Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • WWDC 2011: Kein iPhone 4S oder iPhone 5, dafür iOS 5, Mac OS X Lion und iCloud - neue Videos

    Auf der WWDC 2011 hat Apple neben dem iCloud-Dienst und iOS 5 auch das neue Betriebssystem Mac OS X Lion vorgestellt. Wir haben die wichtigsten Änderungen und Verbesserungen aller drei Produkte für Sie zusammengefasst.

    Update: Sie finden nun auch zwei neue HD-Videos im Artikel, in denen zum einen das iOS 5 und seine Features vorgestellt werden, zum anderen präsentiert Apple das OSX 10.7 Lion.

    --------
    Die schlechte Nachricht zuerst - es gab auf dem WWDC 2011 keine neue Hardware, viele Apple-Fans hatten insgeheim die Hoffnung auf ein neues iPhone oder neue iPod-Modelle nicht aufgegeben. Auch der erwartete iCloud-Musikstream wurde von Apple noch nicht vorgestellt, allerdings wurden die Weichen für so einen Dienst mit iTunes in der iCloud gestellt. Die nächsten Ankündigungen von Apple werden also ebenfalls sehr spannend werden.

    iCloud in der Übersicht:
    - Die früheren MobileMe Services Kontakte, Kalender und E-Mail wurden für iCloud angepasst. Anwender können Kalender mit anderen Personen teilen, der Push-E-Mail-Account wird auf me.com gehostet. Der Posteingang und sämtliche Postfächer werden auf allen iOS-Geräten und Computern des Anwenders auf dem aktuellsten Stand gehalten.

    - App Store und iBookstore laden jetzt alle gekauften iOS Apps und Bücher auf alle Geräte des Anwenders herunter, also nicht nur auf das Gerät, von dem aus sie gekauft wurden. Darüber hinaus bieten App Store und iBookstore nun eine Einkaufs-Historie – ein Fingertipp auf das iCloud Symbol lädt alle Apps und Bücher auf jedes iOS-Gerät (bis zu 10 Geräte), ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.

    - iCloud Backup erstellt Backups der iOS-Geräte in der iCloud. Eine Datensicherung findet über WLAN statt, sobald iPhone, iPad oder iPod touch aufgeladen werden. Gesicherte Inhalte umfassen gekaufte Musik, Apps und Bücher, Aufnahmen, Geräteeinstellungen und Daten der Apps. Wird ein iOS-Gerät ersetzt, reicht die Eingabe der entsprechenden Apple ID während des Einrichtungsvorgangs und iCloud stellt das neue Gerät wieder her.

    - iCloud Storage speichert nahtlos alle mittels iCloud Storage APIs erstellten Dokumente und pusht sie auf jedes Gerät des Nutzers. Wird ein Dokument auf einem der Geräte verändert, pusht iCloud diese Änderungen automatisch auf alle anderen Geräte des Anwenders. Anwender erhalten bis zu 5 GByte an kostenlosem Speicherplatz für ihre E-Mails, Dokumente und Backups.

    - Der Photo Stream Service von iCloud lädt automatisch sämtliche Fotos, die ein Nutzer mit einem seiner Geräte erstellt oder auf eines seiner Geräte importiert hoch und pusht sie zu allen Geräten und Computern des Anwenders. Um Speicherplatz zu sparen werden die neuesten 1.000 Fotos auf jedem Gerät gespeichert, um sie dort ansehen, oder in ein Album zur permanenten Speicherung verschieben zu können. Macs und PCs speichern sämtliche Fotos aus Photo Stream, da sie über mehr Speicherplatz verfügen. iCloud speichert jedes Foto für 30 Tage in der Wolke.

    - iTunes in the Cloud ermöglicht das Herunterladen der bereits gekauften iTunes Musik auf sämtliche iOS-Geräte eines Nutzers. Dank iTunes Match kann man dieselben Vorteile zusätzlich auch für nicht in iTunes erworbene Musik erhalten. iTunes Match ist ein Service, der Musiktitel des Anwenders mit einer DRM-freien Version im AAC-Format und einer Datenrate von 256 KBit/s ersetzt, sofern der iTunes Store ein entsprechendes Pendant bereithält.

