Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von clemi14 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von chakktheripper
        beim wechsel der ansicht sieht man wie sich die texturen langsam aufbauen .. ich denk mal das ist der knackpunkt.
        Da bauen sich keine Texturen auf!!!

        Das ist eine unbiased raytracing-engine, man kann das vergleichen mit dem Maxwell Renderer.
        Diese Punkte die beim Aufbau des zweiten Bildes nach und nach verschwinden sind die ersten Strahlen die ausgewertet werden.
        Je mehr Strahlen dann folgen desto detaillierter wird die Abbildung
        -->die einzelnen Punkte verschwinden.
        Solche Renderer arbeiten mithilfe der Monte-Carlo-Simulation (Monte-Carlo-Simulation ? Wikipedia)

        Ein freies Beispiel wäre da der Indigo Renderer
        Zitat Wikipedia:

        "Indigo unterscheidet sich von vielen anderen Rendersystemen vor allem darin, dass er zur Lösung der Rendergleichung ausschließlich Metropolis Light Transport verwendet. Auf diese Art und Weise kommt er ohne die Definition von Radiosity oder Photon-Mapping aus und erzeugt absolut realistische Abbildungen. Der Preis dieses Verfahrens ist die niedrige Geschwindigkeit des Renderns. Das Bild wird nicht zeilenweise berechnet, sondern nach dem Prinzip der Monte-Carlo-Simulation aufgebaut. Zu Beginn entsteht ein extrem grieseliges Bild, welches im weiteren Verlauf stetig verfeinert wird. Bezeichnend für dieses Verfahren ist zudem, dass der eigentliche Rendervorgang nie zu einem vorgesehenen natürlichen Ende gelangt. Der Rendervorgang wird vom Benutzer dann abgebrochen, wenn das Bild seinen qualitativen Ansprüchen genügt."

        Eine bitte an das PCGH-Team: könnte man den die Technik hinter Raytracing mal in einer PCGH-Print oder in einem Artikel hier im Internet für jeden erklären.

        Mit freundlichen Grüßen!

        Für jeden der es mal probieren will, is zwar nicht dasselbe aber was ähnliches, geht mit jeder Grafikkarte sucht mal nach Parthenon Rendere. Das st ein freier GPU renderer, schaut euch dort mal die Beispiel dateien mit an und rendert mal drauf los!
      • Von ondy Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ist doch egal, ob es ein nicht läuffähiger Dummy war oder nicht.
        Es reicht doch wenn sie zum Release lauffähig sind oder etwa nicht.
        Und allem anschein nach wird der gt300 die neuen ATI Karten WEIT hinter sich lassen.

        gruß
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von Sturmi
        Wie manche SemiAccurate immer noch ernst nehmen
        Ja das frage ich mich auch immer wieder. Von Charlie wird man eh immer nur negatives hören, der lehnt sich immer schon so weit aus dem Fenster, das er nur noch weiter rumnörgeln kann oder abstürtzt. Wenn man sich mal seine großen Sprüche über den GT200 anschaut, wie schlecht und unperformant der doch ist und dann mal beachtet, dass die Nachfolge(!)generation von ATI, noch dazu in einem kleineren Fertigungsprozeß, gerade mal 20-30% schneller ist, sieht das nicht gerade nach schlecht und/oder unperformant aus. Mit einem die-Shrink auf 40nm wäre man beim GT200 wohl auch wieder auf Performance-Augenhöhe, was wohl ziemlich beeindruckend ist.

        Aber abgesehen davon, warum sollte man einen funktionsfähigen Prototypen zeigen, wenn die Karte sowieso nie läuft, sondern einfach nur zum anfassen ist? Ganz abgesehen vom Risiko, das sie kaputt geht. Ist auch absolut gang und gäbe, wenn man sich mal auf vielen Messen umschaut, wo dann eben nur Gehäuse-Prototypen von z.B. Netbooks rumstehen. Aber soweit reichen dann wohl die Recherchekünste von Charlie nicht

        Vorallem - er tut immer so, als würde er alles wissen und erzählt immer wann welcher Nvidia-Mitarbeiter auf dem Klo war und was er gegessen hat. Wusste aber erst bei offiziellen Präsentiation, dass der Codename des Chips Fermi ist. Dabei gibts den Namen jetzt seit mehreren Jahren. Sieht man mal, wie uninformiert der Gute ist.

        Zitat von MysticBinary82
        Hat das jemand bestritten, nur hast du behauptet es ginge in Echtzeit und wie sieht es jetzt aus? ups.. doch nicht. Schade. Schnell ist es, aber noch weit vom Echtzeit weg und selbst wenn das mit dem first silicon gemacht wurde glaube ich nicht das es später viel schneller wird.
        Echtzeit ist ja auch problemlos möglich, wenn man eben auf die Qualität verzichtet. Will man die Qualität, dauert es eben nen paar Sekunden. Was aber immer noch Bruchteile von aktuellen Raytracern ist, auch mit spezialisierter Hardware. Und nicht vergessen, dass das nur normale GT200-karten sind, kein Fermi.
      • Von Sturmi Freizeitschrauber(in)
        Ach das die gezeigte Karte ein Dummy war bezweifle ich auch gar nicht. Aber wenn man sich überlegt wie viel Bullshit in letzter Zeit von Charlie kam ( erinnert sich vllt jemand an die Theorie das Nvidia nur 7 laufende Karten hat ? ), halte ich seine anderen Aussagen ala Nvidia hat gar keine! laufenden Karten, für leicht unglaubwürdig.
      • Von amox Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Sturmi
        Wie manche SemiAccurate immer noch ernst nehmen
        hmm dann ne andere quelle ?

        techPowerUp! News :: NVIDIA 'Fermi', Tesla Board Pictured in Greater Detail, Non-Functional Dummy Unveiled

        oder wie wäre es wenn man einfachmal die bilder anschaut und sich selber seine eigene meinung bildet ?? Aber ok es kann auch sein, dass man dich damit überfordert.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
696381
Grafikkarten
Nvidias Next-Gen Compute-Architektur
Am 30.9. hat Nvidia die Fermi-GPU-Architektur vorgestellt, heute wollen wir Ihnen Bilder der neuen Raytracing- und Physikdemos zeigen. Außerdem gibt es weitere Bilder der ersten G300-Grafikkarte aus der Tesla-Reihe.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Nvidias-Next-Gen-Compute-Architektur-696381/
02.10.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/10/Nvidia-Fermi-Raytracing-02.jpg
fermi
news