Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Ruyven, lies doch bitte.. Ich hab AVX mit 16 Flops/Takt gerechnet... Du mit 8, wie willst du da auf weniger kommen?

        Ansonsten: Ihr schnallt das Problem mit de Overhead noch immer nicht.

        Um überhaupt ne dedizierte GPU zu verwenden, brauchst du einzelne fucking große Probleme, über die du drüber rödeln musst. Bei der iGPU nicht mehr. Und das werden die Developer auch nutzen, da die Jaguar-Cores eben nicht gerade die Leistungsmonster sind. Ganz abgesehen davon, dass du die Developer erstmal dazu bringen musst, dass Sie ihren iGPU Code erstmal für dedizierte GPUs nutzbar zu machen. Der läuft nämlich 0 darauf. Dir fehlt nämlich das Ganze hin und her kopiere in deinem Code, und der Aufwand ist nicht gerade klein, das zu implementieren.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Skysnake
        Und einfach die drölf CPU Kerne zu benutzen ist auch nicht praktikabel. Die PS4 soll 2TFlop haben bei 18 CUs. 4 CUs kommen da dann also auf rund 444 GFlop/s. Wenn du nen CPU-Kern mit AVX nimmst, dann kannst du 8 Flaots pro Takt rechnen, mit MAD sinds dann 16 Flops/Takt. Du brauchst also 444/16 = ~28GHz an Taktleistung. Das wären bei 4 GHz also 7 Cores, die du nur dafür brauchst. Ok, die CPU Cores werden sicherlich effektiver sein, aber deine 4-5 Cores nur für den iGPU Teil brauchst du dann sicherlich noch immer.

        Das ziehst du nicht wirklich ernsthaft in Betracht oder?

        Selbst das würde ich ernsthaft in Betracht ziehen. Wie schon angemerkt sind wir hier in einem Thread zu 8-Kern CPUs, also warum soll ich davon nicht 6 für solche Aufgaben nehmen, wenn ich sie habe? Die 8 Jaguar-Kerne werden zusammen vermutlich nicht mehr Leistung haben, als die verbleibenden bei IB, zumal sie ohne eigenes Speicherinterface darstehen.
        Möglich wäre es also sehr wohl und wir reden hier nicht von dem, was heutige CPUs können, sondern von dem, was wir in 3-4 Jahren zur Verfügung haben. Da sollte das dann selbst in der Mittelklasse klappen.

        Davon abgesehen:
        - Ich finde zur PS4 Angaben von um die 1,8 Tflop, inklusive der kompletten CPU. Bleiben 90% deiner Rechnung.
        - Die iGPU der PS4 liegt, aus PC Sicht, in der oberen Mittelklasse. Das ist, wenn man bedenkt dass Konsolen mittlerweile die gleichen Auflösungen stemmen müssen, ein Rückschritt im Vergleich zu bisherigen Konsolenvorstellungen, die immer -runtergerechnet auf ihre Auflösung- deutlich mehr zu bieten hatten, als PCs zum Zeitpunkt des Launches. Und die PS4 ist noch nichtmal auf dem Markt, bis dahin könnte noch die nächste Charge Grafikkarten in den Handel kommen. Um eine auch nur halbwegs konkurrenzfähige Optik zu bieten, wird die PS4 auf keine 4 CUs verzichten. Vielleicht im Schnitt auf eine, aber das wars dann auch schon. Bleiben 20% deiner Rechnung.
        - Wie dargelegt wird man die iGPU-Möglichkeiten auf der PS4 erstmal nicht für super-duper-tolle super-kritische Aufgaben nutzen. Denn bislang kam man auch ohne die aus. Sondern für klassische gpGPU-Aufgaben, ohne die man schon heute nicht mehr auskommt. Diese lassen sich problemlos auf dedizierte GPUs auslagern, von deiner Rechnung verbleiben vielleicht 2%
        - AVX kann afaik 8 Rechnungen pro Takt und Einheit durchführen, die Einheiten von Haswell schaffen das auch iirc auch jeder für sich. Nochmal Faktor Einhalb, bleibt 1% deiner Rechnung übrig.
        - Zugegebenermaßen wären effektive 440 Gflop/s für einen aktuellen Hexacore immer noch verdammt eindrucksvoll (laut Wiki schafft ein 980 XE 109) und ich würde sogar eher eine geringere Effektivität bei gpGPU-optimalen Berechnungen erwarten.
        Aber selbst wenn ich jetzt nochmal Faktor 10 draufschlage: Es ist einfach nur ein Bruchteil der von dir behaupteten Rechenlast zu erwarten, der auf die CPU zukommt. Der ließe sich selbst nach dieser Rechnung vermutlich auf einem Kern abwickeln. Einem 2013er Kern. Zur Verfügung stehen, wie gesagt, 5-6 2016er Kerne, ehe die von dir befürchtete "Spiel läuft gar nicht" Situation eintreten kann.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Und wieviele Kerne hat die ~4GHz CPU? Ach ja richtig, 4 bzw 6 Kerne, und kostet 500-1000k€. Damit hast du aber nur! die GPGPU Sachen abgedeckt, noch 0 den eigentlichen CPU Part.

        "Nur" GPGPU im Worst Case, wenn die PS4 komplett ausgereizt ist vielleicht und auf dem PC überhaupt kein GPGPU genutzt wird.

        Zitat
        Das wird ne verdammt geringe Anzahl an Leuten machen. Und ob man drum rum kommt, wird sich noch zeigen müssen. Mit den iGPUs kannst du ja erstmals auch realistisch gameplayrelevante Sachen angehen. Das wird sehr spannend die nächsten 1-2 Jahre, wie die Developer die iGPU nutzen.

        Niemand wird in näherer Zukunft die IGPUs nutzen. Zumindest nicht in einer Form in der man dezidierte GraKas nicht auch nutzen kann.

        Das hätte AMD vielleicht gerne das wird aber nicht kommen. Die IGPUs sind einfach -sofern überhaupt vorhanden- in jeder Hinsicht viel zu uneinheitlich (selbst innerhalb des AMD Portfolios).

        Zitat
        Ja knapp, und zu nem Preis, der weit höher liegt als der Komplettpreis der meisten PCs bei den Leuten

        Die Situation stellt sich ähnlich dar wie zum PS3 Start: auch damals war es möglich einen PC zu bauen, der alles was jemals auf der PS3 möglich werden sollte durch höhere Leistung "erschlagen" konnte- Core 2 Extreme QX6800 und GTX 8800- allerdings zu einem unverhältnismäßig höheren Preis. Bereits Monate später ist diese oder nur eine unwesentlich geringere Leistung aber in der Mittelklasse angekommen (Core2 Quad Q6600, Preisverfall der GeForce 8 Serie und Radeon HD 2000).

        Und: für die allermeisten PS4 Crossplattformspiele wird auch ein i7-3930k ausreichen wie ein Core2 Duo für die meisten PS3 Crossplattformspiele ausreicht.

        Zitat
        Geht man mal von der Theoretischen Rechenleistung der Sandy Bridge E aus, sieht der sogar alt gegen die Cell CPU aus der PS3. Aber das auch nur Theoretisch

        Ein Sandy Bridge-E ist dem Cell soweit ich weiß in jeder denkbaren Hinsicht überlegen. Großteils weit überlegen.

        Der Cell ist wohl der meistüberschätzte CPU der Geschichte auch wenn er vom PS4 SoC in dieser Hinsicht harte Konkurrenz zu bekommen scheint...
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Superwip

        Hier in diesem Thread geht es um Ivy Bridge CPUs mit bis zu knapp 4GHz (Standard) und bis zu 12 Kernen. Das ist 2013.
        Und wieviele Kerne hat die ~4GHz CPU? Ach ja richtig, 4 bzw 6 Kerne, und kostet 500-1000k€. Damit hast du aber nur! die GPGPU Sachen abgedeckt, noch 0 den eigentlichen CPU Part.

        Und die 12 Kerner werden wohl so bei 2-3k€ losgehen.

        Und schön, dass du den Minimumpart genommen hast mit 4-5. 4-8 wäre da angemessener gewesen. Und vor allem, selbst wenn du 2014/2015 nen 12 Kerner mit 4 GHz kaufen kannst, dann wird der noch immer seine 500€+ kosten, und wer hat dann bitte so ne CPU? und vor allem, wer ist bereit allein für die CPU so viel aus zu gehen, wie für die komplette Konsole, um an der Stelle nur genau so viel Leistung zu haben wie die? Du bist an dem Punkt ja noch nicht unbedingt schneller.

        Das wird ne verdammt geringe Anzahl an Leuten machen. Und ob man drum rum kommt, wird sich noch zeigen müssen. Mit den iGPUs kannst du ja erstmals auch realistisch gameplayrelevante Sachen angehen. Das wird sehr spannend die nächsten 1-2 Jahre, wie die Developer die iGPU nutzen.

        Zitat

        Das sollte bereits ausreichen um alles was jemals auf der PS4 möglich sein wird mit roher CPU Power zu erschlagen.
        Ja knapp, und zu nem Preis, der weit höher liegt als der Komplettpreis der meisten PCs bei den Leuten

        Und die CPU Entwicklung bleibt nicht stehen. Erfahrungsgemäß wird es vielleicht zwei Jahre dauern und wir haben eine vergleichbare Leistung in der Mittelklasse.
        [/quote]Jaein. Die Entwicklung bei den CPUs ist extrem langsamer geworden. Wenn gibt es mehr Kerne, das hilft hier sogar, aber z.B. ein neuer noch fetterer Befehlssatz als AVX ist nicht wirklich absehbar. Das macht aktuell einfach keinen Sinn, da noch breiter zu werden.

        Zitat

        Genau deswegen bemängle ich auch das Intel im Desktop/Core Bereich weiterhin nur Sechskerner liefert, die in absehbarer Zukunft (=PS4 Crossplattform) an ihre Grenzen kommen könnten.
        Und? Sie verdienen so hat maximal viel Geld. Was erwartest du von denen? Die haben auch nichts zu verschenken.

        Das sind halt die Konsequenzen davon, das man AMD, als Sie gut wahren unzählige Prügel zwischen die Füße geworfen hat, und auch da wo Sie auf Augenhöhe war, auch wegen paar % dann kategorisch gegen AMD sich entschieden hat, obwohl sie auch billiger waren, und eben ein gutes Angebot. Die Glaubenskriege die da ausgetragen wurden, und von wegen AMD taugt nicht usw, was eben in der extremen Form total überzogen war, waren/sind halt mit der AUslöser. (AMD hat auch genug verkackt im Marketing usw. nur so amRande=
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von Jan565
        wann der erste ECHTE 8 Kerner raus kommt.
        Echte Achtkerner gibt es seit nehalem EX.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1063315
CPU
Intel Ivy Bridge EP: Core i7-4960X mit nur sechs Kernen - das Lineup
Die Namensgebung der Ivy Bridge EP, die Neuauflage Intels High-End-Segments, erfolgt nach einfachen Methoden. Kernzahl und Cache bleiben unverändert. Taktrate und Turbo zeigen keine merklichen Sprünge, jedoch steigt der Speicher-Support auf DDR3-1866. Die TDP wird auf einheitliche 130 Watt gesetzt. Große Performance-Sprünge sind ergo nicht zu erwarten.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-Ivy-Bridge-EP-Core-i7-4960X-1063315/
04.04.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/04/corei7-4960x.png
news