Login Registrieren
Games World
  • AMD Navi: Radeon-Grafikkarten könnten auf der E3 2019 vorgestellt werden

    AMD Navi: Radeon-Grafikkarten könnten auf der E3 2019 vorgestellt werden Quelle: PC Games Hardware

    von Mark Mantel - Wann kommt AMD Navi? Während bei AMD jetzt erst einmal die Veröffentlichung der Radeon VII mit Vega-20-GPU ansteht, folgt später im Laufe des Jahres die Navi-Generation. Einem Leak zufolge könnte die offizielle Vorstellung im Rahmen der E3 2019 im Juni und die Markteinführung einen Monat später stattfinden. Eine High-End-Navi-GPU folge 2020.

    Aktuell hat AMD sein Grafikkartenportfolio im Desktop mit Polaris und Vega aufgestellt. Anfang Februar steht die Veröffentlichung der Radeon VII an, die das Angebot nach oben hin erweitert, sich also über der Radeon RX Vega 64 und Radeon RX Vega 56 positioniert. Später sollen die bestehenden Grafikkarten schließlich abgelöst werden. Das wird mindestens mit Navi der Fall sein, bei dem sich die Gerüchteküche gerne fragt, wie leistungsstark die schnellsten Ableger werden. Mindestens die Mittelklasse in Form der Radeon RX 580 und wahrscheinlich auch die Radeon-RX-Vega-Modelle dürfte die Serie jedoch ersetzen.

    AMDs Navi-GPUs sollen im Sommer debütieren

    Redgamingtech.com bringt nun neue Details in Spiel. Die Webseite dürfte im AMD-Umfeld gute Quellen aufweisen, da sie schon Ende Dezember Informationen zur Radeon VII veröffentlichte und entsprechende Render-Bilder zeigte. Demnach wolle AMD nicht nur seine Ryzen-3000-Prozessoren mit Zen-2-Kernen im Sommer vorstellen, sondern eben auch Navi. Als denkbarer Termin wird die E3 2019 genannt, die ihre Pforten vom 11. bis zum 13. Juni öffnen wird. Für AMD wäre das eine ungewöhnliche Messe, um neue Hardware vorzustellen. Da die Markteinführung aber erst einen Monat später, also im Juli herum, stattfinden soll, wäre die Computex 2019 Ende Mai vielleicht einen Ticken zu früh. Außerdem könnte AMD die Vorstellungen der CPUs und GPUs zeitlich voneinander trennen, um der Fachpresse mehr Zeit zum Testen zu geben.

    Passend zum Thema: Radeon-GPUs: AMD möchte 2019 das komplette Portfolio erneuern

    Laut Redgamingtech.com wolle AMD mit Navi vorerst die Einsteiger- bis Mittelklasse anvisieren, wie es schon frühere Gerüchte besagten, denen an anderer Stelle allerdings wieder widersprochen wurde. AMDs Chief Technical Officer (CTO), Mark Papermaster, gab auf der CES 2019 bereits an, dass die Desktop-Grafikkartensparte dieses Jahr komplett erneuert werden soll und die Radeon VII den Anfang im High-End gemacht habe. Dieses wiederum könnte 2020 durch einen neuen, größeren Navi-Ableger neu besetzt werden - das vermutlich eher früher als später, weil AMD für das Jahr schon den Navi-Nachfolger auf die öffentlichen Roadmaps setzte (angeblicher Codename: Arcturus) und bis zum Jahresende dann wieder die Mittelklasse im Fokus stehen dürfte.

    Reklame: Die besten Radeon-Grafikkarten für Spieler bei Alternate entdecken
    Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: [PLUS] Leistungsanalyse Direct X 12 und Vulkan (2)0

    [PLUS] Leistungsanalyse Direct X 12 und Vulkan: der Spiele-Turbo?

    PCGH Plus: Microsofts Direct X 12 erschien vor vier Jahren, der Open-GL-Nachfolger Vulkan ist im Kern noch älter. Was leisten die Closer-to-the-Metal-APIs heute? Wir machen den Test mit acht Grafikkarten von 2014 bis heute. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 10/2019.
    Gerüchte um Navi 12 und Navi 14: Launch vor Mitte Oktober? (1)TOP10

    Gerüchte um Navi 12 und Navi 14: Launch vor Mitte Oktober?

    Ein aktueller Commit für Version 19.2 der Mesa 3D-Grafikbibliothek entfacht aktuell Spekulationen um einen nahenden Launch von Grafikkarten auf Basis von Navi 12 und Navi 14. Bereits vor Mitte Oktober könnten entsprechende Produkte erscheinen.
    [PLUS] Test: Custom-Designs der Radeon RX 5700 (XT) - Teil 1 (5)0

    [PLUS] Test: Custom-Designs der Radeon RX 5700 (XT)

    PCGH Plus: Navi wird erwachsen: Die RX-5700-Herstellerdesigns haben den Markt erreicht. Wir vergleichen die erste Fuhre mit der AMD-Vorlage und verraten, welche Modelle ihr Geld wert sind. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 10/2019.
    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    10:03
    AMD Ryzen 3000 und Radeon VII (Vega 20): Alle bekannten Infos im Video zusammengefasst
    [PLUS] Leistungsanalyse Direct X 12 und Vulkan: der Spiele-Turbo? [PLUS] Leistungsanalyse Direct X 12 und Vulkan: der Spiele-Turbo? PCGH Plus: Microsofts Direct X 12 erschien vor vier Jahren, der Open-GL-Nachfolger Vulkan ist im Kern noch älter. Was leisten die Closer-to-the-Metal-APIs heute? Wir machen den Test mit acht Grafikkarten von 2014 bis heute. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 10/2019.
    mehr ...
    zum Artikel
      • Von derneuemann BIOS-Overclocker(in)
        Normalpreis unter 300 ist gemeint.
        Keine Schnäppchenjager Preise.
        Aber ja, die Vega 56 sollte derzeit schon das kleinste Übel sein. Nvidia einfach zu teuer.
        Bei Release sah das anders aus.
        Also ich Mei r gtx1070 gekauft habe, für 470euro, kostete eine fury x 600 und die fury nano auch.
        Später kostete die vegs 56 real 500 statt der uvp 400. Erst jetzt im Vega Abverkauf sind die Preise attraktiv.
      • Von Gurdi Lötkolbengott/-göttin
        Vega 56 aus dem Mindstar aktuell, reicht dicke, lässt sich übertakten wie Sau, kostet unter 300 Euro und 3 Spiele dabei. Was will man mehr?
      • Von TelefunkenTR4 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von sterreich
        Vor 10 Jahren hast du im Bereich 200-300€ die Topmodelle bekommen. Jetzt soll es nicht einmal mehr für Mittelklasse ausreichen?


        The Cost of HBM2 vs. GDDR5 & Why AMD Had to Use It | GamersNexus - Gaming PC Builds & Hardware Benchmarks


        So schaut es wohl aus. Welche Graka bekomme ich denn heute für 200-300€ mit der ich flüssig aktuelle Games spielen kann?

        P.S. ich selbst habe nur eine GTX 1060 6GB. Hat mich damals ~ 300€ gekostet. Und ich bin mit der Leistung der Karte NICHT zufrieden.
      • Von Jobsti84 F@H-Team-Member (m/w)
        Also ich spekuliere ja auf folgendes:

        - Mittelklasse Navi wird gegen Mitte 2019 erscheinen
        - Zu erst wohl was "typisches" im 2060 Leistungsbereich, kleinere folgen dann später das Jahr, evtl. sogar leicht größere.
        - Preislich werden sich die Karten unterhalb den RTX bewegen, erstens wegen Marktanteilen, vor allem aber, da sie kein RT und Co. bieten.
        - "HighEnd", falls überhaupt, werden wir denke ich erst Anfang 2020 sehen, mit Navi wird's vermutlich aber noch nicht in 2080TI Gefilde gehen. Früher wäre eine (wünschenswerte) große Überraschung.
        - Mit V VII wird und kann man den Releasezeitraum einer großen Navi nach hinten schieben, wäre diese nich gekommen, hätte ich auf Ende 2019 getippt, so eher Q1 2020.
        Vielleicht belässt man es auch auf maximal 2070 Leitung mit Navi und kommt dann Mitte 2020 direkt mit dem potenten Nachfolger Hier wird's auch wieder in den 16GB Bereich gehen.
        (Wenn man schon eine teure Vega 2 mit 16GB HBM für 699 UVP anbieten kann, kann da ne Navi mit GDDR6 ne ganze Ecke drunter liegen)

        Navi wird laut meiner Glaskugel auf alle Fälle günstiger als die Vegas, da wie man liest, dies primär Gaming GPU werden. Vega war ja bekanntlich ne Karte für "alles", entsprechend auch wesentlich teurer und HBM kommt auch noch dazu.
        AMD könnte hier vermutlich extreme Kampfpreise fahren, ich rechne aber damit, dass man sich zwischen Preis-/Leistungs- und Markzurückhol-Sicht bewegen wird, sprich wie man's von den Polaris kennt.
        Mein Tipp: 2060 Leistung mit 8GB im Bereich 250,- EUR, später 2070 Leistung im Bereich 399,- ggf. mit mehr als 8GB.
      • Von Zwiebo Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Arndtagonist
        Hatte ich auch schon überlegt, aber die Karten sind zum einen nicht mehr ganz taufrisch und zum anderen hoffe ich auf bessere Energieeffizienz oder vielleicht sogar bessere Preis/Leistung. Man wird ja wohl noch träumen dürfen.
        Du bekommst die Vega 56 für 350€ + Keys für Resident Evil 2, Division 2 und Devil May Cry 5. Die kannst du, wenn du es gut anstellst, locker für 30€ pro Key verkaufen. Dann bist du noch bei ~260€ für Vega 56 und 360€ für Vega 64. Ich finde das ist garnicht mal so schlecht.
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk