Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von JoergK Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Singler
        Und wer soll die tausenden Menschen, die da auf einen zuströmen, nach 16 und 18+ sortieren? Wie soll das gehen? Wenn jede Prüfung im Mittel (nur!) 5 Sekunden dauern würde und es stünden 1000 Leute vor dir, wäre der letzte nach knapp 1,5 Stunden durch... bis dahin wären längst weitere 1000 nachgeströmt. Unmöglich, drinnen noch was zu sortieren.
        Zunächst mal hat eine Halle nicht nur einen Eingang und nicht nur einen Kontrolleur. Mit den Bändchen dazu ist so eine Prüfung doch schnell gemacht. Wenn du dir mal anschaust, wie schnell die Leute, sobald man endlich die Schlange abgewartet hat bei Battlefield oder CoD durchgewunken werden, dann ist 5 Sekunden schon der absolute Ausnahmefall. In 80% der Fälle interessiert die Kontrolleure nur das Bändchen und wer nicht wie 18+ aussieht kann immer noch zur Seite genommen werden. So hat's auch die CeBIT gemacht! Mehrere Eingänge und tatsächlich überprüfen muss man ja nur die wenigsten und die kann man dann zur Seite nehmen. Und des weiteren gäbe es bei den Massen an 18er Spielen dann auch nicht nur diese eine total überlaufene 18er Halle, sondern man würde vermutlich mindestens zwei brauchen. Außerdem schafft man's ja auch morgens jeden einzelnen durchs Drehkreuz zu kriegen und ich pers. würd lieber 10 Minuten vor der 18er Halle anstehen und mir dann 10 Spiele ansehen, als morgens total früh aufstehen, hinlaufen und am Ende des Tages nur ein einziges 18er Spiel gesehen zu haben.

        Ich nehme auch nicht an, dass das für die Kölnmesse ein großes logistisches Problem wäre, sondern eher, dass die Publisher gar kein so besonderes Interesse an einer 18er Halle haben. Denen dürfte ja auch klar sein, dass mit Steam, PaySafeCards und anderen Kaufoptionen effektiver Jugendschutz heute quasi nicht existent ist - von daher würde man das Spiel in so einer 18er Halle dann dem u18 Publikum "vorenthalten".
      • Von Singler Freizeitschrauber(in)
        Zitat von JoergK
        Aber diese Diskussion haben wir ja eigentlich jedes Jahr. Die Messe ist einfach unterirdisch schlecht organisiert. Allein die Tatsache, dass es keine 18er/16er Hallen gibt (bei 80% der Spiele reichts ja auch mal jemandem 10 Minuten über die Schulter zu schauen und sich das Anstellen zu ersparen). Die CeBIT macht's ja vor, dass es nicht unmöglich ist.
        Und wer soll die tausenden Menschen, die da auf einen zuströmen, nach 16 und 18+ sortieren? Wie soll das gehen? Wenn jede Prüfung im Mittel (nur!) 5 Sekunden dauern würde und es stünden 1000 Leute vor dir, wäre der letzte nach knapp 1,5 Stunden durch... bis dahin wären längst weitere 1000 nachgeströmt. Unmöglich, drinnen noch was zu sortieren.
      • Von JoergK Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich glaube nicht, dass man die Business Hallen freigeben sollte. Das würde die Köln Messe auch kaum machen. Viel sinnvoller wäre es, wenn man endlich mal die ganzen unbenutzten Hallen nutzen würde. Im Moment werden (ohne Businessberich) laut Angaben auf der Homepage der Kölnmesse 112.724 m² Austellungsfläche genutzt (Also die Hallen 6-10). Wer sich mal den Gamescom Hallenplan ansieht, sieht ja schon die ganzen ausgegrauten Hallen im rechten Bereich. Diese Hallen (1-3 + 11) entsprechen lt. Kölnmesse noch mal 92.707 m². Die Fläche könnte also theoretisch fast doppelt so groß sein. Klar, man möchte keinen Platz verschenken, aber wenn man z.B. Activision oder die ESL einfach mal in eine eigene Halle steckt, hätte man ja auch schon viel Platz gewonnen.
        Wäre die Idee jetzt aber so leidlich genial, hätte die Kölnmesse die bestimmt schon umgesetzt. Von daher scheinen sie das zusätzliche Geld für's Betreiben weiterer Hallen einfach nicht ausgeben zu wollen.

        Aber diese Diskussion haben wir ja eigentlich jedes Jahr. Die Messe ist einfach unterirdisch schlecht organisiert. Allein die Tatsache, dass es keine 18er/16er Hallen gibt (bei 80% der Spiele reichts ja auch mal jemandem 10 Minuten über die Schulter zu schauen und sich das Anstellen zu ersparen). Die CeBIT macht's ja vor, dass es nicht unmöglich ist.
      • Von Singler Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Rayken
        1. Umorganisation der Messe meinetwegen 1-2 Tage nur für die Fachbesucher und dann die Hallen, die für die Fachbesucher sind ganz frei geben.
        So wie die Messe organisiert ist mit den steigenden Besucherzahlen jedes Jahr kann es auf jeden Fall nicht mehr weiter gehen.

        Man merkt, dass du keine Ahnung hast Dieses Jahr waren 4.1 - 5.2 für die Fachbesucher und Presse vorgesehen, hiess, da waren die teils riesigen, teils superkleinen Booths. Die sind so konzipiert, dass man in kleinen Gruppen bis 10 (für Gruppenpräsentationen), in der Regel aber Einzelgespräche (meistEinzelpräsentationen/Interviews, aber hier treffen sich auch Entwickler mit Publishern, die ihr Spiel pitchen wollen, oder Vertreter von Ad-Networks, die versuchen, Displaywerbung bzw. Traffic an den Mann zu bringen, aber auch Gespräche über Distribution etc. Alles, was für Consumer uninteressant ist) hat.

        Zudem gibt es da Ruhebereiche und die Publisher-Stände haben meist auch Bereiche, wo es (für uns Presse und Fachbesucher ^^) für Lau Getränke und Häppchen gibt.

        Zudem sind 1-2 Tage für Fachbesucher/Presse schlicht zu wenig. Ich war von Mi bis Freitag da und hatte in der Zeit knapp 30 Termine. Das ist ein Pensum, das man in 2 Tagen nicht schafft. Also sind 3 notwendig, minimum. Sind ja nicht nur halbstunden-Termine, sondern auch mal 45 oder gleich eine ganze Stunde. Und Zeit, um von Booth zu Booth zu laufen, braucht man auch - und sorry, da will ich keine Consumer im Weg haben. Das war zB das Problem bei der Games Convention in Leipzig, wo zwischen zwei Fachbesucher-Hallen ein Gang voller Consumer war. Nun versuch mal, da durch zu kommen und dann noch relaxt den folgenden Termin wahr zu machen. Aggro ist vorprogrammiert.

        Ab Freitag nachmittag ist dann langsam Schicht im Schacht und die FBs und Presse zieht ab, die Publisher/Entwickler fangen an, ihre Booths zu räumen. Am Samstag morgen sind die Hallen menschenleer.

        Allerdings kann man dort keine Consumer reinlassen, da ja dort keiner mehr arbeitet und auch nichts zu sehen gibt. Was neues aufbauen lohnt sich zeitlich und vor allem finanziell nicht.
      • Von Rayken Software-Overclocker(in)
        Zitat von Singler
        Aha? Und wo sollen die Fachbesucher in Ruhe die Spiele anschauen bzw. ihre Geschäfte machen? In Mitten einer Horde lärmender Kiddies, die nur abgreifen wollen? Eher nicht.

        1. Chance
        2. Das Business-Center ist kein Raum für Endkunden... und ohne Termine kommt ihr eh auf keinen Stand. Hiesse, ihr rennt zB an einem riesigen Bethesda-Booth vorbei und kommt nicht rein, weil die PR-Tante vorne euch nicht kennt bzw. ihr kein Termin habt. Oh, und dank der Hundertschaften 16jährigen, die als Presse-Vertreter dort waren und im Auftrag von teilweise Schülerzeitungen (!) die Slots für richtige Redakteure und Journalisten verstopften, wird das ganze System nächstes Jahr hoffentlich verschärft. Frage mich sowieso, wieso da unter 18jährige Zugang zum Business-Bereich haben.

        Ok, du könntest am FB-Tag in den Consumer-Bereich und da kucken, aber da sind die meisten Stände noch im Aufbau oder nicht besetzt. (Da ja die Business-Kunden im Business-Bereich sind).


        1. Umorganisation der Messe meinetwegen 1-2 Tage nur für die Fachbesucher und dann die Hallen, die für die Fachbesucher sind ganz frei geben.
        So wie die Messe organisiert ist mit den steigenden Besucherzahlen jedes Jahr kann es auf jeden Fall nicht mehr weiter gehen.

        Anstatt immer höhere Besucherrekorde anzustreben sollten die auch mal überlegen die Ticket Preise zu erhöhen und dafür weniger Leute reinzulassen.

        2. Bin ich mal gespannt wie die Organisatoren darauf reagieren wenn sich nächstes Jahr jeder ein Fachbesucher Ticket holt und der Business Bereich aus allen nähten platzt
        und die schreienden und lärmenden Kids sich dort austoben
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1085072
gamescom
Gamescom 2013: Begeisterte Besucher und Mörder-Schlangen
Wir liefern Euch einen ersten Video-Einblick in die Messehallen auf der Gamescom und zeigen Euch Impressionen aus den Hallen! In Kürze findet Ihr weitere Videos aus den Messehallen, darunter natürlich auch jede Menge Cosplay.
http://www.pcgameshardware.de/gamescom-Event-238739/Videos/Gamescom-2013-Begeisterte-Besucher-und-Moerder-Schlangen-1085072/
23.08.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/08/AB53B9DE-AC4B-CFA4-73AA1B97B4E42638.jpg
gamescom,cosplay
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2013/8/53574_sd.mp4