Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von TheGoodBadWeird Freizeitschrauber(in)
        Streng genommen hat Acer ja recht!

        Die Problematik liegt an den umbarmherzig hohen Lizenzgebühren, die sowohl Intel als auch Microsoft verlangen. Freie (kostenlos) bzw. offene Systeme wie ARM-Prozessoren im Hardwaresegment und Android/Linux im Softwaremarkt wird da ganz klar Vorrang gegeben.

        --> Im Gegensatz zu früher ist man von keinem der beiden Firmen angewiesen.

        Intel hat lange den Mobilmarkt verschlafen/vernachlässigt und will das jetzt mit biegen und brechen diesen Rückstand gegenüber AMD aufholen (Stichwort APU). Daher wird alles in die iGPU geballert, was möglich ist. Der einstige Winzling "ATOM" hat es in der Netbook-Ära aus diversen Gründen nicht geschafft. Hier wird wohl nachgelegt. Ob es allerdings reicht um die Dominanz im Mobilmarkt zurück zu erlangen, ist noch fraglich.

        --> ARM-Prozessoren sind nicht umsonst so stark. Intel wird sich eher auf den Kopf stellen als auch nur eine X86-Lizenz in deren Richtung zu geben (Beispiel Nvidia).

        Microsoft hatte mit Vista einen Durchhänger und mit Seven wieder den Durchbruch. Seither ist das Unternehmen genau wie Intel dem Mobilwahn verfallen. Skype wurde gekauft und die komplette Firmenstrategie umgestellt. Das Ergebnis sieht man an diesem verkorksten Windows 8 und unzähligen Online-Diensten wie MS-Skydrive, MS App-Store etc....
        Dazu bremst MS noch zusätzlich mit blödsinnigen Ideen wie DirectX 11.x nur exklusiv für Windows 8 anzubieten. Wenn man über 70% aller PCs von diesem Bereich ausschließt, braucht man sich nicht über noch schleppendere Verkäufe zu wundern. Insofern hat Acer hier recht.

        Über katastrophale Mobilgeräte wie Surface verliert man besser kein Wort. Das sind Rohrkrepierer vor dem Herrn, auch wenn sie ein paar wenige Fans haben.

        Ich bin gespannt wie sich dies weiterentwickelt. Microsoft und Intel müssen gravierend an ihren Produkten arbeiten, sonst zerfällt die Wintel-Alianz wirklich.
      • Von xActionx Software-Overclocker(in)
        Das kann Acer lange behaupten... Ich werd nach wie vor bei Intel bleiben, meine PCs selbst bauen und Windows nutzen. Da kann selbst Acer nix dagegen tun.
      • Von Gast20141208
        Ja, aber das bringt sie nicht um, denn in Firmen, für gewisse Tätigkeiten und bei Servern wird deren Hardware weiterhin verwendet werden.
        MS "braucht" dafür aber keiner, denn das liese sich auch anders lösen, nur im Moment halt nicht.
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Das Problem haben dann aber auch Intel, AMD, Nvidia, und viele andere Hersteller, die sich auf den PC spezialisiert haben.
        Die Masse des Geschäfts wird nun einmal aktuell mit OEM-PCs gemacht.
        Wenn das wegbrechen sollte, dann hat nicht nur Acer ein Problem.
        Intel z.B. macht noch guten Gewinn. Aber der schrumpft seit einiger Zeit gewaltig.
        Wenn der in diesem Tempo weiter zurückgeht, kommt man schnell in die Verlustzone:
        Umsatz- und Gewinnrückgang bei Intel | heise online
      • Von Gast20141208
        Es dachten auch alle, dass die Schallplatte ausstirbt, aber es gibt sie immer noch, nur verdient man damit nicht fett Kohle.
        Der PC wird auch nicht morgen verschwinden und auch für Intel sehe ich nicht den Untergang, da in vielen Bereichen PCs weiterhin verwendet werden, weil man sie nicht ersetzen kann.

        Was der gute Stan aber hier mitzuteilen versucht ist, dass sich der Markt wahrscheinlich gewaltig verändern wird.
        Der Trend geht Richtung portable Geräte, denn für 08/15-Aufgaben reichen auch die und wenn der anhält verschwinden die Fertig-PCs aus den Regalen und da diese einen großen Teil des Kuchens darstellen, hat dann halt irgendjemand ein Problem. Acer zum Beispiel.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1087862
Komplett-PC
Windows und Intel haben keine Zukunft - sagt Acer
Acer-Gründer Stan Shih sieht das Ende der "Wintel"-Allianz. Der schwächelnde PC-Markt sei erst der Anfang der Geschichte. Bei Acer ist man bereits darum bemüht neue Geschäftsfelder zu erschließen und die sinkenden Margen aus dem PC-Markt über andere Ökosysteme zu stabilisieren.
http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/News/Windows-und-Intel-haben-keine-Zukunft-1087862/
11.09.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/03/Acer_Android-Display_2.jpg
acer,windows,intel
news