Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Roland Austinat Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von S754
        Was bringt dieses SP und DP eigentlich? Alle sprechen davon aber erklärt wirds nirgends so richtig.

        Mich interessiert jedenfalls nur die Gaming Leistung.
        Die Precision oder Genauigkeit spielt bei numerischen Berechnungen eine Rolle. Deep Learning ist beispielsweise ziemlich unempfindlich gegenüber Berechnungen in FP16, wie gestern der Google-Mann in seiner Keynote erzählte. Für solche Anwendungsfälle ist dann Titan X beziehungsweise M6000 ausreichend. Double Precision von Kepler kommt noch bei vielen Special-Effects-Studios und physikalischen Simulationen zur Anwendung. Deswegen ist Pascal mit Mixed Precision eine spannende Sache, weil der Chip beide Zielgruppen UND auch Spieler anspricht, deren Spiele eher selten mit Double Precision rechnen.
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Ja, man sollte das kaufen, was man auch braucht. Wer nur DP-Matrixmultiplikationen mit großen Matrizen benötigt, der ist bei einer Fire Pro W9100 wohl am besten aufgehoben, hohe SP-Leistung gibt's mit der TitanX/Quadro M6000 usw usf.

        Die eierlegende Wollmilchsau ist schon zum dritten Mal gescheitert und Nvidia hat (wirtschaftlich) seine Leere draus gezogen.
      • Von bingo88 BIOS-Overclocker(in)
        Das war jetzt auch gar nicht als generelles Problem gemeint (war doof formuliert). Wenn ich jetzt an unsere Cluster denke, auf denen alle möglichen Anwendungen laufen, dann wäre die Einschränkung "nur SP weil DP zu langsam" wirklich ein Problem. Das würde im Prinzip die Nutzungsmöglichkeiten für die Benutzer unnötig einschränken. Wenn man hingegen nur SP benötigt, kann man ja durchaus eine aktuelle Maxwell-Quadro nehmen.

        Zitat von S754
        Was bringt dieses SP und DP eigentlich? Alle sprechen davon aber erklärt wirds nirgends so richtig. http://extreme.pcgameshar...
        Single Precision (32-Bit Fließkomma) gegen Double Precision (64-Bit Fließkomma). Das spielt eigentlich nur beim GPU Computing eine Rolle.
      • Von S754 BIOS-Overclocker(in)
        Was bringt dieses SP und DP eigentlich? Alle sprechen davon aber erklärt wirds nirgends so richtig.

        Mich interessiert jedenfalls nur die Gaming Leistung.
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Zitat von bingo88
        […], dass Nvidia genau wegen der DP-Problematik keine Teslas auf Maxwell-Basis herausbringen wird.
        Es ist keine „Problematik“, sondern eine Designentscheidung – ob man die nun gut findet respektive nachvollziehen kann oder nicht. Erinnert sich hier noch jemand an das Community-Gemaule bei Fermi? „Die hätten mal lieber ordentliche Gaming Performance abliefern sollen, den GPGPU-Sch... braucht doch keiner“. Maxwell ist der lebende Beweis dafür, dass man es nie allen Rechtmachen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1154002
Grafikkarten
Quadro M6000: Nvidias GM200-Vollausbau als Profi-Äquivalent der GTX Titan X
Etwas später als die Geforce GTX Titan X stellt Nvidia die entsprechende Quadro-Schwester vor. Die M6000 entspricht von der Hardware ziemlich genau der Titan X, setzt also auf eine volle GM200-GPU mit 12 GiByte VRAM. Ebenfalls fast eins zu eins übernommen wird die Kühllösung, bloß in einer anderen Farbgebung und mit Backplate.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Quadro-M6000-GM200-GTX-Titan-X-1154002/
19.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/Nvidia_Quadro_M6000_10-pcgh_b2teaser_169.jpg
nvidia,gpu,maxwell,grafikkarte
news