Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • iPhone 5: Release des nächsten Apple-Smartphone belastet Bilanz

    Das iPhone 5 von Apple wird in den nächsten Monate nicht nur von den Fans der iPhone-Serie erwartet, auch Apple setzt angesichts schwindender iPhone-4S-Verkäufe auf einen Erfolg des iPhone 5. Derzeit wird neben einem 4-Zoll-Display auch ein schnellerer Prozessor erwartet.

    Die aktuellen Q3-Quartalszahlen des Apple-Geschäftsberichts vor dem iPhone-5-Release sprechen eine klare Sprache. Waren es im zweiten Quartal noch 35 Millionen iPhone-Modelle, die über den Tresen gegangen sind, reichte es im dritten Quartal "nur" noch für 26 Millionen Smartphones. Dies entspricht zwar einer Steigerung von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, doch das iPhone 4S ist ein sinkender Stern. Zum einen warten mittlerweile viele Kunden auf das iPhone 5, zum anderen dürfte die Sättigungsrate bei den Apple-Fans derzeit erreicht sein. Die sinkenden Zahlen werden auch von der Börse wahrgenommen, nach der Veröffentlichung der Zahlen sank der Kurs der Apple-Aktie.

    Mit dem iPhone 5 soll sich das Blatt jedoch wieder wenden. Betrieb Apple bislang eher eine behutsame Modellpflege, bei der ein Display-Format von 3,5-Zoll die grundlegenden Abmessungen vorgegeben hat, wird sich dies mit dem iPhone 5 ändern, denn mit dieser Smartphone-Generation wird Apple aller Voraussicht nach einen 4-Zoll-Bildschirm bei der iPhone-Serie einführen. Erste Erhebungen künden bereits von einem wirtschaftlichen Erfolg des iPhone 5, wesentlich mehr Kunden hegen laut der Studie derzeit eine konkrete Kaufabsicht, als es beim Release des Samsung Galaxy S3 der Fall war - und das Android-Smartphone hat sich binnen kurzer Zeit über 10 Millionen Mal verkauft. Doch Apple wird nicht nur mit einem neuen Display und angepasstem Design auf Kundenfang gehen, unter der Haube wird es vermutlich einen schnelleren Prozessor mit Quadcore-Technologie und schnellerer Grafikeinheit geben. Auch neue Funktionen wie NFC oder LTE sollen mit dem iPhone 5 vorgestellt werden. Für Multimedia-Fans dürfte darüber hinaus ein Kamera-Upgrade reizvoll sein. Erste Hinweise deuten sogar auf Facetime über eine Mobilfunkanbindung hin und Facebook und Twitter werden noch tiefer in das iOS-6-System integriert.

    Grundsätzlich scheinen sich derzeit fast alle Quellen einig, dass Apple das iPhone 5 im Herbst veröffentlichen will. Für diesen Zeitraum wird jedoch nicht nur das neue Apple-Smartphone samt größerem Display erwartet, sondern auch eine überarbeitete Version des iPad 3. Mit dem iPad mini soll darüber hinaus ein Budget-Tablet veröffentlicht werden, mit dem Apple der Android-Konkurrenz entgegentreten will. Es wäre auch durchaus möglich, dass Apple zum iPhone-5-Release ebenfalls neue Geräte der iPod-Serie auf den Markt bringt, diese verliert derzeit nämlich ebenfalls Marktanteile.

    Hintergrund: Apple iPhone 5
    Neben einem neuen Prozessor mit vier Kernen wird Apple beim iPhone 5 auch eine neue Bildschirmgröße einführen. Gab es das iPhone bislang nur mit 3,5-Zoll-Displays, wird man beim iPhone 5 laut aktuellen Informationen und Skizzen ein 4-Zoll-Display verwenden. Dieses kommt im 16:9-Format mit einer Auflösung von 1.136 x 640 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 326 ppi. Das iPhone 5 soll laut aktuellen Informationen rund 125 x 59 x 7.4 Millimeter groß sein. Aktuelle Gerüchte belegen anscheinend auch die Verwendung einer 3D-Kamera beim iPhone 5. Alle Gerüchte zum iPhone 5 bekommen Sie in einem separaten Artikel.

    Quelle: Apple, 9to5mac

    In der Galerie: Die vermutlich größten Apple-Erfolge von 1976 bis heute

    Apple I - Der Startschuss für alle folgenden Apple-Erfolge. Der Bausatz wurde von Jobs und Wozniak in der heimischen Garage entwickelt und ab 1976 für 666,66 Dollar verkauft. Dieses Bild basiert auf dem Bild <a href=Apple I Computer.jpg aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Ed Uthman.">
    • Stellenmarkt

      Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
      Von Captainchaotika
      Top Beitrag Aber ich find das WIN7 ned so gut is
      Von ile
      Von MATRIX KILLER
      @Ob4ru|3r : Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen
      Von Gast20141127
      Ja wirklich sehr gut geschrieben Ob4ru|3r!Zu den Börsianern fällt mir da auch noch ein Zitat von Warren Buffet ein:Wer…
      Von AeroX
      Hast du gut geschrieben und entspricht der Wahrheit! Hast
        • Von Captainchaotika Komplett-PC-Aufrüster(in)
          Zitat von Ob4ru|3r
          Öhm .... jetzt mal im Ernst, Leute: Wenn man keine Quartalszahlen lesen kann, bzw. von Börse im Allgemeinen eher weniger Ahnung hat: Lasst das Kommentieren derselbigen doch einfach, und übernehmt einfach die vorgefertigte Meldung von Reuters & Co.

          "Die aktuellen Q3-Quartalszahlen des Apple-Geschäftsberichts vor dem iPhone-5-Release sprechen eine klare Sprache. Waren es im zweiten Quartal noch 35 Millionen iPhone-Modelle, die über den Tresen gegangen sind, reichte es im dritten Quartal "nur" noch für 26 Millionen Smartphones. Dies entspricht zwar einer Steigerung von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, doch das iPhone 4S ist ein sinkender Stern"

          -> An diesen drei Sätzen ist neben den nackten Zahlen so ziemlich alles falsch. Man kann doch das direkte Vorgängerquartal nicht für Vergleiche heranziehen. In Ein Quartal fällt z.B. Weihnachten, allein deswegen gibts da ganz natürliche Schwankungen des allgemeinen Konsumverhaltens, einzig und allein der Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal hat hier Relevanz, und der sieht hervorragend aus.

          Apples Umsatz / Gewinn stiegen verglichen mit dem dritten Quartal 2011 -> 2012 von $28,571/ 7,308 Milliarden auf 35,023/8,824. Schon schwer enttäuschend, gelle?!

          "Zum einen warten mittlerweile viele Kunden auf das iPhone 5, zum anderen dürfte die Sättigungsrate bei den Apple-Fans derzeit erreicht sein. Die sinkenden Zahlen werden auch von der Börse wahrgenommen, nach der Veröffentlichung der Zahlen sank der Kurs der Apple-Aktie."

          -> Ja, es werden mehr iPhones verkauft denn je (obwohl das 4S imo nur ein lauer Aufguss vom 4er ist/war), das ist ganz klare Käuferzurückhaltung .... ist zwar das Gegenteil von harten, "sinkenden" Zahlen, aber egal .... (zugegeben: Persönlich warte ich auf das iPhone 5, alternativ wirds das S3 ... trotzdem gibts mehr als genug die auch das aktuelle 4S kaufen, 28% mehr verglichen zum Vorjahresquartal/Vorgängermodell, um exakt zu bleiben).

          Warum sinkt Apples Wert jetzt also an der Börse?! Nun, bisher haben sie immer das Kunststück hinbekommen, die eigenen sowie die externen Schätzungen jedes Mal mit erneuten Rekorden zu übertreffen, diesmal haben sie nur die eigenen Erwartungen übertroffen, nicht diejenigen der lobotomierten Analysten. Da ein Aktienkurs nichts anderes ist als die Einpreisung von ERWARTUNGEN, sank der Aktienkurs etwas, da die im Nachhinen überzogene Erwartung zur Wertentwicklung von Apple bereinigt werden musste, das ist ein ganz normaler Vorgang.

          Apple ist mitnichten im Sinken, denen gehts besser denn je. Google hilft an der Stelle, hier mal deren derzeitige Zahlen:

          Sales: $35.023 billion, up 22.5% year over year
          Sales: $8.8 billion, up 21%
          EPS: $9.32, up 19.6%
          iPhone: 26 million units, up 28%
          iPad: 17 million units, up 83.9%
          Mac: 4 million units, up 1.3%, compared with -1% for the PC market
          iPod: 6.8 million units, down 9.8%, over half iPod touch
          iPod: iTunes store generated $1.8 billion
          Apple TV: 1.4 million units, up 170%. 4 million so far this fiscal
          year
          Gross margin: 42.8%, down from 47.4% last quarter, up from 41.7% in
          Q3 2012
          Apple store revenue: $4.1 billion, up 17%
          Number of Apple stores: 372, 123 outside the U.S.
          Cash and marketable securities: $117 billion, up $7 billion from Q2 [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

          (^- Kurzfassung: Alles stieg, ausser dem iPod-Absatz, der sank um knapp 10% -> iPhone & Co sei Dank, sowie die Gewinnspanne an sich sank leicht, da der Umsatz stärker stieg als der Gewinn)

          Nochmal: Die Börsenfuzzis haben schlicht NOCH MEHR "erwartet", daher jetzt die leichte Enttäuschung ... laut deren fachlicher Meinung war Facebook btw. mal ursprünglich $100 Milliarden wert, deutsche Traditionsunternehmen wie VW hingegen z.B. (die derzeit auf Kurs sind weltgrösster Autokonzern zu werden), die real was herstellen und Unmengen realer Werte, Sicherheiten und Cash nebst einem Gewinn von 16 Milliarden vorweisen können, werden hingegen nur mit $80 Milliarden an Wert ausgewiesen - soviel zur Börse, da sollte man eher weniger drauf geben .. aber zumindest verstehen sollte man es.

          Sry, liebe PCGH-Red: Ich will euch ja echt nix Böses, aber Zahlen derartig falsch interpretieren dass daraus eine Falschinformation für eure Leser wird, das geht einfach nicht.

          Und nein, ich bin kein Apple-Fan, auf meinem MC Pro läuft Win 7, weil OSX imo der letzte Rotz ist ...

          Top Beitrag

          Aber ich find das WIN7 ned so gut is
        • Von ile BIOS-Overclocker(in)
          Zitat von "Ob4ru|3r"
          Öhm .... jetzt mal im Ernst, Leute: Wenn man keine Quartalszahlen lesen kann, bzw. von Börse im Allgemeinen eher weniger Ahnung hat: Lasst das Kommentieren derselbigen doch einfach, und übernehmt einfach die vorgefertigte Meldung von Reuters & Co.

          "Die aktuellen Q3-Quartalszahlen des Apple-Geschäftsberichts vor dem iPhone-5-Release sprechen eine klare Sprache. Waren es im zweiten Quartal noch 35 Millionen iPhone-Modelle, die über den Tresen gegangen sind, reichte es im dritten Quartal "nur" noch für 26 Millionen Smartphones. Dies entspricht zwar einer Steigerung von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, doch das iPhone 4S ist ein sinkender Stern"

          -> An diesen drei Sätzen ist neben den nackten Zahlen so ziemlich alles falsch. Man kann doch das direkte Vorgängerquartal nicht für Vergleiche heranziehen. In Ein Quartal fällt z.B. Weihnachten, allein deswegen gibts da ganz natürliche Schwankungen des allgemeinen Konsumverhaltens, einzig und allein der Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal hat hier Relevanz, und der sieht hervorragend aus.

          Apples Umsatz / Gewinn stiegen verglichen mit dem dritten Quartal 2011 -> 2012 von $28,571/ 7,308 Milliarden auf 35,023/8,824. Schon schwer enttäuschend, gelle?!

          "Zum einen warten mittlerweile viele Kunden auf das iPhone 5, zum anderen dürfte die Sättigungsrate bei den Apple-Fans derzeit erreicht sein. Die sinkenden Zahlen werden auch von der Börse wahrgenommen, nach der Veröffentlichung der Zahlen sank der Kurs der Apple-Aktie."

          -> Ja, es werden mehr iPhones verkauft denn je (obwohl das 4S imo nur ein lauer Aufguss vom 4er ist/war), das ist ganz klare Käuferzurückhaltung .... ist zwar das Gegenteil von harten, "sinkenden" Zahlen, aber egal .... (zugegeben: Persönlich warte ich auf das iPhone 5, alternativ wirds das S3 ... trotzdem gibts mehr als genug die auch das aktuelle 4S kaufen, 28% mehr verglichen zum Vorjahresquartal/Vorgängermodell, um exakt zu bleiben).

          Warum sinkt Apples Wert jetzt also an der Börse?! Nun, bisher haben sie immer das Kunststück hinbekommen, die eigenen sowie die externen Schätzungen jedes Mal mit erneuten Rekorden zu übertreffen, diesmal haben sie nur die eigenen Erwartungen übertroffen, nicht diejenigen der lobotomierten Analysten. Da ein Aktienkurs nichts anderes ist als die Einpreisung von ERWARTUNGEN, sank der Aktienkurs etwas, da die im Nachhinen überzogene Erwartung zur Wertentwicklung von Apple bereinigt werden musste, das ist ein ganz normaler Vorgang.

          Apple ist mitnichten im Sinken, denen gehts besser denn je. Google hilft an der Stelle, hier mal deren derzeitige Zahlen:

          Sales: $35.023 billion, up 22.5% year over year
          Sales: $8.8 billion, up 21%
          EPS: $9.32, up 19.6%
          iPhone: 26 million units, up 28%
          iPad: 17 million units, up 83.9%
          Mac: 4 million units, up 1.3%, compared with -1% for the PC market
          iPod: 6.8 million units, down 9.8%, over half iPod touch
          iPod: iTunes store generated $1.8 billion
          Apple TV: 1.4 million units, up 170%. 4 million so far this fiscal
          year
          Gross margin: 42.8%, down from 47.4% last quarter, up from 41.7% in
          Q3 2012
          Apple store revenue: $4.1 billion, up 17%
          Number of Apple stores: 372, 123 outside the U.S.
          Cash and marketable securities: $117 billion, up $7 billion from Q2 (!) - In Worten: Hundertsiebzehn Milliarden Dollar Cash und in handelbaren Sicherheiten
          Revenue guidance: $34 billion
          EPS guidance: $7.65
          Gross margin guidance: 41.5%

          (^- Kurzfassung: Alles stieg, ausser dem iPod-Absatz, der sank um knapp 10% -> iPhone & Co sei Dank, sowie die Gewinnspanne an sich sank leicht, da der Umsatz stärker stieg als der Gewinn)

          Nochmal: Die Börsenfuzzis haben schlicht NOCH MEHR "erwartet", daher jetzt die leichte Enttäuschung ... laut deren fachlicher Meinung war Facebook btw. mal ursprünglich $100 Milliarden wert, deutsche Traditionsunternehmen wie VW hingegen z.B. (die derzeit auf Kurs sind weltgrösster Autokonzern zu werden), die real was herstellen und Unmengen realer Werte, Sicherheiten und Cash nebst einem Gewinn von 16 Milliarden vorweisen können, werden hingegen nur mit $80 Milliarden an Wert ausgewiesen - soviel zur Börse, da sollte man eher weniger drauf geben .. aber zumindest verstehen sollte man es.

          Sry, liebe PCGH-Red: Ich will euch ja echt nix Böses, aber Zahlen derartig falsch interpretieren dass daraus eine Falschinformation für eure Leser wird, das geht einfach nicht.

          Und nein, ich bin kein Apple-Fan, auf meinem MC Pro läuft Win 7, weil OSX imo der letzte Rotz ist ...
        • Von MATRIX KILLER Kokü-Junkie (m/w)
          @Ob4ru|3r : Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen
        • Von Gast20141127
          Ja wirklich sehr gut geschrieben Ob4ru|3r!
          Zu den Börsianern fällt mir da auch noch ein Zitat von Warren Buffet ein:
          Wer sich nach den Tipps von Brokern richtet, kann auch einen Friseur fragen, ob er einen neuen Haarschnitt empfiehlt.
        • Von AeroX Software-Overclocker(in)
          Zitat von "Ob4ru|3r"
          Öhm .... jetzt mal im Ernst, Leute: Wenn man keine Quartalszahlen lesen kann, bzw. von Börse im Allgemeinen eher weniger Ahnung hat: Lasst das Kommentieren derselbigen doch einfach, und übernehmt einfach die vorgefertigte Meldung von Reuters & Co.

          "Die aktuellen Q3-Quartalszahlen des Apple-Geschäftsberichts vor dem iPhone-5-Release sprechen eine klare Sprache. Waren es im zweiten Quartal noch 35 Millionen iPhone-Modelle, die über den Tresen gegangen sind, reichte es im dritten Quartal "nur" noch für 26 Millionen Smartphones. Dies entspricht zwar einer Steigerung von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, doch das iPhone 4S ist ein sinkender Stern"

          -> An diesen drei Sätzen ist neben den nackten Zahlen so ziemlich alles falsch. Man kann doch das direkte Vorgängerquartal nicht für Vergleiche heranziehen. In Ein Quartal fällt z.B. Weihnachten, allein deswegen gibts da ganz natürliche Schwankungen des allgemeinen Konsumverhaltens, einzig und allein der Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal hat hier Relevanz, und der sieht hervorragend aus.

          Apples Umsatz / Gewinn stiegen verglichen mit dem dritten Quartal 2011 -> 2012 von $28,571/ 7,308 Milliarden auf 35,023/8,824. Schon schwer enttäuschend, gelle?!

          "Zum einen warten mittlerweile viele Kunden auf das iPhone 5, zum anderen dürfte die Sättigungsrate bei den Apple-Fans derzeit erreicht sein. Die sinkenden Zahlen werden auch von der Börse wahrgenommen, nach der Veröffentlichung der Zahlen sank der Kurs der Apple-Aktie."

          -> Ja, es werden mehr iPhones verkauft denn je (obwohl das 4S imo nur ein lauer Aufguss vom 4er ist/war), das ist ganz klare Käuferzurückhaltung .... ist zwar das Gegenteil von harten, "sinkenden" Zahlen, aber egal .... (zugegeben: Persönlich warte ich auf das iPhone 5, alternativ wirds das S3 ... trotzdem gibts mehr als genug die auch das aktuelle 4S kaufen, 28% mehr verglichen zum Vorjahresquartal/Vorgängermodell, um exakt zu bleiben).

          Warum sinkt Apples Wert jetzt also an der Börse?! Nun, bisher haben sie immer das Kunststück hinbekommen, die eigenen sowie die externen Schätzungen jedes Mal mit erneuten Rekorden zu übertreffen, diesmal haben sie nur die eigenen Erwartungen übertroffen, nicht diejenigen der lobotomierten Analysten. Da ein Aktienkurs nichts anderes ist als die Einpreisung von ERWARTUNGEN, sank der Aktienkurs etwas, da die im Nachhinen überzogene Erwartung zur Wertentwicklung von Apple bereinigt werden musste, das ist ein ganz normaler Vorgang.

          Apple ist mitnichten im Sinken, denen gehts besser denn je. Google hilft an der Stelle, hier mal deren derzeitige Zahlen:

          Sales: $35.023 billion, up 22.5% year over year
          Sales: $8.8 billion, up 21%
          EPS: $9.32, up 19.6%
          iPhone: 26 million units, up 28%
          iPad: 17 million units, up 83.9%
          Mac: 4 million units, up 1.3%, compared with -1% for the PC market
          iPod: 6.8 million units, down 9.8%, over half iPod touch
          iPod: iTunes store generated $1.8 billion
          Apple TV: 1.4 million units, up 170%. 4 million so far this fiscal
          year
          Gross margin: 42.8%, down from 47.4% last quarter, up from 41.7% in
          Q3 2012
          Apple store revenue: $4.1 billion, up 17%
          Number of Apple stores: 372, 123 outside the U.S.
          Cash and marketable securities: $117 billion, up $7 billion from Q2 (!) - In Worten: Hundertsiebzehn Milliarden Dollar Cash und in handelbaren Sicherheiten
          Revenue guidance: $34 billion
          EPS guidance: $7.65
          Gross margin guidance: 41.5%

          (^- Kurzfassung: Alles stieg, ausser dem iPod-Absatz, der sank um knapp 10% -> iPhone & Co sei Dank, sowie die Gewinnspanne an sich sank leicht, da der Umsatz stärker stieg als der Gewinn)

          Nochmal: Die Börsenfuzzis haben schlicht NOCH MEHR "erwartet", daher jetzt die leichte Enttäuschung ... laut deren fachlicher Meinung war Facebook btw. mal ursprünglich $100 Milliarden wert, deutsche Traditionsunternehmen wie VW hingegen z.B. (die derzeit auf Kurs sind weltgrösster Autokonzern zu werden), die real was herstellen und Unmengen realer Werte, Sicherheiten und Cash nebst einem Gewinn von 16 Milliarden vorweisen können, werden hingegen nur mit $80 Milliarden an Wert ausgewiesen - soviel zur Börse, da sollte man eher weniger drauf geben .. aber zumindest verstehen sollte man es.

          Sry, liebe PCGH-Red: Ich will euch ja echt nix Böses, aber Zahlen derartig falsch interpretieren dass daraus eine Falschinformation für eure Leser wird, das geht einfach nicht.
          Hast du gut geschrieben und entspricht der Wahrheit!
          Hast
    • Print / Abo
      Apps
      PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
      PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
    article
    1013130
    iPhone 5
    iPhone 5: Release des nächsten Apple-Smartphone belastet Bilanz
    Das iPhone 5 von Apple wird in den nächsten Monate nicht nur von den Fans der iPhone-Serie erwartet, auch Apple setzt angesichts schwindender iPhone-4S-Verkäufe auf einen Erfolg des iPhone 5. Derzeit wird neben einem 4-Zoll-Display auch ein schnellerer Prozessor erwartet.
    http://www.pcgameshardware.de/iPhone-5-Smartphone-236150/News/iPhone-5-Release-Quartal-Bilanz-1013130/
    26.07.2012
    http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/07/Apple-iPhone-5__5_.jpeg
    iphone 5,apple
    news