Login Registrieren
Games World
  • AMD Bulldozer: FX-System mit Dirt 3 live auf der Gamescom [News des Tages]

    von Marc Sauter - Ursprünglich wollte PC Games Hardware nur mit AMD über aktuelle und kommende Produkte sprechen, am Alternate-Stand präsentierten uns die APU-Macher jedoch zuerst ein laufendes Bulldozer-System mit Dirt 3.

    Mitten auf der Gamescom, faktisch nicht zu übersehen am Alternate-Stand, schnurrt ein Bulldozer-System. Welche FX-CPU genau da rechnet, wollte AMD nicht sagen, Kommentare unsererseits wie B2 (!) und 3,6 GHz wurden jedoch mit einem passenden Gesichtsausdruck quitiert. Der Bulldozer unter dem klassischen Boxed-Kühler (das gleiche für 125 Watt TDP ausgelegte Modell wie bei den Phenom II X6 auch) sitzt auf einem Asus Crossair V Formula, welches wir für die PCGH 09/2011 testeten, dazu gibt's Dominator-Module. Genügend Saft bieten 850 Watt von Corsair, das Bild gibt eine Radeon HD 6970 aus. Schick ist die PIB des Bulldozers, die ist nämlich aus Metall.

    Auf dem System läuft Dirt 3 im Loop, welches die acht Kerne des Chips meist zu Hälfte auslastet - manchmal auch mehr, denn das Rennspiel nimmt auch mehr als vier Rechenherzen dankend an. Der Acer-LCD löst mit 1080p auf, dem Tearing nach zu schließen ist kein Vertical Sync aktiv und maximale Details scheinen die Wahl der Stunde zu sein. Da uns der Loop sowie das Spiel respektive die Engine vertraut sind, können wir Ihnen zumindest versichern, dass hier nicht die CPU die Bildrate begrenzt. Für mehr Informationen müssen Sie sich bis September gedulden, den August-Termin sehen wir derzeit verfallen.

    Zu den ursprünglich geplanten Interviews sind wird dann auch noch gekommen, beispielsweise mit Sasa Marinkovic (Senior Manager Desktop and Fusion Software, Global Marketing). Die Themen reichten von der Brazos- sowie der Lynx-Plattform über die aktuellen Radeons bis hin zu kommenden Chips - aber wie heißt es doch so schön "Keine Kommentare zu kommenden Produkten".

    Reklame: Die besten CPUs für Spieler jetzt bei Alternate entdecken
    Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: PCGH-Retro, 23. September72

    AMDs Athlon 64, HD 5870 und Nintendo-Gründung (PCGH-Retro, 23. September)

    Der Athlon 64 kommt und Nintendo wird gegründet - das geschah am 23. September. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.
    Mainboards: Neue Gigabyte-Mainboards für Cascade Lake-X und Threadripper 3000 gesichtet (1)1

    Mainboards: Neue Gigabyte-Mainboards für Cascade Lake-X und Threadripper 3000 gesichtet

    Erneut sind in der Datenbank der Eurasian Economic Commission Mainboards von Hersteller Gigabyte aufgetaucht, die unter anderem einmal mehr auf den Z490-Chipsatz verweisen. Auch Hauptplatinen für die kommenden HEDT-Produkte von AMD sowie Intel werden aufgeführt.
    Ryzen-3000-Boost: AGESA-Update wirkt auch unter Linux, Leistungsvorteil allerdings zu vernachlässigen (1)TOP63

    Ryzen-3000-Boost: AGESA-Update wirkt auch unter Linux, Leistungsvorteil allerdings zu vernachlässigen

    Einem Test zufolge sorgt das AGESA-Update mit der Versionsnummer 1003ABBA auch unter Linux für höhere Boost-Taktraten. 140 Benchmark-Ergebnisse wurden dazu ermittelt und die Frequenz dokumentiert. Die Leistung steigt über das breite Testfeld hinweg allerdings nur marginal.
    00:20
    AMD Bulldozer: FX-System mit Dirt 3 auf der Gamescom
    [PLUS] Tuning Ryzen R7 2700(X) und R5 2600(X): Turbo, Overclocking, Spannung, RAM, Sub-Timings [PLUS] Tuning Ryzen R7 2700(X) und R5 2600(X): Turbo, Overclocking, Spannung, RAM, Sub-Timings PCGH Plus: Die neue Ryzen-Generation setzt sich gegenüber den Vorgänger-Modellen vor allem dank höherer Taktfrequenzen durch. Wir zeigen, wie sich der Vorsprung beim R7 2700(X) und R5 2600(X) vergrößern lässt. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 07/2018.
    mehr ...
    zum Artikel
      • Von MezZo_Mix
        Zitat
        Zitat von stev0
        Wenn das jetz AMDs schlachtschiff sein soll, bin ich aber so rein garnicht beeindruckt und denke das Sandy dann wohl gewonnen hat
        Als vergleich ich hatte gerade GTA 4 am laufen mitn schönen grafik mod ist aber kein ENB Series, habe zusätzlich Auto skins drine, Xfire am laufen, Core Temp und ungefähr 72 weitere prozesse sagt zumindest Windoof. Und meine Sandy kommt im spiel auf Core 0= 75% Core 1= 67% Core 2= 53% Core 3= 45% Dies sind zumindest die werte, die ich so herraus erkennen konnte wenn ich Nachts auf einer voll befahrenen Autobahn brücke unterwegs bin.
        Ich denke mal das ein 8 Kern Bulldozer dann jetz wohl rotz dagegen is wenn der mit 8 kernen und 300mhz mehr takt schon 50% ++ ausgelastet ist bei Dirt 3 !


        Kann ich verstehen das die Auslastung von dein Core sinkt wenn man das Game Tapt ^^
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von gruffi
        Nicht wirklich, denn du darfst die Kerne nicht 1:1 vergleichen. Das Thema hat nun mittlerweile einen Bart. Letztendlich haben Zambezi und Sandy Bridge i7 4 physische Kerne, mit jeweils 2 logischen Prozessoren. Also beide können hardwareseitig 8 Threads parallel verarbeiten. Von daher hat keiner wirklich mehr oder weniger Kerne. Tatsache ist einfach, dass AMD eine effektivere Multithreading Technologie implementiert hat (+80%). Deshalb vermarktet man einen physischen Kern als 2 "Kerne". Zwei vollwertige Kerne sind es deshalb trotzdem nicht. Und erst recht keine vollwertigen Kerne + SMT, so wie bei Intel.
        Es ist wie gehabt ein Unterschied, ob ein logischer Prozessor durch Register oder zusätzliche Recheneinheiten gefüttert wird. Die aktuellen angeblichen Benchmarks sehen selbst bei Multithreading das Bulldozer-Topmodell bei weitaus höherer TDP (125W statt 95W; letztere inklusive Grafikeinheit) und mehr als 50 Prozent größerer Chipfläche sowie höherem Takt in Sachen Performance "nur" auf Höhe des bereits bald ein 3/4 Jahr erhältlichen Core i7-2600K. Hier von "effektiver" zu sprechen, nun ja - warten wir bis zum Launch. Es wäre erfreulich wenn AMD in Sachen Leistung und Perf/Watt gleichzieht, wobei letzteres angesichts der TDP unwahrscheinlich erscheint. Dabei will ich nur was besseres als meinen Lynnfield und bitte keinen 1155-SNB
      • Von quantenslipstream Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Den freien Bus Clock Takt gibts bei Sandy N nicht.
      • Von Bruce112 BIOS-Overclocker(in)
        1:ich schätze mal der schnellste Bully cpu wird an den 2600 Cpu kitzeln das wars auch

        2: Variante Intel hatt bestimmt ne reserve Cpu im hinterkopf falls die Bully cpu schneller ist als der 2600 vieleicht 2800 mit offene Blck oder sogar 2900 die jeweils die 4.ghz marke durschbrechen die jeweils ab 300 euro kosten
      • Von Gast20141127
        AMD muss sich jetzt wirklich mal sputen um die Chips auf den Markt zu bekommen.
        Intel dürfte die Kosten für den Chipsatzbug mittlerweile wieder ausgeglichen haben, und die Yieldraten der Sandys werden wohl auch hoch genug sein,
        um bei Erscheinen des Zambezi nochmal ein höher getaktetes Modell auf den Markt zu werfen, und nochmal an der Preisschraube zu drehen.
        Wenn AMD dann noch preislich mithalten will, können sie dieses Jahr die CPUs wohl zum Selbstkostenpreis verkaufen.
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk