Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Coldhardt BIOS-Overclocker(in)
        Der Vorteil von HDDs ist eben immer noch die schiere Datenmenge die sich auf ihren platzieren lässt (auch wenn mal bei 15-20Tb pro Platte Schluss sein wird). Es gibt ja auch schon 3Tb SSDs, nur sind die unbezahlbar

        @Topic Für Extrem Fläche Laptops etc. bestimmt sinnvoll, auch wenn das wieder kosten wird

        LG
        Coldhardt
      • Von Heretic Software-Overclocker(in)
        Zitat von IceGamer
        Also ich werde auch weiterhin HDD's in meinem Gamingrechner nutzen. Die minimale Leistungsverbesserung gegenüber einem 4-5 fachen Preisniveau rechnet sich meiner Meinung nach nicht.
        In dem Punkt muss man aber auch den genauen Aufgaben bereich einer SSD betrachten.
        eine SSD soll daten schnell laden. Und das ist eher eine Untergeoordnete Rolle beim Spielen.
        (z.B Ladebildschirme beeinflussen ja nicht das Spielverhalten direkt.)

        Hier sind 2 Dinge aufeinander gestoßen. Sinnvoll ist eine SSD eigendlich primär in einem office Rechner oder Laptop.
        Da hier die aufgaben felder schneller Datenaufruf bei wenig Stromverbrauch sowie stoßfestigkeit zu tragen kommt.
        Leider ist es so das aber meist die Leute die einen Gaming PC haben die ersten sind die umrüsten , weil diese das nötige kleingeld haben um zu investieren.

        Trotzdem finde ich es etwas übertrieben beim vergleich SSD zu HDD von einer "minimalen Leistungsverbesserung" zu sprechen. Das trifft es ganz und garnicht.

        Zitat von IceGamer

        Zudem ist es nicht abzusehen, dass es SSD's in naher Zukunft mit ordentlicher Größe zu einem guten Preis gibt. Zudem brauchen Filme und Spiele immer mehr Platz. Der Hobbit in 3D und in 48fps passt ja momentan nichtmal mehr auf ne BluRay, so wie ich das verstanden habe. Des Weiteren ist doch jedes Spiel, welches ich bei Steam oder sonst wo lade, ebenfalls doppelt vertreten, die Datein zum installieren und dann die Installation selber, die nochmal ordentlich Platz benötigt. Schon jetzt hat doch jedes bessere Spiel einen Platzbedarf von 20-30GB bei der Installation. Mein Steam-Ordner ist auf jeden Fall extrem groß .
        Die SSDs werden doch ständig größer erst letztens ist das erste 900GB Exemplar releast worden...
        Was natürlich doof ist. Das ist wie bei den Elektro autos. Die Industrie hat zu spät auf Hybriden gesetzt. Daher jetzt die vermeintliche Platznot.

        Ich persöhnlich komme jedoch mit ner 256GB SSD vollkommen aus. Ich glaube nicht jeder hat sooo viele spiele die er gleichzeitig installiert hat das das ein sehr großes Problem ist.

        Zitat von IceGamer

        Also für mich ist der HDD-Markt und die Weiterentwicklung von enormer Bedeutung. Die Platten(einige) sind fast genau so schnell wie moderne SSD's, viel günstiger und bieten zudem viel mehr Speicherplatz. Ich habe zumindest keinen Bedarf mehr an winzigen 500gb Platten. Wer zudem auf Sicherheit aus ist und seine Platten im RAID betreibt, der hat wohl auch keine Verwendung für SSD's
        Also ich kenne nur ganz wenige ausnahme talente die nur ansatzweise an eine SSD rankommen.
        Zeig mir mal bitte HDDs die im 4K bereich annähernd so schnell sind wie die SSD´s.
        Auch verstehe ich nicht wie du drauf kommst , dass SSDs für Personen die Raid betreiben uninteressant sind ?

        Zitat von IceGamer

        Ich hoffe, dass weiterhin viel Geld in die HDD-Forschung gepumpt wird, solange nicht absehbar ist, dass die SSD's Schwächen (Preis+Größe) ausgemerzt werden können.

