Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-High-End-Hardware im Test

    Mit zwei Radeon R9 290X (Crossfire) sowie dem FX 9590 spendiert Caseking seinem Gaming-Ungetüm AMDs CPU- und GPU-Flaggschiffe. Das sollte eine exzellente Spieleleistung garantieren. Doch wie laut geht das dank NZXT-Phantom-410-Gehäuse und mit roten leuchtenden RAM-Riegeln auch optisch auffällige Biest zu Werke und wie gut fällt die Komponenten-Kühlung aus? Unser Test klärt auf.


    Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz Crossfire Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-Highend-Hardware im Testlabor (12) Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz Crossfire Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-Highend-Hardware im Testlabor (12) Quelle: PC Games Hardware "Royal Gaming Beast", wenn hier der Name Programm ist, verspricht die von uns ins Testlabor zitierte Variante des Caseking-Komplettrechners eine Spieleleistung, die "erschreckend" gut ist. Ein erster Blick auf die Komponenten im Inneren des optisch einiges her machenden NZXT-Phantom-410-Midi-Gehäuse lassen wenig Zweifel aufkommen, dass man mit dem Komplettrechner auch wirklich ohne Einschränkungen spielen kann. Das Herzstück des Systems bilden nämlich ein FX 9590 (4,7 GHz/Turbo: 5,0 GHz), zwei Radeon R9 290X sowie 32 GiByte DDR3-2133-Hochleistungsspeicher von Avexir. Diese High-End-Hardware sollte jeden noch so fordernden Titel auch bei maximalen Details sowie hohen Auflösungen gewachsen sein. Die Kehrseite der Medaille beim Einsatz so hochwertiger Komponenten ist eine starke Wärmeentwicklung sowie die durch Kühlelemente wie den Radiator einer Kompaktwasserkühlung und die Grafikkarten- sowie Gehäuselüfter verursachte hohe Geräuschemission. Ob das auch bei Casekings Royal Gaming Beast der Fall ist oder ob es der Komplett-PC-Spezialist aus Berlin schafft, mit dem Ungetüm eine sehr gute Balance aus Leistung, Kühlung und Lautheit zu erzielen, haben wir für Sie im Testlabor überprüft.

    CK Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Editon: Ausstattung, die keine Wünsche offen lässt

          

    Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz Crossfire Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-Highend-Hardware im Testlabor (8) Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz Crossfire Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-Highend-Hardware im Testlabor (8) Quelle: PC Games Hardware Die Liste der High-End-Hardware, die Caseking in sein Ungetüm für Spieler packt, ist lang und die in dem mit schwarzen Klavierlackflächen und orangen Plastik-Zierstreifen auffällig gestalteten NZXT Phantom 410 verbauten Komponenten bilden größtenteils die Speerspitze der Produktpalette des jeweiligen Herstellers. Das gilt für den mit 4,7 GHz Grund- und 5,0 GHz Turbotakt rechnenden FX 9590 von AMD genauso wie für die um 4 Prozent übertaktete (1.040 MHz statt 1.000 MHz) R9 290X, von denen gleich zwei im Crossfire-Verbund zum Einsatz kommen. Bei letztgenannten fiel die Wahl auf die Gigabyte Radeon R9 290X Windforce 3x BF4 Edition, weil die Karte einerseits übertaktet ist, andererseits das Windforce-Kühldesign für eine gute Arbeitsweise bekannt ist, die weniger Lautheit als eine R9 290X im Referenzdesign produziert.

    Für eine maximale Kühlleistung des FX 9590, der den Ruf hat, ein Hitzkopf mit hoher TDP zu sein, steht mit der Corsair Cooling Hydro Series H100i eine Komplett-Wasserkühlung parat, deren Dual-Radiator (2 x 120 mm Lüfter) optimal in den Deckel des NZXT Phantom 410 passt und die CPU, wie unsere Leistungstests später zeigen, gerade unter Last sehr kühl hält. Die ebenfalls sehr hochwertige und großflächig mit passiven Kühlelementen ausgestattete Gigabyte-GA990FX-UD7-Platine in der dritten Revision ist mit 32 GiByte Avexir-Blitz-1.1-Force Orange-Speicher bestückt. Der lässt sich nicht nur mit DDR3-2133 betreiben, sondern verfügt noch über orange leuchtende LEDs als Blickfang. Etwas für das Auge in Form von weiß leuchtenden Anschlüssen hat auch das mit 80 Plus Platinum zertifizierte 1000-Watt-Netzteil Super Flower Leadex zu bieten. Lediglich die HDD ist ein Mittelklasse-Modell und auch die SSD, eine Samsung 840 EVO, ist bei uns nur mit 250 GByte verbaut. Es gibt aber optional größere Laufwerke. Eine genaue Aufstellung aller Komponenten finden Sie in der Testtabelle weiter unten.

    CK Royal Gaming Beast 5 GHz AMD Corssfire Edition
    before
    after

    CK Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Editon: Eigenschaften (Einbau der Komponenten/Besonderheiten)

          

    Wie von einem Komplett-PC mit einen stolzen Preis von 2.500 Euro zu erwarten ist, gibt es beim Zusammenbau nichts zu beanstanden. Das Innere des CK Royal Gaming Beast präsentiert sich optimal aufgeräumt. Mit Ausnahme der beiden Schläuche für die Wasserkühlung sowie den Stromanschlüssen von Grafikkarte und Hauptplatine - Caseking verbaut Bitfenix Sleeved Kabel in passendem Orange - sind keine Strippen zu sehen. HDD und SSD sitzen fest montiert in den dafür vorgesehenen Laufwerkskäfigen, ein Teil des modularen Käfigs ist allerdings ausgebaut. Wir vermuten, dass so die lediglich aus einem 120-mm-Propeller im Heck sowie einen weiteren in der Front bestehende Gehäusebelüftung besser funktioniert. Es bleibt mehr Platz, die verbrauchte, aufgeheizte Luft im NZXT Phantom 410 abzukühlen, da der Radiator seine Abluft direkt durch den Deckel aus dem Gehäuse bläst. Das 5,25-Zoll-Laufwerk verschwindet dezent hinter einer Klappe an der Front und ein Seitenteil mit kleinem Glasfenster gibt einen Blick auf die oberhalb des Netzteils gelegene und teilbeleuchtete Hardware frei.

    10:21
    Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Edition im Testlabor

    CK Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Edition: Spitzen Spieleleistung aber hörbare Kühlung

          

    Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz Crossfire Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-Highend-Hardware im Testlabor (4) Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz Crossfire Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-Highend-Hardware im Testlabor (4) Quelle: PC Games Hardware Wie eingangs schon und beim ersten Betrachten der GPU und CPU des königlichen Spiele-Biest vermutet, ist die Spieleleistung über jeden Zweifel erhaben. Bei einer 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 sowie maximalen Details inklusive FXAA messen wir in Crysis 3 immerhin 36 Fps (32 Fps Min.). Wenn wir die Auflösung auf 1080p verringern und sogar das für Multi-GPUs optimierte 2x SMAA einschalten, kommen wir auf absolut spielbare 55 Fps (41 Fps Min.). Beim Spiele-Leistungstest mit Battlefield 4 sieht das ähnlich aus. Mit 42 Fps (32 Fps Min.) liegen wir zwar auch hier bei der 4K-Auflösung inklusive 4x MSAA noch knapp unter dem Spielbarkeitslimit. In 1080p (max. Details, 4x MSAA) produziert die Kombi aus FX 9590 und zwei R9 290X aber fantastische 102 Fps (78 Fps Min.). Trotz dieser brachialen Leistung bleibt vor allem die CPU mit nur 51 Grad Celsius sehr kühl. Auch 82 respektive 84 Grad Celsius Temperaturentwicklung am Grafikchip sind bei der Leistung und vor allem der langsam drehenden und damit im Vergleich zu einer R9 290X im Referenzdesign deutlich leiseren Lüfter der Windforce-GPU-Kühlung noch nicht als gefährlich einzustufen.

    Dass die Stromversorgung mit 1.000 Watt nicht überdimensioniert ist, zeigt die hohe Leistungsaufnahme unter Last von bis zu 820 Watt. Die einzige Kehrseite der sehr hohen Spieleleistung und der sehr guten Kühlung ist die Lautheit von 6,1 Sone (frontal) und 6,7 Sone (45 Grad Winkel von der Front aus). Für diese Geräuschkulisse ist der Radiator der Wasserkühlung verantwortlich, dessen 120-mm-Lüfter unter Last hörbar aufdrehen. Die Geräuschemission der beiden Grafikkarten ist dagegen deutlich geringer, sicherlich ein Verdienst der Kühllösung auf der Gigabyte-R9-290X-Variante. Unerträglich ist die Betriebslautstärke des Caseking-Komplett-PCs jedoch nicht. Da hatten wir schon lautere, hochgezüchtete Spiele-Komplett-PCs im Testlabor.

    CK Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Edition: Fazit

          

    Für einen stolzen Preis von 2.500 Euro bekommt der Käufer Spieleleistung satt, da macht das Royal Gaming Beast seinen Namen alle Ehre. Bedenkt man, welche hochwertige Hardware in Casekings Komplett-PC steckt, geht der Preis schon in Ordnung - alleine zwei R9 290X kosten schon rund 1.000 Euro. Dazu präsentiert sich der PC auch optisch als Hingucker, dafür sorgen das Gehäuse, die Beleuchtungstricks sowie das sehr aufgeräumte Innere. Auch die Komponenten-Kühlung fällt trotz der brachialen Leistung gut aus. Mit der vor allem durch die Lüfter des WaKü-Radiators produzierten Geräuschkulisse muss der Spieler leben. Rund 7 Sone sind zwar hörbar, richtig nervig ist eine solche Lautheit nicht - bedenkt man, dass eine R9 290X im Referenzdesign im Uber-Modus sich mit fast 10 Sone bemerkbar macht. Wer einen Leisetreter sucht, ist bei anderen PCs selbstverständlich besser aufgehoben.

    Reklame: Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Edition bei Caseking bestellen

    CK Royal Gaming Beast 5 Ghz AMD CrossFireX Edition
    Online Versender (Webseite) Caseking (www.caseking.de)
    Produktlink Herstellerwww.caseking.de/shop/catalog/CK-Royal-Gaming-Beast-5-GHz-AMD-CrossFireX-Edition::25796.html
    Preis/Preis-Leistungs-VerhältnisCa. € 2.500 mit Windows 8.1 x64/Gut
    Garantie/Rückgaberecht36 Monate/24 Monate mit Pickup/Return Service/14 Tage
    Ausstattung 
    ProzessorAMD FX-9590; 8 Kerne mit  4,7 GHz (Turbo 5 GHz), Sockel AM3+ (Piledriver)
    Grafikkarte2 x Gigabyte Radeon R9 290X, Windforce 3X BF4 Edition, 4096 MB DDR5
    HauptplatineGigabyte GA-990FXA-UD7 (AMD 990FX/AM3+), 4x DDR3-2000, 2 x PCI-E 3.0, 3 x PCI-E 2.0, PCI, 8 x SATA (6 Gb/s), 2 x eSATA, 4 x USB 3.0, 14 x USB 2.0, Gbit-Lan, 7.1-Sound (Realtek ALC889)
    SSDSamsung 840 EVO Series 2,5 Zoll SSD, 250 Gigabyte (SATA 6G) 
    FestplatteWestern Digital Red, Intellipower, 3,5 Zoll  (WD10EFRX), 1 Terabyte (SATA 6G)
    Speicher Avexir Blitz 1.1 Gigabyte Force, orange LED (4 x 8.192 MB DDR3-2133 SDRAM DIMM), CL: 11, insgesamt 32 Gigabyte
    Netzteil Super Flower Leadex 80Plus Platinum, 1000 Watt, 80 Plus Platinum
    CPU-Kühler (Wasserkühlung)Corsair Cooling Hydro Series H100i Komplett-WaKü, 2 x 120-mm-Lüfter
    GehäuseNZXT Phantom 410 (Midi-Tower), I/O Panel: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x Audio In/Out, dreistufige Lüftersteuerung
    Optisches LaufwerkLG GH24NSB0, SATA DVD-Brenner (16x DVD/24x DVD+/-R)
    Gehäuselüfter1 x 120 mm Front, 1 x 120 mm Heck
    BetriebssystemWindows 8.1 x64
    Praxistests 
    Lautstärke 2D (0,5 m)1,9 Sone/2,3 Sone
    Lautstärke 3D (0,5 m)6,1 Sone/6,7 Sone
    Temperatur 2D Grafikchips/Prozessor46,0/41,0/29,7 Grad Celsius
    Temperatur 3D Grafikchip/Prozessor82,0/84,0/51,0 Grad Celsius
    Leistungsaufnahme 2D106,2 Watt (Leerlauf)
    Leistungsaufn. Prime/Anno 2070Maximal 821,2 Watt
    Crysis 3 (3.840 x 2.160, FXAA/1080p mit 2x SMAA [MGPU])36 Avg-Fps, 32 Min-Fps/55 Avg-Fps, 41 Min-Fps
    Battlefield 4 (3.840 x 2.160, 4x MSAA/1080p, 4x MSAA)42 Avg-Fps, 32Min-Fps/102 Avg-Fps,78 Min-Fps
    Spieleleistung (Benchmarks) GesamtnoteSehr gut 
    Fazit+ Top-Spieleleistung
     + Gute Kühlung/sehr hochwertige Komponenten
     - Lautheit WaKü
    Wertung5 Sterne (Maximalwertung)
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    AMD Radeon Catalyst Treiber Download: Crimson 16.11.5 Hotfix
  • Stellenmarkt

    Es gibt 113 Kommentare zum Artikel
    Von Gordon-1979
    pseudonymx unterlasse das sinnlos geflamme vom AMD ist schlecht und die 290x ist kein neue Architektur, denn:1. Ist es…
    Von Noirsoleil
    Das glaub ich dir nicht das die an ne R9 280X rankommt. Außerdem ist es eine DualCore Karte also wenn du vergleichen…
    Von pseudonymx
    wenn die aktuellen GPU ne neuentwicklung sind frage ich mich warum selbst eine von meinen beiden alten asus hd5970x2…
    Von mumaker
    ich gebe höchstens. 2500 murmeln für das tolle maschinchen.
    Von MaxRink
    Bullshit. Hawai ist eine komplette Neuentwicklung.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1105374
Komplett-PC
Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz CrossfireX Edition - Höllisch flotter Spiele-PC mit AMD-High-End-Hardware im Test
Mit zwei Radeon R9 290X (Crossfire) sowie dem FX 9590 spendiert Caseking seinem Gaming-Ungetüm AMDs CPU- und GPU-Flaggschiffe. Das sollte eine exzellente Spieleleistung garantieren. Doch wie laut geht das dank NZXT-Phantom-410-Gehäuse und mit roten leuchtenden RAM-Riegeln auch optisch auffällige Biest zu Werke und wie gut fällt die Komponenten-Kühlung aus? Unser Test klärt auf.
http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/Tests/Caseking-Royal-Gaming-Beast-5-GHz-CrossfireX-Edition-Test-1105374/
17.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/CK_Royal_Gamijng_Beast_5_12-pcgh.jpg
komplett-pc,test,caseking
tests