Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Apple iPhone 6 Plus im Hands-On-Test mit erstem eSport-Check

    Apple iPhone 6 Plus im Hands-On-Test mit erstem eSport-Check

    iPhone 6 Plus: Wir haben es ausprobiert, Spieleentwickler um ihre Meinung gebeten und machen den eSport-Check. Wird das MOBA VainGlory von einem Indie-AllStar-Team aus Entwicklern von Rockstar Games, Blizzard und Riot Games das League of Legends des iPhone 6 Plus mit iOS 8? v. Benjamin Kratsch / Ryan Southardt

    Ein PC-Spieler sitzt alleine vor seinem Notebook und spielt League of Legends. Plötzlich hört er ein lautes Wummern und Freudenschreie von Nebenan. Drei seiner Nachbarn sitzen mit einem iPhone 6 Plus nebeneinander auf der Couch und touchen wie wild auf dem Display umher um im MOBA VainGlory vom Studio Super Evil Megacorp die Oberhand zu gewinnen. Sie spielen gegen ein asiatisches Team, die ihnen ziemlich die Butter vom Brot nehmen, bevor "The One" auftritt - der PC-Spieler klappt seinen Laptop zu, geht in die andere Wohnung, zückt sein Smartphone aus einer Hosentasche Marke XXL und rockt das Match. So oder so ähnlich stellen sich Apple und das junge Indie-Studio wohl die eSport-Zukunft der gerade frisch enthüllten neuen iGeneration vor. Doch wie schafft es eigentlich ein Debütanten-Indie auf die Weltbühne der Apple-Pressekonferenz? Die haben immerhin 500 Millionen Menschen im Livestream verfolgt.

    Super Evil Megacorp: Stars von Rockstar Games und Riot für Metal

    Hinter Super Evil Megacorp steckt ein Team leitender Designer und Technologie-Spezialisten von Blizzard, Riot Games, Lucas Arts und dem Engine-Chef von Guerrilla Games. Hinter Super Evil Megacorp steckt ein Team leitender Designer und Technologie-Spezialisten von Blizzard, Riot Games, Lucas Arts und dem Engine-Chef von Guerrilla Games. Quelle: PC Games Hardware Super Evil Megacorp (Sie können sich das Grinsen vorstellen, wenn ein solcher Name auf einem Apple-Event in großen Lettern an die Wand gestrahlt wird) wurde von vier interessanten Personen aus der Triple-A-Branche gegründet: Bob Daly war vorher Chefprogrammierer bei Rockstar Games und hat zuletzt an Red Dead Redemption gearbeitet. Tommy Krul war bei Guerilla Games der technische Architekt der Engine des wohl grafisch opulentesten Playstation-4-Spiels Killzone: Shadow Fall und Stephan Sherman hat erst am Gameplay und dann am technischen Fundament des derzeit beliebtesten MOBAs League of Legends bei Riot Games gearbeitet. Dieser Erfahrung dürfte es wohl geschuldet sein, dass das Studio aus San Mateo seinen Großangriff auf League of Legends exklusiv für iOS auf Metal präsentieren durfte. Die Grafikschnittstelle ist zwar bereits seit der WWDC Keynote im Juni für den A7 des iPhone 5S verfügbar, dürfte aber jetzt erst mit dem A8-Chip und zwei Milliarden Transistatoren auf 20 Nanometer-Basis seine ganzen Multithreading-und Rendering-Stärken ausspielen. Apple will Metal ja quasi als das Mantle der iOS-Welt etablieren. Benchmarks durften wir in Cupertino leider noch keine machen, müssen uns also bis zum Test auf Apples Marketingchef Phil Schiller berufen. Der schwärmt von 25 Prozent mehr CPU-Leistung und sogar 50 Prozent mehr GPU-Performance. Ganz schön viel Power in dem extrem dünnen Gehäuse, das sogar noch mal um 0,5 Millimeter abgespeckt wurde. Wir sind gespannt, ob Apple sich hier kein Hitzeproblem ins Haus holt. Das i6 Plus ist zudem kein Leichtgewicht mehr wie das i5S. Mit 172 Gramm bringt es mehr auf die Wage als das Nokia Lumia 930 und zieht mit Samsungs "Phablet" Galaxy Note 4 gleich. Wer auf das i6 Plus umsteigen möchte, muss sich generell sehr stark umgewöhnen. Das i5S war leicht wie eine Feder und sehr klein, der neue 5,5-Zoll-Brummer dürfte nur noch in die wenigsten Hosentaschen passen und lässt sich selbst mit relativ großen Männerpranken nur schwerlich einhändig bedienen. Doch das muss nicht nur Nachteile haben, wenn wir einen Blick auf VainGlory werfen.

    VainGlory ist von seinen Grundmechaniken nah an League of Legends, arbeitet aber mit experimentelleren Charakteren und Godzilla-Monstern, die sich befreien lassen. VainGlory ist von seinen Grundmechaniken nah an League of Legends, arbeitet aber mit experimentelleren Charakteren und Godzilla-Monstern, die sich befreien lassen. Quelle: PC Games Hardware

    VainGlory: das erste eSport-MOBA fürs iPhone 6 Plus?

    Ganz schön groß...er Bruch mit Jobs Designphilosophie. Selbst mit einer halbwegs großen Männerhand lässt sich das iPhone 6 Plus kaum noch einhändig bedienen. Ganz schön groß...er Bruch mit Jobs Designphilosophie. Selbst mit einer halbwegs großen Männerhand lässt sich das iPhone 6 Plus kaum noch einhändig bedienen. Quelle: PC Games Hardware Apple war nie zimperlich darin Geräte-Kategorien auszusortieren, wenn es nötig wurde. Das iPhone hat den iPod als großen Geldbringer abgelöst und mit dem 5,5 Zoll großen iPhone 6 Plus dürfte Apple sein iPad Mini mit gerade Mal 2,4 Zoll mehr kannibalisieren. Der riesige Screen mit seiner extrem hohen Pixeldichte von 401 Pixel pro Zoll, ergo 1920x1090 Bildpunkten liegt zwar weit hinter der Konkurrenz, weil Samsung & Co. auf der IFA mittlerweile längst mit 2k-Displays (2560x1440 Pixel) angreifen, ist aber perfekt für Gamer geeignet. Es ist sehr Blickwinkel-stabil, selbst wenn Sie von einem 10-Grad-Winkel draufschauen, sind alle Icons noch knackscharf. Diese Qualität spiegelt sich auch in VainGlory wieder, das vor allem durch seine kraftvollen Partikeleffekte, schicke Lichtspiegelungen, scharfe Oberflächentexturen (bei Pflanzen, Steinen oder Gebäuden) und vielen Details an den Outfits der neun spielbaren Helden glänzt, die vom nackigen Elfen über eine leicht bekleidete Soldatin namens Catherine bis hin zu Fantasy-Charakteren wie einem Schneetiger auf zwei Beinen und einem grünen Bieber mit Schlappohren geht. Natürlich lassen die sich auch mit Rüstungen aufwerten und wirken dann schon etwas mehr nach League of Legends, kämpfen allerdings je nach Klasse mit Gatling-Guns und Flammenwerfer oder biologischen Waffen, beispielsweise Fleischfressenden Pflanzen, die sich wie in Plants vs. Zombies: Garden Warfare durch die Erde buddeln. Die Basis-Mechaniken wiederum sind ähnlich: Zwei Teams, zwei Basen, jede beinhaltet einen großen Kristall namens Vain. Wer den Vain des Gegners zerstört, gewinnt. Um das zu verhindern werden Türme aufgebaut, die MG-Feuer spucken oder in der höchsten Ausbaustufe den Feind mit Laser grillen. VainGlory profitiert sehr stark von dem deutlich größeren Screen, weil es so mehr von seiner Spielwelt zeigen kann. Auf einem iPhone 5S wäre es schwierig auch noch den Dschungel unterhalb der Hauptstraße abzubilden, in dem sich Schatzkisten für Boni befinden und Monster. Besiegen Sie eine Godzilla-ähnliche Echse, stürmt die daraufhin die feindliche Basis und räumt für Ihre Truppen die Gatling-Türme des Gegners aus dem Weg. Die Grafik wäre wohl technisch auch auf einem iPhone 5S machbar, würde allerdings bei der großen Zahl an Einheiten nicht superflüssig mit 60 Bildern laufen. Ob Apple hier allerdings einen League of Legends-Killer in Petto hat, muss erst ein längerer Anspieltest zeigen.

    Info: Das iPhone 6 lässt sich unter anderem bei O2 und Vodafone mit Vertrag ordern.

    Wird das iPhone 6 Plus das Smartphone für Strategen und MOBA-Spieler? Das sagen Manager & Spieleentwickler

    Frank Gibeau, Executive Vice President EA Mobile

    Electronic Arts steht bereits mit SimCity Buildit in den Startlöchern. Laut Mobile-Chef Frank Gibeau arbeitet EA Mobile schon den ganzen Sommer an iPhone6-Launchtiteln. Electronic Arts steht bereits mit SimCity Buildit in den Startlöchern. Laut Mobile-Chef Frank Gibeau arbeitet EA Mobile schon den ganzen Sommer an iPhone6-Launchtiteln. Quelle: PC Games Hardware "Die Kombination aus einem wunderschönen Full-HD-Screen mit mehr Prozessor-Power und besserer Akku-Laufzeit werden zu einer Next-Gen ähnlichen Erfahrung führen, nur eben direkt in unserer Hand. Metal hingegen ändert alles: es sorgt für eine stabilere Bildwiederholungsrate, effizienteres Multithreading, bringt uns eine neue Shader-Sprache und wird für bessere K.I. sorgen. Drei Spiele werden wir direkt zum Launch für iOS 8 optimieren: Peggle Blast, FIFA 15 Ultimate Team und SimCity Buildit."

    Philip Veale, Game Designer Field of Glory, Battle Academy, Legions of Steel

    "Das iPhone 6 Plus könnte definitiv spannend werden für Strategiespiele mit mehr Fleisch, wenn Sie verstehen was ich meine. Mit mehr Einheiten, mehr Spezialkommandos, mehr Formationen, mehr Komplexität und Tiefe. Die sehr unterschiedlichen Bildschirmgrößen haben mich allerdings irritiert. Hoffentlich gibt es Möglichkeiten den Verkauf von Apps für eine gewisse Zeit zu unterbinden, bis die Titel optimiert sind. Sonst hagelt es 1-Sterne-Wertungen."

    Michael Pfeiffert, Game Designer, Out There

    "Wie viel Power ist genug? Und brauchen wir all diese Performance? Je mehr Leistung wir bekommen, desto mehr wird von uns auch erwartet die Pixeldichte zu nutzen. Mehr Grafikpower ist nicht zwingend förderlich für den künstlerischen Prozess und sie lässt die Entwicklungskosten in die Höhe schießen. Das ist wenig kompatibel mit einem Markt, in dem der User vor allem günstige oder am liebsten kostenlose Spiele wünscht. Vielleicht ist es aber auch nur ein Vorbote für etwas richtig Großes. Eine Apple-Konsole zum Beispiel."


    Last, but not least...

    Cliff Bleszinski, CEO Boss Key Productions, Gears of War, BlueStreak

    "Apple-Event zum 15. Geburtstag der Dreamcast und Start von Destiny = Half-Life 3 bestätigt"


    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    06:23
    iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Neue Apple-Smartphones im Video
  • Es gibt 36 Kommentare zum Artikel
    Von murkskopf
    Wie schon geschrieben, ein "ordentlicher" Quadcore hängt derzeit alle big.LITTLE-Systeme ab. Die hardwaretechnischen…
    Von Quat
    Es gibt keine Android-Handys in diesem Preisbereich. Geht ja auch garnicht, würd ja keiner kaufen, diese Marktmacht…
    Von crys_
    Du kannst ja mal gerne probieren eine App nur in C++ zu schreiben, die wirst du aber nicht ohne weiteres auf ein…
    Von CD LABS: Radon Project
    Dennoch ist es sehr dreist, dass sowas als Achtkerner bezeichnet wird......das kommt ja fast AMDs Zwölkernern…
    Von Do Berek
    Wahrscheinlich aus dem ähnlichen Grund,den US- und deutsche Autos trennt.Amis setzen fast immer auf V8,deutsche meist…
      • Von murkskopf PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von flozn
        Mittlerweile können auch bei big.LITTLE alle Kerne gleichzeitig benutzt werden ARM big.LITTLE - Wikipedia, the free encyclopedia
        Ein wirklich deutliches Leistungsplus dürfte sich dadurch aber auch nicht ergeben.

        Wie schon geschrieben, ein "ordentlicher" Quadcore hängt derzeit alle big.LITTLE-Systeme ab. Die hardwaretechnischen Unterschiede und die thermische Belastung schränken die bisherigen Octacore-Systeme zu stark ein.

        Zitat von crys_
        Du kannst ja mal gerne probieren eine App nur in C++ zu schreiben, die wirst du aber nicht ohne weiteres auf ein Geraet bekommen. Moeglich ist nur die Nutzung des JNI um nativen Code einzubinden.
        Und was ist bitte eine "Java-ähnliche" Sprache?
        Wie du selber unten schreibst, arbeitet Android nicht mit der JVM, sondern der Dalvik Virtual Machine. Die Dalvik VM ist zwar komplett kompatibel Java, aber erfordert .dex und ist somit nicht Java, sondern nur Java-ähnlich. Die Ausführung einer App auf JVM ist nicht möglich.
        Ich habe nie behauptet, dass Apps nativ auf Android laufen, jediglich wollte ich die Behauptung widerlegen, dass alle Apps in Java geschrieben werden. Python, C++, Delphi... eigentlich alle etwas größeren Sprachen können per Framework (meist mit passender Entwicklungsumgebung) für Android-Apps benutzt werden.

        Zitat von crys_

        Android App Code geht ueber den normalen JAVAC bevor er vom DEX fuer die Android DVM angepasst wird. Das Resultat ist Bytecode, der von Android mit einem JIT (Just in time) Compiler waehrend der Laufzeit compiliert wird. Allein der Vorgang macht einen Vergleich zwischen iOS und Android nicht moeglich, da unter iOS ausschlisslich nativer Code verwendet wird (Java etc. ist von Apple offiziell untersagt).
        JIT-Kompilierung wie bei Java funktioniert aber nicht so, dass der komplette Quellcode erst dann kompiliert wird, wenn man das Programm startet. Das ist natürlich von den genauen Compiler abhängig, aber was von Oracle kommt (JRockit VM, HotSpot VM) arbeiten nur mit bereits kompilierten Bytecode, erst bei der Interpretation des Bytecodes wird der JIT-Compiler aktiv (und der Vorgang einer VM ist nicht wirklich kompilieren).
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von Bobi
        Ich verstehe einfach nicht wieso man bei 4.7 Zoll noch immer nicht auf FullHD setzt, Android Handys in diesem Preisbereich setzen immer auf FullHD.

        Es gibt keine Android-Handys in diesem Preisbereich. Geht ja auch garnicht, würd ja keiner kaufen, diese Marktmacht ist Apple eigen.
        Zahlen und Specs jonglieren, lustig aber vor allem mal lächerlich. Was nützt mir 4K auf wenigen cm? Ok die Bilder könnten schärfer aussehen, falls ein Bild diese Qualli bietet. Filme könnten schärfer aussehen, wer und warum schaufelt sich 4K-Material auf ein Handy mit 16 oder 32GB, außer zum Angeben? Moment mal, wo gibt's eigentlich 4K-Material, ach ja Pornos gibt's in 4K. Ja die müßen natürlich auf's Handy! Alles muß skaliert werden. Wie grottich das aussehen kann, zeigen genügend Apps die für "normale" Auflösung programmiert wurden.
        Als "Innovations"-Träger sind diese Displays genial, für's MediaMarkt-Prospekt super geeignet, für die Nutzung schön aber mit so vielen Nachteilen verbunden.
        NFC; genauso eine Sache. Viele haben einen, keiner kann in nutzen. Na klasse, aber nee Apple veralbert ja die "Massen".
        Wozu wird NFC angeboten, wenn man es lediglich für Datendiebstahl nutzen kann? Überall wird beworben, was man damit machen könnte, keine sagt was man damit machen kann! Marketing par excellence.
        Wie kann man Hardware-Specs für eine Umfeld vergleichen, für eine Umgebung die seines gleichen sucht. Sicherlich kann man in einer Stadt den Dom bewundern! Für die Einwohner dieser Stadt zählen aber ganz andere Dinge.
        Sicherlich kann man, wie Samsung, Nokia und HTC, große und kleine Häuser anbieten, für sich gesehen nützliche und schöne.
        Aber Städte baut erstaunlicherweise nur einer.
        Mich interessiert trotzdem erst wieder ein 6s-Compact.

        Zitat von Threshold
        Ich habe lieber ein open Source System als die Einschränkungen und Beschränkungen und Bevormundungen von Apple.D

        Also lieber ein wenig Open Source als keine. Versteh ich! Aber das Google den Open Source Gedanken massiv unterwandert ist die bewusst? Gehst du an Google vorbei, cool! Aber nicht jeder hat den Elan, erstmal ein OS zu lernen um es nutzen zu können. Also entweder lästern vom hohen Ross (Hut ab) oder aber Google nutzen. Dann ist dieses Argument aber mal extremst lächerlich!
      • Von crys_ Software-Overclocker(in)
        Zitat von murkskopf
        Ähem? Nein. Apps müssen nicht in Java geschrieben werden, nur das offizielle Android SDK eine Java-ähnliche Sprache benutzt.
        Du kannst ja mal gerne probieren eine App nur in C++ zu schreiben, die wirst du aber nicht ohne weiteres auf ein Geraet bekommen. Moeglich ist nur die Nutzung des JNI um nativen Code einzubinden.
        Und was ist bitte eine "Java-ähnliche" Sprache?

        Zitat von murkskopf
        Weder Java-Programme noch mit dem Android-SDK entwickelte Apps sind unkompiliert. Der Kompiliervorgang eines mittelgroßen Programmes/App kann schon mal mehrere Minuten andauern.
        Android App Code geht ueber den normalen JAVAC bevor er vom DEX fuer die Android DVM angepasst wird. Das Resultat ist Bytecode, der von Android mit einem JIT (Just in time) Compiler waehrend der Laufzeit compiliert wird. Allein der Vorgang macht einen Vergleich zwischen iOS und Android nicht moeglich, da unter iOS ausschlisslich nativer Code verwendet wird (Java etc. ist von Apple offiziell untersagt).

        Zitat von murkskopf
        Man kann Apps in einem Haufen verschiedener Sprachen schreiben, oder denkst du das die Unreal-Engine und die Unity-Engine nochmal komplett in Java entwickelt worden sind?
        Tatsaechlich wird sowas in der Regel geportet, wobei natuerlich in diesem Fall nativer Code direkt eingebunden werden kann. Aber es gibt z.B. die Unrealengine komplett in JavaScript
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von flozn
        Mittlerweile können auch bei big.LITTLE alle Kerne gleichzeitig benutzt werden ARM big.LITTLE - Wikipedia, the free encyclopedia
        Ein wirklich deutliches Leistungsplus dürfte sich dadurch aber auch nicht ergeben.

        Dennoch ist es sehr dreist, dass sowas als Achtkerner bezeichnet wird...
        ...das kommt ja fast AMDs Zwölkernern-Labeling für Kaveri (vier Kerne+8CU) gleich!
      • Von Do Berek Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Bobi
        Ich verstehe einfach nicht wieso man bei 4.7 Zoll noch immer nicht auf FullHD setzt, Android Handys in diesem Preisbereich setzen immer auf FullHD.
        Wahrscheinlich aus dem ähnlichen Grund,den US- und deutsche Autos trennt.Amis setzen fast immer auf V8,deutsche meist auf 4,max 6 Zylinder.Weil.man.nicht.mehr.braucht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135866
iPhone 6
Apple iPhone 6 Plus im Hands-On-Test mit erstem eSport-Check
iPhone 6 Plus: Wir haben es ausprobiert, Spieleentwickler um ihre Meinung gebeten und machen den eSport-Check. Wird das MOBA VainGlory von einem Indie-AllStar-Team aus Entwicklern von Rockstar Games, Blizzard und Riot Games das League of Legends des iPhone 6 Plus mit iOS 8? v. Benjamin Kratsch / Ryan Southardt
http://www.pcgameshardware.de/iPhone-6-Smartphone-236389/Specials/iPhone-6-Plus-Test-iOS-8-1135866/
13.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/iPhone_01_Aufmacher-pcgh_b2teaser_169.jpg
iphone 6,apple ios,apple
specials