Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Jup, genau so hätte ich es auch gemacht: Die Grafikkarte soweit oben einbauen, wie der Gehäusedeckel es nur zu lässt, und schon hat man massig Platz darunter. Wer ein Zockersystem zusammenstellt, wird nur selten viele Festplatten einbauen - und falls doch mal jemand dieses Gehäuses für einen Fileserver missbraucht, obwohl es dafür unzählige andere gibt, kann er die ja einfach unter/an Stelle der Grafikkarte verbauen, die in einem File-Server ja typischerweise nicht so dimensioniert wird, dass sie von 2*120 direkt angeblasen werden muss. Alternativ hätte man auch einfach vier Slots und verschieden hohe Riser beilegen können - dann wären verschiedene Abstände zum Boden/Platz im Rücken möglich gewesen.
        Aber Silverstone hatte offensichtlich was anderes vor

        Zum Halter: Soweit ich das sehe, stützt der sich auf der Außenseite der Karte noch einmal nach unten ab, ragt also bis unter das PCB. Selbst wenn nicht hatten wir ja oben schon festgestellt, dass die Anschlüsse der Karte definitiv nach oben gehen müssen, weil unten eben nicht genug Platz ist. Dafür müsste man zumindest einen Teil des Halters absägen.

        Zum Kühler: Die Frage ist so spezifisch, kann ich nicht beantworten. Ich tippe auf den Peter, aber das ist ein un-educated guess.
      • Von Ma8oC Schraubenverwechsler(in)
        Naja, wenn man deinen Sicherheits-Freiraum beim Waküeinbau noch berücksichtigt, wird das Gehäuse widerum zu groß für den m-itx-Formfaktor. Wenn es nach mir ginge, hätte ich die Festplatte rausgeschmissen, stattdessen Slot-In-Laufwerk+SSDs auf das SFX-NT gepappt und dadurch locker 4 Slots für die Grafikkarte gut gemacht. Dadurch wäre auch dein Wakü-Problem gelöst.

        Das mit dem Halter habe ich auch nicht verstanden. In der vertikalen Position wird man sicherlich keine Stütze für die Graka benötigen, aber in der Horizontalen? Eventuell lässt sich diese Halteklammer ja auch am Graka-PCB verkeilen, ohne die Graka samt Kühler zu "umschließen"?

        *edit*
        Ich bin übrigens gerade am rätseln mit welcher Kühler-/Lüfter-Kombo ich bessere Temperaturergebnisse erziele. Im Raum steht Peter2+Silverstone 2x15mm Slim-Lüfter, oder den Arctic xtreme III/IV (nur den Kühlkörper) in kombination mit 2x25mm Lüftern?
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Thx.
        Wie erwartet extrem knapp kalkuliert: 38 mm Radiator + 15 mm Lüfter + 10 mm Platz für abströmende Luft. Normalerweise würde man 25er Lüfter nutzen und für eine halbwegs freie Abströmung sollte man mindestens einen halben Radius Abstand halten (=30 mm).
        Was mir jetzt aber noch viel mehr sorgen macht: Man kann im Halter maximal Objekte mit normalen Grafikkartenhöhe +20 mm unterbringen. Quasi alle Grafikkartenkühler tragen mit ihren Anschlussbereichen mindestens 25 mm auf. Das heißt man muss den Halter weglassen und dann hoffen, dass ein z.T. 1,2 kg schwerer Wasserkühler von alleine wagerecht schwebt/sich dem Radiator nicht noch mehr annähert...
        Da wird mir dann auch klar, warum die ersten Messe Bilder eine uralte Karte mit einem Inno-Aluminium-Kühlblock gezeigt haben. Die war kompakt und vor allen Dingen leicht. Moderne Karten-/Kühlerkombinationen werden am hinteren Ende vermutlich Gefahr laufen, sich einfach bis auf den Radiator runterzubiegen.

        (und das alles nur, weil Silverstone über der Grafikkarte mehrere cm für Laufwerke reserviert hat )
      • Von Ma8oC Schraubenverwechsler(in)
        Mittlerweile bietet Silverstone die Anleitung des RVZ01 im PDF-Format als Download an.
        RAVEN by SilverStone
        Die maximal möglichen Abmessungen aller wichtigen Komponenten sind dort beschrieben. Die Radiatordicke ist beispielsweise auf max. 38mm beschränkt. Voraussetzung dafür ist wohl ein Voll-PCB-Wasserkühler. Auch der Einbauort einer optionalen Laing-DDC-Pumpe wird geklärt.
      • Von Ma8oC Schraubenverwechsler(in)
        Der Vollständigkeit halber...

        Das ML-07 wird man wohl farblich dem eigenen Geschmack anpassen können. 2-4 unterschiedliche Elemente werden dem Lieferumfang beigelegt.

        https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/p370x247/1535727_574257889325599_1982179621_n.jpg
        Quelle: https://www.facebook.com/...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1104406
Gehäuse
Das Steambox-Gehäuse Silverstone RVZ01 im Detail
Das RVZ01 kommt als Gehäuse bei der Steambox von Cyberpowerpc zum Einsatz. Obwohl das Gehäuse auf den Minit-ITX-Standard setzt ist es sehr kompakt, lässt die Verwendung sämtlicher am Markt erhältlicher Grafikkarten zu und ermöglicht außerdem die Kühlung der Komponenten mittels einer Wasserkühlung.
http://www.pcgameshardware.de/Gehaeuse-Hardware-213436/News/Silverstone-RVZ01-im-Detail-1104406/
11.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/Silverston_RVZ01_01-pcgh.jpg
silverstone,steam machines,steam
news