    Verfügbarkeit
    Eine Beta-Version von iCloud, sowie Cloud Storage APIs stehen Mitgliedern des iOS und Mac Developer Programm ab sofort über developer.apple.com zur Verfügung. iCloud wird zeitgleich mit iOS 5 in diesem Herbst erhältlich sein. Anwender können sich kostenlos für iCloud über ein iPhone, iPad oder iPod touch, auf dem iOS 5 läuft oder einen Mac mit Mac OS X Lion und einer gültigen Apple ID anmelden. iCloud beinhaltet 5 GB an kostenlosem Speicherplatz in der Wolke für E-Mail, Dokumenten-Speicher und Backup. Gekaufte Musik, Apps, Bücher und Photo Stream werden nicht auf diese Speichergrenze angerechnet. iTunes Match wird für 24,99 US-Dollar pro Jahr erhältlich sein (ausschließlich in den USA).


    ---

    iOS 5 in der Übersicht:

    - Notification Center bietet iOS 5-Anwendern einen innovativen Weg alle Benachrichtigungen über Textnachrichten, verpasste Anrufe, Kalender- sowie App Benachrichtigungen und weitere einfach an einem Ort von überall in iOS 5 zu erreichen. Wenn Benachrichtigungen eintreffen, erscheinen sie kurz am oberen Rand des Bildschirms ohne einen bei dem zu unterbrechen was man gerade macht. Mit einem Wisch können alle Benachrichtigungen angesehen werden und ein einfacher Fingertipp bringt den Nutzer für weitere Details direkt in die entsprechende App. Die Benachrichtigungen erscheinen auch auf dem Lock-Screen und bieten die Möglichkeit mit nur einer Berührung die entsprechende App zu öffnen.

    - iOS 5 beinhaltet eine eingebaute Twitter-Integration bei der man sich einmal anmeldet um dann direkt aus allen Twitter-fähigen Apps wie Fotos, Kamera, Safari, YouTube und Karten mit nur einem Fingertipp zu tweeten. Neue Schnittstellen geben Entwicklern die Möglichkeit den Vorteil der Einmal-Anmeldung in ihren eigenen iOS 5 Apps voll auszunutzen.

    - Die neue Reminders App hilft dabei Aufgaben zu verwalten, verwandte Aufgaben zu kreieren und zu gruppieren; und zeit- oder ortsbasierte Erinnerungsalarme zu erstellen, Prioritäten und Fälligkeiten zu organisieren um über Aufgaben benachrichtigt zu werden, wenn der Termin sich nähert oder wenn man an einem bestimmten Ort ankommt oder diesen verlässt. Erinnerungen können außerdem in iCal und Outlook betrachtet werden und werden automatisch aktualisiert.

    - Neue Funktionen in den Kamera und Fotos Apps ermöglichen einen unmittelbaren Zugang zur Kamera direkt vom Lock-Screen und man kann die Lautstärke-Knöpfe benutzen um schnell ein Foto zu schießen. Optionale Gitterlinien helfen dabei das Foto auszurichten und eine einfache Berührung genügt um Fokus und Belichtung auf ein Objekt einzustellen. Die neue Fotos App ermöglicht das Zuschneiden, Rotieren, Verbessern und das Entfernen von roten Augen sowie das Verwalten von Fotos in Alben direkt auf dem Gerät und das Teilen von unterwegs.

    - Mit der neuen PC Free Funktion können iOS 5-Anwender ihr iOS Gerät direkt "out-of-the-box" aktivieren und einrichten, ohne dabei einen Computer zu benötigen und iOS Software Updates werden drahtlos mit nur einem Klick bereitgestellt. WLAN-Sync in iOS 5 übermittelt und erstellt sicher Backups aller Inhalte über SSL und synchronisiert gekaufte Inhalte drahtlos vom Endgerät zur iTunes Bibliothek.

    - AirPlay Mirroring um kabellos alles was man auf dem iPad 2 macht auf dem HD TV über Apple TV darzustellen; und

    Verfügbarkeit
    Die iOS 5 Beta Software und das SDK sind ab sofort für Mitglieder des iOS Developer Program über developer.apple.com erhältlich. iOS 5 wird als kostenloses Software Update für iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 2, iPad, iPod touch (der vierten Generation) und iPod touch (der dritten Generation) in diesem Herbst erhältlich sein. Einige Funktionen könnten nicht auf allen Geräten verfügbar sein.

    ---

    Mac OS X Lion in der Übersicht:

    - Die in Lion eingebauten Multi-Touch-Gesten und Animationen ermöglichen eine direkte Interaktion mit dem Inhalt des Bildschirms. Die neuen Gesten beinhalten Momentum Scrolling, Tippen oder Pinch to Zoom auf einer Website oder einem Bild. Durch Streichen nach links und rechts kann man eine Seite umblättern oder zwischen Vollbild-Apps wechseln. Alle Mac Notebooks werden mit Multi-Touch Trackpad ausgeliefert und Desktop Macs können mit Apples Magic Trackpad genutzt werden.

    - Vollbild-Apps nutzen das gesamte Display aus und sind, speziell auf dem MacBook Air oder MacBook Pro, geeignet um Mails zu lesen, im Web zu surfen oder Fotos zu betrachten. Mit einem Klick vergrößert sich die App auf den gesamten Bildschirm und durch Streichen kann von einem Fenster zum nächsten zwischen Vollbild-Apps gewechselt werden oder man kann auch zurück zu Desktop, Dashboard oder Spaces gelangen ohne dabei die Vollbild-Ansicht zu verlassen.

    - Mission Control kombiniert Exposé, Vollbild-Apps, Dashboard und Spaces zu einem einheitlichen Erlebnis für einen Blick aus der Vogelperspektive auf jede App und jedes Fenster, die auf dem Mac geöffnet sind. Mit einem Fingerstreich zeigt der Desktop alle offenen Fenster gruppiert nach Apps, Miniaturbildern aller Vollbild-Apps sowie dem Dashboard und ermöglicht es sofort mit nur einem Klick überall hin zu navigieren.

    - Launchpad macht es so einfach wie nie zuvor jede App zu finden und zu starten. Mit einer einzelnen Multi-Touch-Geste werden alle Mac Apps in einem Vollbild-Layout dargestellt.

    - Lion beinhaltet eine komplett neu gestaltete Mail App mit Vollbild-Layout. Die neue Conversations-Funktion gruppiert zusammengehörige Nachrichten in einer Zeitleiste, versteckt sich wiederholende Textpassagen um der Konversation leichter folgen zu können und bewahrt Grafiken und Anhänge so, wie sie ursprünglich gesendet wurden. Mail verfügt über eine integrierte Unterstützung von Microsoft Exchange 2010.

    - Resume bringt Apps genau so wieder zurück wie man sie verlassen hat, wenn der Mac neu gestartet wurde oder eine App geschlossen und neu gestartet wurde.

    - Auto Save speichert Dokumente automatisch während man daran arbeitet.

    - Versions sichert aufeinanderfolgende Versionen von Dokumenten automatisch während sie erstellt werden und ermöglicht es, einfach darin zu suchen, darauf zurückzugreifen und das Kopieren und Einfügen von vorherigen Versionen.

    - AirDrop erstellt eine drahtlose Peer-to-Peer-Verbindung mit Macs in der Nähe, um Daten drahtlos schnell und einfach zu übermitteln.

    Verfügbarkeit
    Mac OS X Lion wird im Juli als ein Upgrade der Mac OS X Version 10.6 Snow Leopard über den Mac App Store für 23,99 Euro erhältlich sein. Lion wird die OS X Version sein, die am einfachsten zu upgraden ist und hat mit ungefähr 4GB die Größe eines HD-Films aus dem iTunes Store. Mac OS X Lion Server setzt Lion voraus und wird im Juli über den Mac App Store für 39,99 Euro verfügbar sein.

    Quelle: Apple

    Reklame: Samsung Galaxy S II jetzt bei Amazon bestellen.

  • Stellenmarkt

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
828104
iPhone 4S
Smartphone & Tablet
Auf der WWDC 2011 hat Apple neben dem iCloud-Dienst und iOS 5 auch das neue Betriebssystem Mac OS X Lion vorgestellt. Wir haben die wichtigsten Änderungen und Verbesserungen aller drei Produkte für Sie zusammengefasst.
http://www.pcgameshardware.de/iPhone-4S-Smartphone-238577/News/Smartphone-und-Tablet-828104/
07.06.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/06/ios5_notificationcenter.JPG
apple,tablet-pc,mac os x,smartphone
news