Nur noch 99,90 Euro: Fractal Design Define R4 PCGH-Edition [Anzeige]

Gehäuse

Hersteller:
k.A.

Nur noch 99,90 Euro: Fractal Design Define R4 PCGH-Edition [Anzeige]

Daniel Waadt
|
20.04.2014 15:15 Uhr
|
36°
|
Sie sind auf der Suche nach einem sehr edlen und auch gut gedämmten Gehäuse? Dann sollten Sie einen Blick auf das neue PCGH-Gehäuse werfen, welches wir in Zusammenarbeit mit Fractal Design entworfen haben.

Fractal Design Define R4 PCGH-Edition Fractal Design Define R4 PCGH-Edition [Quelle: PC Games Hardware] Update: Alternate hat den Preis des PCGH-Gehäuses auf 99,90 Euro reduziert.
--------------------------------

Der Silent-Aspekt ist bei PC Games Hardware immer ein wichtiges Thema. Das neue Fractal-Design-Gehäuse Define R4 dämmte in unserem Test dank seinen Bitumen-Matten die Lautheit besser als alle anderen getesteten Silent-Gehäuse. Grund genug für uns zusammen mit Fractal Design eine eigene PCGH-Edition auf den Markt zu bringen, die über weitere Verbesserungen verfügt. Ab sofort kann das PCGH-Gehäuse bei Alternate bestellt werden.

Die Vorteile der PCGH-Edition im Überblick
Fractal Design ist für sein schlichtes Design ohne viel Schnickschnack bei seinen Gehäusen bekannt. Um die Optik noch schlichter wirken zu lassen, sind bei der PCGH-Edition die HDD-Käfige sowie die Slotblenden nicht weiß, sondern auch schwarz lackiert. Auch die zwei verbauten 140-mm-Gehäuselüfter sind nun komplett schwarz gehalten und stören somit die schlichte Optik nicht mehr. Eine weitere optische Änderung betrifft die Farbe der LED im Power-Knopf. Während diese LED in der Standardversion blau leuchtet, verwenden wir bei der PCGH-Edition weiße LEDs. Um die Anpassungen bei dem Design perfekt zu machen, haben wir bei der PCGH-Version zudem geschlossene Seitenwände. Dadurch verbessert sich die Dämmung und Stabilität des Gehäuses etwas, allerdings können im Gehäuse nun nur noch vier anstatt sieben Lüfter montiert werden. Zum Lieferumfang gehört auch ein edles PCGH-Logo aus Metall. Das Logo ist standardmäßig nicht aufgeklebt, sodass Sie selbst entscheiden können, wo und ob Sie das Logo befestigen.

Gehäuse im Test
Das PCGH-Gehäuse ist mit zwei 140-mm-Lüftern ausgestattet. Direkt an der Front hinter der Gehäuseklappe befindet sich ein Schalter, mit dem Sie die Lüftergeschwindigkeit individuell anpassen dürfen. Wir empfehlen den Schalter auf 5 oder 7 Volt zu stellen. Bei 5 Volt ist der Lüfter mit 0,1 Sone bzw. 19 dB(A) unhörbar - selbst ohne Lüftergeräusch liegt die Grundlautstärke in unserem Testlabor bei 0,1 Sone. Stellen Sie den Regler auf 7 Volt, erhöht sich der Luftdurchsatz und die Lautheit steigt minimal auf 0,3 Sone (21 dB(A)) an. Der Lüfter ist übrigens im Vergleich zu der weißen Version technisch absolut identisch. In einem ersten Test hatten wir unterschiedliche Lärmpegel getestet, bei der Serienversion ist dies aber nicht der Fall und beide Lüfter rotieren gleich schnell.

- Fractal Design Define R4 PCGH-Edition bei Alternate bestellen



- Fractal Design Define R4 PCGH-Edition bei Alternate bestellen

 
Freizeitschrauber(in)
30.04.2014 07:13 Uhr
Zitat: (Original von Bios-Overclocker;6354568)
Ein ATX Netzteil lies sich nur mit 2 Schrauben befestigen die anderen Bohrungen am Gehäuse passten nicht

Ansonsten ziemlich kleines hässliches Gehäuse


Lol warum kaufst es dann???

