Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ATTi Kabelverknoter(in)
        lt. einer anderen seite (darf man auf andere Websites verlinken?) bieten die Provider momentan ja DC-HSDPA an, um so dem G4 "näher" zu rücken. Wobei ich mich aber frage, wozu man auf einem handy oder Tablet Datenraten von 42,2 MBit/s braucht. wenn doch der größte Download bei Appel doch bei 50 MB aus dem UMTS netz betragen "darf".

        Zumal die Preise für ein solche Tarife auch schon seit ewigkeiten imens sind und die für Private benutzer nahezu unbezahlbar sind, wenn man mit einrechnet, dass man zuhause DSL für ca. 25€ und dann noch einen Handyvertrag für 30€ hat. Ein Datentarif, der mir ca. 60€ wert ist (der sicherlich für die Leute gedacht ist, die kein Laptop/PC oder DSL zuhause haben) und nach 20GB eine Drosselung bekommt frage ich mich echt wie dreißt soetwas eigentlich ist.

        http://www.chip.de/ii/1/4/7/5/0/0/5/3/surf_tarife_vodafone-fcc9a1ebfcc09cef.jpg

        (Sollten Biler von Providern mit Preisangaben ebenfalls verboten sein, der wirft einfach einen blick auf die Tarife auf die Websites der Provider)
        Ich selbst wäre mit dem Mobilinternet Flat 7.2 von Vodafone voll und ganz zufrieden, da es ein guter Kompromis aus Preis und Leistung ist, da ich durch meine Arbeit 4 Tage die Woche außerhalb der reichweite meines WLAN und würde mit den 5 GB gut zurecht kommen. Hier und da mal kurz surfen und und Normales HDSPA oder 3G reichen für derlei sachen vollkommen aus.
      • Von TonSie Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von zyntex
        Ist doch ok.

        Deutschland hinkt in fast allen Bereichen wo es um Technologie/Fortschritt geht anderen Ländern hinter her.

        Weil sich hier und da die dicken Bosse Geld einstreichen.

        Wenn mit der Zeit aber immer mehr Kunden zu den Providern rennen und wissen wollen wann es zum iPad kompatibles LTE gibt dann werden in Deutschland die Frequenzen ruck zuck nachgerüstet, dafür hat Apple eine zu große Marktposition und den Providern geht ne Menge Geld durch die Lappen.
        Entschuldigung aber das ist Blödsinn.

        In D werden die Frenquenzen nicht von irgendwelchen Firmen vergeben.
        Das macht die Bundes Netz Agentur.

        Diese gibt die Frequenzen frei. Das aber eben auch nur wenn Sie nicht bereits durch etwas anderes genutzt werden (zB DVB-T, GSM, Richtfunk, Hand-Funk Geräte, Navigationsfrequenzen, Militärfunk usw)

        Das hat absolut nichts mit Dicken Bossen zu tun

        Auch wer schimpft das Deutschland in technologischen Sachen hintendran ist kann ja gerne auswandern.
        (Wie wäre es zum Beispiel mit Nigeria oder Kolumbien? Auch Weißrussland oder Chile sind ja Hochtechnikstandorte.... )
      • Von zyntex Freizeitschrauber(in)
        Ist doch ok.

        Deutschland hinkt in fast allen Bereichen wo es um Technologie/Fortschritt geht anderen Ländern hinter her.

        Weil sich hier und da die dicken Bosse Geld einstreichen.

        Wenn mit der Zeit aber immer mehr Kunden zu den Providern rennen und wissen wollen wann es zum iPad kompatibles LTE gibt dann werden in Deutschland die Frequenzen ruck zuck nachgerüstet, dafür hat Apple eine zu große Marktposition und den Providern geht ne Menge Geld durch die Lappen.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von OctoCore
        Die unbeantwortete Frage ist: Wird es in absehbarer Zeit ein LTE-Modell geben?
        Gute Frage. Könnte ich mir gut vorstellen.

        Zitat
        Noch 'ne Frage: Kann man als Käufer des Mobilfunk-iPads wegen der Problematik einen Rabatt herauschlagen?
        Wobei ich bei der zweiten Frage nicht unbedingt mit einer positiven Antwort rechne.
        Nein, damit rechne ich auch nicht .
        Es wäre aber meiner Meinung nach denkbar, dass Apple einem die Möglichkeit gibt, dass man das iPad zu Apple schickt um durch den Tausch der Antenne "deutsches" LTE nachrüsten zu lassen. Ist aber nur eine Vermutung.
      • Von OctoCore Lötkolbengott/-göttin
        Wenn du ein sofort kaufbares Tablet mit integriertem LTE kennst, dann erzähl mal.
        Handy ja - noch nicht allzuviele, aber es gibt auch viele Ankündigungen
        Hierzulange spricht man eigentlich nicht wirklich von 4G, weil es das Synonym für die nordamerikanische Technik und deren Frequenzen ist, inkompatibel zu Europa - und ich glaube (bin mir aber nicht 100pro sicher), dass dort zwischen den Providern auch nicht alles kompatibel ist.
        Ansonsten altbekannt.
        So mancher hat es allerdings erst auf die harte Tour erfahren, der sich ein 4G-Smartphone aus den Staaten mit nach DE genommen hat.
        Wichtig für iPad3-Käufer ist erstmal das:
        Zitat
        Die Inkompatibilität lässt sich auch nicht durch einen Firmware-Patch beseitigen.


        Die unbeantwortete Frage ist: Wird es in absehbarer Zeit ein LTE-Modell geben?
        Noch 'ne Frage: Kann man als Käufer des Mobilfunk-iPads wegen der Problematik einen Rabatt herauschlagen?
        Wobei ich bei der zweiten Frage nicht unbedingt mit einer positiven Antwort rechne.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
872128
iPad
iPad 3
[Video-Update] Mit dem iPad hat Apple nicht nur die Retina-Technik beim neuen Tablet-PC eingeführt, sondern auch den 4G-Funkstandard LTE (Long Term Evolution), mit dem theoretisch 300 MBit/s möglich sind. Doch in Deutschland verhindert die derzeitige Netzkonfiguration die Verwendung der schnellen LTE-Technik.
http://www.pcgameshardware.de/iPad-Tablet-234526/News/iPad-3-872128/
13.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/03/Apple_ipad_3_launch-0111.jpg
apple,ipad
news