Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von beren2707 Moderator
        Was mich an dieser Aktion stört:


        Es ist für die Initiatoren (so erscheint es zumindest anhand der Äußerungen) vollkommen ohne Belang, dass neben den beiden Personen, für die aktuell die Aktion läuft, noch fünf weitere Wohnpartien betroffen sind. Was ist zu deren Schicksalen zu sagen? Hätte man nicht eine gemeinsame Aktion für alle Betroffenen starten können, anstatt nur für die eine Wohnpartie? Sicherlich, die Aktion wurde von "Bekannten, Freunden, Zuschauern oder flüchtigen Kontakten" gestartet - warum stören sich dann aber eben jene daran, dass besonders diejenigen, die keinerlei Bezug zu den Betroffenen haben, die einseitige Fokussierung hinterfragen?
        Ich zitiere: "Das erste Ziel war also #SupportOurBro viral zu machen. Egal wie. Ob per Post auf sozialen Netzwerken, per Video, per Brieftaube. Weiter aber wurde auch nach Sach- oder Geldspenden gefragt." Kann man sich anhand dieser Aussagen ernsthaft darüber wundern, dass sich Leute kritisch äußern, wieso man dieses breite Medienecho ausschließlich für besagte Person nutzt und wegen seiner YT- und Streaming-Tätigkeit einen Bezug zu allen möglichen Gaming- und Hardwareseiten herzustellen versucht, um so viral wie möglich zu sein? Muss der Text mittlerweile auch englisch übersetzt werden, um noch mehr potentielle Unterstützer zu erreichen? Ist es nicht vollkommen ohne Belang, ob er Youtuber ist oder nicht? Zeigt die Aktion nicht eher, dass man nur aufgrund dieser vermeintlichen Zugehörigkeit zur eigenen Interessensgruppe ausschließlich ihm hilft und die anderen links liegen lässt (dazu steht ja auch nichts im Artikel)? Ist das gerecht oder menschlich nachvollziehbar für die anderen Opfer des Brandes?
        So sehr ich die Verärgerung über pauschale Äußerungen zum Thema nachvollziehen kann, so sehr wundere ich mich darüber, dass in vergleichbarer Weise zurückgeschossen wird. Muss man Leute, die kein bis wenig Verständnis für die Ausrichtung der Aktion zeigen direkt als "traurige[] Gestalten" oder "Primaten" bezeichnen?


        Meine persönliche Meinung: Ein tragischer Fall, der perspektivisch unglücklich verengt wird. Aufgrund vergleichbarer Fälle aus dem weiteren Umfeld und persönlichen Kontakten zu damit regelmäßig in Kontakt stehenden Einsatzkräften habe ich durchaus eine Vorstellung davon, was dies für alle Betroffenen bedeutet. Mit monetärem Ausgleich sind die Verluste nicht wieder herzustellen und der einseitige Fokus darauf ist mMn verfehlt. Dies soll auch keineswegs Kritik an der betreffenden Einzelperson sein (der hat die Aktion ja auch nicht gestartet und sollte sich dadurch nicht auch noch zusätzlich belastet fühlen), sondern eher an manchen Initiatoren und Befürwortern, die Kritik scharf angehen und offensichtlich etwas nicht verstanden haben. Zeugt es nicht von eigener Kälte und Unmenschlichkeit, dass man zahlreiche andere Personen, die vergleichbares Leid durchleben, nicht einbezieht, bloß weil man diese evtl. (noch) weniger kennt? Wieso sollte ich einen mir komplett unbekannten Menschen aufgrund solch einer Aktion anderen genau so unbekannten Menschen vorziehen?

        Solidarität sollte von Außenstehenden wie uns mit ausnahmslos allen Opfern dieses Unglücks gezeigt werden, sofern man keinen näheren Bezug zu einzelnen davon hat; ich spreche ausdrücklich nicht von Freunden, Verwandten und Bekannten. Man sollte sich angesichts dessen diesen Satz auf der Zunge zergehen lassen: "Nächstenliebe bedeutet aber jedem zu helfen und nicht nur an den Stellen, an denen ich mein Gewissen befreien kann."
        Kann ich so unterschreiben. Die Kritik Dritter an der einseitigen Fokussierung auf eine Einzelperson sollte dadurch doch verständlich werden. Aber man scheint dies ja nicht so zu mögen: "PC Games Hardware hat ebenfalls was gemacht. Tut euch einen Gefallen und lest die Kommentare darunter nicht. Trotzdem natürlich danke."

