Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Fallout 4 FAQ: Release, Systemanforderungen, Gameplay und mehr

    Fallout 4 (2) Quelle: Bethesda

    Alles über Fallout 4: Bethesda bringt Fallout 4 am 10. November auf den Markt. Seit der Ankündigung von Fallout 4 überzeugten die Entwickler mit massig neuen Feautures, Inhalten und Innovationen. Wir haben alle Infos zu Bethesdas Rollenspiel für Sie zusammengefasst: Release, Trailer, Gameplay und mehr.

    Aktuelle Änderungen hervorheben

    Fallout 4: Release, Pip-Boy-Edition

          

    Alle Fans von Fallout 4 müssen nicht mehr lange auf den ersten Ausflug ins Ödland warten. Bethesda will Fallout 4 am 10. November 2015 für Playstation 4, Xbox One und PC veröffentlichen. Zum Release am Dienstag, dem 10. November, wird die digitale Fassung des Spiels demnach unter anderem hierzulande um eine Minute nach Mitternacht spielbar sein, also bei Anbruch des besagten Tages. Die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichen Editionen des RPGs bleibt den Fans erspart, neben der Standardversion gibt es lediglich die Pip-Boy-Edition des Rollenspiels. Und die sowieso eigentlich schon ausverkauft. Ursprünglich sollte die Version 129,99 Euro kosten, dafür aber auch einen originalen Plastik-Pip-Boy beinhalten. In der Hülle befindet sich eine Aussparung, in die Sie Ihr Smartphone stecken und mit Hilfe einer App das Pit-Boy-Menü direkt über den Arm steuern können. Derzeit sind keine Pip-Boy-Editionen mehr erhältlich, auch Bethesda macht noch keine genauen Aussagen, ob und wann die Collector's Edition wieder erhältlich sein wird.

    02:37
    Fallout 4: Todd Howard erklärt das Open-World-Konzept im Video
    Spielecover zu Fallout 4
    Fallout 4

    Fallout 4: Charaktererstellung, Story-Hinweise und Dogmeat

          

    In Fallout 4 sehen Sie zum ersten Mal die Welt vor dem atomaren Weltuntergang, die stilistisch eine Mischung aus 50er-Jahre und Sci-Fi-Elementen darstellt. Im Prolog, der im Jahr 2077 noch vor dem Atomschlag startet, nehmen Sie die Rolle einer Vorort-Familie ein, in der kleinen Vorgeschichte können Sie das Aussehen und die Fähigkeiten Ihres Charakters bestimmen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Spieler eigentlich noch ein Baby. Gewohnt verspielt können Sie dabei vor dem häuslichen Spiegel Ihr Gesicht verändern, dieses Mal ohne sperrige Schieberegler oder voreingestellten Settings. Außerdem gibt es erstmals auch die Möglichkeit, eine weibliche Hauptfigur zu erstellen. Nach der Einstellung der SPECIAL-Fähigkeiten müssen Sie aber auch schon vor den ersten atomaren Einschlägen in die Vault 111 fliehen. 200 Jahre nach dem Atomkrieg verlässt der Spieler zu Beginn als einziger Überlebender den Bunker und erkundet die Welt. Fallout 4 (1)Fallout 4 (1)Quelle: Bethesda

    Der Spieler wird allem Anschein nach aber nicht lange alleine im Ödland unterwegs sein: Fan-Liebling Dogmeat wird Sie wieder auf Schritt und Tritt begleiten. Der Hund wird dabei unsterblich sein, kann allerdings im Kampf verletzt werden. Sie werden Ihrem vierbeinigen Begleiter Befehle geben können, so bringt er Ihnen entfernte Gegenstände oder greift Ihre Feinde an. Außerdem haben Fans auf einem Bild Hinweise für eine mögliche Kleidung für Dogmeat gefunden.

    Fallout 4: Ödland und die Next-Gen Creation-Engine

          

    Fallout 4 (23)Fallout 4 (23)Quelle: BethesdaZusammen mit Ihrem Hund durchstreifen Sie das Ödland von Fallout 4, das nach Aussage von Bethesda eine offene und sich dynamisch verändernde Spielwelt für Sie bereithalten soll. Seit 2009 arbeitet der Entwickler an dem Rollenspiel, gerade in dem hohen Detailgrad der Umgebung soll sich die lange Entwicklungszeit widerspiegeln. Jeder Knopf und jedes Objekt soll individuell gestaltet sein, laut Aussage des Entwicklers reichen keine 400 Stunden Spielzeit, um wirklich alle Details der 30 Quadratkilometer großen Spielwelt zu entdecken. Dem ersten Eindruck nach bietet Fallout 4 darüber hinaus abwechslungsreiche Settings, so sind bereits jetzt größere Städte, Sümpfe, Wüsten, Wälder, das Ödland, neu gebaute Dörfer oder Levels im Untergrund und den Vaults zu erkennen. Bethesda will dem Spieler eine vielfältige Welt präsentieren, die ihm alle Möglichkeiten offen lässt. Nach Chef-Entwickler Todd Howard sei die Entscheidungsfreiheit des Spielers die oberste Maxime beim Entwickler-Team.

    Befeuert wird die Spielwelt von der Next-Gen-Version der Creation-Engine. Neben zahlreichen Verbesserungen bei der Physik-Berechnung dürften vor allem die optischen Verfeinerungen ins Auge fallen: Die Engine beherrscht "volles" Physically Based Rendering, kurz PBR. Damit lassen sich die Eigenschaften von Oberflächen bestimmen, vor allem, wie diese mit Licht interagieren sollen, wodurch diese bei einer korrekten Umsetzung realistischer ausschauen.Darüber hinaus winkt eine dynamische, volumetrische Beleuchtung inklusive Tessellation, die spätestens in Kombination mit Nebel, Qualm oder staubiger Luft ihre Stärken ausspielen soll, indem das Licht auf den Partikeln reflektiert wird. Das geht mit dem neuen Wettersystem einher, das "dynamische Anpassungen" über die Spielwelt verteilt erlauben soll. Während große Teile der Map eher farbenfroh gehalten sind, kann es ausgehend von dem "Glowing Sea" als Einschlagort einer Atombombe zu Strahlenstürmen kommen, welche die Spielwelt vorübergehend verdüstern und in Nebel hüllen.

    Insgesamt soll die Beleuchtung einen Großteil der Immersion in Fallout 4 ausmachen. Möglich werde das durch den größeren Arbeits- und Grafikspeicher der Playstation 4 und Xbox One - da bleibt nur zu hoffen, dass die Entwickler auf der PC-Version nicht zu verschwenderisch mit den Ressourcen umgehen.

    Aber auch wenn Fallout 4 optisch einen guten Eindruck macht, ist das neue Werk von Bethesda kein grafischer Meilenstein. Der Entwickler hat bewusst auf optische Highlights verzichtet, um dafür mehr Möglichkeiten zur Interaktion mit der Spielwelt bieten zu können. "Wir versuchen, visuell so viel herauszuholen wie möglich, wissen aber auch, dass wir kein Spiel machen, nur damit es dann das visuell beste Spiel ist", so Hines. Auch Skyrim sei nicht als das grafisch beeindruckendste Rollenspiel gedacht gewesen. "Alles in der Spielewelt ist vorhanden, man geht nicht in einen Raum voller Sachen und sieht, dass das alles nur vorgetäuscht ist. Alle Gegenstände sind wirkliche Gegenstände", erklärte Hines von Bethesda.

    Fallout 4: Systemanforderungen

          

    Bethesda hat die Systemanforderungen für Fallout 4 veröffentlicht. Grundsätzlich sind die Anforderungen an die Grafikkarte überschaubar. Minimal empfiehlt Bethesda eine GTX 550 Ti 2 GiB oder eine Radeon HD 7870 2 GiB, empfohlen eine GTX 780 3 GiB und eine Radeon R9 290X 4 GiB. Aufmerksame Leser werden feststellen, dass die beiden AMD- und Nvidia-Pärchen jeweils nicht wirklich zusammenpassen. Eine R9 290X ist in unserem GPU-Index deutlich stärker einzuschätzen als eine GTX 780. Das Gleiche gilt auch für die GTX 550 Ti (Nvidia Mittelklasse von 2011 - 149 US-Dollar zum Release) gegenüber der HD 7870 (AMD-Oberklasse von 2012, 350 US-Dollar zum Release) - Letztere müsste deutlich schneller sein, in Richtung GTX 580.

    Bei den Prozessoren zeigt sich Fallout 4 hungriger: Hier werden minimal ein Core i5-2300 2,8 GHz bzw. ein Phenom II X4 945 3,0 GHz verlangt. Empfohlen werden ein Core i7-4790 mit 3,6 GHz bzw. ein FX-9590 mit 4,7 GHz. Relativ genügsam fallen hingegen die restlichen Anforderungen aus. Ein 64-Bit-Windows (ab Windows 7) gehört mittlerweile zum guten Standard, auch die 30 GByte HDD-Platz dürften kaum Jemanden abschrecken. Pikant: Zuletzt hieß es noch, die kolportierte Downloadgröße von 28 GByte auf der Xbox One, die für Diskussionen hinsichtlich der Grafikqualität bzw. der Texturen sorgte, stimmt nicht. Nun sind es also 30 GByte. Beim Hauptspeicher sind jeweils 8 GiB Pflicht.

     Fallout 4Anno 2205SW Battlefront
    Minimale Anforderungen   
    OSWin7 SP1, Win8.1, Win 10 (64 Bit)Win7 SP1, Win8.1, Win 10 (64 Bit)Windows 7 64 Bit
    CPUCore i5-2300 2,8 GHz / Phenom II X4 945 3,0 GHzCore i5 750 @ 2,6 GHz / Phenom II X4 @ 3,2 GHzIntel i3 6300T
    GrafikGTX 550 Ti 2 GiB / Radeon HD 7870 2 GiBGTX 460 / Radeon HD 5870 (1 GiB VRAM)GTX 660 / HD 7850 (2 GiB)
    RAM8 GiB4 GiB8 GiB
    HDD30 GByteUnbekannt40 GByte
    Empfohlene Hardware   
    OSWin7 SP1, Win8.1, Win 10 (64 Bit)Win7 SP1, Win8.1, Win 10 (64 Bit)Windows 10 64 Bit
    CPUCore i7 4790 3,6 GHz / FX-9590 4,7 GHzCore i5-2400s @ 2,5 GHz / FX 4100 @ 3,6 GHzCore i5-6600
    GrafikGTX 780 3GB / Radeon R9 290X 4GBGTX 680 / Radeon HD 7970 (2 GiB VRAM)GTX 970 / R9 290 (4 GiB)
    RAM8 GiB8 GiB16 GiB
    HDD30 GByteUnbekannt40 GByte
    05:25
    Fallout 4: Was wir bisher wissen - Video-Vorschau
    Spielecover zu Fallout 4
    Fallout 4

    Alles über Dialoge, Gegner, VATS und Kampfsystem

          

    Das Dialogsystem von Fallout 4 bietet einige neue Features im Vergleich zum Vorgänger: So gibt es erstmals vertonte Sätze der Hauptfigur. Insgesamt 13.000 Zeilen hat Bethesda aufgenommen, damit der Spielercharakter möglichst authentisch in den Dialogen wirkt. Die Gespräche wiederum sind nicht mehr statisch, sondern werden als dynamische Konversationen innerhalb der Spielwelt gestaltet. So können Sie während dem Dialog von Ihrem Gesprächspartner weglaufen, ihn direkt angreifen oder einfach keine der vier Antwortmöglichkeiten wählen. Außerdem können Sie zwischen einer cineastischen Dialog-Perspektive inklusive Schuss-Gegenschuss-Verfahren oder der klassischen Ego-Sicht wählen.Fallout 4 (8)Fallout 4 (8)Quelle: Bethesda

    Auch die Kämpfe haben ein Update erfahren: Der Kampf aus der First-Person wirkt deutlich knackiger und orientiert sich an derzeitigen Shootern, das bekannte VATS-System (Vault-Tec Assisted Targeting) ist ebenfalls wieder mit an Bord. Allerdings wird beim Einsatz des VATS-Systems das Spiel nicht komplett angehalten, sondern nur verlangsamt. Bethesdas Todd Howard sieht darin eine klare Verbesserung zum kompletten Stoppen des Spiels. Der Spielablauf sei so ein wenig dynamischer und man könne nun live mitverfolgen, wie sich Werte ändern.Zudem bekommen Spieler mehr Kontrolle über kritische Treffer, die sich in Fallout 4 durch das verbesserte System gezielter ausführen lassen. Howard erklärt dazu, dass man dem Spieler hier etwas mehr Kontrolle geben wollte, damit der sich besser fühlt. Man kann jetzt zumindest nicht mehr das Spiel verfluchen, weil es den kritischen Treffer nicht beim gewünschten Schuss verwendet hat. Fallout 4 bleibt dabei ein Rollenspiel, aber bei Bethesda bemühe man sich darum, dass sich das Gameplay gut anfühlt. Im Endergebnis soll es in Fallout 4 nun möglich sein, Level-Schwäche durch gutes Zielen etwas auszubügeln.

    Die Gegnerauswahl von Fallout 4 hält einige bekannte Gesichter für Sie parat: Raider, RAD-Skorpione, Supermutanten, Todeskrallen, Maulwurfsratten oder der Behemoth-Riese sind die bisher gesehen Feinde im Ödland. Außerdem wurde die stählerne Bruderschaft schon als Fraktion von Fallout 4 gezeigt, wobei noch nicht klar ist, auf welcher Seite diese stehen werden.

    02:45
    Fallout 4: Gesammelte Kampfszenen von der E3 im Video
    Spielecover zu Fallout 4
    Fallout 4

    Die großen Neuerungen: Craftingsystem und Bau der eigenen Stadt

          

    Fallout 4 (6)Fallout 4 (6)Quelle: BethesdaSie haben als Spieler zahlreiche Möglichkeiten in Fallout 4, wobei bisher noch nicht alle Features angekündigt wurden. Neben recht banalen Fähigkeiten wie dem Sprint konnte uns bisher vor allem der Transport mit den fliegenden Vertibirds überzeugen. Für großes Aufsehen sorgten aber natürlich zwei andere Features in Fallout 4: In Anlehnung an aktuelle Open-World-Titel wie DayZ, H1Z1 oder Rust können Spieler ab sofort eigene Gegenstände craften oder ganze Städte im Ödland bauen.

    Dabei schlägt Bethesda gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: So gibt es endlich einen Verwendungszweck für die ganzen Gegenstände und den Schrott, der innerhalb der Spielwelt zu finden ist. Aus diesen Objekten werden nämlich die Rohmaterialien gezogen, die dann die Basis für die eigenen Kreationen darstellen. Sammeln lohnt sich also, denn mit etwas Geschick können Sie aus einem alten Spielzeug-Auto, einem Wecker oder anderen Gegenständen ein leistungsstarkes Zielfernrohr für Ihre Waffe basteln. 700 Modifikationen soll es für die insgesamt 50 Waffen geben, die erste Präsentation von Fallout 4 zeigt die ungeheure Vielfalt der verschiedenen Kombinationen. Besonderes Highlight dürfte dabei das Zusammenstellen des eigenen Power-Armor sein, der mit unterschiedlichen Rüstungsteilen und sogar einem Jetpack ausgestattet werden kann.Fallout 4 (18)Fallout 4 (18)Quelle: Bethesda

    Um das Ödland wieder zu bevölkern, dürften Waffen aber nicht unbedingt das richtige Werkzeug sein. Viel effektiver ist hier sicherlich eine neu gegründete Siedlung. In Fallout 4 können Sie erstmals auch eigene Gebäude bauen, diese einrichten und so ein eigenes Lager erstellen. Mit der Zeit können Sie das Lager zu einer kleinen Stadt ausbauen und hier Essen anpflanzen, eine Wasserversorgung sicherstellen und einen Generator zur Stromversorgung errichten. Nach und nach sollen so immer mehr NPCs in Ihr Dorf ziehen, darunter auch Händler mit besonders wertvollen Waren. Zwischen Ihren Städten können Sie darüber hinaus sogar Handelsrouten etablieren, auf denen sich dann Karawanen bewegen. So viel Reichtum lockt natürlich auch Banditen an, diese müssen mit MG-Türmen, Flammenwerfer, Granatwerfer oder Lichtschranken abgewehrt werden.

    05:46
    Fallout 4: Anpassung, Crafting und Modding im Video
    Spielecover zu Fallout 4
    Fallout 4

    Die Zusatzfunktionen: Fallout Shelter, Companion-App, Modding-Support und DLCs

          

    Der Pip-Boy ist auch in Fallout 4 wieder mit von der Partie. Die Menüsteuerung wurde hier überarbeitet, nun können Sie auch die Fallout 4 (20)Fallout 4 (20)Quelle: Bethesdaeinzelnen Teile Ihrer Rüstung über das Gerät anpassen. Kleines Highlight dürften die Minispiele auf dem Pip-Boy sein, bisher gab es hier den Donkey-Kong-Klon Red Menace und den Titel Atomic Command zu sehen. Allerdings werden Sie sicherlich noch weitere Tapes mit Spielen oder Nachrichten im Ödland finden. Die Minispiele fürs Hacken oder Schlösser knacken wurden indes noch nicht vorgestellt.Nach dem Release von Fallout 4 soll das Rollenspiel auf vielseitige Weise erweitert und ausgebaut werden. Wie The Elder Scrolls 5: Skyrim wird auch Fallout 4 regelmäßige und kostenlose Updates erhalten, die natürlich Fehler beheben, aber auch neue Features und Anpassungen enthalten werden, die sich die Spieler wünschen. Weit oben auf der Wunschliste vieler Fans steht sicher die Unterstützung von Mods für Fallout 4. Die Entwickler haben daher laut dem Beitrag "in jeder Phase der Entwicklung darauf geachtet, dass Fallout 4 offen und modifizierbar bleibt". Anfang 2016 werden Bethesda daher ein Creation Kit für den PC veröffentlichen, das intern auch von den Entwicklern genutzt wird. Die damit erstellten Mods können auch mit der Xbox One und der Playstation 4 verwendet werden.

    Auch für Fallout 4 wird es wieder DLCs geben. "Da wir momentan noch mit Hochdruck am Spiel arbeiten, wissen wir noch nicht, um welche DLCs es sich dabei genau handeln wird, aber zu Beginn des nächsten Jahres geht es auf jeden Fall los." Sicher ist allerdings, dass alle DLCs zusammen mindestens 39,99 Euro kosten sollen, vielleicht sogar mehr. Für die treuen Fans der Serie wird es aber auch einen Season-Pass geben, der 29,99 Euro kosten wird und alle DLCs abdeckt, selbst wenn es mehr werden sollten als zunächst gedacht.

