Online-Abo
Games World
      • Von Hübie Software-Overclocker(in)
        Was hat das Prinzip jetzt direkt mit seiner Aussage zu tun? Über- oder Unterabtastung kannst du auch durch hohe Auflösung nicht verschwinden lassen.

        Er lässt lediglich verlautbaren dass weder geeignete Monitore noch geeignete Grafikkarten aktuell auf dem Markt sind um 4k schick zu präsentieren.
      • Von Felixxz2 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von ka!Tee
        .....

        Du hast weder das Prinzip von FXAA/MSAA geschweige denn von AA allgemein verstanden.
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von ottoman

        Natürlich braucht es schnellere Grafikkarten, dagegen dürfte wohl niemand etwas haben. Der Sprung von FullHD zu 4K bedeutet aber auch eine Vervierfachung der Pixel. Wo gab es diesen Sprung denn schon mal in der Vergangenheit?

        In der (längeren) Vergangenheit wo Karten noch nicht viel mehr machten als Dreiecke zeichnen und eine Tapete draufpappen hätte eine 4-fache Pixelmenge aber auch einen 4-fachen Rechenaufwand und geviertelte FPS bedeutet - heute sind viele Rechenoperationen dabei die prinzipiell auf jeder Auflösung gleich viel Rechenleistung erfordern. Außerdem wurden die GPUs in den letzten Jahren extrem aufgeblasen was die einzelnen Ausführungseinheiten angeht und haben damit automatisch immer größere Probleme diese gut auslasten zu können - man stelle sich eine CPU mit 2000 Kernen im Privatbereich vor - entsprechend laufen sehr große Auflösungen (mit höherem theoretischen Rechenaufwand der gut parallelisierbar ist) effizienter, aktuell vor allem bei AMD-Karten.

        Es ist also schon machbar in den kommenden Jahren 4K auf High-End Karten flüssig hinzubekommen (bei weniger fordernden Spielen ist das ja heute schon kein Problem mehr), das aber auch weil die Anzahl der Spiele die die Karten wirklich ausreizen wie etwa Crysis3, BF4 usw zumindest für mich subjektiv immer seltener/weniger werden.


        Zitat von Löschzwerg

        Edit: Ich war übers Wochenende auf der Bergkirchweih in Erlangen, sonst hätte ich vermutlich schon früher was geschrieben...

        Konnte dieses Jahr leider nicht dabeisein
        ...hoffe aber der Blödsinn wurde wie jedes Jahr wieder anständig verteidigt.

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
        (und ja, das IST eine Fehldruckflasche^^)
      • Von ottoman Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Du hast dir natürlich die schlechtesten Beispiele herausgesucht. Was ist mit Grid2 bzw. Project Cars wo 50 bzw. 45fps erreicht werden? Oder andere weniger anspruchsvolle Spiele wie WoW oder LoL? Auch benötigt man weniger AA bei höheren Auflösungen. Schau dir einfach mal ein 3D Spiel auf einem 5" Smartphone an, welches FullHD darstellen kann. Natürlich existiert dort noch Aliasing, allerdings lässt sich das fast nicht mehr wahrnehmen. Dementsprechend braucht es dort kaum noch AA, während man bei der selben Auflösung auf einem 24 oder gar 27" Bildschirm eigentlich Augenkrebs bekommt ohne AA und man am liebsten 2x Downsampling anwerfen möchte.

        Natürlich braucht es schnellere Grafikkarten, dagegen dürfte wohl niemand etwas haben. Der Sprung von FullHD zu 4K bedeutet aber auch eine Vervierfachung der Pixel. Wo gab es diesen Sprung denn schon mal in der Vergangenheit? Ich denke dafür schlagen sich aktuelle Grafikkarten schon recht gut, von Multi GPU System ganz zu schweigen. Zukünftige Karten werden sehr wahrscheinlich noch besser mit höheren Auflösungen zurecht kommen und sobald brauchbare 4K Monitore auf dem Markt sind, sollte man damit auch einigermaßen Zocken können. Je nach eigener Befindlichkeit eben früher (wenn 30fps reichen) oder später (wenn es unter allen Umständen 60fps sein müssen).
      • Von ka!Tee PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von ottoman
        Warum schreiben hier eigentlich alle so einen Käse bzgl. Performance bei 4K Auflösung? Aktuelle Grafikkarten schaffen 4K in den allermeisten Fällen schon mit 25-50 fps, siehe AMD Radeon R9 290 im Test (Seite 5) - ComputerBase

        Mag sein dass dir mein Griff ins Blaue übertrieben vorkommt. Was ich damit sagen will ist, und das scheinst du ja genauso zu sehen, dass das kein Spielniveau sein kann. FXAA kann doch nichts weiter als ein heftiger Kompromiss sein, 30fps überhaupt annähernd als "spielbar" verkaufen zu können. Dass dies nur der Durchschnittswert ist, man aber in den heißen Gefechten mit ausladenden Effekten gut und gerne Drops runter auf 10fps über sich ergehen lassen muss, sollte doch aber ebenso klar sein. Wenn ich einen akzeptablen Spielspaß erwarte, dann stehen in meiner rechten oberen Ecke nicht nur stabile 60fps, sondern ich möchte dabei auf schlampige FXAA Glättung verzichten (wenn man das überhaupt Glättung im eigentlichen Sinne nennen darf..).
        Ich sagte ja, die individuelle Wahrnehmung und die dafür notwendigen Bildverbesserungsverfahren sind sehr unterschiedlich. Aber allein die Leistungsdaten mit 4xMSAA sind ja schon jenseits von gut und böse. 30fps bei vollen Details und 4 fachem AA sind für BF3 doch nicht wirklich exemplarisch, ganz zu schweigen von 15fps im High Preset von Crysis 3 mit gerade mal 2x TXAA! Wenn das schon Augenkrebs verursacht, dann warte mal, bis 12 Gegner und 3 Explosionen im Hintergrund auftauchen. Und das mit einer wirklich nicht schwachbrüstigen GTX780. Selbst im SLi läge man kaum bei 30fps, und dann habe ich immernoch kein vernünftiges AA. Manche Stimmen behaupten gar, AA ist bei 4k überbewertet. Eine feinere Struktur der dargestelten Bildpunkte lässt allerdings nicht den negativen Effekt des Aliasings verschwinden. Den wirst du auch mit 8k wahrnehmen, wenn auch feiner dargestellt.

        Ich mag auch garnicht gegen 4k wettern. Es ist neu, es geht in die richtige Richtung, und es wird in nicht zu weiter Ferne standard, genau wie einst fullHD. Aber es ist in meine Augen zu früh, dass derart anzupreisen. Und ich finde schade, dass die Hersteller, wahrscheinlich zwangsläufig, nun versuchen, mit Billiggeräten auf Deppenfang zu gehen. Ist man doch gerade heilfroh, mit seiner tollen neuen "HighEnd" Konsole in HD bei epilepsieverdächtigen 30fps spielen zu können.

        Und alles wäre halb so wild, würde man das Gefühl haben, dass schnelle Abhilfe durch evolutionäre Grafikpower in den Regalen wartet. Stattdessen wird ein und die selbe Suppe 3 mal aufgewärmt und Nvidia ist in seiner Dreistigkeit um die neue Preispolitik kaum noch zu toppen. Die Titan hatte durchaus bei vielen für einen kleinen Schreck gesorgt, indem sie die magische 4-stellige Preisgrenze durchbrach. Aber €3000,- für einen stupiden Dual 780Ti Aufguss, ich kann immernoch kaum glauben, dass das wirklich passiert...: --> und DANN stemmt dieses Brett nichtmal eine UltraHD Auflösung!? Sorry, aber ich bin raus. Weckt mich, wenn das Theater im nächsten Jahr weitergeht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1125352
Grafikkarten
Aus Export-Listen: Maxwell GM204 lediglich mit 256 Bit Speicherschnittstelle - GM200 nur ein Engineering-Sample?
Die Webseite Wccftech möchte aus angeblichen Export-Listen Informationen zu Nvidias kommenden Maxwell-Grafikkarten herausgefunden haben. Demnach soll der GM204 nur über eine 256 Bit breite Speicherschnittstelle verfügen. Die geringe Liefermenge des GM200 deutet auf ein Engineering-Sample hin.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Export-Listen-Maxwell-GM204-256-Bit-Speicherschnittstelle-GM200-Engineering-Sample-1125352/
15.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/Maxwell_Export-Daten1-pcgh_b2teaser_169.jpg
news