        Edit: Ups, da war ich ein bisschen langsam mit dem Tippen. Falls mein Senf unerwünscht sein sollte, kann ich diesen selbstverständlich entfernen.
      • Von PCGH_Thilo Graue Eminenz
        Das ist eigentlich nicht mein Stil, aber ich mache diesen Thread jetzt zu. Bevor sich manche Leute noch um Kopf und Kragen reden.
      • Von Noctua BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von tschief_
        Soll das jetzt ein Witz sein? Finde ich ehrlich gesagt nicht lustig.
        Ich habe jetzt 2 Postings zu dem Thema abgegeben. Das erste Posting wurde von dir zitiert, aber nur zu einem Teil.
        Diskutieren nur wir 2 oder schreiben wir in einem Thread wo viele Leute was zum Thema schreiben? Wenn du mit mir persönlich diskutieren willst, dann besser per PN.
      • Von tschief_ Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Noctua
        Zum Rest schreibe ich nichts mehr, da wurden hier genug Argmumente gebracht die ignoriert werden.
        Soll das jetzt ein Witz sein? Finde ich ehrlich gesagt nicht lustig.
        Ich habe jetzt 2 Postings zu dem Thema abgegeben. Das erste Posting wurde von dir zitiert, aber nur zu einem Teil. Die Hälfte wurde "nicht" besprochen. Oder mit coolen One-Linern (fehlende Begründung) abgetan. Beim zweiten Posting habe ich versucht, auf jedes deiner Argumente aus deinem Post einzugehen. Ich habe sogar dein Posting auseinandergenommen und jeden Teil einzeln beantwortet. Während ich auf alle deine Punkte eingegangen bin, wurden die meisten meiner Punkte aus dem zweiten Posting ignoriert. Und jetzt kommst du mit: "Argumente werden ignoriert"? So kann gar keine gescheite Diskussion aufkommen. Ich denke, ich bin hier ebenfalls fertig. Falls hier noch etwas "diskussionswürdiges" geschrieben wird melde ich mich wieder. Ansonsten: Adios .

        Übrigens: Ich bin weder wütend noch aufgebracht, ist nur meine Art zu schreiben.
      • Von Johnny05 PC-Selbstbauer(in)
        Sorry,aber langsam finde Ich die Diskussion um diesen Typen lächerlich.Dank seiner "Community" bekommt Er wohl genug Geld in den Hintern geschoben um schnell wieder oben auf zu sein,fröhlich twittern konnte Er aber nach dem Brand offensichtlich noch.
        Anscheinend sind Diskussionen über halbwegs bekannte YouTuber,denen die Bude unter dem Hintern weggebrannt ist,wohl wichtiger als die 150 Opfer des gestrigen Flugzeugabsturzes,von deren Angehörigen und Freunden mal abgesehen die grösseren psychischen Belastungen ausgesetzt sein dürften.Aber Youtuber sind ja kleine Götter für die Generation "Always Online".
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1154521
Youtube
Nach Hausbrand: Solidarität für Youtuber Eyjay #SupportOurBro
Ein Schicksalsschlag kommt oft schnell und unerwartet, so auch für den Youtuber und Streamer eyjay gaming, dessen Wohnung am 21. März vollständig abbrannte und ihn mit nichts als seiner Freundin und einer treuen Community zurückließ. Die strengt sich mächtig an unter dem Hastag #SupportOurBro.
http://www.pcgameshardware.de/Youtube-Thema-163920/News/Nach-Hausbrand-Solidaritaet-fuer-Youtuber-Eyjay-1154521/
24.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/eyjay_gaming_brand_1-pcgh_b2teaser_169.jpg
news