Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Der Ninja Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von cryon1c
        Noch mal an ALLE die schreiben, Let`s Player würden Geld mit fremdem geistigem Eigentum verdienen. Klar tun sie das - wie tausende andere Leute auch, überall.
        Das stimmt, aber alle anderen bezahlen i.d.R Lizenzgebühren und haben dementsprechend die Einwilligung und einen Vertrag mit dem Urheber. Somit begehen sie eine Straftat und können sogar dafür vor Gericht verklagt werden. Die meisten Publisher interessieren allerdings die ganze Let's Player nicht, weil nur 0,1% damit kommerziell erfolgreich sind.

        Zitat von cryon1c
        Alle DJs arbeiten so, die fremde Tracks auflegen und nicht nur eigene. Die zahlen ihre Abgaben weil dies so geregelt ist, aber nur für Tracks die registriert sind.
        DJ's bezahlen für alle Tracks die sie verwenden Gebühren/Lizenzabgaben oder Gewinnabgaben. Selbst bei den meisten CC-Lizenzen steht explizit dabei, dass eine kostenlose Nutzung nur bei nicht kommerziellen Verwendung gestattet ist. Alle anderen müssen Geld abdrücken, falls nicht, dann klingelt der Anwalt und man darf eine saftige Strafe bezahlen. Also muss eine DJ's für alle nicht Urheberfreien Lieder Geld bezahlen, warum also sollten Let's Player davon befreit werden ? Auch Magazine haben Verträge mit den Publisher, ohne die könnten sie zwar immer noch ihr Fazit schreiben, aber ohne Bilder und Videos wäre das ganze doch sehr uninteressant.

        Zitat von cryon1c
        Die Let`s Player sind für einen Publisher extrem wichtig - sie machen Werbung, bringen dem Publisher richtig fett Kohle. Deswegen hält sich eigentlich jeder Publisher zurück, lässt sie machen und arbeitet mit denen zusammen. Sie werden auf Events eingeladen (und dafür bezahlt!), kostenlos mit Material versorgt und sie haben direkten kontakt zum Publisher. Nintendo schießt sich damit ins eigene Bein - niemand MUSS ihr Zeugs spielen.
        Wenn die Let`s Player jetzt 40% abdrücken sollen für jedes Video mit Nintendo-Titeln drin, hören sie damit auf.
        Und die Let`s Player arbeiten richtig hart, die Streamer eben so - das ist ein Knochenjob, dauerhaft gute Unterhaltung zu liefern während man noch frische Games zockt (die alles andere als rund laufen - kennt man ja).
        Unternehmen sind definitiv nicht auf Let's Player angewiesen, denn ansonsten würden Unternehmen die ganzen Let's Player engagieren und sie offiziell für sie arbeiten lassen, anstatt es zu dulden. Die Unternehmen die das jetzt schon machen, haben natürlich auch abgesicherte Verträge die dafür sorgen, dass die ganzen Youtuber natürlich in erster Linie nur positives berichten sollen. Falls du etwas anderes erwartet und von den großen Namen: Gronk und Co. unabhängige und seriöse Berichte erwartest (besonders nachdem bekannt wurde, dass sie mit Publisher zusammenarbeiten), dann hast du keine Ahnung von dem Geschäft und den damit verbundenen Verträgen

        Ob Nintendo es zulässt oder nicht ist vollkommen ihre Entscheidung und auch ihr gutes Recht. Du würdest doch nicht jeden dafür bezahlen, weil er "kostenlos" Werbung für dich macht, oder ? Denn der Unterschied zwischen richtiger Werbung und den Let's Plays liegt darin, dass der Hersteller die volle Kontrolle über das Material und die Werbebotschaft besitzt. Es wird auch Nintendo kaum schaden, dass sie jetzt diese Regel einführen, denn 90% der Konsumenten ist es vollkommen egal, ob PewDiePie und Konsorten ein Video über Nintendos Portfolio machen, oder nicht. Denn am Ende sind wir alle Egoisten und kaufen, dass was wir wollen.

        Es bestreitet auch keiner, dass die Let's Player keine Arbeit in ihre Video stecken, allerdings benutzen sie Material von anderen und dementsprechend müssen diese vergütet werden. Denn alles umsonst nutzen und selbst damit reich werden funktioniert einfach nicht. Oder glaubst du deine Arbeitgeber würde seine Produkte jedem kostenlos zur Verfügung stellen und brav zusehen wie Partei X damit Geld verdient ? Falls ja, dann hoffe ich, dass du nicht bald arbeitslos bist. (Youtube, Twitch und viele andere Plattformen verlangen auch für ihre Leistung und keiner beschwert sich darüber ).

        Wirklich schade, dass 90% der Menschen nicht in der Lage sind rational und logisch zu denken, die meisten fangen erst damit an, wenn sie selbst mit dem Problem konfrontiert werden. Ich kann sehr gut verstehen, dass es vielen Leuten auf den Keks geht, dass man für alles doppelt und dreifach bezahlen muss, aber es ist eben gesetzlich so geregelt und damit muss man leben.

        Nur so zur Info, die alten Theorie von Angebot und Nachfrage ist im übrigen überholt. Die meisten Unternehmen manipulieren ihre Kunden so gut, dass sie absurde Preise verlangen können (keine Gleichgewichtspreise) und die Leute kaufen es trotzdem. Damit meine ich nicht mal die Produkte von Apple, Samsung und Co. Ich rede eher von Kleidung und anderem Kram. Als ich damals angefangen habe BWL zu studieren, habe ich mich erschrocken mit was für einem Müll viele Unternehmen durchkommen und wie ignorant die meisten Konsumenten sind. Da wird Produkt A schlecht gemacht, obwohl Produkt B genauso beschissen ist und 100€ weniger kostet, weil Firma B mehr Kinderarbeit betreibt .(Wenn es dann öffentlich wird, dann sind alle empört, aber gekauft wird trotzdem ).
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Noch mal an ALLE die schreiben, Let`s Player würden Geld mit fremdem geistigem Eigentum verdienen. Klar tun sie das - wie tausende andere Leute auch, überall.
        Alle DJs arbeiten so, die fremde Tracks auflegen und nicht nur eigene. Die zahlen ihre Abgaben weil dies so geregelt ist, aber nur für Tracks die registriert sind.

