Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Professor Frink Gesperrt
        Ohman, das klingt echt nichtmehr witzig. War ja 2010 da und da ging es gradnoch. Klar, wenn man irgendeinen kracher (damals warns Crysis 2 und Black Ops) sehen wollte musste man Sitzfleisch beweisen, aber es war schon okay. Aber wenn ich mir die Bilder der überfüllten Eingangs(!)halle von letztem Jahr anguck, würd ich auch netmehr hinfahren bevor sich da nicht grundlegend was geändert hat. Ob sie zuviele Karten jetzt im März oder im September verkaufen ist doch letztendlich relativ wayne
        Klingt eher so, als würden die Veranstalter hier probieren aktionismus zu demonstrieren damit nicht zuviele potenzielle Besucher aus dem Gruppenkuscheln letztes Jahr lernen.
      • Von Fexzz Software-Overclocker(in)
        Das wird doch eh genauso krank wie letztes Jahr. Wir waren direkt zum Einlass da und nach 45 Minuten gabs schon Warezeiten bei BF3 etc von 3-4 Stunden. Und als es dann zu voll war (keine 50cm laufen ohne sich durch Mengen quetschen zu müssen) und wir gegen 14 Uhr zum Ausgang sind, haben die schon keine Leute mehr reingelassen.

        Lächerlich.

        Ne, einmal wars ganz cool..aber nochmal? Nein.

        Die Organisatoren der Messe sind einfach absolut unqualifiziert. Wer packt denn bitte Intel und Sony und was weiß ich nicht alles in die selbe Halle?! (Ich weiß nichtmehr, welche Halle das war, aber in einer waren wirklich mehrere echt große Hersteller und die Halle war BRECHEND voll.)
      • Von RRCRoady Freizeitschrauber(in)
        Oh mann, wär schon gern mal wieder dabei, aber das ist einfach zu weit für mich
      • Von m-o-m-o PCGH-Community-Veteran(in)
        Ja, der Vorkauf ist ja schon mal gut, aber zu voll wirds trotzdem. Naja, ich wollte dieses Jahr sowieso nicht hin, erst nächstes Jahr vielleicht, damit ich in die 18er Stände reinkomme
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von m-o-m-o
        Die Kölnmesse ist für so eine große Messe völlig unterdimensioniert. ENTWEDER sie verlängern die Dauer der Messe, ODER sie muss nochmal verlegt werden. Diese zwei Hallen mehr werden wohl kaum etwas bewirken, zumal man wieder den ganzen Tag für ein einziges Spiel anstehen müsste.
        Ich zitiere mich hier gerne mal selber, damals ging es um die Erweiterung der Ausstellfläche für die diesjährige GamesCom:

        Zitat von Ob4ru|3r
        16%, also eine Halle mehr ..... ganz toll, Spitzenkonzept. Wenn die Besucherzahl wieder ~5%+ zunehmen wird dann wird die Messe auch nächstes Jahr trotzdem wieder komplett überfüllt sein, inkl. eines vollkommen überlaufenen Samstags. Ich hoffe mal sehr, dass das nicht die einzige Massnahme bleibt, denn sonst hat die Koellnmesse AG entgültig ihre Inkompetenz als Ausrichter von Groß-Messen bewiesen.

        Die müssten entweder das GESAMTE Messegelände, inkl. wirklich aller Hallen für die Besucher freigeben (notfalls sogar das "Business Center" ins Nachbargebäude auslagern [da wo jedes Jahr die ESL ihre Finalaustragungen austrägt + Hotels z.B.], damit die Menschenmengen auch wirklich zumindest in der Theorie schon mal genug Platz haben. Dann muss man noch mehr versuchen die Besucher zeitlich besser zu verteilen, Samstag war es mal wieder übervoll (wobei auch der Donnerstag dieses Jahr gut besucht war), aber gerade am Freitag schien es noch "angenehm" zu sein .... notfalls muss man auch den Mittwoch noch als Besuchertag mit dranhängen und den Strom über die Preise besser lenken. Im Übrigen muss die Hallenbelegung überarbeitet werden: Entweder klare Trennung der Hallen nach Alterseinstufungen (was in einer USK 18 Halle offene Spielstationen ermöglichen würde, und damit schon mal einiges an Druck aus den Warteschlangen nimmt, da man die Spiele zumindest live sehen kann, was vielen teils schon reicht im Vergleich zu 4-stündigen Warteschlangen), und/oder aber vor allem eine andere Verteilung der Spielefirmen. EA, Acti-Blizz, THQ, Bethesda und 2K gehören NICHT alle in die selbe Halle!! Grössere Stände mit mehr Anspielstationen täten zwar auch Not, aber das ist leider die Sache der Publisher ... auch wenns wohl an hohen Stellplatz-Mieten mit liegen dürfte. Evtl. könnte man das Fastpass-System fest in die Messe integrieren, sodass man pro Besucherticket/Tag sich bei 1 oder 2 Ständen einen Platz reservieren lassen kann, womit man für 2 Blockbuster nicht den halben bis ganzen Tag in der Schlange verbringen muss und auch einfach mal über die Messe schlendern kann und kleinere Stände anlaufen kann.

        Hands down: Die Messe lebt eigentlich nur noch vom stoischen Enthusiasmus von uns Spielefans, wir machen das Elend nur mit weil wir für unsere Lieblingstitel fast alles in Kauf nehmen, auch vierteltägige Warteschlangen, aber wenn sich da nicht schleunigst was ändert werden selbst die härtesten Fans vergrault, ein Organisationsdesaster wie der Einlassstop am Samstagmittag ist die Schlimmste PR überhaupt, wer ewig weit anreist nur um vor verschlossenen Türen zu stehen der kommt nicht mehr wieder (wobei man sich bei eingein schon fragen muss, warum diese erst gegen Mittag oder später auflaufen ...).


        Insofern sehe ich der limitierten Vorverkauf für den Samstag schon mal positiv (Dauerkarten werden eh wieder vorbestellt <3), dürfte dafür sorgen dass bedeutend weniger "Optimisten" am Samstag um ~12 Uhr dort auflaufen und meinen erst dort 'ne Karte kaufen zu müssen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
870958
gamescom
Spiele-Messe
Bereits ein halbes Jahr vor Eröffnung der Gamescom 2012 startet die Koelnmesse GmbH die Vorbereitungen für den Kartenvorverkauf.
http://www.pcgameshardware.de/gamescom-Event-238739/News/Spiele-Messe-870958/
03.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/gamescom_10_031_002.jpg
news