Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Wassergekühlter Luxus-PC: Caseking King Mod Liquid Dream ausprobiert

    Freunde von individuellen, wassergekühlten Luxus-PCs werden unter anderem bei Caseking fündig. Der Versender bietet zahlreiche Komponenten für Systeme mit Flüssigkühlung an. Wer nicht selbst schrauben möchte, greift zu einem luxuriösem Komplett-PC, wie dem hier vorgestellten King Mod Liquid Dream mit Core i7-4790K.

    Wer noch mehr Leistung aus einem High-End-System kitzeln möchte, für den ist eine vollmodulare Wasserkühlung häufig die erste Wahl. Bei geschickter Komponentenwahl lässt sich der Rechner nicht nur zusätzlich beschleunigen, sondern in vielen Fällen auch noch extrem leise betreiben. Da der Zusammenbau einer individuellen Wakü aber durchaus ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick voraussetzt, schrecken manche Spieler davor zurück - zu groß ist die Angst, die teure Hardware zu beschädigen. Wer dennoch nicht auf eine Flüssigkühlung verzichten möchte, greift zu einem Komplettsystem wie dem hier vorgestellten Caseking-King-Mod-Liquid-Dream.

    05:27
    Wassergekühlter Luxus-PC: Caseking King Mod Liquid Dream im Video

    Caseking-King-Mod-Liquid-Dream: Schicke Optik

    Schon optisch ist der Liquid-Dream-PC ein echtes Highlight: Als Gehäuse kommt ein Inwin 8oss zum Einsatz, das (entschuldigen Sie bitte das Wortspiel) zugegebenermaßen sehr chefig aussieht. Trotz kompakter Quaderform bietet das Case viel Platz für leistungsfähige Hardware. Die beiden Fenster in den Seitenteilen sind echte Eyecatcher, da diese den Blick auf den großzügig gewählten, horizontal verbauten Ausgleichsbehälter und die sehr schicken Acryltubes freigeben. Komplettiert wird das Design durch einen blau leuchtenden CPU-Kühler von EK-Waterblocks und die teilweise transparenten GPU-Kühler, ebenfalls aus dem Hause EK.

    Caseking-King-Mod-Liquid-Dream: Hochwertiges Inneres

    Doch nicht nur die Äußerlichkeiten des Caseking-King-Mod-Liquid-Dream-Systems sind überzeugend, auch die inneren Werte stimmen. Als Basis für den Rechner dient ein Z97-Mikro-ATX-Board von Asus mit TUF-Armor im Gryphon-Design. Dank Z97-PCH steht auch intensiven Übertaktungsversuchen nichts im Wege. Als Prozessor kommt ein Intel Core i7-4790K zum Einsatz, der von Caseking auf flotte 4,6 GHz übertaktet wird (Standard: 4,0 GHz). Wer mag, legt selbst Hand an und versucht, noch mehr aus der CPU herauszukitzeln. Standardmäßig verbaut der Versender aus Berlin ein DDR3-1600-RAM-Kit von Teamgroup mit acht Gibyte. Ein Upgrade auf 16 Gibyte ist selbstverständlich möglich und schlägt mit 85 Euro zu Buche. Die Stromversorgung übernimmt übrigens ein üppig dimensioniertes vollmodulares Modell von Superflower.

    Caseking-King-Mod-Liquid-Dream: SLI für höchste Grafikleistung

    Caseking King Mod Liquid Dream (3)Caseking King Mod Liquid Dream (3)Quelle: PC Games HardwareWer knapp 4.500 Euro in einen High-End-Gaming-PC investiert, der gibt sich üblicherweise nicht mit einer Grafikkarte zufrieden. Das hat natürlich auch Caseking erkannt und setzt beim King-Mod-Liquid-Dream daher auf zwei Asus Strix Geforce GTX 980 im SLI-Verbund. Selbstverständlich werden diese nicht vom werkseitigen Lüfter gekühlt, sondern von zwei EK-Waterblocks-EK-FC980-Strix-Kühlern, welche nicht nur den Grafikchip selbst, sondern alle relevanten Bauteile der Platine auf Temperatur halten. Ob es sich hierbei um einen sogenannten "Full-Cover-Kühler" handelt oder nicht, ist letztlich Definitionssache. Einige Anwender sprechen nur dann von "Full-Cover", wenn wirklich die komplette Platine bedeckt ist. Unsere Modelle takteten übrigens mit 1.400 MHz im Kern und 3.600 MHz Speicher. Die Taktraten können bei baugleichen Systemen leicht variieren.

    Caseking-King-Mod-Liquid-Dream: Umfangreich steuerbar

    Unser Testgerät kam mit einem vorinstalliertem Windows 8.1, das erfreulicherweise keine störende Bloatware mitbrachte. Die wichtigste vorab eingerichtete Anwendung ist definitiv die Aquasuite. Diese dient zur Konfiguration der Aquaero-5-LT-Wakü-Steuerung. Dort lässt sich sehr genau regeln, welche Drehzahlen die einzelnen Lüfter fahren sollen, mit welcher Leistung die Pumpe agieren soll und vieles weitere mehr. Tüftler können mit der Optimierung Stunden verbringen, bequeme Naturen verwenden einfach das von Caseking bereitgestellte Profil.

    Caseking-King-Mod-Liquid-Dream: Die Hardware im Überblick

    In der untenstehenden Tabelle finden Sie die verbaute Hardware im Überblick. Bitte beachten Sie, dass je nach individueller Konfiguration einzelne Punkte variieren können.

    Caseking King Mod Liquid Dream 
    GehäuseInwin 8oss
    Gehäuselüfter8x EKL Alpenföhn
    CPUIntel Core i7-4790K @ 4,6 GHz
    CPU-KühlerEK-Waterblock Supremacy EVO Plexiglas
    Grafikkarte2x Asus Strix Geforce GTX 980
    GPU-Kühler2x EK-Waterblock EK-FC980 Strix
    MainboardAsus TUF Gryphon Z97 Armor Edition
    RAM8 GiByte DDR3-1600 Teamgroup
    SoundkarteOnboard
    SSD250 GiByte Samsung
    HDD1 TByte Western Digital Red
    Optisches Laufwerk-
    NetzteilSuper Flower

    Caseking-King-Mod-Liquid-Dream: Die Performance

    Leider hat uns der schicke Caseking-King-Mod-Liquid-Dream-Rechner mitten in der Produktion der PC Games Hardware Ausgabe 06/2015 erreicht, weshalb wir keine Zeit hatten, den Rechner durch unseren kompletten Benchmarkparcours zu jagen. Anstatt umfangreicher Balkendiagramme können wir Ihnen an dieser Stelle daher nur die ersten Eindrücke mit dem System schildern.

    Die ersten Tests haben wir angesichts der großen Popularität des Titels mit GTA V durchgeführt. In Full HD mit den "PCGH-Ultra-Settings" (mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe 06/2015) und aktiviertem FXAA erreicht der Caseking-King-Mod-Liquid-Dream in unserer Benchmarkszene "Chasing Lamar" butterweiche 80,2 Fps im Durchschnitt. Als Minimum haben wir 61 Bilder pro Sekunde in diesem Szenario gemessen. Auch in WQHD (2.560 x 1.440 Pixel) und mit zusätzlich angeschaltetem 4x MSAA läuft das Open-World-Epos noch angenehm flüssig mit (durchschnittlich) sehr guten 50,2 Fps. Im schlechtesten Fall haben wir immerhin noch 38 Bilder pro Sekunde gemessen.

    Auch Crysis 3 konnten wir noch ausprobieren. Hierzu diente unsere klassische Benchmarkszene mit maximalen Details. Kantenglättung haben wir in diesem Fall auf 4x MSAA festgesetzt. Wählt man Full HD als Auflösung, sind mit dem Caseking-King-Mod-Liquid-Dream sogar nahezu 100 Fps drin, unsere Messergebnisse zeigen im Schnitt 99,2 Bilder pro Sekunde. Minimal messen wir 88 Fps. Auch in 2.560 x 1.440 läuft der Edel-Shooter noch flüssig: 66,1 Bilder pro Sekunde sind problemlos spielbar.

    Caseking-King-Mod-Liquid-Dream: Erstes Fazit

    Caseking King Mod Liquid Dream (4)Caseking King Mod Liquid Dream (4)Quelle: PC Games HardwareNach dem ersten Tag mit dem Caseking-King-Mod-Liquid-Dream ziehe ich ein durchaus positives Fazit. Die Verarbeitung des Systems ist erstklassig und auch die Komponenten sind sinnvoll gewählt. Die Verkabelung ist durchdacht und stört nicht im Gehäuse, die gesleevten Kabel stellen in Verbindung mit den Acrylleitungen für das Wasser ein echtes optisches Highlight dar - das blau gefärbte Wasser tut sein Übriges.

    Nach den ersten Benchmarksitzungen scheint auch die Performance zu stimmen. GTA 5 und Crysis 3 laufen jedenfalls sehr flüssig und auch die Temperaturen des Systems bleiben unter Last angenehm niedrig. Apropos niedrig: Der Lautstärkepegel hält sich ebenfalls in Grenzen. Zwar hatten wir schon leisere Rechner in der Redaktion, angesichts der potenten Hardware und der beiden enorm fixen Grafikkarten, bleibt der Caseking-King-Mod-Liquid-Dream aber noch erfreulich leise. Mit etwas Tuning der Aquasuite lässt sich hier sicherlich noch mehr machen.

    Alles in allem empfinde ich das King-Mod-Liquid-Dream-System als schickes Spielzeug für gut betuchte Gamer, die den Komfort eines Komplett-PCs vom Systemintegrator der Kostenersparnis beim Eigenbau vorziehen. Knapp 4.500 Euro sind natürlich eine Ansage, dafür bekommt man im Gegenzug aber auch einen schnellen Rechner mir sehr rundem Servicepaket.

    Reklame: King Mod Liquid Dream Gaming PC bei Caseking bestellen

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Den besten Gamer-PC selbst zusammenstellen und konfigurieren [November]
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157181
Komplett-PC
Wassergekühlter Luxus-PC: Caseking King Mod Liquid Dream ausprobiert
Freunde von individuellen, wassergekühlten Luxus-PCs werden unter anderem bei Caseking fündig. Der Versender bietet zahlreiche Komponenten für Systeme mit Flüssigkühlung an. Wer nicht selbst schrauben möchte, greift zu einem luxuriösem Komplett-PC, wie dem hier vorgestellten King Mod Liquid Dream mit Core i7-4790K.
http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/Specials/Caseking-King-Mod-Liquid-Dream-1157181/
24.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/04/Caseking_Liquid_Dream_06-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials