hängt natürlich alles vom Studiengang ab.

        TLDR: Ein wenig mehr als eine 930M hätte ich vom "most powerful 13 inch ultrabook in the universe" schon erwartet.....


        Hier geht es mehr oder weniger halt nur um das "Haben wollen", momentan warte ich auf die neuen Dell Precision Laptops mit Intel Xeon, aber wie du bereits sagtest wird es mit "most powerful 13 inch ultrabook in the universe" angepriesen und da kann man schon mehr erwarten finde ich..
      • Von Mephisto_xD Software-Overclocker(in)
        Zitat von Temjin951
        Naja dann auf die nächste Version des Surface Book hoffen, wäre das perfekte Gerät für die Uni...


        Oder du nimmst einfach ein vernünftiges und halbwegs potentes "normales" Notebook und verzichtest auf die Stifteingabe. Ich habe vor eineinhalb Jahren auch mit mir gerungen ob es ein Surface Pro 2 oder ein normales Notebook wird und habe mich zum Glück für letzteres entschieden. Durch den Verzicht auf Stifteingabe habe ich mir damals einen potenten Vierkerner, 16GB RAM, eine 860m und eine 500Gb SSD zum gleichen Preis geholt. Natürlich alles nur zum Studieren....

        Und mitgeschrieben habe ich irgendwann auch nicht mehr, von daher glaube ich die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Hängt natürlich alles vom Studiengang ab.

        TLDR: Ein wenig mehr als eine 930M hätte ich vom "most powerful 13 inch ultrabook in the universe" schon erwartet.....
      • Von BreakinB PC-Selbstbauer(in)
        Uralte Marketing-Strategie von Nvidia (und auch Intel): "Wir" kaufen die dicken Nvidia-GPUs, die die Benchmark-Tabellen anführen und der Firma so den Ruf "das ist schnell" erarbeiten. In fertigen PCs oder mobilen Geräten wird etwas in der Leistung weit darunter verbaut. Aber es bekommt den grünen respektiven blauen Aufkleber. Egal, ob es nun diese 930M im Surface oder eine 750 Ti im Aldi-PC ist. Die Käufer dieser Dinger freuen sich am Bewusstsein, dass sie auch etwas schnelles in der Kiste haben. Wirklich abgerufen wird die Leistung dann sowieso nicht. Oder wann habt ihr das letzte mal auf 13" in Crysis 3 alles zerrissen?

        Und ja - eine APU mit brauchbarer Grafikeinheit ist unterwegs ein guter Deal in Preis-Leistung. Bin im Notebook damit absolut zufrieden. Nur: Es fehlt an Prestige und Energieeffizienz.
      • Von shootme55 Software-Overclocker(in)
        Interessanter finden würde ich wie die Anbindung der GPU an das Restsystem funktioniert, und zwar nachdem der Bildschirm mehrere 100 mal von der Tastatur gelöst wurde. Die billige Version ohne NV-GPU soll ja um ca. 1500 kaufbar sein hab ich gehört, wenns dann noch ein wenig fällt find ich es garnicht so unattraktiv, vor allem wenn man die Preise mit dem Surface Pro inkl. Typecover vergleicht. Versteh nur nicht wer die NV-GPU braucht. Für alle Arbeiten bei der eine schnellere GPU notwendig ist, ist der Bildschirm eh viel zu klein. Also ich kann mir nicht vorstellen, auf einem 13 Zöller meine Pläne zu zeichnen, und bei dem Gedanken an Programme wie Photoshop stellen sich mir die Zehennägel auf.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1175070
Microsoft Surface Book
Surface Book: Angepasste Geforce 930M mit 384 Shadern
Das Geheimnis rund um die GPU in Microsofts Surface Book ist gelüftet: Zum Einsatz kommt eine flottere Version der Geforce 930M. Minimal mehr GPU-Takt, 1 GiByte GDDR5- statt DDR3-Speicher. Als Basis dient wahrscheinlich der GM108 auf Basis von Maxwell 1.0.
http://www.pcgameshardware.de/Microsoft-Surface-Book-Hardware-261247/News/Geforce-930M-384-Shader-1175070/
21.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/10/Microsoft_Surface_Book__8_-pcgh_b2teaser_169.jpg
microsoft surface,surface,gpu,notebook,grafikkarte,geforce
news