    Für alle Apple- und Android-Besitzer gibt es jetzt bereits das Spiel Fallout Shelter, in dem der Spieler die Rolle eines Vault-Aufsehers einnimmt. Hier müssen Sie die Geschicke und den Ausbau eines Schutzbunkers leiten und für das Wohlergehen Ihrer Schützlinge sorgen. Außerdem können Sie Expeditionen ins Ödland befehlen, auf diesen Ausflügen sollen wertvolle Ressourcen gesammelt werden. Der Mix aus Die Sims und Xcom bietet dem ersten Eindruck nach ordentlich Spaß, der Titel soll außerdem keine fiesen Bezahl-Verstecke bereithalten. Nach dem Release von Fallout 4 wird es noch eine Companion-App geben, hier können Sie über Ihr Smartphone den Pip-Boy steuern.

    Weitere Infos: Synchro, Speicherfunktion, Uncut

          

    Die Sprachaufnahmen für Fallout 4 sollen zwei Jahre gedauert haben. Bei Fallout 4 wurden insgesamt knapp über 111.000 Dialogzeilen aufgezeichnet, das ist mehr gesprochener Text als in Fallout 3 und The Elder Scrolls 5: Skyrim zusammen. Die englische Version muss dann auch noch lokalisiert werden. Nicht alles davon wird man hören, weil sich Spieler in Fallout 4 unterschiedlich entschieden können. Trotzdem scheute man den Aufwand nicht, um eben diese hohe Entscheidungsfreiheit gewährleisten zu können. In der englischen Version sprechen Brian T Delaney und Courtenay Taylor die Hauptrollen - je nachdem, ob man sich für einen männlichen oder weiblichen Hauptcharakter entscheidet. Dadurch würden die Szenen anders wirken, was es wiederum lohnenswert macht, einmal als Mann und einmal als Frau zu spielen. Fallout 4 wird neben der synchronisierten deutschen Fassung auch eine englische Tonspur mit Untertiteln haben.

    Bei den deutschen Stimmen verspricht Bethesda nichts anderes als "ein Star-Ensemble renommierter Synchronsprecher", von denen Bernd Vollbrecht (u. a. die deutsche Stimme von Antonio Banderas) und Gundi Eberhard (u. a. die deutsche Stimme von Jessica Biel) dem Hauptcharakter ihre Stimme leihen.Bei den Nebencharakteren sind unter anderem Dietmar Wunder (u. a. die deutsche Stimme von Daniel Craig), Ozan Ünal (u. a. die deutsche Stimme von Johnny Galecki), Helmut Krauss (u. a. die deutsche Stimme von Marlon Brando), Jürgen Thormann (u. a. die deutsche Stimme von Michael Caine) und Michael Lott (u. a. Adam Jensen in Deus Ex: Human Revolution) mit an Bord. Alternativ besteht wie gesagt auch die Möglichkeit, unter anderem auf das englische Original auszuweichen.

    Bethesda verspricht außerdem, dass es eine reibungslose Speicherfunktion gibt. Beim Release von The Elder Scrolls Skyrim gab es immer wieder Probleme mit den Spielständen der User, gerade auf der PS3 zog sich dieser Bug gute zwei Monate hin. Für Fallout 4 soll diese Basis nun genutzt werden, um Probleme mit den Speicherständen zu vermeiden.

    Nachdem Bethesda bereits angekündigt hatte, in Deutschland eine Freigabe ohne Schnitte anzustreben, konnte mittlerweile vermeldet werden, dass Fallout 4 in der Tat ohne Anpassungen auf den deutschen Markt kommen wird. Das gilt auch für Österreich und die Schweiz. Die in Deutschland zuständige Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat dem Spiel die "USK 18"-Kennzeichnung verpasst ("Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG").

    Reklame: Fallout 4 jetzt bei Amazon bestellen

    05:28
    Fallout 4: Gameplay-Sammlung von der E3 im Video
    Spielecover zu Fallout 4
    Fallout 4
  • Fallout 4
    Fallout 4
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    10.11.2015

    Stellenmarkt

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    Es gibt 12 Kommentare zum Artikel
    Von stoney242
    Ja, Fallout 4 läuft wieder über Steam. Ich habe es dort schon vor Wochen vorbestellt. So lange ist es ja nicht mehr,…
    Von 100001
    Die Sysanforderung ist mehr als nur ein Witz,eine 550ti ist heute durchweg langsamer als eine 7750, aber bei Amd gibt…
    Von zerogott
    This game will unlock in approximately 3 weeks, 4 days and 17 hoursbald ist es so weitich kanns kaum noch erwarten…
    Von smutjesmooth
    Fallout 4 setzt mit Sicherheit wieder auf Steam wie es seit Skyrim bei Bethesda Spielen immer war. Jetzt könnte aber…
    Von Nightslaver
    Auch wen ich mit Fallout: New Vegas von Obsidian als Falloutspieler alter Schule einfach mehr anfangen konnte als mit…
      • Von stoney242 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von smutjesmooth
        Fallout 4 setzt mit Sicherheit wieder auf Steam wie es seit Skyrim bei Bethesda Spielen immer war.
        Jetzt könnte aber wirklich mal jemand das Datum auf den 10.11.2015 umstellen. So ganz fix nebenbei. ^^


        Ja, Fallout 4 läuft wieder über Steam. Ich habe es dort schon vor Wochen vorbestellt.
        So lange ist es ja nicht mehr, nur noch 3 1/2 Wochen und die gehen schnell rum.
      • Von 100001 Freizeitschrauber(in)
        Die Sysanforderung ist mehr als nur ein Witz,
        eine 550ti ist heute durchweg langsamer als eine 7750, aber bei Amd gibt man eine mehr als dppelt so schnelle 7870 an
      • Von zerogott Komplett-PC-Aufrüster(in)
        This game will unlock in approximately 3 weeks, 4 days and 17 hours
        bald ist es so weit
        ich kanns kaum noch erwarten,schade nur das ich dann schon wieder schule habe @_@
      • Von smutjesmooth Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Kamano
        Gibts eigentlich schon Infos zu der digitalen Spieleplattform (Steam, Origin, GOG) , bzw. dem Kopierschutz? Bethesda ist da ja bisher flexibel gewesen und hat auf mehreren Platformen veröffentlicht. Aber bevor ich vorbestelle, will ich das geklärt haben. Nichts ist nerfiger, als zum Spielen die CD im Laufwerk haben zu müssen (zumindest wenn das Laufwerk so laut ist wie meins ).
        Offenbar gibts ja schon Entwarnung was die Zensur betrifft, das freut mich jedenfalls riesig.

        @Gonzo Also in irgeneinem von mir gekuckten FO4 Video, war deutlich die V.A.T.S.-Pausemöglichkeit zu sehen, dh. also ähnlich wie in FO3. Damit komme ich super klar, wenns mal zu stressig wird.
        Fallout 4 setzt mit Sicherheit wieder auf Steam wie es seit Skyrim bei Bethesda Spielen immer war.
        Jetzt könnte aber wirklich mal jemand das Datum auf den 10.11.2015 umstellen. So ganz fix nebenbei. ^^
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Auch wen ich mit Fallout: New Vegas von Obsidian als Falloutspieler alter Schule einfach mehr anfangen konnte als mit Fallout 3 von Bethesda kann ich es auch kaum noch erwarten mal wieder durchs Ödland zu streifen und fiese Raider und Mutanten zu töten...
        Gott, wärs doch nur morgen schon so weit.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1162555
Fallout 4
Fallout 4 FAQ: Release, Systemanforderungen, Gameplay und mehr
Alles über Fallout 4: Bethesda bringt Fallout 4 am 10. November auf den Markt. Seit der Ankündigung von Fallout 4 überzeugten die Entwickler mit massig neuen Feautures, Inhalten und Innovationen. Wir haben alle Infos zu Bethesdas Rollenspiel für Sie zusammengefasst: Release, Trailer, Gameplay und mehr.
http://www.pcgameshardware.de/Fallout-4-Spiel-18293/Specials/Release-Trailer-Gameplay-1162555/
15.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Fallout4_E3_FaceCreation1_1434323965-pcgh_b2teaser_169.png
specials