Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von o0Julia0o Komplett-PC-Aufrüster(in)
        danke für den Artikel. Kann man den Headsets per HDMI anschliessen? Die haben doch USB oder 3,5mm-Klinkenstecker. Solche Kopfhörer kann man dann schonmal vergessen mit TrueAudio?
      • Von andyw1228 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        @Euda: entweder ist Sound mit Grafikkarte bei Nvidia KOMPLETT anders oder Du hast da einen gewaltigen Denkfehler!
        Wie willst Du denn den AMD Sound nutzen, wenn du eine USB-Soundkarte betreibst ?
        Ich gehe mal davon aus, dass man TrueAudio nur über den HDMI-Ausgang bekommt oder hat ne Radeon mittlerweile Cinch-Ausgänge?

        Zum Video:
        Mir hat auch der Software-True-Audio Teil am Schluss am besten gefallen. Noch besser fand ich das Doooooom-Video auf russich.
        Ich habe letzte Woche erst wieder Doom3 mit UltimateHD Mod und EAX gezockt- es ist wirklich traurig, wie viel besser der Sound
        früher war, auch wenn es sich bei D3 wie 8Bit Samples anhört so ist doch Ortung und räumlichkeit hammergeil.
        Scheinbar haben aktuelle Eingines nicht genug Idle-Time, dass man den Sound besser mixen kann, an echter Faltung gar nicht zu denken, das würde einen Kern zu mind. 20% auslasten, wenn nicht mehr (abhängig von bittiefe, Nyquist und Kanalanzahl).
        Bei 16Bit (oder internen 24Bit?), 44Khz und nur 8 Kanälen Echtzeitfaltung mit nur einem Impuls würde ein Kern mit 100%
        ausgelastet sein, denke ich. An mehrere überlagerte un/oder Occlusion ist da gar nicht in ansprechender Qualität ohne DSPs zu denken.
        Wenn ich mit Plugins Faltungshall nutze, dann habe ich eine gleichmäßige anhebung auf allen Kernen von ca. 20%.
        Leider sind die dedizierten DSPs ausgestorben, bzw. werden nicht mehr unterstützt, wobei ich aber glaube dass noch eine breite
        Masse EAX-fähige (mind. EAX4) Soundkarten hat. Was spricht dagegen, dass wieder mit OpenAl zu unterstützen. Soll doch ein
        Entwickler mal ein Steam-Hardware Umfrage dazu machen.

        Aber es scheint so zu sein, dass die Leute weniger Wert auf Sound legen, denn "B" verkauft sich ja wie geschnitten Brot und wie
        jemand oben schrieb, sind die Teile wirklich nicht gut. Im Hifi-Forum sind sie verschrien (beide "B"s) und das nicht ohne Grund.
        Headsets verkaufen sich auch wie blöd- wenn es da auch gute drunter gibt, so kann es auch mit den ausgefeiltesten Techniken
        kein 5.1 Sound geben.
      • Von Euda Software-Overclocker(in)
        Bei mir ist der Convolution Reverb-Effekt nur softwareseitig in Thief auswählbar - trotz Windows 8.1 Pro 64 Bit, HDMI-Audiotreiber, Catalyst 14.3 Beta 1, neuestem Thief-Patch und unverpfuschten Treibereinstellungen. Ich nutze die "Play!"-USB-Soundkarte von Soundblaster mit dem Windows-eigenen USB-Audiogerätetreiber. Der Faltungshall lässt sich wie erwähnt nicht auf True Audio setzen.
        Hoffe mir kann jemand helfen, mfG,
        Euda
      • Von GetOutMyWayHoe Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich stelle in meiner Freizeit Soundanlage für leute ein die einfach kein Gehöhr/Gefühl dafür haben .... teils sind billige 100€ Boxen selbst übertriebenen Bose-Systemen überlegen weil Bose und co nurnoch auf Leistung und ... bullshit BASS Glotzen .... solange die Fenster rausfallen ist alles gut ... KOTZ ..... versuch damit mal nen VERNÜMFTIGEN Surround-Klang für ALLES einzustellen ..... kaum möglich .....[/QUOTE]

        Naja ich stimme dir da nur teilweise zu Bose war m.M.n. noch nie sehr gut was qualität betrifft aber trotzdem kannst du ned pauschal mal sagen dass 100€ Boxen besser sind. Und einen vernünftigen Surroundklang für alles gibts nicht^^ Klassik Film und Techno brauchen immer unterschiedliche Einstellungen und da lob ich mir meinen programmierbaren Equalizer
      • Von Twinkie Kabelverknoter(in)
        Ich find' bei der Thief Demo hört sich aber die Softwareversion in dem Raum am besten an.
        Bei True Audio klingt mir der Hall schon zu übertrieben, ich glaub' da wird noch nicht genug mit einberechnet wie viel verschiedene Materialien oder Formen schlucken. Der Außenteil hat sich mit True Audio insgesamt besser angehört aber hier und da, zum Beispiel als der eine Typ da irgendwas von Sperrstunde erzählt, war doch mehr Hall als in so einer Gasse sein sollte. Die ist ja nicht komplett leer und wie gesagt manche Materialien schlucken mehr Echo als andere.

        Ich hab' zwar im Moment eine HD7950 aber nach der Demo wäre True Audio so für mich noch kein Grund als nächste wieder eine ATI Karte zu holen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113938
AMD Radeon
AMD True Audio in Thief und Co. ausprobiert: Was bedeuten Astound Sound und Convolution Reverb in der Praxis?
Seit dem Wochenende können wir endlich AMDs True Audio einmal selbst genauer unter die Lupe nehmen. Nach einem Patch für das Schleichspiel Thief kann dort der hardware-beschleunigte Effekt Convolution Reverb aktiviert werden, der realistische Echo-Charakteristika ermöglichen soll. Zudem konnten wir eine mit dem Astound-Sound-Plugin versehene Version der Tuscany-Demo für das Oculus Rift ausprobieren. In diesem Artikel gehen wir genauer auf die Effekte ein.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Grafikkarte-255597/Specials/AMD-True-Audio-Was-ist-Astound-Sound-und-Convolution-Reverb-1113938/
18.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/AMD-True_Audi-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials