Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        50$ für eine 1.1->2.0 Bridge? Was soll das den bitte schön für n Schwachsinn sein?
        Abgesehen davon, dass es einem wohl herzlich wenig nützt, wenn man bis zur Bridge 2.0 hat, dann aber trotzdem nur mit 1.1 ans Restsystem angebunden ist, beträgt der Aufpreis von einem P55 zum X58 ab Intel gerade mal 15$ und die CPUs sind, gerade am oberen Ende der Leistungsskala (und erzähl mir keiner, man würde mit +50$ Mainboards Einsteiger anlocken), auch nicht wirklich teurer. (der 3.06GHz 950 ist sogar tendentiell billiger, als der 2,93GHz 870)
        Also entweder stimmt da was mit dem Preis nicht, oder Asus kann sich wirklich alles erlauben und findet trotzdem noch Käufer... (in Anbetracht von 200-250€ für ein LGA1156 Mainboard: Wohl eher letzteres)
      • Von Stefan Payne Kokü-Junkie (m/w)
        Richtig, weil Intel nur PCie 1.1 für Komponenten bereit stelt?!

        Aber schön zu sehen, das manch ein Hersteller zu sau teuren, fast 50USD kostenden, PCie 1.1 to 2.0 Bridges greifen muss, weil Intel nicht in der Lage ist, ein paar 2.0 Lanes durchzureichen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Es sei an dieser Stelle angemerkt, dass die von einem einzelnen USB3-Controller (wie sie zur Zeit genutzt werden) erwartete Bandbreite unter der Geschwindigkeit von PCI-e 1.x x4 liegt, aber über der von PCI-E 2.0 x1.
        D.h. wenn man sich an die spezifizierten Parrallelschaltungen hält, muss man auch dann eine x4 Anbindung verwenden, wenn PCI-E 2.0 zur Verfügung steht und wenn man einen PCI-E 2.0 x4 Anbindung verwendet, ist das Ergebniss nicht schneller, als mit PCI-E 1.0 x4.

        (Bei SATA3 hängts natürlich vom RAID-Grad ab. Ein einzelnes Laufwerk lässt sich über 1.0 x4 fast ausreizen, zwei parrallel arbeitende liegen bereits über den Grenzen von 2.0 x4. Aber so zur Erinnerung: Ein SATA2.0-Gerät liegt auch deutlich über den Kapazitäten der 1.0 x1-Anbindung, an deren Ende auf High-End Mainboards regelmäßig 4-fach RAID-Controller zu finden sind, und bislang hat das auch niemanden gestört)
      • Von Stefan Payne Kokü-Junkie (m/w)
        Ja, kannst dich bei Intel bedanken, die der Meinung waren, das man PCIe 2.0 nur für die Grafikkarte brauchen würde und keinerlei 2.0 Lanes für andere Komponenten.
      • Von MARIIIO PC-Selbstbauer(in)
        Gigabyte hat auf seiner Website bei den GA-P55A-UD5 und UD6- Mainboards keinen entsprechenden Hinweis mehr, und auf den UD3 und UD4- Mainboards wurde der Hinweis "entschärft":

        * When dual graphics cards are used in 1st and 2nd PCIex16 slots, SATA3 / USB 3.0 (Marvell 9128 /NEC USB 3.0 Controllers) will work at normal mode.

        Soweit ich das verstehe, soll das heißen, dass SATA 3 und USB 3 nur auf 2er-Niveau laufen, wenn man SLI bzw Crossfire nutzt.

        Sind USB 3.0 und SATA 3.0 auf den Boards auch abschaltbar?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
699228
Mainboard
Sockel-LGA1156-Platinen mit neuen Anschlusstypen
Die neuen Hauptplatinen Asus P7P55D-E Premium und Gigabyte GA-P55A-UD6 inklusive je zwei Anschlüssen der neuen Typen USB 3.0 und SATA Revision 3.0 sind in unserer Redaktion eingetroffen - wir bieten Ihnen einige Spezifikationen und Fotos.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Sockel-LGA1156-Platinen-mit-neuen-Anschlusstypen-699228/
11.11.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/11/Mainboard-Asus-Gigabyte-USB-3.0-SATA-Revision-3.0-P55-3.jpg
Asus P7P55D-E Premium, Gigabyte GA-P55A-UD6, Mainboard, USB 3.0, SATA Revision 3.0, P55
news