Login Registrieren
Games World
  • Radeon HD 4870: Grafikkarten-Kühler Accelero S1 & Scythe Musashi im Test

    von Marc Sauter - AMDs Radeon HD 4870 gibt es zwar mittlerweile in diversen Ausführungen, Silent-Fans werden damit jedoch nur bedingt glücklich. Wir testen mit dem Arctic Cooling Accelero S1 und Scythe Musashi zwei VGA-Kühler und geben Tipps, wie Sie ihre Radeon kalt stellen.

    Radeon HD 4870: Karte mit montiertem Arctic Cooling Accelero S1 Radeon HD 4870: Karte mit montiertem Arctic Cooling Accelero S1 Radeon HD 4870 - Accelero S1 und Scythe Musashi im Test: Einleitung
    AMDs Radeon HD 4870 ist laut unserer Top-10-VGA-Liste zur Zeit die beliebteste Karte im Handel - entsprechend hoch ist ihre Verbreitung. Doch während die Leistung der HD 4870 unbestreitbar gut ist, sind nicht alle Käufer mit der Kühlleistung und der Lautstärke von AMDs Single-GPU-Flaggschiff zufrieden.

    Radeon HD 4870: Karte mit montiertem Scythe Musashi Radeon HD 4870: Karte mit montiertem Scythe Musashi Radeon HD 4870 - Accelero S1 und Scythe Musashi im Test: Probleme
    Der RV770XT-Chip ist dank seiner 55-Nanometer-Fertigung kein großer Hitzkopf. Für die enorme Abwärme, die der Referenzkühler abführen muss, sorgen der GDDR5-Speicher und dessen Spannungwandler (VRMs, Voltage Regulator Modules). Während diese Problematik im 2D-Betrieb durch Underclocking behoben werden kann und die HD 4870 nicht nur 40 Watt sparsamer, sondern auch deutlich leiser agiert, sind unter Last größere Umbauten vonnöten.

    Viele User sind daher auf die Idee gekommen, einen alternativen Kühler auf der Radeon HD 4870 zu montieren. Der Markt bietet viele kompatible Produkte, die in den meisten Fällen die GPU leise auf Temperatur halten. Nichtsdestotrotz häuften sich in diversen Foren Berichte über Abstürze oder gar Defekte nach einem Wechsel des Kühlers - besonders bei Nutzung des Ozone3D Furmarks. Dieser lastet die Karte zu 100 Prozent aus, die Temperaturen der Spannungswandler steigen in den dreistelligen Bereich. Daher integrierte AMD ab dem Catalyst 8.8 eine Drossel in den Treiber.

    Radeon HD 4870 - Accelero S1 und Scythe Musashi im Test: Lösungen
    Praktisch jedem Kühler liegen kleine Bausteine bei, die auf neuralgische Punkte wie den Videospeicher und Spannungswandler geklebt werden um eine größere Oberfläche zu generieren. Im Fall der Radeon HD 4870 reicht dies jedoch in vielen Fällen nicht aus, um die VMRs adäquat zu kühlen. Die Lösung dieses Problems: Die Kombination aus alternativem Kühler und der roten Bodenplatte der Referenzbelüftung. Wie das funktioniert und welche Resultate eine solche Kühlung liefert, erläutern die folgenden Seiten. Als Kandidaten ziehen wir den Accelero S1 von Arctic Cooling und den Musashi von Scythe heran.

    Wie sich Herstellerkarten mit alternativen Kühllösungen schlagen, erfahren Sie im PCGH-Test: Vier Radeon HD 4800 mit alternativer Kühlung.

    Reklame: Die besten Grafikkarten für Spieler bei Alternate entdecken

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "Radeon HD 4870 - S1 und Musashi im Test: Montage der Grundplatte"

      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        Mach bitte mal ein Bild der Karte
      • Von _butch_ Schraubenverwechsler(in)
        HI,

        ich habe mir die Sapphire ATI Radeon HD4870 Grafikkarte (PCI-Express, 1GB GDDR5 Speicher, Dual DVI, 1 GPU) (PC Komponenten) (11133-04-20R) geholt, die mir in 3D aber deutlich zu laut ist.

        Ich habe die Karte noch nicht auseinander gebaut, will mir aber vielleicht einen Acellero draufsetzen. Reichen die Turbo-Module zur Kühlung aus und wie leise sind die?
        Hat die Karte von Sapphire die rote Bodenplatte, oder nicht?

        Wenn nicht, ich kann ich die Karte noch an den Händler zurückschicken und könnte mir noch eine andere holen.

        Danke,
        Butch
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        1) Ja, die Platte wird mit dem PCB verschraubt, der Kühlblock nicht - nur das Plastikchassis.
        2) Die Platte hat mehr Oberfläche und einen viel höheren Anpressdruck.
        3) Nein, nicht effektiv. Eine Alternative zur Platte könnte der angekündigte Zalman-SpaWa-Kühler sein.
        4) Elektrisch leitend freilich nicht, die Pads sind iirc 1,5mm dick.
        Zitat
        Ansonsten: Rote Platte drauf, Accelero drauf, 2x NB X1 Rev. 3 drauf @5V (mit Kabelbindern verbunden und an den Stegen mit draht an den Heatpipes) und kühl wirds sein
        Jepp.
      • Von netheral Software-Overclocker(in)
        Tut mir leid für die Totengräberei, aber ich bin beim Googeln ob der Accelero auch für die 1 GB Version reicht, hierrauf gestoßen.

        @Kabelbinder Methode: Genau so werd' ichs auch machen, nur dass ich die Kabelbinder unter die Stege des Lüftermotors lege. Dann sieht man fast nichts mehr und die Kabelbinder behindern die Lüfter auch nicht. Alternativ kann man ja auch islolierten Draht hernehmen, z.B. den für Weihnachtsgestecke mit der grünen Beschichtung, das Zeug oben zusammendrillen, mit ner Zange zusammendrücken und so platzieren und an den abisloierten Enden ein Bisschen Klebeband drum. Dann sieht man auch so gut wie nix mehr davon.

        Nur nochmal zur roten Bodenplatte: Ich bekomme die Tage eine 4870 XXX 1gb von XFX, die ja den Referenzkühler hat.

        Dazu ein "Paar" Fragen:

        - 1. Sehe ich es richtig, dass man die Platte von hinten quasi wieder verschrauben kann?
        Also die Bodenplatte ist mit dem PCB verschraubt und der Restliche kühler quasi bis auf die 4 Schrauben der GPU an der Platte?

        - 2. Wo nimmt diese ebene Platte die Kühlkraft her, die Spawas stabiler zu halten als die Klebestücke vom Accelero? Es ist eben nur eine Platte ohne Lamellen

        - 3. Kann man statt der Bodenplatte auch einfach sowas nehmen? Ich werde definitiv die rote Platte nehmen, wirkt für mich sicherer, endgültiger und scheint die Karte ja stabil zu halten, sogar im Furmark. Aber es wäre etwas für Leute, die keine rote Platte haben wegen abweichendem Kühler.

        - 4. Wenn die original Wärmeleitpads kaputt sind: Wie dick müssen Ersatzpads sein und sind die elektrisch leitend?

        Ansonsten: Rote Platte drauf, Accelero drauf, 2x NB X1 Rev. 3 drauf @5V (mit Kabelbindern verbunden und an den Stegen mit draht an den Heatpipes) und kühl wirds sein. Dürfte durch die 2x 120 mm Ventilatoren ja auch mehr Luft an der Platte vorbeiziehen als beim Stock.
      • Von SchaebigerLump Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich hab jetzt den Musashi auf meiner 4870 - sauleise, selbst mit Standard-Lüftern. Allerdings werden die Spannungswandler beim FurMark(renamed) über 100° heiss - werde mir noch 2 Noctua P12 draufbauen und dann mal weitersehen....
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk