Login Registrieren
Games World
  • Intel Ivy Bridge: Produktionspläne geben Auskunft über Fertigung und Marktstart

    von Andreas Link - Intels Ivy Bridge könnte etwas früher als bisher erwartet kommen. Man ging zuletzt von März/April aus, nun steht Februar/März im Raum. Das belegen veröffentlichte Produktionspläne.

    Eine schwedische Webseite hat einen detaillierten Plan zu Intels kommender Prozessor-Architektur Ivy Bridge veröffentlicht. Die Folien stammen aus dem Frühjahr 2011 und belegen, dass Intel noch 2011 den 22-nm-Prozess in die Massenfertigung bringen will. Mit dem Produktionsbeginn in der KW 52/53 soll sich der Marktstart dann Ende Februar/Anfang März realisieren lassen.

    Noch für dieses Jahr ist eine zweite Runde Engineering Samples geplant und für Oktober die Qualification Samples geplant. In der Fertigung wird es nach den Plänen eine 4+2 und eine 2+2-Linie geben. Erstere für die 4-Kern-Modelle, die andere für die 2-Kern-Modelle. Neben den Prozessoren beginnt im gleichen Zeitraum auch die Produktion des Chipsatzes Panther Point sowie des Gigabit-PHY Lewisville.

    Quelle: sweclockers.com

    Reklame: Die besten CPUs für Spieler jetzt bei Alternate entdecken
    Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: PCGH-Retro, 23. September72

    AMDs Athlon 64, HD 5870 und Nintendo-Gründung (PCGH-Retro, 23. September)

    Der Athlon 64 kommt und Nintendo wird gegründet - das geschah am 23. September. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.
    Mainboards: Neue Gigabyte-Mainboards für Cascade Lake-X und Threadripper 3000 gesichtet (1)1

    Mainboards: Neue Gigabyte-Mainboards für Cascade Lake-X und Threadripper 3000 gesichtet

    Erneut sind in der Datenbank der Eurasian Economic Commission Mainboards von Hersteller Gigabyte aufgetaucht, die unter anderem einmal mehr auf den Z490-Chipsatz verweisen. Auch Hauptplatinen für die kommenden HEDT-Produkte von AMD sowie Intel werden aufgeführt.
    Ryzen-3000-Boost: AGESA-Update wirkt auch unter Linux, Leistungsvorteil allerdings zu vernachlässigen (1)TOP63

    Ryzen-3000-Boost: AGESA-Update wirkt auch unter Linux, Leistungsvorteil allerdings zu vernachlässigen

    Einem Test zufolge sorgt das AGESA-Update mit der Versionsnummer 1003ABBA auch unter Linux für höhere Boost-Taktraten. 140 Benchmark-Ergebnisse wurden dazu ermittelt und die Frequenz dokumentiert. Die Leistung steigt über das breite Testfeld hinweg allerdings nur marginal.
    [PLUS] Tuning Ryzen R7 2700(X) und R5 2600(X): Turbo, Overclocking, Spannung, RAM, Sub-Timings [PLUS] Tuning Ryzen R7 2700(X) und R5 2600(X): Turbo, Overclocking, Spannung, RAM, Sub-Timings PCGH Plus: Die neue Ryzen-Generation setzt sich gegenüber den Vorgänger-Modellen vor allem dank höherer Taktfrequenzen durch. Wir zeigen, wie sich der Vorsprung beim R7 2700(X) und R5 2600(X) vergrößern lässt. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 07/2018.
    mehr ...
    zum Artikel
      • Von ThomasGoe69
        Zitat von Mandavar
        Das Ivy Bridge Äquivalent zum 2500K wird mein neuer Prozessor werden.

        ...Meiner auch...freue mich schon, wird bestimmt nett...das gute Stück...
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von Rollora
        Ivy Bridge E kommt wenn AMD Sandy Bridge E auf die Pelle Rücken kann, also nicht so bald vermutlich. Es liegt nicht daran, dass man keinen 6 oder 8 Kerner auf Ivy Bridge Basis bringen könnte, sondern daran, dass es nicht nötig ist und man mit den jetztigen Prozessoren mehr Geld verdienen kann als mit frühzeitig eingeführten größeren Prozessoren (geringere Yieldrate)

        Das glaube ich kaum. Intel richtet sich eigentlich nie danach was AMD macht. Die ziehen ihren Tick-Tock durch, egal was AMD zu bieten, oder auch nicht zu bieten hat. Deswegen sind Ivy Bridge E Prozessoren (z.B. ein Achtkerner) durchaus schon recht zeitnah denkbar
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von fensderbuzer
        Dann hoffe ich mal, daß INTEL den X79 und Nvidia die Kepler-Architektur zeitgleich rausbringen.
        Erst dann geh ich shoppen Wird auch Zeit, nach dann 9 Jahren.

        Ich warte allerdings immernoch auf die News, daß INTELs Ivy Bridge als 6-Kerner mit mind. 15 MB Cache erscheint und nicht nur als "veraltete" SB-E. Die sollen sich mal anstrengen....
        Ivy Bridge E kommt wenn AMD Sandy Bridge E auf die Pelle Rücken kann, also nicht so bald vermutlich. Es liegt nicht daran, dass man keinen 6 oder 8 Kerner auf Ivy Bridge Basis bringen könnte, sondern daran, dass es nicht nötig ist und man mit den jetztigen Prozessoren mehr Geld verdienen kann als mit frühzeitig eingeführten größeren Prozessoren (geringere Yieldrate)
      • Von Sturmtank Freizeitschrauber(in)
        Zitat von fensderbuzer
        Dann hoffe ich mal, daß INTEL den X79 und Nvidia die Kepler-Architektur zeitgleich rausbringen.
        Erst dann geh ich shoppen Wird auch Zeit, nach dann 9 Jahren.

        Ich warte allerdings immernoch auf die News, daß INTELs Ivy Bridge als 6-Kerner mit mind. 15 MB Cache erscheint und nicht nur als "veraltete" SB-E. Die sollen sich mal anstrengen....

        IB 6 kerner für 1155 wären schon ne feine sache.
      • Von fensderbuzer Schraubenverwechsler(in)
        Dann hoffe ich mal, daß INTEL den X79 und Nvidia die Kepler-Architektur zeitgleich rausbringen.
        Erst dann geh ich shoppen Wird auch Zeit, nach dann 9 Jahren.

        Ich warte allerdings immernoch auf die News, daß INTELs Ivy Bridge als 6-Kerner mit mind. 15 MB Cache erscheint und nicht nur als "veraltete" SB-E. Die sollen sich mal anstrengen....
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk