Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • iPad 2: Verkaufsstart in den USA, wenig Chancen für die Konkurrenz - Update

    Der neue Tablet-PC von Apple, das iPad 2, ist vor allem schneller, schlanker und leichter - und soll trotzdem die gleiche Akkulaufzeit haben. Heute startet der Verkauf in den USA, derweil sehen Analysten Apple auch 2011 in Front.

    Update: Ob Apple beim iPad 2 wirklich eine bessere Liefersituation erreicht wie beim iPad 1, darf nach Tag 1 zumindest angezweifelt werden. Ein guter Maßstab für die Verfügbarkeit ist die Angabe der Lieferzeit im Onlineshop von Apple. Das iPad 1 hatte im schlechtesten Fall eine Lieferzeit von 15 Tagen. Das iPad 2 startete heute mit guten 3 bis 5 Tagen, allerdings sind es im Moment 2 bis 3 Wochen - bei allen Geräten, unabhängig von Farbe, Speicherausstattung oder WLAN/3G.

    ----
    Das iPad 2 steht in den USA ab heute zum Verkauf bereit. Um 17 Uhr Ortszeit wird Apple in seinen eigenen Apple Stores anbieten. Man schätzt, dass 600.000 Geräte alleine heute zum Verkaufsstart über den Ladentisch gehen. Generell möchte Apple die Verfügbarkeitsprobleme beim iPad 1 in den Griff bekommen und mehr Ware anbieten. Das passt gut zusammen mit den Prognosen von Analysten. Diese glauben, dass 2011 bis zu 50 Millionen Tablet-PCs verkauft werden - 2010 waren es noch rund 18 Millionen. Der hohe Marktanteil von Apple (ungefähr 80 Prozent - Samsung liegt bei 10 Prozent) soll auch 2011 Bestand haben.

    Allerdings glauben Experten an eine drastische Überproduktion, sodass Millionen Tablets womöglich als Ladenhüter enden - oder deutlich günstiger als geplant abgegeben werden müssen. Den Konkurrenten von Apple und Samsung räumt man insgesamt wenig Chancen ein, auch wenn das iPad 2 im Vergleich zum Vorgänger nicht gerade als Revolution zu bezeichnen ist.

    iPad 2 versus iPad 1: Die wichtigsten Änderungen
    Apple hat unter anderem an Gewicht, Dicke und Hardwareausstattung gefeilt. So ist das iPad 2 nun 601 bzw. 613 Gramm schwer, das iPad 1 wog noch 680 bzw. 730 Gramm (WLAN- / UMTS-Version). Die Dicke schrumpfte von 13,4 mm auf nun 8,8 mm. Als Prozessor kommt nun ein Zweikern-A5 mit 1 GHz Takt zum Einsatz - er soll entsprechend doppelt so schnell sein, allerdings nur bei Anwendungen, die einen Zweikerner auch nutzen. Die Grafikleistung soll bis zu neun Mal besser sein - hier fehlt allerdings jeder Bezugspunkt. Zwei Kameras auf Vorder- und Rückseite ermöglichen unter anderem Facetime-Videotelefonate. Die Frontkamera erlaubt Aufnahmen in 640 x 480 Bildpunkten, die Kamera auf der Rückseite nimmt 720p-Videos auf. Ein Drei-Achsen-Gyroskop ist ebenfalls dabei (iPhone 4 lässt grüßen).

    Etwas Kosmetik gibt es auch: das iPad 2 erscheint in Schwarz und in Weiß. Der Verkaufsstart für das iPad 2 erfolgt in den USA am 11.3.2011, in Deutschland am 25.3.2011. Neu sind zwei Extras, eine Docking Station sowie eine spezielle Schutzhülle mit Magnetfunktion. Erstere erlaubt es, das iPad 2 über HDMI an entsprechende Ausgabegeräte anzuschließen, um bis zu 1080p-Material zu streamen. Letztere kosten zwischen 40 und 70 Euro und schützen das Display nicht nur, sondern lassen sich auch als Aufsteller benutzen. Außerdem schicken sie das iPad 2 beim Schließen in den Schlafmodus und Wecken es beim Aufklappen wieder auf.

    iPad 2: Nicht nur Neuigkeiten
    Keine Änderungen gibt es im Übrigen beim Display: Weiterhin sind 1.024 x 768 Pixel Trumpf. Auch die Modellauswahl (16, 32 oder 64 GB) und die Variationen (WLAN-only, WLAN mit UTMS) kennt man schon vom iPad 1. Da wundert es nicht, dass selbst die Startpreise identisch sind wie beim Vorgänger. Die Größe des internen Speichers des iPad 2 ist bisher unbekannt.

    Preisrutsch beim iPad 1
    Erwartungsgemäß blieb die Ankündigung des iPad 2 nicht ohne Folgen für den Vorgänger. Ein Blick in den PCGH-Preisvergleich offenbart: Praktisch alle Variante des originalen iPads sanken deutlich im Preis. Das günstigste iPad mit 16 GB und WLAN beginnt nun bei rund 360 Euro, gestartet war es letztes Jahr noch für rund 500 Euro. Auch das teuerste iPad mit 64 GB und UMTS wurde rund 200 Euro günstiger.

    Die Preisgestaltung für das iPad 2 orientiert sich an den Startpreisen des ersten iPad. Entsprechend fanden sich kurzzeitig auch die ersten Listungen im PCGH-Preisvergleich beginnend mit 499 Euro für die 16-GB-Version mit WLAN bis hoch auf 830 Euro für das High-End-Gerät mit 64 GB und UMTS. Aktuell sind diese Angebote wieder verschwunden.

    iPad-VersioniPad 1 (Originalpreis)iPad 1 (neuer Preis)Preisdifferenz (absolut)Preisdifferenz (relativ)
    16 GB WLAN499 €365 €134 €26,85%
    16 GB UMTS629 €488 €141 €22,42%
    32 GB WLAN599 €469 €130 €21,70%
    32 GB UMTS729 €588 €141 €19,34%
    64 GB WLAN699 €560 €139 €19,89%
    64 GB UMTS829 €688 €141 €17,01%
  • iPad 2
    iPad 2
    Es gibt 32 Kommentare zum Artikel
    Von DaStash
    Was denn? Zusammen 1100€, finde ich jetzt nicht wirklich günstiger. MfG
    Von doodlez
    Ich frag mich was so viele denn immer alles unterwegs machen wollen mit dem ding, ich mein ich würd mir sowas nicht…
    Von MehmetB
    Man kann auch andere Sachen mit einem iPad machen als nur im Internet zu surfen.Außerdem, wenn man ein iPhone hat kann…
    Von DaStash
    Was will man denn unterwegs mit nem Tablet was nur Wifi hat, bei der schlechten Abdeckung?!?MFG
    Von Mischk@
    flacher als IPhone ? ich glaub ich muss mir das nochmal überlegen mit dem Konkurenzpad... GEILES DING !!!
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von MehmetB
        Man kann auch andere Sachen mit einem iPad machen als nur im Internet zu surfen.
        Was denn?
        Zitat

        Außerdem, wenn man ein iPhone hat kann man auch einfach via tethering ins Internet gehn.
        Zusammen 1100€, finde ich jetzt nicht wirklich günstiger.

        MfG
      • Von doodlez Freizeitschrauber(in)
        Ich frag mich was so viele denn immer alles unterwegs machen wollen mit dem ding, ich mein ich würd mir sowas nicht kaufen wenn ich nur Pdfs lesen will oder mal surfen, denn das ist für mich schon irgendwie nen Anzeichen das man ein bischen Abhängig ist, so nen kram immer dabei zu haben, mir kommts schon vor das manche schon garnicht mehr ohne können. Zur Hardware naja ich frage mich obs überhaupt lohnt, ich meine was kann das Ipad2 denn jetzt besser? mehr cpu Leistung für die gleichen Apps, hm naja, komische Spiele die man mit dem Ipad steuern kann, da würde ich wieder auf die Abhängigkeit zurück kommen und fragen obs nicht mal ohne geht. Arbeiten ist auch nur bedingt möglich, Dünner " WOW" war ja vorher nicht schon dünn genug also wenn jetzt nur das Ipad 2 reinpasst dann sollte man sich ne neue Tasche kaufen
      • Von MehmetB Gesperrt
        Man kann auch andere Sachen mit einem iPad machen als nur im Internet zu surfen.

        Außerdem, wenn man ein iPhone hat kann man auch einfach via tethering ins Internet gehn.
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Chester Bennington
        Mit 500€ kann ich auch noch ganz gut leben, für unterwegs reichen auch 16gb
        Was will man denn unterwegs mit nem Tablet was nur Wifi hat, bei der schlechten Abdeckung?!?

        MFG
      • Von Mischk@ Software-Overclocker(in)
        flacher als IPhone ?

        ich glaub ich muss mir das nochmal überlegen mit dem Konkurenzpad...

        GEILES DING !!!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
815509
iPad 2
iPad 2
Der neue Tablet-PC von Apple, das iPad 2, ist vor allem schneller, schlanker und leichter - und soll trotzdem die gleiche Akkulaufzeit haben. Heute startet der Verkauf in den USA, derweil sehen Analysten Apple auch 2011 in Front.
http://www.pcgameshardware.de/iPad-2-Tablet-236415/News/iPad-2-815509/
11.03.2011
apple,tablet-pc,ipad 2,ipad
news