Login Registrieren
Games World
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Basti1988
        Wo finde ich denn das Spiel? Konnte es bei Steam nicht finden.
        Ich spiel´s zwar nicht auf PC, aber Anthem -> Bioware -> EA .... da würde ich auf den Origin-Launcher tippen.
      • Von Basti1988 Freizeitschrauber(in)
        Wo finde ich denn das Spiel? Konnte es bei Steam nicht finden.
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Laggy.NET

        Aber langsam verstehe ich auch, wie die Leute ticken. Da wird sich über MT beschwert, aber anscheinend sind viele Leute bereit, das trotzdem zu schlucken und investieren dann tatsächlich Geld in MT, weil sie sonst nicht zufrieden mit ihrer ingame Ausrüstung sind. Und da sie MT zwar weiterhin nicht befürworten, aber MT hinnehmen und sich langsam daran gewöhnt haben, hat man die Leute jetzt schon so weit, dass sie sich über Preiserhöhungen in MT beschweren können und nicht mehr über die Tatsache, dass überhaupt MT vorhanden sind. Die Leute haben also wirklich angebissen. Traurig sowas....
        Mir kommt es vor allem so vor, das der heutige Gamer einfach alles haben muss.
        Mir fällt das stellenweise schon auf wenn bei Vorbestellungen oder irgendwelchen Editions andere ingame Outfits beiliegen, und man sich schon beschwert wenn man diese später dann nicht alle hat.
        Genau so muss man auch nicht alle Skins kaufen. Wer das vor hat, den regt es natürlich auf wenn´s statt 0,50€ auf einmal 5€ kostet.
        Oder ein Spiel bietet ~100h Spielumfang, und man regt sich auf wenn später Content (nicht kostenlos) nachgeschoben wird.
        Heute muss ja alles sofort verfügbar sein, und jeder will jedes Outfit, jeden Skin jeder Waffe, und auch jede Waffe überhaupt haben, auch wenn diese nur für Einsteiger gedacht ist und nach 2h weggeworfen werden kann.
      • Von Laggy.NET
        Zitat von Kavalier27
        Dieses Video sagt Alles über EA und Bioware - die Spinnen doch:

        YouTube
        Mal ganz ehrlich, so viele Games haben Microtransaktionen und bei Battlefront 2 und BF5 haben z.B. die allermeisten sich dafür ausgesprochen, dass gameplayrelevante Items auf keinen Fall zum Kauf angeboten werden sollen.
        Mit cosmetics kann EA machen, was sie wollen, interessiert die meisten eh nicht, da nicht gameplayrelevant.

        Ich dachte, so oder so ähnlich wäre der Konsens. Bei BF5 waren sogar alle froh, als EA angekündigt hat, nur kosmetische sachen anzubieten.
        Daher: Wenn MT, dann kosmetisch, dann wäre das akzeptebel. Und genau das macht doch EA mit Anthem oder nicht? Wo ist da der Unterschied zu BF5, wo sich keiner beschwert?

        Gut, dass irgend ein Skin 20€ kostet ist inakzeptabel. Aber ich persönlich würde mir auch keine Skins kaufen, wenn sie 1€ oder nur 50ct kosten würden. Wozu auch?
        Zumal das Spiel eh schon umfangreiche Optionen zum Anpassen des Javelin bietet. Selbst wenn man nur die Farben der bestehenden einzelteile ändert, kann man sich damit lange austoben, wenn man das will.

        Ich versteh halt nicht, warum jetzt schon wieder so ein Shitstorm kommt. Erst wird über Microtransaktionen im allgemeinen geschimpft, dann sagen wir, dass wir zumindest Kosmetische Items akzeptabel finden und jetzt beschweren wir uns über die PREISE der Mikrotransaktionen...

        Hat uns EA jetzt schon so weit, dass wir tatsächlich über die PREISE von MT diskutieren müssen, weil wir eine generelle KAUFABSICHT haben und wir daher günstigere Preise GUT finden würden?? Respekt an EA, dass sie die Spieler schon so weich gekocht haben...

        Ne sorry. Aber ich hab vor 5 Jahren schon gesagt, dass ich keine MT in einem Vollpreistitel tätigen werde und ich wüsste nicht, warum sich das ändern sollte. Daher ist mir der Preis auch völlig egal. Sollen sie doch 100€ für nen Skin verlangen, ich hatte nie vor, einen zu kaufen....

        Finds echt bescheuert, dass jetzt wirklich über die Preise diskutiert werden muss. Jeder, der sich über zu hohe Preise für cosmetics beschwert outet sich quasi als jemand, der da wirklich Geld investieren würde. Und solche Leute habens aus meiner Sicht nicht anders verdient. Wer sowas (zu niedrigen Preisen) unterstützt braucht sich nicht wundern, wenn dann irgendwann die Preisschraube immer weiter angezogen wird. Wie naiv kann man denn sein...

        Aber langsam verstehe ich auch, wie die Leute ticken. Da wird sich über MT beschwert, aber anscheinend sind viele Leute bereit, das trotzdem zu schlucken und investieren dann tatsächlich Geld in MT, weil sie sonst nicht zufrieden mit ihrer ingame Ausrüstung sind. Und da sie MT zwar weiterhin nicht befürworten, aber MT hinnehmen und sich langsam daran gewöhnt haben, hat man die Leute jetzt schon so weit, dass sie sich über Preiserhöhungen in MT beschweren können und nicht mehr über die Tatsache, dass überhaupt MT vorhanden sind. Die Leute haben also wirklich angebissen. Traurig sowas....
      • Von Grendizer Freizeitschrauber(in)
        Zitat von blu3fire
        Warum wird immer nur über EA geschimpft? Andere Publisher machen dies schon viel länger. Activision und CoD sage ich nur, da gibt es schon ewig Lootboxen gegen Geld, wo man Skins und Waffen ziehen kann.

        Meiner Meinung können die es machen, wenn der Content zum Realse stimmt und es kein Pay2Win ist.

        Es wird und ist niemand gezwungen zusätzlich Geld in ein Game zu stecken.

        Ich kenne Leute die haben schon 500€ an Skins in Fortnite gesteckt, also würdest du es da in Ordnung finden weil es F2P ist?

        Wo ist denn da der Unterschied wenn ich ein Vollpreispiel kaufe und sagen wir mal 400€ da reinstecke?

        Ich sehe da keinen und um ehrlich zu sein, ich würde es als Entwickler genauso machen, weil die Leute kaufen es.
        Habe EA jetzt erwähnt da es im Artikel ja um Anthem geht. Natürlich sind es nicht nur die und genau das ist ja der Punkt, es werden immer mehr, die versuchen uns das letzte aus den Taschen zu ziehen. Es geht nicht mehr um Qualität, ums Spiel, sonder um ein Produkt was maximal Geld einbringt. Ich bin der Meinung, dass der Fokus halt wieder mehr auf qualitativen Inhalt gehen muss und das geschieht nur bei den "Triple A Publisher", wenn Gamer zeigen, dass sie nicht mehr bereit sind 500 Euro in ein Spiel zu blasen. Der Konsument ist Teil des Problems, weil er die Nachfrage steuert und EA und Co. halt liefern. Wenn dieses Konzept von Skins, Lootboxen nicht mehr funktionieren würde, dann müssen sie sich wieder mehr anstrengen ein anständiges Spiel raus zubringen, was Leute kaufen, weil wenn es nicht gut ankommt, kein Geld nachträglich gemacht werden kann.

        Bin halt der Meinung das Qualität stark leidet seit Erscheinen von diesen Mechaniken. Wenn die jedoch weiterhin mehr Geld mit Lootboxen und Skins machen, weil Leute es kaufen, ja dann braucht man sich nicht zu wundern, dass der Ingame-Shop und alles was dran hängt, das best entwickelte ist von einem Spiel.
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk