Login Registrieren
Games World
      • Von empy BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Der_Baer
        Hast du nur meinen ersten Nebensatz gelesen?! Ich schreibe doch, das es "kein begründeter oder validierter Messwert" ist und nur "eine gefühlte Tendenz für die Lage" wiedergibt.
        In dem Fall kannst du es einfach als Zustimmung sehen.

        Zitat von cryptochrome
        Und in dieser Blase liegt es nun mal gerade schwer im Trend, sich über alle und alles aufzuregen und sich dabei selbst im Weg zu stehen. Es ist ja geradezu hip, Epic ******* zu finden. Das gehört sich so, als ordentlicher Elite Gamer.
        Wer also so ein Gebaren, wie das z.B. bei FIFA oder NBA an den Tag gelegt wird nicht gutheißt und es deswegen nicht kauft oder auch einfach, weil man keinen Casinosimulator spielen möchte, steht sich also selbst im Weg? Ich finde es übrigens ein bisschen ironisch, dass du anderen Leuten aufzeigst, dass sie die anderen mal machen lassen sollen, aber jetzt allen, die sich gegen Epic oder EA entscheiden, weil sie deren Geschäftsverhalten nicht unterstützen mögen oder ihnen dadurch auch die Produkte (und da gehört die Plattform dazu) einfach nicht mehr gefallen vorwirfst, dass sie Mitläufer sind, die sich selbst im Weg stehen. Vielleicht geht es mir ja ohne das Spiel einfach auch besser, wenn ich mich nicht mit einem grottigen Launcher rumärgern muss oder habe einfach ein größeres Problem damit als das Spiel eben etwas später zu haben. Ist ja nicht so, dass man nichts zu Zocken hätte, man wird ja mit Angeboten geradezu überschüttet...

        Zitat von DaStash
        Wenn alle so denken und handeln würden könnten sicherlich viele Studios zumachen. Ganz großes Kino.
        ...weil der Markt einfach völlig übersättigt ist. Und für Studios oder Publisher, die in diesen übersättigten Markt einfach am laufenden Band den gleichen Einheitsbrei nur mit einem zunehmenden Anteil an Microtransactions kippen und so profitieren wollen, habe ich keine Verwendung und somit auch nicht wahnsinnig viel Mitleid übrig, vor allem, wenn das ungerechtfertige Gegrabsche nach dem Geld dreiste Formen annimmt. Und es wurde hier auch schon geschrieben: Wenn einen ein Titel nicht für den Releasepreis überzeugt, sollte sich der Publisher über das Geld für einen Kauf im Sale doch freuen. Wenn sie ein Problem damit haben, dass Leute das Spiel dann günstiger kaufen, sollen sie es halt nicht reduzieren. Gab auch schon Studios, die schon vor Release ganz klar kommuniziert haben, dass es keine Sales geben wird. Finde ich auch legitim.
      • Von Malc0m Freizeitschrauber(in)
        Zitat von theGucky

        Gearbox tut sich mit dem Epic Launcher auch auch keinen Gefallen.
        Sie haben vorallem bei Borderlands 2 einiges an Geld mit Skin-DLCs gemacht. Ich sehe da aber keine Möglichkeit die vernünftig in den Epic Launcher einzufügen. Vorallem Shop technisch.
        Natürlich hätte Epic ihnen versprechen können es demnächst zu lösen...wie sie es mit vielen aktuell tun. Nur Fortschritt sehe ich da nicht wirklich.
        DLCs sind jetzt aber schon möglich und haben auch viele Spiele. Man braucht sich oft nur die Geschenke ansehen, dort haben viele Spiele noch DLCs die man dazu kaufen könnte.
        Bin aber bei dir das an der Shop Oberfläche noch einiges getan werden muss.
        Aber bisher hatte ich durch den Launcher noch nie Probleme das ich etwas nicht spielen konnte, oder nicht installieren konnte usw. Und das ist mMn erstmal das wichtigste.

        Boarderlands 3 macht übrigends Spaß, hat nichts an seinem Reiz verlohren. Optisch gut, Syncro finde ich auch gelungen.
        Das Rad wird nicht neu erfunden, und daher ist vieles auch von Boarderlands 2 bekannt, doch das war ja bei 1 zu 2 schon auch so.

        Einzig was ich zZ etwas schade finde, das es aktuell schon sehr "Instanziert" sich spielt, da man diesmal sehr viel Reisen muss und nicht nur auf Pandora bleibt. Hatte da bei Boarderland2 ein etwas größeres "Openworld" gefühlt, auch wenn es dort auch keine war.

        Aber abwarten was noch kommt, bin auch erst bei Lvl 18.

        Und das ewige gejammer und beleidgen hier von einigen... echter Kindergarten!
        Vorallem frag ich mich was einige hier für Vorstellungen haben was ein Spiel kosten soll.
        Wenn jeder alles nur im Sale kaufen würden , sollte man sich nicht wundern wieso gute Spiele Rar werden oder alles mit DLCs und Zusatzkäufen aufgeblasen wird...
        Und Sry wenn man einen Normalen Job und weiß wie man mit seinem Geld Wirtschaften kann, dann kauf man sich auch mal gerne ein Spiel zum Vollpreis.
      • Von Xeandro Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von ocquest
        Das macht doch jeder vernünftige Mensch so.
        So schnell, wie heutzutage Waren reduziert werden und mit Rabatten umhergeworfen wird, muss man echt blöd sein, irgendwas zum Vollpreis zu kaufen.
        Vollpreis ist halt nur noch für die Menschen (Kiddies), die alles sofort und direkt haben müssen.
        Ja manches möchte ich einfach direkt haben wenn es rauskaommt. Zum Teil habe ich Jahre darauf gewartet und kann es dann kaum erwarten die Geschichte zu erleben und in das Spiel einzutauchen. Ist nicht bei jedem Spiel so aber bei ~50% der Spielekäufe in den letzten Jahren ist das so abgelaufen. BTW arbeite ich seit knapp 20 jahren und mich ehrt es das du mich noch für jung und unvernünftig hälst. Denn einige der besten Entscheidungen in meinem Leben waren spontan unvernünftig und dumm!

        Zitat von ocquest
        Noch schlimmer ist das ja mit dieser Vorbesteller Seuche.
        In keinem anderen Bereich außer bei PC-Spielen gibt es diese massive Vorbestellerei.
        Warum macht man sowas?
        Es ist noch nie vorgekommen, das irgendein Spiel zum Launch nicht im MediaMarkt / Saturn zu haben wäre. Ganz zu schweigen von Digital Distribution..
        Ich begreife einfach nicht, warum man für irgendetwas blind sein Geld im vorraus gibt.
        Aber gut, man kann die Kiddies halt schön ködern mit 2-3 extra Waffenskins und sonstigem kosmetischen ingame Müll den man nicht braucht.
        Sowas haben früher Modder für lau gemacht..
        Ich habe dieses jahr 3 Spiele vorbestellt bzw hab diese fest eingeplant.
        Zum einem The Division 2. Ich habe den ersten Teil gerne gespielt und in der Vorberichterstattung war abzusehen das ich eine verbesserte Version des ersten Teils bekomme. Da das Spiel dann bei meiner neuen Graka dabei war wurde es nichts mit der sonst 100% durchgeführten Vorbestellung.
        Dann Anno 1800. Ähnlich wie bei TD2 war mir klar das ich ein Spiel bekomme auf das ich mcih seit Ankündigung gefreut habe und das Setting wirklich toll umgesetzt ist. Habe leider noch nicht so viel Zeit damit verbracht wie erhofft aber das kommt ganz sicher noch.
        Zu guter letzt: Cyberpunk 2077. Seit der Ankündigung von diesem Spiel und dem grandiosen TW3 bin ich heiß wie Frittenfett auf das Spiel und habe in den ersten 24 Stunden nach Start des Vorverkaufs direkt bei goG zugeschlagen. Selbst wenn ich das Spiel nach 2 Stunden ausmache werde ich es nicht bereuen.
        Nun kommen wir zu dem eigentlichen Grund warum ich vorbestelle: Ich möchte den Entwicklern mein Vertrauen beweisen und auch einen Vertrauensvorschuss geben. Sie sollen wissen das ich kleines Licht von ihrem Produkt überzeugt sind und ich mir mehr davon wünsche. TD2 und Anno 1800 haben das gehalten bzw. übertroffen was ich von ihnen erwartet habe und ich habe meine Vorbestellung nicht bereut. Kleinigkeiten ausgenommen da man immer was findet was einen nervt.

        Bei Borderlands 3 hatte ich Bauchschmerzen was eine Vorbestellung angeht und da es beruflich und privat schwierig aussah habe ich mich dagegen entschieden. Nun wird es heute oder morgen wahrscheinlich trotzdem von mir gekauft da nun alles passt und die ersten Tests auch ein gutes Spiel für Fans des Vorgängers versprechen.

        Zitat von ocquest
        Und dann noch diese DLC Seuche..
        Mini Inhalte die man in 2-3 Stunden durch hat und dabei mindestens 1/3 des Hauptgames kosten?
        Nicht mit mir!
        Früher gab es Addons, keine DLCs und so ein Addon hatte zum halben Preis des Hauptspiels fast genau so viel Content wie das Hauptspiel selbst.
        Spiele, bei denen klar ist, das es viele DLCs geben wird wie zb Borderlands, kaufe ich grundsätzlich nur noch als GOTY Complete Edition.
        Hier gebe ich dir Recht die DLC Flut artet aus und hat mit Mikrotransaktionen etc. Ausmaße angenommen die für mich absurd sind. ABER es gibt auch gute Beispiele. TW3 hat in den Addons das Niveau des hauptspiels gehalten bzw noch ausgebaut. Oder Borderlands 2 Tiny Tina DLC hat auf hohem (Humor-)Niveau nachgelegt.
        Klar macht es auch Sinn auch mal auf eine GOTY Version zu warten wenn man die Disziplin hat. Mir gelingt das leider nicht immer, aber so ist das halt.

        Zitat von ocquest
        Die ganze PC Gaming Branche ist wirklich zu so einem unsympathischen Money Grab Monster geworden.
        Ich mach da nicht mehr mit.
        Dieser Satz "Ich mach da nicht mehr mit." finde ich gut von dir denn hier ist das einzigste mal wo du nicht pauschal die Keule schwingst sondern deine Entscheidung darstellst. Das respektiere ich wenn man deine pauschalen Vorwürfe oben als Argumente für deine Entscheidung reduzieren darf.
        Es ist ein Hobby das man sich Soft- und Hardwareseitig leisten können muss und auch möchte.
        Ich hatte in meinem Leben Phasen da musste ich mich gegen einen Ersatz einer defekten graka entscheiden oder auf einen Releasekauf eines Spiels weil der Kühlschrank sonst 10 Tage leer gewesen wäre. Nun passt endlich alles und ich kann mein Lieblingshobby zu 99% so ausleben wie ich möchte.

        Gewöhn dir einfach ab deine Meinung zu pauschalisieren. Geb deine Meinung kund, das ist gewollt und erwünscht, aber höre auf die Entscheidungen anderer zu verurteilen! Das macht man einfach nicht, auch wenn es uns im Alltag vorgelebt wird....

        So, danke für die die durchgehalten haben aber das musste ich mal hier loswerden.
      • Von theGucky Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von cryptochrome
        Zu dieser Einschätzung kommt man, wenn man sich in der Filterblase der "Gamer Szene" aufhält und nicht mitkriegt, dass da draußen Millionen von Menschen sind, die das alles nicht mal im Ansatz interessiert. Dass dem so ist, lässt sich hervorragend an den Verkaufszahlen von bspw. Metro Exodus (und sicher bald auch Borderlands 3) ablesen.

        Dieses ganze Anti-Epic, Anti-EA, Anti-böse-Gaming-Industrie Geschwurbel findet nur in dieser Blase statt, und die ist - gemessen am Gesamtmarkt - ziemlich klein. Wenn dem nicht so wäre, wären die Umsätze der großen Publisher vor lauter Outrage Kultisten, Boykottierern und Schreihälsen längst zusammengebrochen.

        Und in dieser Blase liegt es nun mal gerade schwer im Trend, sich über alle und alles aufzuregen und sich dabei selbst im Weg zu stehen. Es ist ja geradezu hip, Epic ******* zu finden. Das gehört sich so, als ordentlicher Elite Gamer.
        Recht hasse schon...aber es gab schon Momente wo diese Blase geplatzt und in den Rest übergeschwappt ist.

        Am Ende braucht man Zahlen. Entgültige gibt es erst in ca 9 Monaten, wenn das Spiel schon ein paar Monate lang auf Steam ist.
        Dann kann man die Verkaufs-Zahlen vergleichen.

        Gearbox tut sich mit dem Epic Launcher auch auch keinen Gefallen.
        Sie haben vorallem bei Borderlands 2 einiges an Geld mit Skin-DLCs gemacht. Ich sehe da aber keine Möglichkeit die vernünftig in den Epic Launcher einzufügen. Vorallem Shop technisch.
        Natürlich hätte Epic ihnen versprechen können es demnächst zu lösen...wie sie es mit vielen aktuell tun. Nur Fortschritt sehe ich da nicht wirklich.

        Ich hasse den Epic Launcher nicht. Aber ich nutze halt Steam als Hauptplattform, dort habe ich meine Freunde.
        Und beim Epic Launcher fehlen hat viele Features, die Steam erfüllt. Sogar Origin und U-Play haben diese Features, aber vergleich zu Steam sind sie einfach zu unübersichtlich.
        Und der Epic Shop ist das schlimmste was ich bisher an Online-Shops gesehen habe. Man kann nur DANN etwas finden, wenn man weißt was man sucht und die Suche-Funktion nutzt. Aber z.b. sich über Spiele informieren geht gar nicht. Es werden z.b. nur 3-4 Spiele gleichzeitig auf einen Bildschirm angezeigt... 3-4!!!! Für ein paar Spiele kein Problem, aber Epic hat mittlerweile über 100...
        Und selbst die 3-4 Spiele sind nur ein Name/Entwickler/Preis und das Titelbild... Als kleiner Entwickler wäre das der Horror.
        Selbst die Produktseiten sind für mich unübersichtlich. Wieder nur 1 Bild/Video gleichzeitig und das meiste der Seite Leer.
        Dabei ist es der erste Eindruck der wichtig ist und im Epic Launcher ist kaum möglich sich einen solchen zu machen.
      • Von cryptochrome PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von DaStash
        Das sagt überhaupt nichts aus. Es liegt in der Natur der Sache das user die ein Problem haben eher geneigt sind das zu kommunizieren als user die mit etwas zu frieden sind. Deshalb stimmt ein Stimmungsbild aus einem Forum in solchen Fällen i. d. R. nicht mit der Realität überein und genau deswegen würde ich gerne wissen wie genau man zu der Einschätzung "Viele" kommt.
        Zu dieser Einschätzung kommt man, wenn man sich in der Filterblase der "Gamer Szene" aufhält und nicht mitkriegt, dass da draußen Millionen von Menschen sind, die das alles nicht mal im Ansatz interessiert. Dass dem so ist, lässt sich hervorragend an den Verkaufszahlen von bspw. Metro Exodus (und sicher bald auch Borderlands 3) ablesen.

        Dieses ganze Anti-Epic, Anti-EA, Anti-böse-Gaming-Industrie Geschwurbel findet nur in dieser Blase statt, und die ist - gemessen am Gesamtmarkt - ziemlich klein. Wenn dem nicht so wäre, wären die Umsätze der großen Publisher vor lauter Outrage Kultisten, Boykottierern und Schreihälsen längst zusammengebrochen.

        Und in dieser Blase liegt es nun mal gerade schwer im Trend, sich über alle und alles aufzuregen und sich dabei selbst im Weg zu stehen. Es ist ja geradezu hip, Epic ******* zu finden. Das gehört sich so, als ordentlicher Elite Gamer.
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk