Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Pyroplan Freizeitschrauber(in)
        Zitat von PCGH_Torsten
        Die bislang verfügbaren Xeon-Phi sind als reine Co-Prozessoren nicht nativ in der Lage, ein Betriebssystem zu booten. Für Knights Landing erwarte ich aufgrund des Zielmarktes und des Preises angepasste Linux-Versionen; Intel liefert die Entwicklersysteme mit dem Red-Hat-Derivat CentOS aus. Ob auch ein normales Windows läuft, wird sicherlich bei steigender Verfügbarkeit von irgend jemandem ausprobiert werden. Ohne Unterstützung der Xeon-Phi-spezifischen Befehlssatzerweiterungen verschenkt man auf alle Fälle einen Großteil der Leistung und bislang hat Microsoft keine angepassten Windows-Versionen für neue Architekturen angekündigt.
        Auf anderen Seiten wird zB folgendes geschrieben
        Zitat
        The processor will remain compatible with Linux and Windows application along with the addition of much higher AVX floating point processing performance.
        Read more: Intel Knights Landing Further Detailed - 16 GB High-Bandwidth On-Package Memory, 384 GB DDR4 System Memory Support and 8 Billion Transistors
        Also wenn dem so wäre, hoffe ich dass von euch paar mehr Infos kommen Und natürlich ein Test
        Zum Zocken wohl weniger geeignet (trotzdem interessant zu sehen).
        Denke für welche die viel Videoschnitt machen, rendern etc könnte die Anschaffung evtl schon Sinn machen. Da bringen viele Kerne halt einiges. So einen Cinebench stelle ich mir da sehr lustig vor. Aufgeteilt in 78*4 Threads.. da kommt was zusammen

        Edit:Finde es einfach reizbar.. so viele Threads 300+ Die dann an einem Bild rendern. Geht bestimmt verdammt schnell, selbst wenn die nur gemächlich takten. Wenn die nächste Version dann auch noch aus einem "Big.Little" Prinzip bestehen sollte wird es sogar noch interessanter finde ich.
        dann hat man 2-4 Kerne die dann höher takten (2-3GHz) für SingleThread geschichten. und die restlichen dann wie gehabt mit 1,3GHz und halt in Massen für MultiThread. Müssten ja nicht mal sooooo abnormal viele sein.. sondern würden ja 2-4 Kerne + 16 sein. Dann könnt ich mir das gut für Workstations vorstellen und für Hobby-Designer, die evtl auch mal eine Runde zocken wollen ^^

        Edit2: Wird Xeon Phi eigentlich aussterben? Xeon Phi nutzt ja abgewandelte ATOM-Kerne von Intel?! und gerade diese hat Intel ja nun aufgegeben?!
        Oder wird dann in Zukunft auf CoreM Kerne zurückgegriffen? Würde ja nochmal einen deutlich Boost geben an Leistung bei ähnlicher Leistungsaufnahme! Weiß nur nicht wie groß die Kerne im Vergleich zum Atom aktuell sind.
      • Von binär-11110110111 F@H-Team-Member (m/w)
        Schade, daß folding@home die Co-Prozessoren Xeon-Phi nicht unterstützt. Andererseits, kann sich eh kaum einer leisten...
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von Pyroplan
        Dumme Frage: Könnte man das System dann auch mit Windows betreiben
        Für Sachen wie Cinema 4D oder sonstige Rendergeschichten könnte sowas doch seeehr interessant vermute ich mal?!

        Und klar, dafür ist es eigentlich nicht gedacht, aber das wäre etwas, wo viele Kerne etwas bringen würden, auch wenn diese nicht allzu schnell takten.
        Zumal jeder Kern glaub 4-Fach HyperThreading kann?!
        Die bislang verfügbaren Xeon-Phi sind als reine Co-Prozessoren nicht nativ in der Lage, ein Betriebssystem zu booten. Für Knights Landing erwarte ich aufgrund des Zielmarktes und des Preises angepasste Linux-Versionen; Intel liefert die Entwicklersysteme mit dem Red-Hat-Derivat CentOS aus. Ob auch ein normales Windows läuft, wird sicherlich bei steigender Verfügbarkeit von irgend jemandem ausprobiert werden. Ohne Unterstützung der Xeon-Phi-spezifischen Befehlssatzerweiterungen verschenkt man auf alle Fälle einen Großteil der Leistung und bislang hat Microsoft keine angepassten Windows-Versionen für neue Architekturen angekündigt.
      • Von rabe08 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Pyroplan
        Dumme Frage: Könnte man das System dann auch mit Windows betreiben
        Für Sachen wie Cinema 4D oder sonstige Rendergeschichten könnte sowas doch seeehr interessant vermute ich mal?!

        Und klar, dafür ist es eigentlich nicht gedacht, aber das wäre etwas, wo viele Kerne etwas bringen würden, auch wenn diese nicht allzu schnell takten.
        Zumal jeder Kern glaub 4-Fach HyperThreading kann?!
        Nein. Dafür ist es auch nicht gedacht. Irgendwo hat jemand eine Linux-Implementierung gemacht, dass sieht dann so aus, dass auf jedem Kern ein Linux läuft. Ist mehr so ein Proof-of-Concept.
      • Von Pyroplan Freizeitschrauber(in)
        Dumme Frage: Könnte man das System dann auch mit Windows betreiben
        Für Sachen wie Cinema 4D oder sonstige Rendergeschichten könnte sowas doch seeehr interessant vermute ich mal?!

        Und klar, dafür ist es eigentlich nicht gedacht, aber das wäre etwas, wo viele Kerne etwas bringen würden, auch wenn diese nicht allzu schnell takten.
        Zumal jeder Kern glaub 4-Fach HyperThreading kann?!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1196426
Xeon Phi
Xeon Phi: Intel startet Early Access für Knights Landing Entwicklerplattform "Ninja"
Mit der "Knights Landing Generation" wird Intels Xeon Phi erstmals als eigenständiger Prozessor mit bis zu 76 x86-Kernen angeboten. Entwickler können jetzt die ersten Testsysteme für 4.400 bis 25.500 US-Dollar vorbestellen.
http://www.pcgameshardware.de/Xeon-Phi-Hardware-256199/News/Knights-Landing-Developer-Plattform-Ninja-1196426/
30.05.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/05/IMG_2642-pcgh_b2teaser_169.jpg
news