        Die Let`s Player sind für einen Publisher extrem wichtig - sie machen Werbung, bringen dem Publisher richtig fett Kohle. Deswegen hält sich eigentlich jeder Publisher zurück, lässt sie machen und arbeitet mit denen zusammen. Sie werden auf Events eingeladen (und dafür bezahlt!), kostenlos mit Material versorgt und sie haben direkten kontakt zum Publisher. Nintendo schießt sich damit ins eigene Bein - niemand MUSS ihr Zeugs spielen.
        Wenn die Let`s Player jetzt 40% abdrücken sollen für jedes Video mit Nintendo-Titeln drin, hören sie damit auf.
        Und die Let`s Player arbeiten richtig hart, die Streamer eben so - das ist ein Knochenjob, dauerhaft gute Unterhaltung zu liefern während man noch frische Games zockt (die alles andere als rund laufen - kennt man ja).
      • Von muadib Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von majinvegeta20
        Das Fair Use Prinzip gilt erstens nur in Amerika. (In Deutschland beispielsweise nicht) und 2. gilt es anzuwenden, bei journalistischen Arbeiten. (Dazu gehört beispielsweise ein Review) oder wenn etwas direkt parodiert wird.
        Ein Let´s play ist nichts von alle dem.

        Daher kann man sich noch so sehr darüber aufregen, dass ändert aber nichts an dem, das Nintendo im Recht liegt.
        Wenn z. B. ein Publisher dafür Geld haben möchte, wenn jemand mit dessen Inhalten Geld produziert, wäre das rechtlich zumindest logisch. Auf die Lets Plays wird es vermutlich auch keine große Wirkung haben, da es immer Leute geben wird, die diese anfertigen auch wenn kein Geld dafür in Aussicht ist. Nur, dass man damit Geldverdienen kann könnte in Zukunft ausbleiben, wenn dieses Modell Schule macht.

        Das heißt aber nicht, dass man diese Praxis auch unterstützen sollte. Ich bezweifle aber, dass es genügend Leute gibt die Nintendo jetzt den Rücken kehren. (Ich habe es zumindest schon im letzten Jahrtausend gemacht, als ich mir den Mega Drive anstatt dem SNES geholt habe.)
      • Von majinvegeta20 Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von JTRch
        Fair use heisst meines Wissens dass kein Kommerzialisierung erlaubt ist. Das ist aber bei Let's Player der Fall, darum dürften sie kaum unter den "fair use" Paragraphen in der USA fallen.
        Das Fair Use Prinzip gilt erstens nur in Amerika. (In Deutschland beispielsweise nicht) und 2. gilt es anzuwenden, bei journalistischen Arbeiten. (Dazu gehört beispielsweise ein Review) oder wenn etwas direkt parodiert wird.
        Ein Let´s play ist nichts von alle dem.

        Daher kann man sich noch so sehr darüber aufregen, dass ändert aber nichts an dem, das Nintendo im Recht liegt.
      • Von JTRch Software-Overclocker(in)
        Fair use heisst meines Wissens dass kein Kommerzialisierung erlaubt ist. Das ist aber bei Let's Player der Fall, darum dürften sie kaum unter den "fair use" Paragraphen in der USA fallen. Wie gesagt man kann sich als Promoter bei einer Firma anbieten, aber die haben das Recht nein zu sagen. Ungefragt Dienste braucht niemand zu bezahlen. Und die Erlaubnis an einem Vermarktung von Marken ist eine Art Bezahlung. Schlussendlich gilt in unserer Wirtschaft immer noch das Kredo: wer zahlt, der bestimmt. Und darum zahlen Firma wie Nintendo gerne für Promotion, nur wollen sie verständlicherweise dann auch Einfluss darauf nehmen. Des weiteren stört wohl Nintendo, dass einfach ungefragt ihre Inhalte genutzt wurden. Hätte man zuerst mal nach gefragt, hätten sie evt. einzelnen sogar eine Genehmigung gegeben. Und bei jedem Bild von Dritten das du im Web verwenden willst, sofern es nicht Creative Commons gekennzeichnet ist, musst du den Urheber nach Erlaubnis fragen. Und selbst bei CC ist eine kommerzielle Nutzung meines Wissens ohne Rückfrage nicht erlaubt. Sobald Werbung auf der Seite geschaltet ist wo das Bild verwendet wird, ist aber ein kommerzieller Nutzen gegeben (das vergessen viele gerne).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1149656
Youtube
Nintendo: Youtube-Star kritisiert finanzielle Abgaben für Let's Play-Videos
Felix Kjellberg, der Betreiber des Youtube-Kanals PewDiePie, hat sich kritisch gegenüber Nintendos Lizenzprogramm für Let's Play-Videos geäußert. Speziell für Let's Player, die sich auf Nintendo-Spiele spezialisiert haben, sei diese Aktion ein "Schlag ins Gesicht".
http://www.pcgameshardware.de/Youtube-Thema-163920/News/Nintendo-Youtube-Star-kritisiert-finanzielle-Abgaben-Lets-Play-Videos-1149656/
02.02.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/07/Youtuber_lassen_sich_fuer_Let_s_Plays_bezahlen-pcgh_b2teaser_169.jpg
news