Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nasreddin PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von CD LABS: Radon Project
        ...wer hätte denn damals beim iPhone 4S gesagt, dass 512 MiB Ram eigentlich nicht nur für ein Smartphone zu knapp, sondern auf Dauer sogar ZU WENIG sind? Eben, das ist schwer vorhersehbar. Kannst ja gerne nen Tipp abgeben, was du genau JETZT so für sinnvoll im aktuellen iPhone halten und wir schauen in drei Jahren nochmal nach...
        ...bin gespannt!
        Woooww ich darf mir selbst auf die Schulter klopfen hab damals "vorhergesagt", dass das 4S für mich irgendwann wegen des zu kleinen RAMs problematisch werden wird. Habe es dann aber doch gekauft, aufgrund anderer Faktoren die damals nahezu konkurrenzlos waren: Kamera, Bluetooth LE, GPS/GLONASS, und natürlich fand ich iOS ganz nett.
        Heute kann ich dir laut meiner Glaskugel gewissenhaft "prophezeien", dass das 5, 5C, 5S und 6 alle gleichzeitig die Biege machen dürften. Beim Browser merkt man es ja schon, der Effekt wird natürlich durch den schnelleren Prozessor im 6er und der etwas besseren Optimierung etwas abgeschwächt werden. Kann mir aber gut vorstellen, dass sofern Apple nicht "kein 64 Bit" oder "falsches Display" einführt, mindestens das 5S gleich lange Updates bekommen dürfte wie das 6er. Technisch sehe ich da jedenfalls absolut keinen Grund für eine frühere Einstellung der Unterstützung. Mit dem RAM stehen und fallen halt die Gerätefunktionen. Entweder geht es oder eben nicht. Der Prozessor hat nur auswirkungen auf die Geschwindigkeit (IMHO beim 4S noch ausreichend) und den Stromverbrauch (Könnte länger halten, aber n Akkupack hilft im Notfall).

        Das 6S könnte mit den 2GB und dem doch recht potenten Prozessor ziemlich lange halten. Ich würde, wenn es keine krassen Revolutionen in dem Bereich gibt, gut und gerne auf mindestens 6 wenn nicht noch mehr vernünftige Betriebsjahre tippen. Whatsapp etc. dürften sich dann jedenfalls noch ziemlich gut halten. Dafür 2GB zu verbraten fände ich dann doch recht ambitioniert.

        Eins weiß ich aber sicher: schon die 2GB sind tendenziell eher wenig. Reserven für "neue" Funktionen bzw, höhere Ansprüche sind da keine. Aber ich denke genau das ist Apples Absicht. Mehr RAM wird in Zukunft ganz sicher gebraucht. Mehr Speicher? Mehr CPU? das ist nicht so sicher.
        In dem Bereich gilt einfach: "640 kB ought to be enough for anybody"
      • Von Gysi1901 Software-Overclocker(in)
        Ich interessiere mich für Geräte mit 4,0-4,5 Zoll Bildschirmgröße -- eigentlich ausschließlich für Smartphones mit diesen Eigenschaften. Durch mein Gerät mit 4,5" haben schon zwei Anzughosen das Zeitliche gesegnet. Wenn ich das berücksichtige, ist der Preis des Smartphones auch nicht mehr so wichtig, folglich kommt auch ein iPhone in Frage. Natürlich wäre mir ein aktuelles 4,3-Zoll-Gerät für 150€ lieber, aber ich scheine da genau in die nicht vom Markt bediente Nische zu fallen
        Wenn ich mir einen größeren Bildschirm wünsche, dann handle ich entsprechend und nehme mein Tablet in die Hand.
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Nasreddin
        3GB RAM? Als ob! Das ist doch Apples Lieblingsmethode, Altgeräte "untauglich" zu machen. Die Prozessoren sind mittlerweile so schnell, da ist es wie beim PC mit der CPU. Wenn man die nicht zum spielen braucht, ist das eher vernachlässigbar.

        Ich habe zzt. ein 4 Jahre altes iPhone 4S und das hat nur ein Manko: 512MB RAM. Mit den etwas langsamer startenden Apps und ruckelnden Spielen kann ich leben. Funktionen wie z.B. Bluetooth 4.0, etc. sind alle verbaut. Die Hardware limitiert eigentlich recht wenig.
        Vor 4 Jahren war bei den Konkurrenzgeräten aber schon 1GB üblich. Wie die 512MB "völlig ausreichend, da sauber Programmiert" sind, merke ich heute ganz genau. Apps müssen bei jedem wechsel neu gestartet werden ("langsamer" Prozessor wird noch mal extra hervorgehoben), man kann maximal 1-2 Webseiten gleichzeitig offen haben. Manche "stürzen" sogar ab, weil der RAM zu voll wird, und werden noch mal geladen ((langsamer-)Mobilfunk kommt extra zur Geltung), oder die Fotoaufnahme eines Panoramas ist nicht möglich, wenn ein GPS-Tracker im Hintergrund läuft.

        Diese ganzen Probleme sind nur auf die paar gesparten Cents beim RAM zurückzuführen. So bin ich in der lage, dass ich das bedürfnis verspüre ein neues Gerät zu kaufen. Dass in Zukunft mehr RAM benötigt wird ist ja fast schon ein Gesetz und man verbaut eigentlich etwas mehr als zzt. nötig. Aber dann würde das Gerät ja länger halten.
        In meinen Augen in der RAM mittlerweile die wichtigste Leistungsangabe, wird aber am wenigsten kommuniziert. so kann man jedes Jahr schnellere Prozessoren, bessere Displays etc. bewerben, ohne das die Geräte wirklich länger "halten".
        Naja, was heißt schon Cents für Ram, das sind schon deutliche preisliche Unterschiede! Einfach mal eben ein Gerät mit 8GiB zu basteln wäre schon deutlich teurer---aber natürlich auch sehr sinnvoll. Immerhin ist Unterschätzen von Ram-Größen selbst im Desktop-/ DTR-Bereich sehr beliebt! 2012 dachte ich mir "16 GiB, das krieg ich doch nie ausgelastet"---jetzt weiß ich wie falsch ich lag. Seit diesem Jahr spüre ich immer häufiger, dass es langsam nicht nur theoretisch knapp wird, um einige Anwendungen noch nutzen zu können musste ich bereits die Größe meiner Ramdisk verringern. Jetzt wächst bei mir der Wunsch nach 64GiB im Nachfolgegerät...
        ...wer hätte denn damals beim iPhone 4S gesagt, dass 512 MiB Ram eigentlich nicht nur für ein Smartphone zu knapp, sondern auf Dauer sogar ZU WENIG sind? Eben, das ist schwer vorhersehbar. Kannst ja gerne nen Tipp abgeben, was du genau JETZT so für sinnvoll im aktuellen iPhone halten und wir schauen in drei Jahren nochmal nach...
        ...bin gespannt!
      • Von ElGantho Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Dachte anfangs auch: was soll man mit so großen Smartphones und mir reichte mein S4 mini auch bis jetzt.
        Aber mitlerweile hätte ich dann doch gerne eins was Richtung 5 Zoll geht.

        Das mit dem Patent verstehe ich auch nicht, das macht doch Google schon ewig
      • Von dynastes Freizeitschrauber(in)
        Ich kenne einige Leute, die an einem 4 Zoll-Gerät Interesse hätten. Ich persönlich werde mir jedoch höchstens das größte Gerät erneut ansehen. Ich empfinde Größen unter 5 Zoll als nicht mehr zeitgemäß, aber das muss jeder für sich selbst wissen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1176748
iPhone 7
iPhone 7: Entsperrung mittels Geste und 3 GiByte RAM - Berichte sprechen von zusätzlichem 4-Zoll-iPhone
Offizielle Angaben zum iPhone 7 gibt es bis dato noch nicht. Wie immer hält sich Apple sehr bedeckt, was offizielle Informationen angeht. Nichtsdestotrotz gilt es als quasi sicher, dass Apple das iPhone 7 im Herbst 2016 auf den Markt bringen wird. Neue Gerüchte sprechen nun von einer Gesten-Entsperrung, sowie 3 GiByte RAM. Weiterhin plant Apple offenbar ein zusätzliches 4-Zoll-iPhone für das erste Halbjahr 2016.
http://www.pcgameshardware.de/iPhone-7-Smartphone-259781/News/3-GiB-RAM-und-4-Zoll-iPhone-1176748/
04.11.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/09/iPhone_6s-pcgh_20150915153832_b2teaser_169.jpg
news