Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Bärenmarke Software-Overclocker(in)
        Zitat von RawMangoJuli
        natürlich macht das sinn die Singlethreadleistung zu vergleichen

        und wenn du schon einen 4 Threat Excavator mit einem 4 Threat Skylake vergleichen tust, warum dann den schwachen i3?

        nimm nem i5 und alles sieht wieder anders aus
        Dann sollte man vielleicht auch noch den fehlenden Level 3 Cache berücksichtigen.... Dann sieht es auch wieder anders aus

        Von daher solltet ihr eure Milchmädchenrechnung mal beiseite lassen und objektiv argumentieren oder es bleiben lassen.
        Von der letzten Ausbaustufe die für den Desktop erschienen ist, kann man nur bedingt auf die IPC von Zen hochrechen.
      • Von Hobbybastler1997 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von majinvegeta20
        Ich hoffe da kommt kein Bulldozer 2 auf uns zu. O.o



        Das AMD nicht so große Ressourcen wie Intel besitzt, kann nicht die einzige Ausrede sein.

        Immerhin ging es ja damals mit dem Athlon XP und dann nochmal mit dem grandiosen Athlon 64 auch.

        (ATI Übernahme war da noch nicht gegeben aber trotzdem...)

        Oder war der P4 einfach nur so schlecht und der Athlon im Endeffekt nix weiter als eine mittelmäßige CPU?

        Die Notebook Sparte hatte Intel damals echt den Hintern gerettet.
        Pentium M!!!

        Jaaaaaa, der OEM Fertigrechner "Deal" auch.


        Definitiv nicht, die Modultechnik ist auf Eis gelegt.
      • Von Hobbybastler1997 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von chiquita
        Klaro, aber man muss bedenken dass AMD auch nur mit Wasser kocht.
        Genauso wie Intel, nur dass bei Intel das Wasser schon seit Jahren kocht und AMD bei aktuell 50°C angekommen ist , wenn Intel irgendwas nicht passt holen sie den Dampfdruck Kochtopf heraus und sind ganz schnell bei 120 °C

        Also rein vom technischen Stand wäre es bemerkenswert, wenn AMD nun mit den großen Xeons gleichziehen könnte.
        Eigentlich wäre es schon bemerkenswert, wenn sie mit der Vorjahres Generation konkurieren könnten, wenn man die IPC der letzten Desktop Produkte betrachtet.



        Und genau da ist der Knackpunkt.

        Intel hat inzwischen so hohe Kapazitäten, dass sie selber als Fertiger arbeiten wollen, man hat den Eindruck die langweilen sich dort inzwischen
        Bedenkt man noch, dass sie bei der GPU Leistung bei den IGPs immer mehr aufholen, wird es auch dort früher oder später eng für AMD.

        Die letzten 4 Jahre gab es keinerlei Konkurrenz und die haben sicher nicht die Daumen gedreht nur weil AMD keine Mittel für eine weitere CPU Generation hatte.
        Die haben schon neue Probleme weil die Strukturbreite immer kleiner wird und wahrscheinlich auf einem vollkommen anderem Technik Stand ^^


        Intel wird gar nichts mehr Kochen, der Prozessormarkt ist nur noch Nebeneinnahmequelle man konzentriert sich auf Cloudlösungen es wurden sehr viele Stellen gestrichen sollte AMD jetzt konkurrenzfähige Produkte auf den Markt werfen, ist Intel eventuell gar nicht in der Lage zu reagieren. Der Zeitpunkt für ein Comeback seitens AMD war nie besser als jetzt, mal sehen ob sie die auch nutzen.
      • Von majinvegeta20 Lötkolbengott/-göttin
        @Torsten
        Das fasst es sehr gut zusammen und bringt es gut auf den Punkt!
        Den P3 hatte ich z.B. gar nicht mehr im Bilde gehabt.

        Danke für die nette Aufklärung und Zusammenfassung!
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von majinvegeta20
        Ich hoffe da kommt kein Bulldozer 2 auf uns zu. O.o



        Das AMD nicht so große Ressourcen wie Intel besitzt, kann nicht die einzige Ausrede sein.

        Immerhin ging es ja damals mit dem Athlon XP und dann nochmal mit dem grandiosen Athlon 64 auch.

        (ATI Übernahme war da noch nicht gegeben aber trotzdem...)

        Oder war der P4 einfach nur so schlecht und der Athlon im Endeffekt nix weiter als eine mittelmäßige CPU?

        Die Notebook Sparte hatte Intel damals echt den Hintern gerettet.
        Pentium M!!!

        Jaaaaaa, der OEM Fertigrechner "Deal" auch.
        Der Athlon war auch für sich genommen eine gute Entwicklung, wie seine Erfolge gegen den Pentium III zeigen. Aber den großen Durchbruch verdankt AMD tatsächlich teilweise den Fehlern, die Intel beim Pentium 4 und der zugehörigen Plattform begangen hat – hohe Taktraten bei hoher Verlustleistung wollten die Kunden nicht, die Top-Down-Einführung von RD-RAM scheiterte zum zweiten Mal und Intel hat lange mit einer sehr hohen Gewinnspanne kalkuliert.
        AMD dagegen verkaufte jahrelang mit ±0 und konzentrierte das gesamte Entwicklungsbudget auf eine CPU-Linie für einen Markt. Heute versucht man vier bis fünf Märkte zu bedienen, hatte zeitweilig bis zu vier Prozessor-Entwicklungslinien im Haus, produziert die zugehörigen Chipsätze selbst und bietet nebenbei noch Nvidia die Stirn – und das bei einem ähnlichen Gesamtumsatz wie in den frühen 0er Jahren und mit einem geringeren Anteil an der Wertschöpfungskette, da jetzt auch Global Foundries und TSMC fleißig mitkassieren.
        Umgekehrt investiert aber auch Intel seit Jahren nicht mehr in die Märkte, in denen eine direkte Konkurrenz zu AMD besteht. Stattdessen hat man Milliarden im ultra-mobile-Bereich versenkt, sich als Flash- und Wirless-Fertiger etabliert und IBM sowie Oracle zurückgedrängt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213953
AMD Zen
AMD Zen: SMT in 32-Kerner Naples soll noch Probleme bereiten
AMD war auf der SC16 vertreten und hat dort unter anderem über seine ersten Zen-basierten Server-CPUs gesprochen. Vorführsysteme hat der Chiphersteller jedoch nicht vor Ort aufgestellt, offenbar auch nicht hinter verschlossenen Türen. Zudem soll die SMT-Implementierung in den Naples-Ablegern mit bis zu 32 Kernen noch Probleme bereiten.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Zen-Codename-261795/News/32-Kerne-Naples-SMT-Probleme-1213953/
21.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/AMD-Zen-Aufmacher-pcgh_b2teaser_169.jpg
news