Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Antigotchie Kabelverknoter(in)
        Ich habe mir die Homeworld Remastered Edition vorbestellt, weil ich die originale schon gesuchtet habe. Der Preis war ob Ordnung und alleine wenn sie wie bei GOG einfach nur dir Originale zum laufen bekommen hätten wäre es für mich das Geld Wert gewesen. So gab es aber noch einen wirklichen Remaster und durch die Vorbestellung einen Rabatt. So passt das. Sonst warte ich allerdings immer eher auf Sales. Da ich normalerweise kein Bedürfnis habe ein Spiel gleich nach Release zu spielen und es ja nach einem halben Jahr noch genauso viel Spaß macht. Bei x-rebirth zum Beispiel wollte ich einfach die Entwickler unterstützen. Die x Reihe spiele ich schon seit immer und mich freut es einfach das sich ein deutscher Entwickler über so lange Jahre in so einen untrendy Genre halten konnte. Da ich ja nun Egosoft aber schon eine Weile kenne, war ich mir auch vollkommen bewusst das dass Spiel nicht bugfrei auf den Markt kommt. Auch da nahm ich den Rabatt gerne mit. Und mittlerweile kann man mit x-rebirth Ja gut Spaß haben. Fazit: Wer weiss das er ein Spiel sowieso aus verschiedenen Gründen kaufen wird, kann sich vorbestellen. Den Rabatt nimmt man doch gerne mit.
      • Von beercarrier Software-Overclocker(in)
        Zitat von beercarrier
        z.b. weil ich mir rome total war vor ein paar tagen für 8 euro gekauft habe und manche spiele heute wie mittelklassige kinofilme daherkommen - man sieht sie einmal und die zusätzlichen 36 sec der special-edition machen sie auch nicht sehenwerter. langfristig kapital aus geistigen eigentum schlagen lässt sich nur wenn dieses auch robust ergo gut ist.
        fazit
        sehr gute/gute spiele werden öfter gekauft je älter sie sind desto mehr qualität brauchen sie. will ein publisher eine dauerhafte einnahmequelle muss er wow kaufen oder einen klassiker ( oder etwas ähnliches) programmieren lassen. qualität setzt sich immer durch, kurzfristig kann man tricksen - langfristig bleibt nur was gut ist.
      • Von beercarrier Software-Overclocker(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        Das Verhalten verstehe ich seit langer zeit nicht mehr. Da wird bis zum Release gewettert und gemault und am Verkaufstag rennen alle wie Lemminge zur Steilküste. Warum sollten die sich da noch Gedanken um Features usw. wenn der Mist sich trotzdem verkauft wie geschnitten Brot.
        z.b. weil ich mir rome total war vor ein paar tagen für 8 euro gekauft habe und manche spiele heute wie mittelklassige kinofilme daherkommen - man sieht sie einmal und die zusätzlichen 36 sec der special-edition machen sie auch nicht sehenwerter. langfristig kapital aus geistigen eigentum schlagen lässt sich nur wenn diese auch robust ergo gut ist.
      • Von Decrypter Freizeitschrauber(in)
        Zitat
        Was ich nicht verstehe ist, warum Spieler so versessen auf Vorbestellungen sind, wenn nicht einmal klar ist, ob das Spiel etwas taugt.
        Die Gamer sehen einfach nur noch den Namen eines Spieles oder eben von Wem das Game kommt. Alleine das reicht häufig schon dafür aus, um sämtliche Sicherungen aussetzen zu lassen und den Vorbestellbutton zu klicken.
        Gutes Beispiel war da in der Vergangenheit sicherlich Diablo 3. Alle haben nur Diablo und Blizzard gelesen. Also mußte das ja automatisch gut sein, also wurde blind vorbestellt.

        Was aber umso verwunderlicher ist, dass mittlerweile eigentlich bekannt sein sollte, das sogenannte Triple A Titel teilweise ihr Geld nicht einmal mehr im Ansatz wert sind und die Spieler mit schnell hinterhergeworfenen DLC nochmals abgezockt werden. Und trotzdem läuft diese Masche wie geschnitten Brot. Es dürfte hier wohl genauso laufen wie mit der DRM Gängelung. Auch hier haben die Spieler alles klaglos geschluckt. Und genauso läuft es jetzt eben mit den Vorbestellungen und der ganzen DLC Abzocke. Mich widert das Geschäftsgebahren der ganzen Publisher mittlerweile einfach nur noch an und lasse alle Games mittlerweile fast ausnahmslos links liegen. Wenn man mein Geld nicht will, bitte !

        Aber solange die Gamer weiterhin alles mit sich machen lassen und jede Kröte schlucken, wird sich rein gar nichts ändern. Die Publisher werden weiterhin mit teils äußerst minderwertigen Spielen und den ganzen DLCs den Spielern nach Belieben das Geld aus der Tasche ziehen. Warum die Vorgehnsweise ändern, wenn es doch läuft wie geschmiert ?
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Ja das ist leider auch so ein Schwachsinn das man keine Demos mehr bekommt oder nur wenige. Eine Beta finde ich da völlig deplatziert da nicht jeder zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeiten oder was auch immer hat
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1151380
Meinung & Kolumne
Vorbestellerwahnsinn, DLCs und andere Auswüchse - Ein Kommentar von Philipp Reuther
In der allwöchentlichen Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Dieses Mal schreibt Philipp Reuther über Vorbestellerwahn, Season Passes und DLC-Schwemme und andere Auswüchse der Kapitalisierung unseres liebsten Hobbys.
http://www.pcgameshardware.de/Meinung-und-Kolumne-Thema-200184/Specials/Vorbestellerwahnsinn-DLCs-und-andere-Auswuechse-1151380/
21.02.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/02/Evolve_Shop-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials