Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von da brew Freizeitschrauber(in)
        Zitat von bootzeit
        Richtig.....auch unser "normaler" Macho kann bereits semi-passiv betrieben werden .
        Man kann jeden Kühler passiv betreiben.

        Zitat von bojatzel
        ich soll also mehr für einen kühler bezahlen, damit er keinen lüfter hat? ist die vernickelung so teuer oder was? das fanduct ist ja nur ein paar cent wert.
        so richtig erschließt sich mir der sinn dieses produkts nicht...
        Ist ja wirklich was ganz neues, dass neue Produkte bei Markteinführung etwas teurer sind als vergleichbare/Vorgängermodelle, die schon länger auf dem Markt sind...
        Ist halt ein verbesserter HR 02 Macho.

        Zitat von micsterni14
        Mit potentem Kühler, der einen langsam drehenden 140er hat und von 2,3 ebenfalls langsam drehenden, hochwertigen Gehäuselüftern unterstützt wird, bastel ich ein schnelleres,leiseres und kühleres System als mit diesen "Zero" Kühlern...
        Ist ja nicht so, dass das der Nachfolger eines der potentesten Kühler für genau dein Szenario ist...

        Zitat von Incredible Alk
        Das denke ich mir auch. Einen Lüfter zu verwenden der so leise und hochwertig ist, dass er nicht von "kein Lüfter" zu unterscheiden ist verbessert die Kühlleistung schon immens. Man schnalle einen 140mm-Lüfter mit 400-500 UPM vor das Ding uns man ist genauso leise wie vorher - mit 50% mehr Kühlleistung.
        Hmm... wofür wohl der(oder das) Fanduct gedacht ist? Da kann man quasi einen ohnehin vorhandenen Gehäuselüfter mit dem Kühler verbinden. Aber nee... das ist bestimmt schlechter, als einen zusätzlichen Lüfter zu verwenden.

        Zitat von Noctua
        Gibt es bei Komplettsystem schon lange. Ich kenne Workstations aus 2006 mit solch einem Kühlungssystem.
        Komplettsystem <-> Retailkühler

        Zitat von Tune_Down
        Irgendwie unnötig, erstrecht für den Preis. Nimmt man den "normalen" Macho und mit dem kann man auch semipassiv kühlen. Mein E3 1230v3 kühl ich semipassiv und komm nie über 50°C. Selbst wenn, hab ne Zeit lang den beigelegten Lüfter dran gehabt, ließ den mit 514 RPM (komische Zahl, wurde aber im UEFI so angezeigt und weniger geht nicht, naja hauptsache war leise^^) drehen und das war auch fast nicht zu hören.
        Unter dem Gesichtspunkt sind seit mehreren Jahren eigentlich ALLE neuen Kühler unnötig.

        Und für alle, die meinen der Macho Zero wäre so schrecklich teuer: soweit ich weiß ist der Macho unverzinkt während dessen Vorgängermodell (HR-02 ohne "Macho") wie auch der Zero vernickelt ist, allerdings zur Markteinführung noch teurer war (ich meine 60€ und der HR-22 sogar 75€.
      • Von Tune_Down Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Irgendwie unnötig, erstrecht für den Preis. Nimmt man den "normalen" Macho und mit dem kann man auch semipassiv kühlen. Mein E3 1230v3 kühl ich semipassiv und komm nie über 50°C. Selbst wenn, hab ne Zeit lang den beigelegten Lüfter dran gehabt, ließ den mit 514 RPM (komische Zahl, wurde aber im UEFI so angezeigt und weniger geht nicht, naja hauptsache war leise^^) drehen und das war auch fast nicht zu hören.
      • Von Noctua BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Brexzidian7794
        der Entlüfter hinter den CPU-Kühler am Gehäuse mit Luftkanal sehe ich auch zum erstmal von einem Hersteller.
        Gibt es bei Komplettsystem schon lange. Ich kenne Workstations aus 2006 mit solch einem Kühlungssystem.
      • Von BoMbY Freizeitschrauber(in)
        Zitat von bojatzel
        ich soll also mehr für einen kühler bezahlen, damit er keinen lüfter hat? ist die vernickelung so teuer oder was? das fanduct ist ja nur ein paar cent wert.
        so richtig erschließt sich mir der sinn dieses produkts nicht...

        Der Lüfter ist ein Centprodukt (in der Herstellung). Die Kühler von denen waren immer schon eher teuer. Der enthaltene, anpassbare Fanduct ist auf jeden Fall eine gute Sache, und erhöht die ohnehin schon gute passiv-Kühleigenschaft der HR-02-Kühler.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Das große Loch in den Lamellen aller HR-02 dient nicht der Kühlung, sondern ermöglicht es, die hintere Befestigungsschraube der Halterung zu erreichen. Die kleineren Löcher sollen in der Tat den Luftstrom optimieren. Aber für einen echten Kamineffekt braucht man einen langen Schacht und große Temperaturunterschiede, beides fehlt im PC. Ganz abgesehen davon, dass die Löcher in einem normalen Gehäuse eine horizontale Verbindung darstellen

        @Bluppi21:
        Der Scythe Ashura lässt sich auf deinem Mainboard nur mit horizontaler Lüfter-Ausrichtung (von vorne nach hinten) montieren. Die genauen Abmessungen lassen sich auf dem Foto leider nicht abschätzen. Ich halte einen Platzkonflikt mit den Lüfter im Deckel für möglich. Der Ashura Shadow (Test in der kommenden PCGH 12/2014 ) ist 145 mm breit und symmetrisch. Du solltest also 7,5 cm von der Sockelmitte nach oben einplanen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1139902
CPU-Kühler
Thermalright HR-02 Macho Zero: CPU-Kühler auf (semi-)passiven Betrieb ausgelegt
In einer Pressemitteilung hat Thermalright eine neue Version des HR-02 Macho angekündigt, welche nunmehr als Zero-Version daherkommt. Das steht für einen lautlosen Betrieb, denn der CPU-Kühler wurde wie schon der HR-22 auf einen passiven oder semipassiven Betrieb ausgelegt. Das lässt sich der Hersteller allerdings auch gut bezahlen: 55 Euro fallen in unserem Preisvergleich an.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Kuehler-Hardware-255512/News/Thermalright-HR-02-Macho-Zero-semi-passiv-Betrieb-1139902/
21.10.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/10/Thermalright_HR-02_Macho_Zero_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
thermalright,luftkühlung,cpu-kühler
news