Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von iKimi22 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Laggy.NET
        Also 275 Dollar reine Produktionskosten sind eigentlich schon ganz schön viel. Mit den restlichen 224 müssen fracht, marketing und entwicklungskosten getragen werden und nen reinen Gewinn braucht man auch, noch um überhaupt irgend einen Profit aus der Sache zu ziehen und überhaupt das risiko aufnehmen zu können weiter, neue Produkte zu entwickeln. Nicht zu vergessen die Steuern die noch oben drauf kommen (MwSt).

        Das iPad ist sicherlich eines der Produkte, mit denen Apple (zumindest bei kleinen Speicher austattungen) nur wenig Gewinn macht. Der große Reibach wird wohl einzig und allein mit dem iPhone und dem Ökosystem (Appstore, iTunes) gemacht.
        Apple verdient mit jedem Gerät mehr als andere Hersteller, da höhere Preise durch das Image obwohl technisch gesehen nicht soviel Vorsprung besteht bzw. keiner
        Am Ende macht aber Apple wie du schon sagtest mit dem Ökosystem den Gewinn..
      • Von Apfelcake1999 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich hab ein iPad der ersten Generation und das reicht locker noch aus. Klar ist es langsam aber für mich reicht es.
      • Von E1M1 Komplett-PC-Käufer(in)
        soll ... gekostet haben,
        soll xx statt yy kosten,
        dürfte ... gesunken sein,
        aber auch denkbar,
        wäre mit vermuteten,

        5 Vermutungen in 14 Zeilentext.
        Das unterstreicht ja mal den Inhalt der Analyse.
      • Von Laggy.NET BIOS-Overclocker(in)
        Also 275 Dollar reine Produktionskosten sind eigentlich schon ganz schön viel. Mit den restlichen 224 müssen fracht, marketing und entwicklungskosten getragen werden und nen reinen Gewinn braucht man auch, noch um überhaupt irgend einen Profit aus der Sache zu ziehen und überhaupt das risiko aufnehmen zu können weiter, neue Produkte zu entwickeln. Nicht zu vergessen die Steuern die noch oben drauf kommen (MwSt).

        Das iPad ist sicherlich eines der Produkte, mit denen Apple (zumindest bei kleinen Speicher austattungen) nur wenig Gewinn macht. Der große Reibach wird wohl einzig und allein mit dem iPhone und dem Ökosystem (Appstore, iTunes) gemacht.
      • Von FrozenFlame6 Freizeitschrauber(in)
        Als wären die Herstellungskosten auch nur ansatzweise aussagekräftig...

        Allerdings könnte ich mir tatsächlich vorstellen, dass Apple hier auf ein wenig Marge verzichtet, um den Marktanteil oben zu halten. Gerade jetzt, wo wieder viel an der Synergie und Apple-Exklusiv-Diensten (Air-Drop, ApplePay, Passbook, iWave) gearbeitet wird ist es mit Sicherheit Ziel von Apple, den Marktanteil tendenziell eher zu erhöhen, auch wenn die Marge darunter leidet. Immerhin kann man mit den Bestandskunden auch gut Geld verdienen. Einmal natürlich mit Apps / iTunes, zum anderen durch Cross-selling. Mit einem iPad und einem iPhone ist der Griff zum AppleTV nicht mehr schwer. Dann kann man sich auch gleich überlegen ob man noch ein Macbook holt - und wenn ohnehin alles bei Apple ist auch gleich ne TimeCapsule dazu
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1140869
iPad Air 2
iPad Air 2: Apple macht wahrscheinlich weniger Gewinn pro Tablet
Das neue iPad Air 2 soll laut einer Analyse der Komponenten bei der Herstellung ungefähr so viel kosten wie das ältere iPad Air. Da Apple allerdings nun für Modelle mir mehr internem Speicher weniger verlangt, dürfte die Gewinnmarge für das Unternehmen gesunken sein.
http://www.pcgameshardware.de/iPad-Air-2-Tablet-259636/News/Apple-macht-weniger-Gewinn-pro-Tablet-1140869/
29.10.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/10/apple-pcgh_b2teaser_169.jpg
ipad,tablets,apple
news