Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Kommt immer auf die Anwendung an. Ich bin jedenfalls der Meinung das der Nutzer das entscheiden sollte...
      • Von xpSyk BIOS-Overclocker(in)
        Einen Xeon zu übertakten wäre ja auch fahrlässig.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Es gibt wohl Haswell-E Chips mit nativen 8, 12 und 18 Kernen. Die Desktop Haswell-Es haben also alle den kleinsten DIE aber dafür ist zumindest der i7-5960X nicht beschnitten, bzw. nur in Sachen QPI.

        Einen wirklich komplett unbeschnittenen Haswell-E gibt es aber wie mittlerweile leider üblich nicht, auch den Xeons fehlt ja wenigstens der offene Multiplikator.
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Na ganz so ist es nun doch nicht.

        Intel hat zwar nur "ein" Design für die EP-CPUs, fertigt aber, einfach weil Sie sooooooo unglaublich viel verkaufen gleich mehrere DIEs. Das war auch in der Vergangenheit bei SB-E(P) z.B. so. Da gab es einen DIE für den Quad und einen für den 12-Core, und meines Wissens nach auch nochmal einen Octa-Core DIE.

        Bei Haswell-E(P) ist es ähnlich. Da gibt es auch, meines Wissens nach, drei verschiedene DIEs.
      • Von xpSyk BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von "Noxxphox;6750026"
        2. Es wird denk ich ma seine gründe habn das 2011 und nicht 2084 pins verwendet werden
        Weil die Haswell-Es beschnittene Xeons sind, die es schon eine ganze Weile gibt. Wenn ich mich nicht teusche verfügen sogar alle Haswell-Es über 10 Kerne, von denen 2 bzw. 4 deaktiviert sind. Auch könnte es sein, dass Intel die OC Fähigkeiten etwas beschränken will.

        Intel baut schon immer nur eine Handvoll CPUs und beschneidet diese dann nach unten.
        Z.B. : i5-4690(k), i7-4790(k), Xeon 1231v3, Xeon 1246v3 usw. sind alle die gleichen CPU mit anderen Namen und aktivierten Features. Ähnlich wie es Nvidia beim GK-110 macht oder AMD bei den 290(X) und FX-8350(=8320=8370=9370=9570).

        mfG
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1134231
Core i7 5960X
Asus O.C.-Sockel "2084": Kommentar zu Garantie und Gewährleistung
Mit dem Sockel-2011-v3 für Intels neue Haswell-E-Prozessoren hat der Mainboard-Hersteller Asus für ein Novum gesorgt. Asus modifizierte den Sockel-2011-v3 derart, dass ungenutzte Kontaktflächen nun doch Verwendung finden. In erster Linie soll diese Maßnahme die Spannungsversorgung verbessern. Die aus technischer Sicht elegante Lösung wirft jedoch rechtliche Fragen auf. Erste Nachfragen bei beiden Herstellern ergaben aufkommende Uneinigkeiten. Speziell dem Käufer könnten im Falle eines Defekts der CPU größere Schwierigkeiten erwarten. Wir versuchen nachfolgend eine Einordnung dieses Sachverhalts vorzunehmen und die Auswirkungen für Garantie und Gewährleistung zu klären.
http://www.pcgameshardware.de/Core-i7-5960X-CPU-259152/Specials/Asus-OC-Sockel-2084-Garantie-Gewaehrleistung-1134231/
31.08.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/recht_gericht_urteil_16_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials