Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Kinguin
        @ Ravion
        Wenn es so wäre, wie du es sagst und er nicht den ganzen Konsolenkram haben will und auch sein Freundeskreis passt, dann natürlich GamerPC. Wobei auch sein Konsumverhalten wieder mit reinspielt, also was er spielt. Definiere aber bitte deutlich - Für mich sind das ca 50% und mehr, und das sehe ich nicht kommen. Aber wie gesagt finalen Preis/technische Daten müssen wir noch abwarten, ist mir noch zu viel Glaskugel schauen.
        Ja, ist alles nur Spekulation, eine Xbox One S kostet aktuell 399 Euro, wird dann interessant werden wieviel Microsoft für die Scorpio draufpackt.
        Zitat von Kinguin

        Auch wenn es komisch klingt, selbst eine GTX 970 Mini wird in einem ~ 10 Liter Gehäuse kaum verbaubar sein. Grundsätzlich muss man bei so kleinen Gehäusen zu Karten im Low Profile Design (PCIE/Blende) greifen. Und jene bewegen sich aktuell auf GTX 750ti Niveau, maximal 960. Dazu muss auch den maximalen Verbrauch berücksichtigen.
        Klar es gibt auch MiniITX Gehäuse, die mehr Platz haben und grade Cubes haben viel Raum, aber das wären eine andere Maße bzw andere Bauform wieder. Und letzteres geht auch schon wieder in Richtung Micro ATX.
        Meinst Du z.Bsp. sowas?
        SilverStone Raven Z RVZ02 Preisvergleich | Geizhals Österreich
        Das passt tatsächlich wenig rein.

        Zitat von Kinguin

        Mit ARM macht sich Nintendo aber unbeliebt bei den Multiplattform Ports. Die einheitliche x86 Architektur haben Sony/MS ja gewählt ,um es den Entwickler einfach zu machen und Kosten zu sparen. Auch wenn man manchmal das Gefühl hat das gesparte Geld geht wieder nur ins Marketing drauf und nicht ins Spiel selbst. Fand ja die Gerüchte um die Hybrid-Handheld-Konsole sehr nteressant, wüsste nur nicht, wie Nintendo das genau umsetzen könnte.
        Nintendo war schon immer anders, ich würde ihnen trotzdem zutrauen, obwohl im Grunde nichts dafür spricht, eine ARM basierte Konsole zu entwickeln.
        Gibt ja Gerüchte zu einem Tegra SoC von Nvidia mit Pascal GPU.
        Eine leistungsstarke x86 Konsole wäre natürlich sehr cool, aber irgendwie glaube ich das nicht.
      • Von Kinguin
        @ Ravion
        Bisschen viele Zitate, ich pick jetzt nur paar raus. Sonst ist mir das zu aufwendig. Und gut Ansichtssache, ich fand den Boxed auf meiner alten CPU nach paar Monaten nervig von der Lautstärke und auch nicht so optimal von der Kühlung.

        Zitat von RavionHD

        Ich weiß, aber mir ging es um den reinen Gamer der möglichst viel Leistung will, jemand der möglichst viele Spiele will und trotzdem ein begrenztes Budget hat. Würdest Du einen solchen Gamer Ende 2017 eine Scorpio empfehlen oder einen Gamer PC zum etwa ~gleichen Preis de jedoch deutlich leistungsstärker ist?
        Wenn es so wäre, wie du es sagst und er nicht den ganzen Konsolenkram haben will und auch sein Freundeskreis passt, dann natürlich GamerPC. Wobei auch sein Konsumverhalten wieder mit reinspielt, also was er spielt. Definiere aber bitte deutlich - Für mich sind das ca 50% und mehr, und das sehe ich nicht kommen. Aber wie gesagt finalen Preis/technische Daten müssen wir noch abwarten, ist mir noch zu viel Glaskugel schauen.

        Zitat

        Klar, es eignen sich wohl eher GPU's wie eine GTX970 Mini, eine R9 Nano oder sicher zukünftige Mini Versionen von Pascal für solche Kompakt PC's, Konsolen GPU's und CPU's sind meist untertaktet um die Kühlung nicht zu überfordern, sonst kommt es zu Skandalen wie das RROD der Xbox 360.
        Auch wenn es komisch klingt, selbst eine GTX 970 Mini wird in einem ~ 10 Liter Gehäuse kaum verbaubar sein. Grundsätzlich muss man bei so kleinen Gehäusen zu Karten im Low Profile Design (PCIE/Blende) greifen. Und jene bewegen sich aktuell auf GTX 750ti Niveau, maximal 960. Dazu muss auch den maximalen Verbrauch berücksichtigen.
        Klar es gibt auch MiniITX Gehäuse, die mehr Platz haben und grade Cubes haben viel Raum, aber das wären eine andere Maße bzw andere Bauform wieder. Und letzteres geht auch schon wieder in Richtung Micro ATX.

        Zitat

        Zu Nintendo NX:
        Ich denke nicht dass Nintendo leistungstechnisch eine Konkurrenz wird für Microsoft oder Sony, ich denke eher dass wir bei NX einige coole Innovationen sehen werden.
        Außerdem soll NX ja angeblich auf ARM basieren, da gibt es zwar schon viele Fortschritte in letzter Zeit, ich bezweifle dass Nintendo hier mit den x86 CPU's mithalten kann.
        Mit ARM macht sich Nintendo aber unbeliebt bei den Multiplattform Ports. Die einheitliche x86 Architektur haben Sony/MS ja gewählt ,um es den Entwickler einfach zu machen und Kosten zu sparen. Auch wenn man manchmal das Gefühl hat das gesparte Geld geht wieder nur ins Marketing drauf und nicht ins Spiel selbst. Fand ja die Gerüchte um die Hybrid-Handheld-Konsole sehr nteressant, wüsste nur nicht, wie Nintendo das genau umsetzen könnte.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Kinguin
        Es geht nicht ums Recht haben, grade in so einem Forum sollte man doch vernünftige Empfehlungen rausgeben und nicht an den falschen Stellen sparen. Das war mir zu einem wichtig, auch wenn wohl kein Schwein diesen Kram hier liest. Und nein 20€ mehr tun nicht weh, es lohnt sich auf jeden Fall. Mir fällt grade ein, auch wenn es nur ein Heizwell i3 ist, langfristig sollte man nicht den Boxed Kühler von Intel. Ein kleiner 20€ CPU Kühler müsste natürlich auch noch rein, hab ich vergessen.
        Ich denke nicht dass ein neuer CPU Kühler tatsächlich notwendig ist, mein alter i5 3470 lief mehr als 3 Jahre mit dem Boxed Kühler problemlos und läuft heute auch weiterhin.
        Neuer CPU Kühler wäre eher in puncto Lautstärke notwendig.
        Und ja, ich gebe Dir im Punkt des Netzteiles ja Recht, die 20 Euro sind hier ja durchaus sinnvoll investiert.
        Zitat von Kinguin

        Schon richtig, aber ich denke trotzdem, dass man am PC auch mal andere Genres spielt und da fand ich meinen 360 Controller immer praktisch.
        Klar, aber eine dringende Notwendigkeit besteht nicht, aber es ist trotzdem sehr viel angenehmer.
        Zitat von Kinguin

        Diverse Arbeiten wie Office, Mails usw erledigen doch auch heutzutage viele am Tablet, Laptop, Convertible oder sogar an der Dual Core Möhre. Und für Dinge wie Rendern braucht man wieder ganz andere Kaliber. Wer sich ein Entertainment Produkt holt, also Gaming PC oder eben Spielekonsole, wird wohl eher nicht darauf achten, ob man damit arbeiten kann oder eben nicht.
        Ja, aber gerade für das Schreiben von langen Texten oder diverse Kleinigkeiten wie Office, schlichtes Programmieren oder das Bearbeiten von einfachen Vidoes ist mit einem solchem PC ja sehr viel angenehmer, finde ich jedenfalls.
        Zitat von Kinguin

        Aber das Ganze ist sowieso sehr individuell und abhängig davon, was man eben braucht. Man kann immer in die eine oder andere Richtung argumentieren,zB alter Schulkamerad von mir nutzt sein RenderPC als GamingPC und möchte sich nicht extra noch eine Konsole kaufen. Ein anderer Kumpel aus meinem Ing. Studium nutzt sein Surface als mobiles Gerät/zuhause als Workstation und programmiert gerne mit Java. Ansonsten hat er als Ergänzung noch eine Konsole, um abends mal abzuschalten.
        Ja, jeder hat seine eigene Kombination.
        Zitat von Kinguin

        Zu guter letzt, Konsolen unterliegen nun mal bestimmten Bedingungen, das möchte ich nochmal betonen. Ich finde es schon unfair, wenn man einfach einen Desktop PC nimmt und das mit einem 5 Liter Gehäuse wie der PS4 vergleicht oder einfach vernachlässigt, dass Konsolen eben ein gewisses Gesamtpaket (Fertig aus der Box, Internes WLAN usw) für ihre Zielgruppe bieten, welcher im Preis nun mal mit drin ist. Klar wenn einen nur die reine Leistung interessiert, sieht das anders aus. Aber das ist doch logisch, fällt eine Sache raus hab ich mehr Geld für was Anderes.
        Ich weiß, aber mir ging es um den reinen Gamer der möglichst viel Leistung will, jemand der möglichst viele Spiele will und trotzdem ein begrenztes Budget hat.
        Würdest Du einen solchen Gamer Ende 2017 eine Scorpio empfehlen oder einen Gamer PC zum etwa ~gleichen Preis de jedoch deutlich leistungsstärker ist? Bedenke auch dass im Falle der Xbox Plattform alle zukünftigen Spiele auch auf dem PC erscheinen, der PC somit eine deutlich höhere Anzahl an Spielen hat (unter anderem auch PS4 Spiele wie No Man's Sky), der PC außerdem bessere Grafik/Performance anbietet und in Zukunft leicht geupgradet werden kann. Würdest einen solchen Spieler eine Scorpio empfehlen?
        Klar, wenn er sagt, er sei ein typischer Couchgamer und möchte in den Genuss von UHD BluRays kommen, dann stellt sich die Frage nicht.
        Zitat von Kinguin

        Und grade wegen den kleinen Gehäusen, es ist echt nicht einfach da vernünftige Leistung einzubauen, hab mittlerweile mehr damit zu tun. Auch wenn zB die R9 290 schon 3 Jahre auf den Buckel hat, einfach so einbauen kann ich sie deshalb nicht in sowas.
        Klar, es eignen sich wohl eher GPU's wie eine GTX970 Mini, eine R9 Nano oder sicher zukünftige Mini Versionen von Pascal für solche Kompakt PC's, Konsolen GPU's und CPU's sind meist untertaktet um die Kühlung nicht zu überfordern, sonst kommt es zu Skandalen wie das RROD der Xbox 360.
        Zitat von Kinguin

        Edit: Zu deiner Einschätzung, möglich jedoch sind mir da noch zu viele Fragezeichen - Zen, Aufbau der Konsolen, Konkurrenz durch NX/Neo, Subvention?
        Zu Nintendo NX:
        Ich denke nicht dass Nintendo leistungstechnisch eine Konkurrenz wird für Microsoft oder Sony, ich denke eher dass wir bei NX einige coole Innovationen sehen werden.
        Außerdem soll NX ja angeblich auf ARM basieren, da gibt es zwar schon viele Fortschritte in letzter Zeit, ich bezweifle dass Nintendo hier mit den x86 CPU's mithalten kann.
      • Von Kinguin
        Zitat von RavionHD
        Ok, ich stimme Dir zu, zufrieden?
        Die 20 Euro mehr werden nicht viel mehr weh tun.
        Es geht nicht ums Recht haben, grade in so einem Forum sollte man doch vernünftige Empfehlungen rausgeben und nicht an den falschen Stellen sparen. Das war mir zu einem wichtig, auch wenn wohl kein Schwein diesen Kram hier liest. Und nein 20€ mehr tun nicht weh, es lohnt sich auf jeden Fall. Mir fällt grade ein, auch wenn es nur ein Heizwell i3 ist, langfristig sollte man nicht den Boxed Kühler von Intel. Ein kleiner 20€ CPU Kühler müsste natürlich auch noch rein, hab ich vergessen.

        Zitat

        Wer fast nur klassische Sportspiele a la Fifa, Madden und co. oder Spiele wie Streetfighter oder JumpnRuns spielt der wird doch sowieso eine Konsole wählen, alleine wegen der größeren Spielelauswahl (Madden, NHL oder UFC gibt es auf dem PC noch nicht) und wegen des lokalen Splitscreens.
        Für ein Assassn's Creed braucht man nicht zwingend einen Controller, es ist zwar angenehmer, aber genauso ist es einen Shooter auf der Konsole zu spiele, mit Maus und Tastatur zwar viel besser, aber ein Controller geht auch noch. Dafür kann man mit einem PC gänzlich andere Dinge verrichten, vor Allem arbeitstechnisch.
        Schon richtig, aber ich denke trotzdem, dass man am PC auch mal andere Genres spielt und da fand ich meinen 360 Controller immer praktisch.
        Diverse Arbeiten wie Office, Mails usw erledigen doch auch heutzutage viele am Tablet, Laptop, Convertible oder sogar an der Dual Core Möhre. Und für Dinge wie Rendern braucht man wieder ganz andere Kaliber. Wer sich ein Entertainment Produkt holt, also Gaming PC oder eben Spielekonsole, wird wohl eher nicht darauf achten, ob man damit arbeiten kann oder eben nicht.
        Aber das Ganze ist sowieso sehr individuell, wie btw auch der Spielekonsum. Man kann immer in die eine oder andere Richtung argumentieren.
        Beispiel alter Schulkamerad von mir nutzt sein RenderPC als GamingPC und möchte sich nicht extra noch eine Konsole kaufen. Ein anderer Kumpel aus meinem Ing. Studium nutzt sein Surface als mobiles Gerät/zuhause als Workstation und programmiert gerne mit Java. Ansonsten hat er als Ergänzung noch eine Konsole, um abends mal abzuschalten.

        Ich finde es halt nicht wirklich korrekt, wenn man einen Desktop Tower nimmt und das mit einem 5 Liter Gehäuse wie der PS4 vergleicht. Oder dabei einfach vernachlässigt, dass Konsolen eben ein gewisses Gesamtpaket (Fertig, Internes WLAN, kompaktes Gehäuse usw) für ihre Zielgruppe bieten, welcher im Preis nun mal mit drin ist, Konsolen sind halt nicht nur Leistung. Und klar wenn man nur die reine Leistung betrachtet, sieht man das wieder anders. Aber das ist doch logisch, fällt eine Sache raus hab ich mehr Geld für was Anderes. Und auch wenn zB die R9 290 schon 3 Jahre auf den Buckel hat, einfach so einbauen kann ich sie deshalb nicht in sowas.

        Edit: Zu deiner Einschätzung, möglich jedoch sind mir da noch zu viele Fragezeichen - Zen, Aufbau der Konsole, Konkurrenz durch NX/Neo, Subvention?
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Kinguin
        Allein um kein Risiko einzugehen, sollte man die 20€ mehr investieren. Auch falls man zukünftig die Grafikkarten mal wechseln möchte, und wie ich bereits sagte. Nicht ohne Grund empfiehlt man hier und in diversen anderen Foren seit Maxwell NT mit moderner Technik.
        Ok, ich stimme Dir zu, zufrieden?
        Die 20 Euro mehr werden nicht viel mehr weh tun.

        Zitat von Kinguin

        Stimmt natürlich, DarkSouls, Assassins Creed, Fifa, Streetfighter, JumpnRuns usw spielen sich wundervoll mit M+T. Ich denke auch die meisten PC Gamer ziehen bei solchen Titeln M+T vor.
        Wer fast nur klassische Sportspiele a la Fifa, Madden und co. oder Spiele wie Streetfighter oder JumpnRuns spielt der wird doch sowieso eine Konsole wählen, alleine wegen der größeren Spielelauswahl (Madden, NHL oder UFC gibt es auf dem PC noch nicht) und wegen des lokalen Splitscreens.
        Für ein Assassn's Creed braucht man nicht zwingend einen Controller, es ist zwar angenehmer, aber genauso ist es einen Shooter auf der Konsole zu spiele, mit Maus und Tastatur zwar viel besser, aber ein Controller geht auch noch.

        Zitat von Kinguin

        Nur leider hat die Scorpio dann Dinge wie einen UHD BluerayPlayer sowie einen Wireless Controller im Preis inbegriffen, beides was deine Konfiguration nicht bietet. Das heißt also der Vergleich bleibt eben Apfel Birne, natürlich kann ich mehr Leistung verbauen, wenn ich auf diverse andere Dinge verzichte. Aber nicht jeder geht nach Leistung.
        Dafür kann man mit einem PC gänzlich andere Dinge verrichten, vor Allem arbeitstechnisch.
        Aber ich denke mal dass ein potentieller Scorpio Käufer mit aller Wahrscheinlichkeit schon eine "neue" Konsole besitzt, der kann, mit Ausnahme des UHD BluRay Player, im multimedialem Bereich doch alles was die Scorpio auch kann, oder?
        Die Xbox One S kann für 300 Euro auch UHD BluRay abspielen.
        Zitat von Kinguin

        Wir wissen neben dem Preis auch nicht, was sich CPU mit Zen tun wird , wie viel RAM dann gebraucht werden, welcher Art von Speicher zum Einsatz kommt usw usf. Ende nächsten Jahres gibt es auch wieder einen SSD Preissturz (gab vor kurzem eine Samsung 500GB SSD für 110€ und vielleicht gibt es dann auch in der Premium Konsole eine SSD wer weiß das schon. Das heißt deine gesamte Rechnung hat sowieso Hand noch Fuß
        Und leider vergisst du, dass Haswell bald raus ist. Und damit auch die Mainboards, du hast grad nur ein Günstiges rausgesucht um mindestens 40€ zu sparen. Und wenn diejenige mal auf 16GB aufrüsten möchte, dann sieht man auch ziemlich alt aus, denn DDR3 RAM kö
        Realistisch gesehen wird es eine APU bestehend aus einer niedrig getakteten kleinen Zen CPU mit GDDR5 Ram. Und GPU technisch wird es sich rein von der Leistung in etwa an einer ~RX480 orientieren.
        HBM wird es sicher nicht werden.
        SSD kann sein, aber ich denke es wird eher eine große HDD werden.
        Und preislich kann man nur raten, Microsoft hat einige Premiumprodukte auf Lager, siehe z.Bsp. das Surface Book.
        Ich halte 599 Euro nicht für unrealistisch.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1201466
Xbox One: Project Scorpio
Xbox One Scorpio: Deck 13 über Leistung und Preisvorstellung
Außer den Eckdaten 6 Teraflops und Weihnachten 2017 ist zur Xbox One Scorpio nicht viel bekannt. Der CEO von Deck 13 lässt die Gedanken in einem Interview zur Konsole kreisen, insbesondere auf die Nutzung der vorhandenen Leistung und des möglichen Preises.
http://www.pcgameshardware.de/Xbox-One-Project-Scorpio-Konsolen-264559/News/Deck-13-ueber-Leistung-und-Preisvorstellung-1201466/
13.07.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Project-Scorpio-gamezone_b2teaser_169.png
news