        Man könnte jetzt aber wiederrum sagen , dass diese Probleme schon bald ausgemerzt wären , wenn noch ein wenig geld fließt.
        Denn fakt ist die Größe steigt und der Preis sinkt immer weiter ,desto mehr nachfrage da ist.
        Auch ist eine SSD noch keine Massenware wie der HDD bereich , was die Preise ebenfalls beeinflusst.
        Daher halte ich es schon für interressant das geld nach und nach von den HDD´s abzuziehen.
        Zumindestens das Preis Problem ist wohl eher ein kleiner faktor der sich schnell selbst regeln wird.

        Die Industrie hat die HDDs halt auch schon sehr hochgezüchtet , dass eine weiterentwicklung nun immer langsamer von statten geht. Die SSD´s haben noch potenzial. Von den Hybriden mal noch abgesehen.
      • Von IceGamer Freizeitschrauber(in)
        Also ich werde auch weiterhin HDD's in meinem Gamingrechner nutzen. Die minimale Leistungsverbesserung gegenüber einem 4-5 fachen Preisniveau rechnet sich meiner Meinung nach nicht. Zudem ist es nicht abzusehen, dass es SSD's in naher Zukunft mit ordentlicher Größe zu einem guten Preis gibt. Zudem brauchen Filme und Spiele immer mehr Platz. Der Hobbit in 3D und in 48fps passt ja momentan nichtmal mehr auf ne BluRay, so wie ich das verstanden habe. Des Weiteren ist doch jedes Spiel, welches ich bei Steam oder sonst wo lade, ebenfalls doppelt vertreten, die Datein zum installieren und dann die Installation selber, die nochmal ordentlich Platz benötigt. Schon jetzt hat doch jedes bessere Spiel einen Platzbedarf von 20-30GB bei der Installation. Mein Steam-Ordner ist auf jeden Fall extrem groß .

        Also für mich ist der HDD-Markt und die Weiterentwicklung von enormer Bedeutung. Die Platten(einige) sind fast genau so schnell wie moderne SSD's, viel günstiger und bieten zudem viel mehr Speicherplatz. Ich habe zumindest keinen Bedarf mehr an winzigen 500gb Platten. Wer zudem auf Sicherheit aus ist und seine Platten im RAID betreibt, der hat wohl auch keine Verwendung für SSD's
        Einzig die Stoßresistenz ist einmalig. Jedoch ist diese nur bei portablen Geräten von Nöten und da hab ich außer nem Smartphone nichts vorzuweisen.

        Ich hoffe, dass weiterhin viel Geld in die HDD-Forschung gepumpt wird, solange nicht absehbar ist, dass die SSD's Schwächen (Preis+Größe) ausgemerzt werden können.
      • Von Polyethylen PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von DiZER
        wozu?
        die sollen lieber weiter an den SSD verbessern und optimieren, jetzt noch die platten shrinken?

        oder sollen die dinger im RAID betrieben werden?

        bessere zugriffszeit bei platten wär mir lieber!
        /sign

        Ist schon interessant, was die Hersteller alles hinbekommen, aber die sollten meiner Meinung nach eher die SSD-Forschung vorantreiben, und nicht in den doch veralteten HDD-Markt investieren. Als Übergangslösung sicher interessant, aber jetzt bitte voll auf die SSDs konzentrieren. Vor allem in Ultra/Notebooks finde ich SSDs insofern wichtig, da die, im Gegensatz zu HDDs, stoßunempfindlich sind.
      • Von Research Lötkolbengott/-göttin
        Kommt jetzt nur auf den Preis an.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1072357
Festplatte
Seagate bringt 5-mm-HDD mit 500 Gigabyte für Ultrabook & Co.
Mit der ST500LT032 bringt Seagate heute die wohl dünnste mechanische 2,5-Zoll-Festplatte der Welt auf den Markt. Die Kapazität der lediglich 5 Millimeter dünnen Festplatte liegt bei 500 Gigabyte und bietet damit deutlich mehr und deutlich bezahlbareren Speicherplatz für besonders dünne Notebooks oder Tablets als bisherige Modelle - ob nun HDD oder SSD. Wir haben erste Leistungswerte.
http://www.pcgameshardware.de/Festplatte-Hardware-255553/Specials/Seagate-bringt-5-mm-HDD-mit-500-Gigabyte-fuer-Ultrabook-und-Co-1072357/
03.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/Seagate_ST500LT032_5mm_HDD_Ultrathin_02.jpg
specials