Über Geschmäcker lässt sich streiten, ich find das Gehäuse super
Kokü-Junkie (m/w)
21.04.2014 00:09 Uhr
Zitat: (Original von Useful;6355515)
Sicher?
Ein Kumpel von mir hat mal einen Komplett PC gekauft mit Sichtfenster, ein anderer auch.

Ja, ganz sicher.
Wenn das mal überprüft wird, ist der Hintern von den entsprechenden Leuten aber ganz ab, da die Teile nicht EMV Konform sind.

Viele kleine Bruzzelbuden machen schlicht keine EMV und verkaufen 'einfach so' mal irgendwas. Obwohl das ganze Zeugs einfach nicht EMV Konform sein kann...

PS: wenn mans ganz genau nimmt, darf man eigentlich auch keine (innen) lackierten Gehäuse machen, da z.B. keine Übergänge zwischen Gehäusewand, Hauppteil und Netzteil gegeben ist...

Zitat: (Original von Bios-Overclocker;6354568)
Ein ATX Netzteil lies sich nur mit 2 Schrauben befestigen die anderen Bohrungen am Gehäuse passten nicht

Pics or it didn't happen!

Zitat: (Original von PCGH_Daniel_W;6025559)
Aus Strahlungs- bzw. Abschirmungsgründen haben wir auf solche Fenster verzichtet. Soweit ich weiß dürften z.B. Komplett-PCs mit Seitenfenstern nicht mal verkauft werden.

Diese Aussage ist völlig korrekt.

Eigentlich müssten Gehäuse mit Sichtfenster auch eine 'Betriebswarnung' mit dem Satz: 'dieses Gehäuse darf nur zu Show und Ausstellungszwecken genutzt werden' beinhalten...
Sysprofile-User(in)
20.04.2014 21:36 Uhr
Zitat: (Original von PCGH_Daniel_W;6025559)
Aus Strahlungs- bzw. Abschirmungsgründen haben wir auf solche Fenster verzichtet. Soweit ich weiß dürften z.B. Komplett-PCs mit Seitenfenstern nicht mal verkauft werden.


Sicher?
Ein Kumpel von mir hat mal einen Komplett PC gekauft mit Sichtfenster, ein anderer auch.
Freizeitschrauber(in)
20.04.2014 16:39 Uhr
Lian Li PC A76WX, Silverstone TJ07, Corsair Obsidian Serie, Lancool Dragonlord K62 Lian Li 60FNWX
Lötkolbengott/-göttin
20.04.2014 16:36 Uhr
Zitat: (Original von Bios-Overclocker;6354568)
Ein ATX Netzteil lies sich nur mit 2 Schrauben befestigen die anderen Bohrungen am Gehäuse passten nicht

Ansonsten ziemlich kleines hässliches Gehäuse


Nenn mir bitte mal ein paar Gehäuse, die du gut findest.

Verwandte Artikel

25°
 - 
Be quiet ist eigentlich für seine Lüfter und Netzteile bekannt, die bei unseren Lesern vor allem aufgrund ihrer geringen Lautstärke beliebt sind. Nun geht die Firma den logischen Schritt und stellt erstmals ein Gehäuse vor. Außerdem zeigte man auf der Computex die Neuerungen im Bereich der Netzteile und CPU-Kühler. mehr... [96 Kommentare]
21°
 - 
Falls Sie sich für ungewöhnliche PC-Kühlmethoden interessieren, ist vielleicht der neue Aquarium PC V3 von Puget Systems etwas für Sie. Das Gehäuse verfügt über eine bislang relativ seltene Öl-Kühlung. mehr... [84 Kommentare]
16°
 - 
Bei dem Define R4 vereint Hersteller Fractal Design hochwertige Bitumen- Dämmmatten, einen cleveren Aufbau und eine dreistufige Lüftersteuerung in einem ebenso schlichten wie eleganten Midi-Gehäuse. Im Test muss das R4 zeigen, ob es den bereits guten Vorgänger Define R3 übertreffen kann. mehr... [23 Kommentare]